Beiträge von blubs84

    Werder Bremen ist nicht "der Markt".

    Du bist wirklich der Geisterfahrer der sich über alle anderen wundert die in die andere Richtung fahren. Was du für nen Schmarrn redest geht auf keine Kuhhaut... Wir kann man nur so an der Realität vorbei kommentieren???? Meinst du dir verkaufenden und kaufenden Vereine interessiert es irgendeinen scheissdreck was für ein imaginärer Wert auf dieser Seite steht?? Wenn kein Verein der Welt bereit ist mehr für den Spieler zu bezahlen, kann man ihn entweder behalten oder verkaufen. Das ist dann der Marktpreis. Ist das wirklich nicht einfach genug erklärt für dich???

    Der FCA ist keine Sparkasse für die Gesellschafter. Natürlich sollte man keine dummen Dinge tun (ähnlich wie Frankfurt), aber ohne ein gewisses Investitionsrisikogeht es im Profifußball nicht.

    Klar geht es, mittlerweile schon 8 Jahre lang. Wir hatten dieses Jahr den besten Kader und man hat gesehen wie labil so ein Konstrukt ist, wenn es innerhalb des kompletten Teams halt nicht stimmt. Das Problem hast du genauso, wenn man teure Spieler verpflichtet. Dazu kommt, dass man sich halt, weil man einfach mit 85% der Mannschaften finanziell nicht mithalten kann (Gehaltsgefüge), eine Nische bauen muss. Diese kann sein, dass man für junge Spieler attraktiv ist, weil man hier zum Zuge kommt oder für mehr oder wenige aussortierte Spieler eine Möglichkeit bietet in einem ruhigen Umfeld nochmal durchzustarten in Liga 1. Oder ne Mischung aus beidem. Siehe Bobadilla, Daniel Baier, Koo, Ji, Caiuby, Rani Khedira, Traore etc.

    Wenn man 1 zu 1 im Wettbewerb um einen Spieler steht, dann haben halt die meisten Vereine, auch Hertha, mehr Möglichkeiten und mehr zu bieten (auf dem Papier).

    Da kann man nicht einfach sagen "Wir gehen jetzt mehr Risiko" und nehmen Geld in die Hand und der Rest erledigt sich dann von selbst.

    Warum will man Kobel unbedingt verpflichten. Wir haben drei TW´s unter Vertrag und dann will man unbedingt einen kleinen Bengel ins Tor stellen, der genauso schlecht war wie Giefer und schlechter war als Luthe ? Ich versteh da den SR überhaupt nicht.

    Weil der 21 (oder so) ist und Entwicklungspotenzial hat. Er hatte zwar ein paar Fehler aber auch einige Spiele in denen er uns im Spiel gehalten hat, z.B. Hannover. Giefer ist zu riskant denke ich und Luthe wird nicht mehr besser. Wenn Mile der Meinung ist, dass man mit Kobel weitermachen kann, dann wird das schon passen.

    Ich finde es erbärmlich, wenn man sich hier jetzt über den verschossenen Elfmeter von ihm hämisch freut.


    Er hatte immerhin Eier zum Schießen, aber keinen Mut und hat vermeintlich "sicherheitshalber" flach in die Mitte gezielt. Der teuerste Torwart der Welt hat die Lunte gerochen. Das war für beide riskant, allerdings auch halbwegs naheliegend, weil "Hinti" 120+ Minuten in den steifen Knochen hatte und kein Filigrano-Typ ist, der nach dem Motto "Ich setzt den jetzt mal im Halbfinale locker ne Rasierklinge neben den Pfosten" schießen würde.


    Wie man jetzt hier darüber herziehen kann, ohne die bockstarke Leistung davor (ohne die es das Elfmeterschießen nie gegeben hätte) zu würdigen, ist leider traurig. :-(

    Ja, genauso wie man sich darüber freut gegen eine andere Mannschaft zu gewinnen oder genauso wie man sich freut, dass Hertha gegen VFB Stuttgart gewonnen hat. Könnte man ja auch sagen wie erbärmlich das ist, dass man sich am Misserfolg der Anderen ergötzt...


    Wir reden hier über Fußball, nicht um Gesundheit oder ein Unglück. Ich habe in keinster Weise seine Leistung schlechtgeredet, die war nämlich in beiden spielen herausragend, oder ihm was böses gewünscht. Ein verschossener Elfmeter gehört dazu und wie gesagt, tut mir das für den Hinteregger nicht leid. Genauso wie es ihm egal war wie er die Mannschaft hier zurücklässt. Du darfst gerne eine andere Meinung haben.

    Bevor das Elferschießen angefangen hat dachte ich mir "jetzt wird es mal zeit für das Karma". Dass es dann wirklich so kommt, war einen kurzen Moment lang schön, andrerseits kann man ihm auch nicht wirklich einen Vorwurf machen. Bei 99,8% der Elfer springt der Torwart zur Seite. Und Frankfurt hätte es auch verdient gehabt. Aber wenn es schon so kommen sollte, dass sie nicht weiterkommen, dann darf ruhig der Hinti Schuld daran sein

    Schade dass er geht, er hat in einer wichtigen Phase nochmal alles gegeben und uns weitergebracht. Vor allem die 3 Punkte gegen Dortmund. Aber wenn man Ersatz bekommt für Caiuby und nachdem Richter jetzt so geglänzt hat, kann man den Wechsel schon verstehen. Von beiden Seiten. Ich glaube nicht, dass man da irgendwas versäumt hat von Seiten des FCA

    Hat ja nichtmal was mit Empathie zu tun, sondern der berühmten Intellenz. Oder er hat halt nicht nachgedacht.

    Die Mannschaft hat sich bei den Fans bedankt, was das mit "sich von den Fans feiern lassen" zu tun hat, müsste er halt mal erklären. Das Publikum war angesichts des Spiels wirklich top, von daher finde ich das sogar sehr anständig und, dem Leistungssport entsprechend, auch sehr diszipliniert.

    Trollomos

    Es ist einfach nur mehr als lächerlich sone Diskussion anzufangen bei 3 Spielen, 10:5 Toren und 6 Punkten. Wenn jemand den Schmidt verteidigt, wenn dieser in 45 Spielen 42 Punkte holt, dann kannst du solche Vergleiche anstellen. Ansonsten ist das was hier von manchen betrieben wird einfach nur eklig. Als ob man darauf gewartet hätte, dass die Mannschaft unter Schmidt zum ersten Mal stolpert. Als ob unter Baum irgendjemand gemeckert hätte, wenn man gegen so eine Mannschaft verliert...

    Kirsche du kannst nicht einfach ausblenden dass der Gegner in dieser Gleichung auch ne Rolle spielt. Gerade in Halbzeit sind alle gerannt und haben gekämpft. Als ob das ein Garantie für Erfolg wäre..

    und dieses dumme Argument dass wir unter Baum gegen Dortmund und Bayern nicht untergegangen sind... dafür halt gegen Bremen, Freiburg, Hoffenheim, Düsseldorf, Nürnberg...

    Also ich ärgere mich auch überhaupt nicht. Bis zum 1:0 hat das super ausgesehen. Wir haben die halt durch nen blöden Ballverlust zum 1:1 selber ins Spiel gebracht. Aber alleine schon die Ball An- und Mitnahme von Volland war ein Traum.

    Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal so einen Überlegenen Gegner in unserem Stadion gesehen habe. Die haben sich aus jeder Pressing Situation befreit, egal wie brenzlig sie war. Und egal ob man hoch gepresst hat oder hinter drin stand, unsere Spieler sind nie in die Zweikämpfe gekommen. Gerade in Halbzeit 1 sind Hahn und co extrem viel angelaufen aber die Leverkusener waren gestern einfach viel viel zu abgezockt. Das ist auch einfach kaum zu verteidigen gewesen gestern. Weiß nicht wem man da groß einen Vorwurf machen soll.

    Ansonsten darf Gregoritsch gern mal eine Pause bekommen, der ist leider seit sehr vielen Wochen nicht in Normalform.


    "Ihm fehlte die Spritzigkeit und auch die Geschwindigkeit.

    Jeder Verteidiger konnte ihn mühelos einholen und im Zweikampf erschreckend leicht vom Ball trennen"


    Der Fin war noch nie ein Spieler, den man ab der Mittellinie ins Laufduell mit nem Buli IV schicken konnte. Und dass ein einzelner Stoßstürmer leicht vom Ball zu trennen ist mit meistens 2 IV um ihn rum ist auch normal. Wichtig ist es in die Positionen zu kommen in denen man entweder direkt oder nach 1-2 Kontakten abschließen kann. Und das ist das was ihn ausmacht.

    Also niemand auf der Welt mit den Möglichkeiten des FCA würde und sollte einen 10+ Stürmer verkaufen. Wenn er spielt spielt er gut - wenn er ausfällt ist es die perfekte Chance für einen weiteren Stürmer sich zu zeigen. Cordova konnte das bisher maximal in Ansätzen. Warum sollte der FCA das Risiko eingehen mit nem neuen Stürmer und gleichzeitig eine solide Option abgeben? Das was gefordert wird, unzwar dass man sich relativ sicher ist die Anzahl an Toren zu ersetzen, wird es sehr schwer zu unseren Möglichkeiten geben.

    Deswegen kein Geld da für bessere Spieler? Hätte man von Anfang richtig gebaut, hätte man jetzt mehr Geld für die Beine statt Steine... Hat man damals dann nicht richtig geplant?

    Es ist Geld da, wird aber halt vorrangig in Steine investiert. Deine Aussage ist so ein richtig typischer Augsburger Satz, ehrlich :kopfwand::facepalm: Wie kann man denn an dieser Sache etwas schlechtes rauslesen?