Beiträge von Exorzischt

    EDIT: Exorzischt ist bestimmt für die intensive Kameraüberwachung, wenn man damit Bierbecherwerfer einfangen kann.

    Da gibt es andere Wege.


    Wenn man erst wieder Zuschauer ins Stadion lassen möchte, wenn die Pandemie vorbei ist, dann ist es 2022/2023...

    Deshalb finde ich Konzepte richtig und wichtig, ob man diese letztlich als Fan annimmt oder auf Fußball verzichtet, muss jeder selbst wissen.


    Den Einlass auf Dauerkarteninhaber (= Personalisierung) zu beschränken finde ich in Ordnung. Wärmebildkameras und ähnlichen Schrott jedoch nicht.

    Eine Möglichkeit um weiterhin Stehplätze zu haben, sind die irgendwo eingelagerten Vario-Seats. Wenn man sich dann jedoch dicht zusammen stellt, hat sich das jedoch schnell erledigt. Auch sollten weiterhin Gesänge möglich sein, unrhythmisch Klatschen und die eigene Mannschaft auspfeifen stellt mich in Sachen Support nicht zufrieden.


    Die Tickets würde ich unter Dauerkarteninhabern verlosen. Wer das nicht möchte, soll sich beim FCA melden. Sobald jeder einmal dran war, hat man wieder eine Chance.


    Ich bin gespannt wie das Konzept des FCA ausschaut.

    Wer sich eine handvoll Torhüter leisten kann, weil man sich regelmäßig verscoutet, sollte sich auch zwei Torwarttrainer leisten können.

    Vielleicht einen jungen Typen, mit anderen Ansichten, der das mit Mile ein paar Jahre macht und sich Mile dann zurückzieht oder einen anderen Posten im Verein und übernimmt.


    Für mich als ausstehenden ahnungslosen sogenannter Fußballfan, schaut dass so aus, als würde man den Mechaniker rauswerfen, weil er aus einem Skoda keinen Porsche geschaffen hat.

    Habe ich behauptet, dass dies ein exklusives FCA-Thema ist? :zwinkern0:

    Kurz gefasst: ich finde beides generell scheisse, beim Gegner und erst recht bei meiner Mannschaft.


    Wenn es die FCA-Werte sind, sich an die Unsportlichkeit der Gegner anzupassen, dann habe ich offenbar andere Vorstellungen.

    Vollste Zustimmung. Entspricht nicht gerade den FCA-Werten.

    Entspricht die Fallsucht von Vargas und Niederlechner den FCA-Werten? Oder das ewige Gemeckere und Lamentieren von Baier und Lichtsteiner? Oder Pfiffe auf den Rängen, wenn es mal nicht läuft? Oder Aussagen des Präsidenten ("ich werde Mitglied bei RasenBallsport"), die nicht gehalten werden? Oder sich kampflos ergeben wie teilweise unter Schmidt? Da könnte ich ewig weitermachen...Die Werte des FCA sind nicht erst seit dem Baum-Rauswurf teilweise abhanden gekommen.


    Ja, der FCA muss ekliger spielen. Damit meine ich jedoch nicht unsportliches Verhalten, welches schon seit Jahren vorkommt. Mal eine Grätsche auspacken um ein Zeichen zu setzen, ist mir tausend mal lieber als sich wegen jeder kleinsten Berührung auf dem Rasen wund zu legen oder beim Schiedsrichter wegen einer Tatsachenentscheidung zu weinen...


    Dass Herrlich bisher eher ne unglücklich Rolle eingenommen hat und auch vor ein paar Jahren bei Gladbach ne äußerst dumme Aktion gebracht hat, ist auch mirbekannt. Glaube jedoch, dass es hier keinen gibt, der fehlerlos ist und somit die bequeme Position hat, um nach drei Monaten einen Trainerwechsel zu fördern, weil dieser nicht sympathisch ist.


    Oder anders ausgedrückt (wirklich ernst gemeint): Was sind für dich die (sich über die Jahre verselbstständigten) FCA-Werte?

    Habe das von mir erwähnte Buch "Stadionrebellen" übe die Geschichte der italienischen Ultras nun durchgelesen und bereue den Kauf nicht. Auch wenn ich durchaus Faszination für diese Subkultur habe, jedoch kein Ultra bin und auch keiner sein werde, konnte das Buch viele Hintergründe ausleuchten und holte sehr weit aus beim Thema Fankultur in Italien und beleuchte auch die Zeit vor den Ultras und die bereits damals teils rabiaten Gewalt in und ums Stadion herum.

    Auch der stete Niedergang des italianischen Fußball seit der WM 1990 wurde intensiv beleuchtet.

    Es wurden weder die negativen Aspekte ausgelassen inklusive brutaler Gewalt noch die positiven Themen boulevardesk vergessen.


    Ob es in den italienischen Stadien wieder so wie früher wird (jedoch ohne sinnlose Gewalt)? Ich fürchte nicht, auch wenn es positive Ansätze gibt.

    Ich sehe das ähnlich. Hatte ein wenig mehr erwartet, jedoch kann nicht jeder Spieler das Alter komplett mit Erfahrung ausgleichen.


    Juve, Arsenal, FCA - liest sich wie eine erfolgreiche Karriere.


    Jetzt noch ein bis zwei Jahre in der Schweiz ausklingen lassen und dann kann er die Schuhe an den Nagel hängen.

    Den letzten Absatz finde ich ziemlich daneben.


    An den letzten Spieltagen hätte ich auch nicht sehr am defensiven Mittelfeld geändert und ob man einen Oxford oder einen Baier einwechselt, spielt dann auch keine Rolle.

    Baier wird das schon richtig einordnen können und meine Verschwörung dahinter vermuten.

    Man kann nur hoffen, dass es nie wieder einen Grund gibt, in diesen Thread zu schauen, damit man so einen tollen Beitrag wie deinen lesen muss...

    Nachdem der Spieler Union wegen zu wenig Wertschätzung (Gehalt + Vertragslänge) verlassen hat, gehe nicht davon aus, dass er beim FCA für eine warme Mahlzeit am Tag spielt. 🙋🏻‍♂️


    Wenn man heute gleich ein paar Torhüter verabschiedet, sehe ich das weniger kritisch. In der aktuellen Zeit kann ich eine weitere Vergrößerung unseres Kaders nicht nachvollziehen...

    Klassische Stadionatmosphäre wird allerdings nicht aufkommen, Sprechchöre wurden von der niederländischen Regierung verboten. Die Fans sollen nach dem Willen der Behörden weder singen noch schreien, um eine Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Zumindest ist für die Vereine mit den neuen Regelungen das wirtschaftliche Horrorszenario von Geisterspielen vom Tisch.

    Dann kann man ja die Stadionatmosphäre über den PayTV-Sender im Stadion einspielen lassen. :mrgreen:

    ... dann vielleicht doch besser basisdemokratisch durch den gemeinen Pöbel auf die bisher leeren und folgelosen Phrasen hinweisen und Veränderungen anregen?

    Quelle: https://unserfussball.jetzt/

    Unterzeichnen könnt ihr (als Einzelperson oder Fanclub) hier.


    Bereits vorab haben über vorab 1.000 Fanclubs und Gruppierungen unterschrieben, darunter 42 aus Augsburg und nachweislich sind nicht alle Ultras. ;)


    Ob sich was ändert? Wir werden sehen...