Beiträge von cubs

    Ich hab als Student Mitte der 90er Jahre beim Wiesn-Aufbau 16 DM pro Stunde bekommen. Und da haben wir uns kein Bein ausgerissen. Daher ist meine naive Meinung, dass ein Caterer, der 3-4 Euro für eine Billigwurst in einer Billigsemmel verlangt, seine Leute vernünftig bezahlen soll. Und damit meine ich 12 Euro pro Stunde plus Wochenendzuschlag als wirklich absolutes Minimum.

    Die gute Nachricht: Präzision im Passspiel kann man trainieren!

    Die schlechte Nachricht: Das tun die vermutlich in jedem Training.


    Gestern hat man mMn gesehen, wie sehr einem ein Dorsch fehlt, auch wenn er hier noch nicht wirklich gut unterwegs ist. Aber zumindest hat er versucht das Spiel zu ordnen. Gefühlt hatten wir gestern kein Mittelfeld bei eigenem Ballbesitz. Die Spielgestaltung hat man den IV überlassen und hohe Bälle auf Hahn oder gelöffelte Bälle ohne Zug auf die Außen sind selbst für Bielefeld relativ einfach zu verteidigen.


    Würde mir wünschen, dass Dorsch. Moravek und Maier mal länger gemeinsam spielen, ohne dass sich 2/3 verletzen. Hab die Hoffnung jedenfalls noch nicht aufgegeben.

    Wird Zeit, dass alle Geimpften und Genesenen mal auf die Strase gehen und gegen die wenigen Impfverweigerer demonstieren, denen wir das Gehampel zu verdanken haben. Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, nehme ich hier explizit aus.

    Hätte nichts gegen Liverpool Teil 2. War geil …


    War aber abzusehen. Drei Spiele, nur ein Tor/Punkt und bei einigen setzt Schnappatmung ein.

    Man ist gestern mehrmals gut bis zur Grundlinie durchgekommen, nur war immer ein Frankfurter dazwischen oder der Laufweg des Stürmers hat nicht gepasst. Bei Frankfurt war’s aber nicht viel anders, trotz offensiver Ausrichtung. Kaum verwunderlich, wenn beide sich am Spieltag vorher ne Klatsche abholt haben. Das Selbstvertrauen und Selbstverständnis muss man sich erst wieder erarbeiten, daher war’s in Summe für uns ein gutes Spiel. Defensiv gut gestanden, die IV aus meiner Sicht überragend. Dorsch hat einmal mehr Lehrgeld bezahlt. Er will einfach zu viel und das ist IMHO der Fehler. Aber das wird, Potential hat der Junge. Sehr gut gefallen hat mir Cali nach seiner Einwechslung. Bei Gregerl hingegen ist der Zug wohl abgefahren, den kann nicht mal mehr die GDL stoppen.


    Exorzischt: War selbst nach mehreren Litern Apfelwein noch quasi nüchtern, habe Biontech in Verdacht.

    So geheim sind die Datenbanken nicht, wenn sogar der Kicker davon Wind bekommt :zwinkern0: Ist halt das alte Problem, dass das Verhalten weniger Folgen für eine größere Gruppe hat. Dass es Gewalttäter im Fußball gibt und diese überwacht werden müssen ist klar auch gut so, nur kann oder will man diese nicht klar vom Rest abgrenzen. Zur Zeit scheint sich das Gleichgewicht Sicherheit <-> Freiheit wieder in Richtung Sicherheit zu verschieben. Der eine findets gut, für den anderen - und da zähle ich mich auch dazu - ist das bedenklich.

    Ich bin prinzipiell auch gegen die Datensammelwut, insbesondere wenn kein berechtigtes Interesse die Grundlage dafür ist. Auf der anderen Seite erstaunt es mich immer wieder, wie User von Facebook, WhatsApp und sonstigen Gratis-Tools sich über die Datensammelwut von Behörden imd Institutionen aufregen. Ich weiß echt nicht was besser ist. Bei Google oder Apple ein komplettes Daten-, Verhaltens- und Bewegungsprofil der letzten Jahrzehnte zu haben oder in einer behördlichen Datenbank ohne mein Wissen gespeichert zu sein.


    Jeder kann übrigens Akteneinsicht - natürlich nur bezogen auf seine Person - in diese Datenbank beantragen, das ist klar in der DSGVO geregelt.

    Das war natürlich nicht alles auf dich bezogen. Dein Post reihte sich nur so schön in die aufziehende Untergangsstimmung einiger anderer ein.


    Dass auch die hier hochgelobten Mainzer oder Kölner nicht immer "alles auf dem Platz lassen" zeigt deren Fast-Pokalaus gegen Vierligisten. Die Aufarbeitung bei diesen Vereinen hat offenbar gefruchtet und ich bin mir sicher das wird es bei uns auch tun.

    Ich erwarte an Spieltag eins wie übrigens an jedem anderen auch, dass man sich den Arsch aufreißt und wenigstens bis zum Umfallen kämpft. Ist das in Deinen Augen für einen Profi zu viel verlangt?

    Stelle mir grad vor, wie du das einem neuen Mitarbeiter nach dessen ersten Arbeitstag vor dem Nachhauseweg noch vorgeigst, Gunnery Sergeant Hartman.


    Was kann man also festhalten nach Spieltag 1?

    - Mannschaft hat keine Moral und keinen Charakter

    - Weinzierl erreicht die Mannschaft nicht mehr bzw. noch schlimmer, sein Spielsystem wurde entschlüsselt

    - Reuter hat wieder nur Gurken eingekauft und das a) zu teuer und b) nicht mal die aus dem Spreewald


    Sorry Leute, nicht alles war schlecht und man wird sicher an dem teilweise amateurhaften Abwehrverhalten arbeiten. Das Ergebnis war hoch genug, um bei allen die Alarmglocken leuten zu lassen. Mit Herrlich hätten wir wahrscheinlich nur 0:2 verloren, aber wollen wir das wirklich zurück?

    Ausser wir finden noch Verstärkung für vorne!

    Mit vorne meinst Stürmer? Selbst Gerd Müller (RIP) hätte vermutlich kein Tor erzielt am Samstag. Auch ein spielstarker 10er würde unserem System nicht zwingend gut tun, es sei denn es ist Messi. Der wiederumg verweigert das Verteidigen komplett.


    Wenn nach Spieltag 10 unser komplett neues Mittelfeld und Schaltzentrale um Dorsch und Maier nicht funktioniert bin ich bereit Kritik zu üben, vorher sicher nicht.