Beiträge von Barbarossa

    Wird uns noch leidtun, dass er nach der vollkommen berechtigten Kritik letztes Jahr weggeekelt wurde.

    Ja, die aktuellen Ergebnisse zeigen eindeutig, das Baum die Wurzel aller Probleme war.

    Schon komisch, dass alle plötzlich wegwollen...

    So lange wir nicht regelmäßig um das internationale Geschäft mitspielen ( und bis dahin muss, fals überhaupt jemals noch viel Wasser Lech, Wertach, Singold und Brunnenbach herunterfließen) werden uns junge Spieler, die überdurschnittliche Leistungen bringen, immer verlassen wollen, um anderswo den nächsten Karriereschritt zu machen.

    Bisher haben wir das nur noch nicht so schmerzhaft merken müssen, da das Grundgerüst oft aus routinierten Spielern ohne allzugroße Karriereambitionen bestand - so abhängig vom jungen Leistungsträgern ( so sie denn noch willig sind, Leistung zu bringen ), waren wir noch nie.

    ....es gehören immer 11 dazu, aber wer heute behauptet, dass die Tore 1, 2 und 3 nicht ausschließlich auf ihn gehen, weil er nicht in der Lage war, Kullerbälle festzumachen (1 und 2) bzw. dem Gegner den Ball sogar noch schön mit der Hand vor die Füße legt, der sollte mal unter 2 Promille kommen, bevor er anfängt, anderen die Latten am Zaun abzusprechen, weil es sich zumindest so anhört.


    BTW: Tor 1 hat die linke Abwehrseite Scheiße verteidigt, dennoch ein Kullebällchen, Tor 2 verpasst er einen Kullerball, den ein Bezirksligatorwart mit der Mütze fängt, da stellt sich keine Frage nach dem woher kam die Chance, Tor 3 legt er persönlich auf, Tor 4 steht die IV scheiße und Tor 5 gerade ebenfalls wieder nach Flanke linke IV gepennt. Soviel zum Thema Teigl ist Schuld.....

    Natürlich war seine Leistung heut scheiße, aber einen neuen Spieler nach einem schlechten Spiel schon wieder vom Hof jagen zu wollen hat absolut nichts mit dem hier vielgerühmten Zusammenhalt zu tun.
    Mir scheints, als würden nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch bei vielen Fans die alten Augsburger Tugenden zunehmend in Vergessenheit geraten.

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht verstehe was Computerspiele mit Sport zu tun haben sollen - eine Mitgliederbefragung, deren Antwortmöglichkeiten nur zwischen Zustimmung und wohlwollender Gleichgültigkeit liegen, ist eine Frechheit. Das Ganze dann unter der Überschrift "deine Meinung ist uns wichtig" - schade nur dass meine Meinung nicht einmal zur Wahl steht - da kommt man sich schon ein wenig verarscht vor.

    Mann könnte jetzt natürlich - in dubio pro reo - vermuten, dass einfach nicht damit gerechnet wurde, dass es Mitglieder geben könnte, die E-"Sport" grundsätzlich ablehnen - aber nachdem diese Ablehnung schon während der Saison durch die aktive Szene deutlich kommuniziert wurde, fällt diese Entschuldigung auch flach. Die Umfrage ist einfach nur dreist und manipulativ.

    Das ist alles die Schuld des Trainers - scheinbar hat er dem Sensibelchen zwar gesagt dass er gut verteidigen soll, aber nicht dass er den 11er ins Tor schießen soll. Hütter raus!

    Der Akku war am Ende wohl doch zu leer - der breitere Kader der Dosen hat sich dann doch bemrkbar gemacht.

    Danny AdB soll sein dummes Maul halten - wenn der Goliath den Sieg über den David auf den größeren Willen zurückführt ist das mehr als eine Frechheit.

    Na, denk mal ein bisschen nach, dann wirst bestimmt draufkommen.... ich werde dazu keine Silbe öffentlich posten, weil ich es nicht beweisen kann, aber meine Meinung dazu habe ich, und die kann mir keiner nehmen.

    Es gab ja schon einige Verschwörungstheorien beim FCA - manche völlig abstrus, manche vielleicht sogar plausibel. Ein geheimer Strippenzieher, der sowohl den Manager auch den Präsidenten in der Tasche hat war bisher noch nicht dabei. Also sage bitte entweder was genau du damit meinst, oder du setzt dir einen Aluhut auf und raunst dir deine wagen Andeutungen im stillen Kämmerlein selbst vor.

    Schade, aber Baum schien gerade nach dem letzten Spiel mit seinem Latein am Ende zu sein - und gerade einem Lehrer steht das nicht gut zu Gesicht ;)
    Woran es gelegen hat, ob die vielen Widrigkeiten dieser Saison einfach zu viel für ihn waren, ober er sich am Ende zu sehr in taktischen Details verheddert hat und den Blick auf das große Ganze verloren oder einfach keinen Draht mehr zu den Spielern gefunden hat ist letztendlich auch egal - jetzt gilt es nur noch die Saison mit zwei blauen Augen zu überstehen.
    Danke Manuel, und mach´s gut!

    "Schon nach sieben Minuten hätte Marcel Sabitzer für einen Schlag mit dem Ellenbogen die rote Karte sehen können, aber er sah nicht mal Gelb.
    Als der traurige Augsburger Trainer Manuel Baum dies in der Pressekonferenz anmerkte, schüttelte Rangnick allerdings nur voller Unverständnis mit dem Kopf."

    https://www.sueddeutsche.de/sp…intzlaff-reuter-1.4394548


    Diagnostiziere: Parallelwelt!

    Parallelwelt?
    Das ist das radikalkapitalistische Prinzip, das bei RB das ganze System prägt - der Zweck heiligt alle Mittel, Betrug, Täuschung und Irreführung sind volkommen legitim solange sie zum Erfolg führen - "the winner takes it all, fairplay is for losers". Gut zu sehen an den Aussagen des Herrn Rangnick nach der berühmten ersten Schwalbe des Ex-VfB-Nachwuchsstürmers. Ein schönes Beispiel dafür ist auch die Schmierenkomödie um die angebliche Trennung der beiden Filialen in Deutschland und Österreich, durch die sie es tatsächlich geschafft haben, ihrer erste und zweite Mannschaft im selben Wettberwerb antreten zu lassen. Einfach mal alle miesen Tricks probieren, wenn sie dir den Sieg bringen kräht kein Hahn mehr danach.

    Nachdem die deutsche Sprache keine Worte kennt, die meiner Verachtung für Kunden und Angestellte dieses sogenannten Vereins angemessen ausdrücken können, beschränke ich mich auf's Positive: Die Choreo war in Idee und Ausführung mit die Beste, die in diesem Stadion jeweils gezeigt wurde! Zudem hat man gestern mal wieder gesehen, was stimmungstechnisch möglich ist, wenn mal nicht nur die üblichen Verdächtigen mitziehen. Weiter so!

    Ich finde auch dass der AEV mit den Aufschlägen deutlich über das Ziel hinausschießt. Schließlich werden ja nicht nur Eventfans und frustrierte FCAler, die auch mal wieder eine erfolgreiche augsburger Mannschaft sehen wollen, zur Kasse gebeten. Die Dauerkarten kosten schließlich gute 400 Euro im Jahr, das leisten sich nur der ganz harte Kern, der wirklich jedes Wochenende im Stadion steht, und Menschen für die Geld eh keine Rolle spielt.
    Ich kenne einige, die durchaus regelmäßig im Stadion stehen, sich aber jetzt wirklich gut überlegen, welche Spiele sie sich leiten sollen / können. Wenn für eine Serie 100 Euro und mehr fällig werden, dann tut das vielen schon weh.

    Guckst du mal in den Kalender...

    Die Welt wäre um einiges besser, wenn die Menschen nicht nur einmal im Jahr darüber nachdenken würden, ob auch alles wirklich wahr ist, was sie im Internet lesen.