Beiträge von Exorzischt

    ... auch heute wieder ein starkes Spiel.


    Wirkte für mich nach seiner Rückkehr zum FCA eher wie ein (glücklos kämpfender) Ergänzungsspieler. Jetzt kann er offenbar wieder an alte Zeiten anknüpfen. Freut mich.

    Auch wenn er ein paar Wackler hatte, insgesamt ein sehr starker Auftritt und mit seiner Ausstrahlung sowie Paraden ein Rückhalt des Teams.

    Mache mir nach langer Zeit keine Sorgen um diese Position. Koubek, der wohl die Vorbereitung genutzt hat, um an sich zu arbeiten, sowie Leneis haben wir auch noch.

    Fand es im Stadion erstaunlich angenehm und deutlich besser als es vielfach geunkt wurde. Natürlich fehlt viel zum Normalzustand. Ein kleiner bzw. großer Schritt war es dennoch.

    Die leere UBT ist schon ein trauriger Anblick.


    Das Spiel unserer Mannschaft war erneut insgesamt souverän. Kaltschnäuzig bei den wenigen Chancen und defensiv stabil. So darf es gern weitergehen, damit es keine Zitterpartie bis zum Ende der Spielzeit wird.

    Es war jedenfalls unterhaltsam, wie wir mit viel Kampf und Leidenschaft die junge und höchst talentierte Dortmunder Truppe zur Verzweiflung gebracht haben.

    Wenn ich viele 1er Plätze verkaufe, muss rundherum dennoch der Abstand gewährleistet sein. Dadurch sinkt die Kapazität.

    Inwieweit der FCA noch Spielraum für solche Extrawünsche hat und eventuell noch Puffer entzieht sich meiner Kenntnis.


    Vielleicht haben schlichtweg nicht mehr Fans Lust auf Spiele unter den Rahmenbedingungen? Gladbach hat ähnlich Probleme (hier werden nur Einzelsitze verkauft, völlig surreal bei einem Sport, der von Gemeinschaft lebt) und auch Union Berlin hat die Alte Försterei nicht ganz voll bekommen.


    Nachdem ich auch hier und da auf Sitzplätze ausweichen musste und es diverse unangenehme Typen gab, neben welchen man nicht dauerhaft sitzen möchte, kann ich das zwar zu einem gewissen Teil nachvollziehen, dennoch sollte die Freude überwiegen, endlich wieder ein Spiel des FCA im Stadion zu sehen.

    Der Großteil der Sitznachbarn war in Ordnung und im besten Fall (wenn es ein typischer Augschburger ist), hält derjenige auch 90 Minuten die Klappe und man stellt seine Existenz erst beim Torjubel fest.


    Wenn es eine hohe Nachfrage nach solchen Einzelplätzen gibt, wird der FCA das sicher prüfen und vielleicht auch ermöglichen. Mir würde es nicht einmal im Traum einfallen, allein ins Stadion zu gehen oder einzeln sitzen zu müssen. Da kann ich mir das gleich sparen.

    Stimmt. Winter wird eher die Zeit fürs Zweitrad bzw. fürs Straßenbahn fahren. Muss meine gesundheitliches Schicksal ja nicht unnötig herausfordern. Das Abo war schließlich ein halbes Jahr für die Katz und muss dann im Winter wieder reingefahren werden.


    Muss jedoch sagen, dass die Reifen schon ziemlich Spaß machen und erstaunlich viel Grip haben.

    Vielleicht hole ich mir für den Winter auch so eine Rolle (?) für die Wohnung, um eine gewissen Grundausdauer beizubehalten.

    Das macht jedoch vermutlich ähnlich viel Spaß wie Geisterspiele im Fernsehen anzuschauen...

    Man könnte natürlich noch einen Block für Misanthropen einrichten (jeweils 1 Sitzplatz) und die Mindereinnahmen auf diesen Ticketpreis umlegen. Für ein Einzelzimmer zahlt man schließlich auch mehr.


    Der FCA freut sich sicher über Feedback jeglicher Art und Verbesserungsvorschläge.


    Wie macht ihr das bei einer Vollauslastung? :o

    Wenn ich absolut keinen Fremden neben mir sitzen haben möchte, kaufe ich einfach zwei Tickets und lasse eines davon verfallen. Bei 30€ ist man auf der Gegengerade immer noch günstiger dran als sonst.

    Hab jetzt nicht darauf geachtet, fände es aber komisch wenn man bei 20% Auslastung so plant das es Plätze mit Sichtbehinderung gibt

    Wenn allein schon 7.000 (?) Stehplätze wegfallen sowie der gesperrten Gästeblock sowie die Abstandsregelungen eingehalten werden müssen, sollte das hinkommen.


    Offenbar wurden Sitze auch komplett entfernt, wenn ich die PK Richtung in Erinnerung habe. Erfahrungsgemäß ist die Sichtbehinderung bei uns minimal. Da müsste man in Freiburg den kompletten Gästeblock und auch in Köln 1/3 des Gästeblocks als sichtbehindert verkaufen, weil man einen Teil des Spielfeldes nicht sieht.

    Ist zwar für dich persönlich schade, jedoch ist im Fernsehen oder im Re-Live bekanntermaßen die Sicht noch besser, als wenn jemand vor dir ständig aufsteht und alkoholfreies Bier oder eine lauwarme Wurst holt.


    Ich freue mich jedenfalls aufs Spiel und auf meinen (vorübergehenden) Platz im Familienblock und finde das Vorgehen (Gruppentickets, günstiger Preis) sehr gut und dass man es (vor allem in Augsburg) nicht jedem recht machen kann, war auch klar.

    Sagt dir deine App auch dass die 30 Höhenmeter sich auf gut 150m Strecke konzentrieren? ;)

    Ist kurz, aber absolut brachial.

    Habe mir heute die Steigung zwischen Birkach und Kimmach im Rahmen einer Sommerabschlussrunde (58km, 2:21h, Haunstetten - Straßberg - Mickhausen - Birkach - Kimmach - Großaitingen - Haunstetten) gegeben und ja, durchaus brachial. Vor allem mit meinen 2x 8 Gängen nur in Kurven zu meistern.


    Wenn es den goldenen Herbst gibt, wage ich mich noch an den Prügelberg und lege mir für den Winter eventuell noch Reifen mit Profil zu. Habe aktuell eher Slicks. Zwar gut zum Rollen, für nasse Strecken bei meinen Talent eher kritisch.

    Wie kommst du auf "zu dritt nur im Familienblock"? ;)

    Die 4er Pakete gibt laut Grafik von B bis J.


    L-Blocker: wenn ich mich richtig erinnere reicht der Name aus, würde sicherheitshalber noch die Adresse, Geburtsdatum, Kundennummer der DK und Telefonnummer besorgen.


    Am Einlass findet kein Abgleich von Personalausweis und Ticket ab. Ich hoffe, dass hier niemand den Vertrauensvorschuss ausnutzt.

    Danke RRipley für die Zusammenfassung.


    2er bzw. 4er-Tickets und ein sehr fairer Preis sind für mich eine Option, die ich (wenn ich heute Karten für Freunde und mich bekomme) gerne wahrnehmen möchte.

    Ich habe während der Corona-Zeit bereits Fußballspiele mit weit mehr Restriktionen gesehen und bin deshalb gewillt, der Sache eine Chance zu geben. Dass es nicht vergleichbar mit einer Vollbesetzung ist und die lautstarke Unterstützung fehlen wird, sollte jedem klar sein.

    Ich rechne schon mit sozialverträglichen Preisen für alle.

    Wenn die Vereine schon mehrheitlich Stehplätze verbietet haben, sollten sie derjenigen, die sich den teuren Sitzplatz sonst nicht leisten können bzw wollen nicht komplett ausschließen.