Beiträge von 07er

    Hab ich auch gesehen. Absolute Frechheit. Und dann noch 2 Min. später die extrem harte rote Karte oben drauf. Da kann ich jeden Dynamo-Fan verstehen, der dem DFB die Pest an den Hals wünscht.

    Es lässt sich aber nicht wegdiskutieren, dass z.B. bei Spiel gegen Dortmund die Wartezeit einfach inakzeptabel lang war. Wie schon weiter oben geschrieben; wir waren zur selben Zeit da wie immer. Und eben nicht erst 5 Min. vor dem Spiel.

    Die neue Regelung ist in meinen Augen ziemlich daneben.


    Wie doublep schon festgestellt hat, sind es im Stehplatzbereich viel zu wenige Kontrollstellen für viel zu viele Leute. Die Reihen daneben für die Ladies und die Sitzplätze sind dagegen meistens verwaist.


    Gegen Dortmund war es wohl deshalb besonders schlimm, weil besonders intensiv gefilzt wurde. Wir sind eine halbe Stunde angestanden, das ist komplett inakzeptabel. Normalerweise waren es in letzter Zeit max. 10 Minuten und wir sind zur selben Zeit wie immer gekommen.


    Meines Erachtens könnte man das ganze relativ einfach verbessern, indem man den Einlass für den Stehbereich einfach mal um 5-6 Reihen erweitert und diese von den anderen abzwackt.


    Ich hoffe aber inständig, dass dem Verein das bewusst ist und auch dort die Notwendigkeit erkannt wird, etwas zu ändern.


    Die Caterer werden sich auch bedankt haben am Samstag für den entgangenen Umsatz.

    Also ich stell mal die steile These in den Raum, dass wenn es ihm nur ums Geld gehen würde, er sich auch weiterhin in Berlin den Popo auf der Bank hätte plattsitzen können.

    Das Auslaufen war genauso „sportlich“ wie der Seitentausch zu Beginn des Spiels. Kann man machen - muss man aber nicht.

    Schon richtig – muss nicht sein.


    Aber dass man nach den eher suboptimalen Ergebnissen der letzten Wochen, der damit verbundenen Stimmung und dem klasse Kampf der Mannschaft nicht das Gespür dafür hat, was in diesem Moment wirklich wichtig ist, finde ich einfach kindisch, arm und dämlich. Die Mannschaft stand da unten, hatte es sich mehr als verdient, gefeiert zu werden und wäre dann fast schon in der Kabine gewesen...

    Schönes Beidpiel aber schlecht gewählt, da du bei dir eher der Präsident bist als der Manager. Betrachte es mal so, wenn dein Abteilungsleiter Design mehrmals krass daneben liegt, würdest du sls Chef auch überlegen ob du ihn irgendwann austauscht. Ich kritisiere Reuter nicht ,dass er Schmidt verpflichtet hat, sondern unter welchen Umständen. In der Baum Affäre hat er versagt, den Verein zu lenken, bei seiner Trainersuche war er getrieben durch die Presse, etwas mit Potential zu suchen. Jetzt steht er vor einem "Scherbenhaufen" den er zusammenkehren muss.

    Ach wär das schön, wenn ich nur noch Präsident sein müsste – bis dahin hab ich noch bisserl Weg vor mir... :grinsen0:


    BTT: Ich finde zum einen nicht, dass er mehrmals krass daneben gelegen hat und zum anderen auch nicht, dass er in der Causa Baum versagt hat. Ich glaube in der Summe seiner Entscheidungen hat er maßgeblichen Anteil daran, dass wir schon so lange in der Liga sind. Ich bin froh, dass er bei uns ist und hoffe, dass er es auch bleibt, sollte eine Demission Schmidts unumgänglich werden.