Beiträge von Knick Nulldreier

    Wider meiner Erwartungen, hat die Mannschaft heute für den Trainer gespielt. War doch ein Statement, dass der Torgeile nach dem Tor zum HF gerannt ist. thurk ist auch wieder lieb. ... scheinen also "nur" wir Fans zu sein, die HF loswerden wollen.

    bdefca - Du hast es doch ganz genau beschrieben. Die Frage die sich mir nur stellt - warum sollte sich die Mannschaft bei diesem Spiel vom HF-Konzept befreien um zu gewinnen, wenn die Mannschaft doch weiß, dass der Trainer bei einer Niederlage fliegt.


    Für mich ist das eher ein Test, ob die Mannschaft (und wer davon) hinter HF steht oder gegen ihn spielt. Genau dieses Spiel wird es zeigen .... ich gehe persönlich davon aus, dass die Mannschaft eher gegen den Trainer spielen wird.

    Ich frage mich die ganze Zeit, wie man HF die einzigen drei Punkte aus dem Ahlenspiel zurechnen kann. "Schuld" an den drei Punkten war doch eigentlich der depperte Torhüter der gleich am Anfang rot wollte (bestimmt von Rußlands Mafia) gekauft.


    HF & AR raus aus unserer Rosenau-Gaststätte!

    Es freut mich, dass Holzmichel immer noch an das Gute glaubt. Meine Meinung wird sich auch nach zwei Siegen in Folge (seeehr utopisch) nicht ändern. Lieber HF und AR sofort rausschmeißen ... ich habe eher Angst, dass Großfinancier Seinsch keine Lust mehr hat.

    Doch, Bayern hat auch mit der B-Elf gespielt. Mit den dafür üblichen Folgen für den Trainer ...
    Scheint kein Erfolgsrezept zu sein, die Mannschaft dadurch aus den Tritt zu bringen.


    HF&AR RAUS!!!

    Eben weil uns doch der FCA am Herzen liegt, muss man auch mal emotionaler werden. Die Aktion war super! Ist eben nicht immer alles Friede und Freude ... und Fußballfans sind keine Kunden!!!

    Ich finde, dass Sven durch die neue Konkurrenzsituation wesentlich besser hinten drin steht als noch in der letzten Saison. Mich hat er mit seiner Arbeit überzeugt. Er ist auch, um mal mit Olli Kahn zu sprechen, einer der wenigen im Team "die Eier haben".

    Finde ich auch gut. Nach dem Motto "Ohne uns ist hier nichts los. Schon gemerkt?" ... vor dem Mainzspiel hat sich die Legio davon ja noch distanziert. Ich denke aber auch nun sind die soweit ... dann kanns ja losgehen.

    Vollkommen richtig! Die fehlende Laufbereitschaft um einem Mitspieler zu helfen ist nicht vorhanden. Grundsätzlich kann man ja gegen bessere Mannschaften verlieren. Aber HF und auch AR sind in der Art und Weise der Kommunikation ihrer Entscheidungen eine glatte Sechs. Die poltern drauf los, dass es auch den letzten Fan verschreckt.


    Neben Fachwissen (was bei HF ein Oxymoron ist - *g* Deutsch-Abi) muss man sich auch verkaufen können. Wenn die Beiden das nicht lernen können, dann Gute Nacht Karriere!

    Zitat: "Bei Fußballlehrern kann man aufgrund des spezifisch tiefen Wissens durchaus von sogenannten Fachidioten sprechen." ... In der Tram sollte immer ein Holger aussteigen "Holger raus!" ... komisch :winken:

    Ich bin vor dem Spiel davon ausgegangen, dass wir 0:6 o.ä. verlieren. Nach den zuletzt unterirdischen Spielen und den Lauf von Leverkusen. Umsomehr hat mich die Defensivarbeit in der 1. Halbzeit überrascht. Ich bin wahrscheinlich der einzige, der hier lobt. Aber die Defensive fand ich gut!


    Ins Tor gehört Neuhaus, das dürfte nun auch dem letzten klar sein. Thurk kann m.M. nach verkauft werden. Nach vorne ging erst was, als C. Müller und Hain reinkamen. Fazit: Defensive war gut, den Rest kann man vergessen. Dafür jetzt einen Rausschmiss von HF zu fordern halte ich für stark übertrieben. Da sollte die Kirche im Dorf bleiben ... (um dummerweise eine eklige Parteiwerbung zu zitieren).

    Fußballpapst


    Bei deinem Herberger-Bild geht es nicht darum, wer abgebildet ist, sondern wer das Bild gemacht hat. Der hat seine Rechte nämlich geklärt. Wenn der Fotograf aber länger als 70 Jahre tot sein würde, wäre es gemeinfrei und du darfst es verwenden. So aber nicht. Außer du hast das Bild selbst gemacht und da es sich um eine Person der Zeitgschichte/des öffentlichen Lebens handelt dürftest du es auch weiterhin benutzen.