Beiträge von Exorzischt

    Für ca 12 Mio und nen Karton Äppelwoi würde ich den Hinti nach Frankfurt verticken, wenn er absolut keine Lust mehr auf den FCA hat.

    Falls er sich doch an seine erst 2017 unterschriebene Vertragsverlängerung erinnert, soll er eben bleiben und den Konkurrenzkampf annehmen.

    Lustlose Profis möchte ich bei uns nicht sehen, wobei ich das ihm trotz der RedB*ll (haha, wird in der richtigen Schreibweise zensiert)-Historie dann doch nicht zutraue.

    Für mich ist das Kind in der Hinsicht schon im Brunnen. SR und MS haben beide gesagt, dass ein neuer Torwart kommt.


    Ihr Vertrauen in Giefer und Luthe ist also überschaubar. Jetzt keine neue Nr. 1 zu holen, aus welchen Gründen auch immer, wird beim ersten Patzer wieder ein großer Störfaktor.

    ich habe mich damit abgefunden, dass Aussagen im Profifußball nichts mehr wert sind.


    Je später ein neuer Torwart verpflichtet wird, umso unwahrschieinlcher ist es, dass sich die Mannschaft mit ihm einspielen kann. Gut, dann hat man eben den nächsten Torhüter auf den man sich einschießen kann, falls dieser mangels Abstimmung gegen den BVB eine Ball durchlässt.

    Die Patzer von Giefer waren letzte Saison haarsträubend. Das ist richtig.

    Dennoch glaube ich, dass wir ohne Störfaktoren (Undiszipliniertheiten) und einer komplett und konsequent nach hinten arbeitetenden Mannschaft deutlich stabiler sein können, was sich dann auch auf die Sicherheit und das Selbstvertrauen des Torwarts auswirken wird.

    Mit Finnbogason und Niederlechner haben wir vorn zwei Spieler, die 10+ Tore erzielen können, auf den Außen neue Dynamik (Vargas) dazugebekommen, Richter mit noch mehr Selbstvertrauen und auch mit Gruezo einen Spieler im Kader, der mir die letzten Jahre abgegangen ist.

    Natürlich bin ich nur ein Einzelfall, allerdings ist bei mir die Vorfreude auf den vorderen Teil der Mannschaft größer als die Sorge über die Position des Torhüters.


    Sollte der FCA tatsächlich eine neue Nummer 1 verpflichten, wird hoffentlich entweder Giefer oder Luthe der Wechsel zu einem anderen Verein ermöglicht.

    Ich persönlich würde davon absehen auf Teufel komm raus irgendeinen Torwart zu verpflichten. Nachdem offenbar weder der Basler noch der Schweizer von diesem Retortenclub aus dem schönen Leipzig zu uns kommen möchte bzw die Ablösesumme zu hoch ist, sollte man entweder Luthe oder Giefer zur Nummer 1 machen. Mit Vertrauen des Trainers und einer gut funktionierenden Hintermannschaft traue ich beiden eine solide Saison zu. Auch wenn Hitz ein andere Nummer war / ist.


    Wenn sich dann vermutlich ein paar sogenannte FCA-Fans in den asozialen Medien darüber aufregen werden, sollte das den Verantwortlichen getrost am Allerwertesten vorbeigehen.


    Die letzte Rückrunde wäre mit den beiden auch nicht schlechter gelaufen.


    Edit: Sollte sich doch noch ein Torwart finden, der eine deutliche Verbesserung darstellt, wird der FCA sicher handeln... Ich wüsste gerade keinen.

    Gar gequält wurden manche...


    Diese zur Schau gestellte Lässigkeit des Managers ist quälend für alle FCA-Anhänger. Während alle Bundesligisten, vor allem auch die direkte Absziegskonkurrenz, aufrüsten und neue Spieler verpflichten, hat der FCA mit dem aktuellen Kader nicht mal mehr Zweitliga-Niveau. Am 1.Juli beginnt die Vorbereitung, ich vermute, dass Reuter erst zum Ende der Transferzeit auf dem Flohmarkt zuschlagen wird. Wie immer !

    Ich kenne niemanden der Schwätzer Schnautzer und Fredi Bobic gemeinsam in einem Raum gesehen hat.

    Ich verteidige eher selten die Redakteure unserer Qualitätszeitung, gehe jedoch stark davon aus, dass diese den Adler der SGE vom FCA-Logo unterscheiden können.


    Vielleicht war das gar nicht SGE-Hinti sondern Manuel Neuer?

    Wenn

    Wenn es an Tag X noch keine Verhandlungen gab, diese jedoch am Tag Y aufgenommen wurden, ist das durchaus möglich.


    Davon abgesehen würde ich den Transfer von vornherein ablehnen, allein schon aus Prinzip bzw keinen Cent von der Summe X abrücken.

    Werder muss aufgrund der Vertragslaufzeit zunächst mit dem FCA sprechen, bevor der Spieler kontaktiert wird.


    Mir geht das Verhalten mancher Vereine und auch von Spielern tierisch gegen den Strich.

    Bin mathematisch keine Leuchte und kann auch nur bedingt mit Geld umgehen. Was ich jedoch früh gelernt habe: mit Einnahmen, die es noch nicht gibt kalkuliert man nicht.


    Da kann ich genauso vor dem ersten Date die Hochzeit planen und darf dann die peruanischen Panflöter kostenspielig wieder abbestellen...

    Gregoritsch sieht laut Kicker bei Werder Bremen seinen nächsten Karriereschritt. Haha, nach so einer grottigen Saison scheint es ihm nicht an Selbstvertrauen zu mangeln.


    Van Drongelen (Linksfüsser) wäre klasse, dann kann man auch Hinteregger noch leichter gehen lassen.


    Fehlt noch ein neuer Torwart (Schwäbe oder Schubert oder was völlig gewagtes: Fährmann) und dann sind wir soweit ganz gut aufgestellt.

    Ich warte bis zum Ende der Saison. Wenn mir ein Trikot gefällt, dann hole ich es mir zu einem angemessenen Preis. Die bis dahin aufgerufene Summe ist nicht zu rechtfertigen.

    Die Verletzungsanfälligkeit ist doch (hier) vollkommen nachrangig.


    a) seit 15 Jahren im Verein

    b) Vertrauen an den Spieler und auch umgekehrt

    c) in Zeiten von Videobeweis, Korruption, völlig überzogenen Ablösen & Co. in denen sich der Profifußball immer weiter von der Basis entfernt, sind solche Verlängerungen Balsam für die Seele eines geschundenen Fußballromantikers

    d) sportliche Aspekte; der FCA ist kein Gut Aiderbichl


    Wenn jetzt sich Richter noch selbst für mindestens 1-2 Jahre als "unverkäuflich" erklärt und Reuter bei keinem Angebot schwach wird, wäre das ein weiteres Zeichen an den Verein und an die eigene Jugend.