Beiträge von blubs84

    Mit dem Punkt kann man gut leben. Trotzdem hoffe ich, dass irgendwann mal diese Eigensinnigkeit ganz vorne abgestellt wird.

    Und Gregoritsch hat sich nicht groß verändert. Was der für einfache Bälle verliert geht auf keine Kuhhaut. Aber nunja, er hatte auch 2 ganz gute Spiele. Von daher sehe ich das mal nicht so eng. Ich bin mal gespannt was sich für eine Startelf etabliert bis zur Hälfte der Hinrunde.

    Aktuell leben wir auch sehr von der Effizienz, aber nach dem RB Spiel werden sicher auch wieder Spiele kommen, bei denen wir uns nicht nur aufs Verteidigen und Kontern beschränken können

    Kommt ja immer auf den Plan an. Bei einigen Spielern die gewechselt sind (Tommy oder dieser eine Verteidiger von Union etc.) ging ja schon nochmal mehr an Einsatzzeiten in Liga 1 als es bei uns der Fall gewesen wäre. D.h. wenn ihm der Heldt da viel mehr an Perspektive (und vielleicht Gehalt) verspricht, dann muss man dem ja auf jeden Fall nachgehen. Selbst wenn es nur dazu dient die eigene Position im aktuellen Verein zu stärken

    Ich denke, auch dass das letztes Jahr ein Gentleman Agreement war, dass er diese Saison gehen kann. Anders kann ich mir die Ablöse auch nicht erklären.

    Ich persönlich sehe zwar gar keine Vorteile darin, in der holländischen Liga zu spielen aber ich bin ja auch weder Berater noch Fußballprofi

    Ja, alles Spekulationen, wie auch von dir.


    Bleibt ja nichts anderes übrig. Wenn man nur Häppchen bekommt malt man sich ein Bild um die Sache zu verstehen.

    So oder so ist alles ziemlich makaber. Vor allem in Bezug darauf, dass sich der FCA seit Jahren schon krampfhaft versucht als anders darzustellen. Die große Familie die immer zusammenhält und das ganze blabla.

    Ich glaube eher, das ist das Bild das wir gerne hätten

    Weil es bezüglich der Rückerstattung völlig unerheblich ist ob die Saison abgebrochen oder mit Geisterspielen fortgesetzt wird.

    Eine frühere Rückerstattung war von Seiten des FCA einfach nicht gewollt, aus welchen Gründen auch immer.

    "Weil es bezüglich der Rückerstattung völlig unerheblich ist ob die Saison abgebrochen oder mit Geisterspielen fortgesetzt wird."


    Und das weißt du woher??????????? Klär uns doch mal auf wie die rechtliche Lage so ist. Auf welcher Argumentation, auf welcher Grundlage oder Präzedenz behauptest du immer und immer wieder, dass es keine Rolle für die Rückerstattung spielt, ob die Saison vorzeitig abgebrochen oder zu einem späteren Zeitpunkt weitergespielt wird???


    Na komm, CäsarOctavian vielleicht kannst du ja zur Seite springen.

    Hinkel, zum 5.Mal.
    Die Situation ist nicht so eindeutig wenn GAR KEINE Spiele gespielt worden wären. Die Grundlage wäre dann eine komplett andere. Ich kenne die AGBs nicht auswendig, aber wenn man eine Saisonkarte hat, gilt diese ja per se für die Saison. Wenn die Saison abgebrochen worden wäre, glaube ich nicht, dass man für nicht ausgetragene Spiele Geld bekommen hätte. Dazu gab es Mitte März tatsächlich auch noch Optionen, dass die Saison zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt wird. Das hätte auch für September sein können und die nächste Saison dann komprimiert oder etwas später. Das war alles noch nicht geklärt und wurde im Mai final entschieden. Du kannst doch nicht immer einfach plump das dämliche, falsche Argument wiederholen.

    Hinkel stell dich halt nicht blöd. Du kommst dauernd mit dem gleichen Argument. Ich habe doch in mehreren posts aufgezeigt warum das so gar nicht möglich war. Das einzige was man im März wusste war, dass die Bundesliga ausgesetzt wird. Wir reden hier nicht von Wahrscheinlichkeiten oder Stammtischparolen.

    Wenn du bei der Stadtwerke bist, ist der Vorgang auch komplett abgeschlossen bevor du die Gutschrift bekommst.

    Wenn man bei deinem Vergleich bleibt, müsstest du von der Stadtwerke erwarten, dass sie dir im April schon ne Gutschrift gibt, weil du über den Winter 3 Monate verreist warst und kaum Strom verbraucht hast.
    das ist genau das gleiche Prinzip. Vielleicht checkst du es ja jetzt

    Wie gesagt, der Weg zur Rückerstattung ist nicht komplizierter als bei Online Händler. Und immer dieses Argument mit den alten Leuten.... wieviele alte senile Leute sollen das denn sein, die ihr Abo nicht selber betreuen und nicht mit dem Internet klarkommen?

    Du kannst ja auch nicht die ganzen Abschnitte davor ignorieren. Wann hätten sie denn vorher handeln sollen. Die wussten ja nichtmal wieviele Spiele noch stattfinden.


    "Und die Kommunikation auf diesem Weg hätte ruhig auch ein bischen besser sein können. Lange Zeit wusste man überhaupt nicht, wie und wo man sein Geld zurückbekommen kann."


    Macht euch nicht lächerlich.... Das ist ein Auszug aus der Mail vom 12. März unmittelbar nach der Ansage bzgl. der Spielpause:


    "Das weitere Vorgehen für Dich als Public-Dauerkarteninhaber:

    Da wir aktuell noch nicht absehen können, wie es nach dem genannten Zeitraum weitergeht, wird der FCA den Ausfall für Dauerkarten und Parkscheine anteilig je nach Anzahl möglicher Heimspiele ohne Zuschauer nach Saisonende kompensieren. Genaue Informationen dazu folgen separat an alle Dauerkarteninhaber am Ende der aktuellen Saison, wenn die Anzahl der Spiele klar ist."


    Was daran hättest du jetzt mit dem Informationsstand von damals besser gelöst?

    Dass ob und in welcher Form die Bundesliga fortgesetzt wird, wurde um den 06.05 entschieden. Du hattest volle Transparenz wie der Prozess ist ab diesem Punkt abläuft. Auch dass der genaue Ablauf der Rückerstattung nach Ende der Saison bekanntgegeben wird. Danach gab es eine Periode in der jeder seinen ausstehenden Betrag spenden konnte. Danach wurde unmittelbar nach dem letzten Spieltag (1 Woche) der Prozess zur Rückerstattung bekanntgegeben und mit einer Frist versehen. Bei jedem popligen Onlinehändler musst du entweder zur Post latschen oder einen Rücksendeschein selber drucken. Was ist daran jetzt so "umständlich" diesen Antrag auszufüllen????

    Außerdem wusste keiner ob, selbst ohne Zuschauer, die Saison zu Ende gespielt wird. Ich denke nämlich, dass die Grundlage der Rückerstattung nicht 100% klar gewesen wäre, wenn gar kein Fussball gespielt worden wäre.


    Außerdem ist diese Krise ein Novum für alle. Warum gehst du denn automatisch davon aus, dass ALLE Nachteile auf Seiten des Clubs sein sollten? Im Endeffekt kriegst du dein Geld ja wieder. Das Einzige, obwohl ich das wie oben erklärt gar nicht mal 100% so sehe, ist, dass der FCA wie jedes Unternehmen in dieser Phase, versucht hat, möglichst viel cash bei sich zu behalten. Und das ist bei den Ausfällen in 6-7 stelliger Höhe pro Spiel auch ein wenig nachvollziehbar.

    Was genau findest du jetzt daran unseriös? Die Frist wurde transparent für alle genannt und dass man das alles auf einen Schlag erledigt und nicht täglich 100 Überweisungen ausführt ist doch verständlich oder? Oder kannst du mir zeigen wo dir irgendjemand vom Verein was anderes zugesagt hätte? Musst halt richtig lesen, dann ist das auch verständlich

    Naja, hat definitiv keine Argumente um irgendwelche Verhandlungen einzugehen. Solche 6er gibt es wie Sand am
    Meer. Menschlich wäre es aber ein Verlust!

    Den Torwarttrainer bei Neuverpflichtungen einzubeziehen ist genauso normal wie den Trainer bei Neuverpflichtungen einzubeziehen