Beiträge von Exorzischt

    Ob das den moralischen Instanzen rund um Zerberus und Mondl ausreicht? Schließlich hat er nicht persönlich Abbitte geleistet.


    Für mich ist das Thema, welches nie eines war, mit dem Interview durch. Aus meiner Sicht hätte man sich zu den ganzen internen Themen überhaupt nicht äußern müssen, aber für manche gibt es nichts Wichtigeres im Leben.


    Als Kompromiss könnte man Caiuby aufgrund seiner Unpünktlichkeit den deutschen Spitznamen Kai-Uwe aberkennen.

    Ich muss gerade immer schauen ob ich nicht versehentlich im Bayern, Stuttgart, Schalke oder Leverkusen Forum gelandet bin

    ... oder wie auf Gut Aiderbichl, wenn man sogar als gesperrter User sein Unwesen treiben darf.


    Langsam habe ich die Niederlage auch verkraftet. Da erarbeitet man sich insgesamt 22 Torchancen, schießt den Ball kurz vor dem Gegentor an den Pfosten und schafft es dann nicht den Gegenangriff zu unterbinden. Zur Not muss man eben mal Ball und Gegner weggrätschen und eine Verwarnung riskieren. Zu Hause und auch auswärts erwarte ich mir ein wenig mehr Härte. Der Gegner muss (wieder) merken, dass es nichts zu holen gibt.

    Auch JG6 hat mir nicht immer zu 100% gefallen, für die Ansprüche, die er sich und der Mannschaft vorgibt. Der ein oder andere Pass landete unverständlicherweise und ohne Not beim Gegner.


    Die nächste Partie wird wesentlich schwieriger. Gegen eine rundum erneuerte Eintracht, die mit ordentlich Rückenwind in unsere Arena auf dem Kartoffelacker kommt, bin ich schon mit einem Punkt zufrieden..

    Hoffentlich darf dann Gregerl wieder von Beginn ran, seine Leistung war äußerst schwach.

    Scheint in Augsburg angekommen sein, mittlerweile nicht mehr wegzudenken als rechter Verteidiger. Egal ob er spielt oder Framberger, auf rechts hinten habe ich die wenigsten Sorgen.


    Auch der Freistoß heute war aller erste Sahne und erinnerte an Freiburger Zeiten.

    Heute wurde in Supporter News ausschließlich über wesentlich wichtigeres geschrieben und zwar nur über Peter Birks.


    Woher weißt du denn, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder der Verfasser der Supporter News handelt?


    Die Legio entschuldigt sich ja auch nicht, wenn irgendein (zum Glück) unbekannter Trottel seinen vollen Bierbecher im Block entsorgt.

    Lass den Kack mit dem IS. Vollidiot das ist echt geschmacklos. Trottel.

    Lese dir bitte die Forengeln durch:

    Forenregeln - Erst lesen dann posten

    Insbesondere der fünfte Punkt von Regel Nummer 9 könnte dich interessieren.


    Auch wenn diese durch schachspielende Ex-Schiedsrichter, die ihre Sperrung durch einen Zweitaccount umgehen, ignoriert werden, sollten sich wenigstens neue User daran halten. Die von mir beschriebene Person beleidigt andere FCA-Fans wenigstens nicht direkt.


    Wahnsinn, so erhaben habe ich mich zuletzt nach einem gewonnen fairen Faustkampf in der 8. Klasse gefühlt.

    Ein schmerzhafter Verlust für die FCA-Familie. Er stand wie kaum ein anderer für den FCA und ohne ihn würden wir immer noch in der Bayernliga rumgurken.


    Menschlich schmerzt sein viel zu frühes Ableben noch mehr. Mir wird seine launige, jedoch herzliche Art sehr fehlen und mir graut es schon jetzt vor der ersten JHV, die nicht von ihm eröffnet wird.


    Danke für alles!

    Ruhe in Frieden, Peter.

    Ich habe den Rauch in der Straßenbahn nicht gerechtfertigt. Vielleicht war das auch zu viel, hier noch einmal in Kurzform:


    - Rauch zieht in Straßenbahn: unschön

    - Aufwand um den Übeltäter zu finden: sehr groß

    - warten auf (verhaftete) Freunde, keine Lust die Stimmung zu koordinieren: nachvollziehbar


    Bei Bedarf kann ich auch noch etwas malen. Finde es immer wieder großartig wie gegen die Ultras hergezogen, man allerdings stimmungsmäßig nicht zustande bekommt.

    Wahrscheinlich sind jetzt die Ultras auch noch an den Gegentoren, am schlecht schmeckenden Bier und am eigenen Bierbauch schuld.


    Wenn jugendliches Verhalten auf Sondereinheiten trifft, die den ganzen Tag in Kasernen eingesperrt sind und am Wochenende beim Fußball von der Leine gelassen werden, bleibt es selten ruhig. Leider.


    Was soll's, es gibt Wichtigeres. Zum Beispiel den Sieg.

    Was mir zugetragen wurde (bin nicht im Land):

    Rauch vor dem Einsteigen gezündet, Rauch zog rein. Dann Polizeieinsatz.


    Unabhängig davon, was ich von der Aktion halte, kann ich es nachvollziehen, wenn man auf seine Freunde wartet und erst einmal wenig Lust hat, dass gleiche Programm wie üblich abzuspulen. Die Ultras sind schließlich auch nur Menschen, die meisten jedenfalls.

    Davon abgesehen muss man aus Polizei auch nicht aus jeder Kleinigkeit einen Staatsakt machen und dann die komplette Straßenbahn kontrollieren.


    Verpfeifen wird man ohnehin keinen und die Personalien hat die Polizei auch so schon bereits von den üblichen Verdächtigen. Da muss man sich keine Illusionen machen. Somit ist das nur reine Schikane.

    Ja, wurden deshalb "eingekesselt" um den Schuldigen zu finden.

    Deswegen Boykott und keine Zaunfahnen in der 1.HZ.

    DIE SCHWACHMATEN :cursing:

    Warum hast du nicht für Stimmung gesorgt und beleidigst stattdessen anonym fremde Menschen?

    Ich hätte jedenfalls keine Lust auf das übliche schalala, wenn sich Freunde noch polizeilichen Maßnahmen unterziehen müssen und würde erstmal abwarten wie das ausgeht.

    Dein Beitrag ist somit meiner Meinung ziemlich unterirdisch und es war völlig klar wem er dennoch gefällt.

    ... oder mal ne Woche zu spät aus dem Urlaub kommen. Mache ich auch oft. Werde im Büro eh nicht vermisst.


    Da gibt es nichts schön zu reden, Kai-Uwe gehört mit Geldstrafen (an einen guten Zweck oder an mich) so oft und hart abgestraft, bis es hilft.

    Meist vielleicht das hat die Bild erfunden?

    Es gibt in Deutschland keine Zeitung die in Sachen Sport auch nur annähernd so gut informiert ist wie die Bild.

    Das macht es nicht besser, Hinkel.


    Dieses Schmierblatt ist einfach das Allerletzte. Wenn ich mich selbst hassen würde, wäre ich wohl Stammleser. Solange ich mich nicht so fühle, bin ich über jeden Adblocker froh, der mich am Lesen dieses geistigen Dünnschisses in einem unachtsamen Moment hindert.