Beiträge von blubs84

    Wenn man als junger Mensch keine Fehler machen darf, wann denn dann? Alles Gute auf dem Weg.

    Das ist aber nunmal Profifussball. Hinter ihm warten zig andere Spieler die halt weniger oder keine Fehler machen. Das ganz im Dunstkreis von Hinti damals war ja schon daneben. Aber falls es wirklich so sein sollte, dass Weinzierl und Co. ihm jetzt eine Chance gegeben haben und er wollte diese nicht ergreifen, dann ist sein Wert für uns ja schon gegen null und da muss man dann auch nicht mehr viel Energie reinstecken. Einerseits will ihm sicher keinen Steine in den Weg legen, andererseits wäre er nun der zweite Spieler bei uns der sich rausekelt. Das kann man eigentlich nicht durchgehen lassen. Ich persönlich würde den bei fehlendem Angebot über 8 Mio. einfach weiter in Liga 2 oder Ausland verleihen.

    Altintop hat auch sicher genug Vorlagen. Aber die Torvorlage ist seltenst das was man "Spielgestaltung nennt". Der Ball in die Schnittstelle oder nach Außen der dann in die Mitte gelegt wird oder der Doppelpass sind perfekte Beispiele für den vorletzten Pass. Schau mal nach Highlight-Videos von Sahin in der ersten BVB Meister Saison. Der hat das in dem Jahr quasi in Perfektion gespielt.

    Hast vollkommem recht! Und auch ich hätte gerne eine Weiterentwicklung, vor allem was Spielsystem und Kader angeht.

    Aber mein zweiter Gedanke ist halt immer, dass die Bundesliga ja nicht schlechter wird und die Tatsache, dass wir da immer noch sind ist auch eine Entwicklung an sich. Wir sind gehaltstechnisch und von den Mitteln ansich immer noch unter den letzten 5 der Liga, d.h. wir sind immer noch davon abhängig wie sehr Neuverpflichtungen einschlagen oder Leistungsträger ihre Form erhalten oder ihr Können ausspielen. Bei Vereinen wie uns kompensiert halt schwerlich die Mannschaft 2 Torjäger die sonst 10 Tore pro Saison machen oder wenn IV wegfallen oder Stützen der Mannschaft aufhören. Dass ein Strobl nicht einschlägt, ein Richter neben sich steht oder wie letztes Jahr, man die halbe Saison ein massives Torwartproblem hat, kann man mit unserem Kader halt schlecht abfangen.

    Wer sind wir, dass wir als "Fans" einfach mal voraussetzen, dass wir automatisch Jahr für Jahr bessere Arbeit leisten müssen und anhand unserer Mittel überperformen verglichen mit Mainz, Freiburg, Bremen, Köln etc. ? Stuttgart hat glaube ich alleine dieses Jahr die halbe Mannschaft getauscht.

    Da steckt harte Arbeit dahinter und viele richtige Entscheidungen, wenn man das schafft. Kommentare auf Facebook kann man sich schon gar nicht mehr antun, weil da jeder nur gegen Reuter und Herrlich wettert. Bei Herrlich verstehe ich es noch, aber bei Reuter halt einfach gar nicht.

    Und wer von uns weiß denn, ob wir mit dieser Mannschaft einen anderen, aber gleich "erfolgreichen" Fussball spielen könnten? Beispiele gibt es aus der Vergangenheit genug. Paderborn, Darmstadt, Stuttgart und dieses Jahr vielleicht Bielefeld. Nach jedem Spiel zu sagen "wir haben mutig gespielt" bringt einen ja auch nicht weiter.

    Ich sehe es aber wie Paule und hoffe dass ein paar positive Spiele wieder ein wenig Lockerheit reinbringen und der Fussball den wir spielen ein wenig ansehnlicher wird. Im Endeffekt wussten wir doch alle, dass die ersten 5 Spiele scheisse werden wenn alles normal läuft

    Dass Reuter und Herrlich nicht freiwillig auf ihre Jobs verzichten, ist ja einleuchtend.

    Der eigentliche Schwachpunkt ist der Präsident, den das Gegurke wohl nicht alarmiert.

    Was ist eigentlich bei dir falsch? 10 Jahre Bundesliga und du laberst hier dauern gegen den Reuter. Wenn man immer vorher wissen würde wie es läuft, wären alle in der Bundesliga. Vor allem Hannover und HSV und 1860 und Lautern

    Wenn du das Patentrezept hast, bewirb dich beim FCA oder bei oben genannten Vereinen. Falls nicht, hör bitte auf uns alle zu nerven mit dem ständigen Gemotze ohne irgendeine Substanz. Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun

    Für den Klassenerhalt wird's schon reichen. Und die Minimalisten werden dies wieder feiern wie die Meisterschaft. Weil für uns geht's ja nur immer darum, Platz 15 zu sichern. Für mich ist das Ziel damit aber verfehlt. Man hat das Ziel ausgegeben dieses Jahr souverän den Klassenerhalt zu sichern, am besten auf einem einstelligen Tabellenplatz. Trainerwechsel wird dieses Jahr nichts mehr bringen. Aber nach geschafftem Klassenerhalt (hoffentlich) muss man wirklich mal anfangen im Sommer zu analysieren was bei uns die gewünschte Weiterentwicklung im Club bremst. Sind's einzelne Spieler die nicht ganz mitziehen? Reicht die Qualität nicht (was meiner Meinung nach nicht stimmt, wir haben doch gute Kicker, bis auf einen Spielmacher, der im Sommer hoffentlich auf der Agenda steht)? Fragen über Fragen. Vielleicht läuft das spielerische in der neuen Saison ja überraschend und der HH braucht einfach noch Zeit um das in die Mannschaft einzuschleifen.

    Keine Ahnung wie ihr Jahr für Jahr drauf kommt, dass man hier so mir nichts dir nichts einen einstelligen Tabellenplatz erreicht. Dafür muss immernoch alles zusammenpassen.

    https://www.zeit.de/sport/2020…3A%2F%2Fwww.google.com%2F


    schau dir mal diese Tabelle an und erklär mir nochmal warum man "das Ziel damit aber verfehlt" wenn man nicht unter den ersten 10 landet. Alleine die Stuttgarter Mannschaft kostet doppelt so viel, der VFL Kader 3,5-mal so viel

    Das zweite Gegentor geht gar nicht.. Strobl geht nicht mit, Oxford muss rausrücken weil der den Pass zu Strobls Spieler vermutet. Und Caliguiri lässt seinen Mann laufen und orientiert sich nach vorne, warum auch immer.. Was der Jeff danach macht check ich gar nicht, der entscheidet sich erst am 5er überhaupt mal draufzugehen. Das war leider richtig schlecht, vor allem vom Cali und Strobl. Und dann auch der Knackpunkt im Spiel

    Ja ein bisschen Transferleistung könnte man schon erwarten. In dieser Szene war das so! Aber generell ist es subjektiv, wie der VAR die Sache auslegt. Wenn der VAR hier für sich entschieden hätte, dass es keine klare Fehlentscheidung ist, dann hätte der Schiri niemals eine Nachricht dazu bekommen. Hat doch hier keiner geschrieben, dass die Entscheidung der VAR gefällt hätte in unserem Fall.

    Es ist geregelt unter welchen Kriterien er eingreifen darf. Es ist nicht geregelt wann er eingreifen MUSS.

    Hat man doch gegen Frankfurt und Stuttgart eindrucksvoll erlebt

    Einfach ärgerlich für Finn. Ich hätte auch ihn schießen lassen, allen anderen geht da doch sogar noch mehr die Düse. Aber jetzt nachdem es jemand geschrieben hat wäre Cali sicher auch ne gute Wahl gewesen. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer. Leider ist Richter komplett außer Form. Ich frag mich ehrlich wie man immer die falsche Entscheidung treffen kann. Einmal schiesst er aus 35m gegen Neuer, beim anderen Mal spielt er nen Ball ins aus den ein D-Jugend Spieler über den Gegner bekommt