Beiträge von EL-EX-Hochzoll

    Am Ende war die Niederlage leider nicht unverdient weil einfach, ähnlich wie gegen RB, nix mehr an Entlastung ging

    und nur noch ein starker Koubek uns im Spiel hielt, weil irgendwie die komplette Mannschaft in der Schlußphase stehend ko schien

    und sich kaum noch wehren konnte.

    Gruezo hatte früh gelb und er und Rex waren irgendwann am Ende und der konnt auch wohl einfach nicht anders als sich auch die 5. Gelbe einzufangen, das sah man deutlich.

    Dass das Handspiel ein Elfer war ist denk ich unstrittig. Der Sousa steht zwar mit dem Rücken zum Ball,

    dreht seinen Kopf aber eindeutig in dessen Richtung und sieht mMgn den Ball im Augenwinkel und sein Arm ist eindeutig und lang genug komplett ausgestreckt..

    Denke das Reuter und Maassen Stiehler das auch klar gesagt haben aber der mag uns halt auch scheinbar nicht..

    Fand heut das der Trainer Jensen und uns keinen Gefallen getan hat, in dem er ihn ohne Not als rechten AV aufstellt.

    Stuttgart kam (einfach zu) häufig über diese Seite durch. Es ist ein sehr deutliches Zeichen gegenüber Frami (nicht Cali)

    das der Trainer ihn als Speizialist in so einem Spiel komplett vermeidet einzuwechseln, das schient auch für Maier und Baumgartlinger zu gelten

    als Rex oder Gruezo positionstreu ausgewechselt gehört hätten.

    Hätte Jensen in der 2. Hälfte lieber als Ballverteiler in der Mitte hinter den Spitzen gesehen, denn da fehlte es immer mehr,

    vor allem dann in der mitte defensiv wo Gruezo und Rex sich einfach aufgerieben haben. Die Wechsel nach dem 2:3 waren halt deutlich zu spät.

    Petkov ist denk ich noch nicht so weit einen Vargas ersetzen zu können. 20 Minuten hätten auch gereicht und danach war doch zu sehen das wir im Mittelfeld defensive Unterstützung gebraucht hätten. Die Einwechslung von Udo war zwar richtig, allerdings war es bitter das ausgerechnet er vor dem 2:3 ins Laufduell gehen muß. Dafür hat die Fittness halt offensichtlich noch nicht gereicht, um da über außen noch irgendwie durch eine Monstergrätsche abblocken zu können..

    ich hoffe deshalb sehr das Ox und er bald in alter Stärke zurückkommen. Ohne die Handlungsschnelligkeit unserer Abwehr schmälern zu wollen, aber vor allem Ox hebt unser Level schon noch etwas in dieser Richtung.(das gilt auch für Dorsch auf der 6, mit Maier oder wem auch immer, in punkto Passgenauigkeit und Kreativität)

    Ansonsten wäre unter anderen Umständen mehr drin gewesen. Schade und ärgerlich, weil wir lange Stuttgart mahr als ebenbürtig waren.

    Ich wünsch mir wieder ein Spiel mit 90+ Minuten starker und konzentrierter Lauf- und Spielleistung, 70 reichen leider nicht, dann klappts auch wieder zu punken ! :flag:

    Trotz allem waren es geile 70 Minuten die auch für das Spiel in Stuttgart hoffen lassen. Was sind Berisha und Demirovic zusammen mit Niederlechner und Vargas für ein geiles Sturmpacket ! Sowas hatten wir schon lange nicht mehr !

    Bedenklich finde ich die Leistung von Caligiuri der vor dem 3:3 scheinbar bewusst das Decken des Gegenspielers einstellt obwohl ein Einwechselspieler in der BL doch noch dem Gegner hinterherspurten können sollte, um das Tor irgendwie zu verhindern..

    Klar hat Koubeck heute nicht seinen besten Tag, aber ob Gickie den klasse getretenen Freistoß rausgefischt hätte ist rein hypotetisch, also auch mit besserem Stellungsspiel nicht sicher.

    Warum Pedersen defensiv kein gleichwertiger Ersatz für Iago ist, hat man leider beim Defensivverhalten vor dem 1:3 gesen, weil er bereits in der Vorwätsbewegung am eigenen 16er wie ein Offensivspieler am Gegner hängenbleibt anstatt hinter ihm ordentlich abzusichern.

    Entscheidend ist das wir nach Iagos Bärendienst an der Mannschaft leider gar nix mehr nach vorn getan haben was irgendwie echte Entlasung und damit Verrschnaufpausen hätte bringen hätte können.

    Klar lag es an der Unterzahl und dem kräftezehrenden Pokalspiel unter der Woche aber sowas von Einigeln lassen musste einfach schiefgehen, vor allem wenn die rechte Seite so bestückt ist wie unsere am Schluß..

    Die Einwechslungen von Frami, Cali und Maier gaben leider weder defensive Sicherheit noch irgendeine Entlastung und so müssen wir am Schluß tatsächlich noch froh sein einen Punkt mitgenommen zu haben aus einem Spiel das wir über 70 Minuten beherrscht hatten..

    Sorry, aber es käme einem Wunder gleich, wenn Du als FCA mit den Ausfällen in der IV

    und vor allem mit den Ersatzspielern in der Abwehr irgendwas gerissen hättest, trotzdem schien es lange möglich !

    Dank einer guten Offensive waren wir lange nah dran, aber dann einfach nicht mehr in der Lage den Punkt zu halten, weil einfach die

    Entlastung fehlte und sich hinten unter dem Kölner Druck, der leider trotz deren Mehrfachbelastung in der 2. Hälfte aufkam, die Fehler erwartungsgemäß häuften.

    Frami, Winter und leider auch wieder ein bischen Koubek haben deutlich gezeigt, warum sie zumindest in der Konstellation deutlich hinten dran sind und mit der Leistung auch sicher bleiben werden. Ein Baumgartlinger hätte da spätestens nach dem 2:2 mit seiner Routine defensiv vielleicht ja helfen können, aber er hat da wohl noch nicht ganz das Vertrauen vom Trainer. Petkov lasse ich da mal außen vor, da nicht bewertbar. Cali mit sauberem Tor, Niederlechner ebenfalls stark. Iago zumindest nach vorne gut. Gruezo und Rexbecaj haben sich lange dagegen gestemmt aber dann letztlich die zweiten Bälle nicht mehr gewinnen können.

    Kopf hoch, das wirft uns nicht um ! Am Mittwoch ist wieder alles möglich..:thumbup:

    Ich verbinde mit Markus Weinzierl die Verwandlung einer biederen Bundesligamannschaft zu einer verschworenen Gemeinschaft, die alle vor lauter Euporie und Kampfgeist über sich hinaus wuchsen und international schließlich erst in Liverpool knapp gescheitert sind.

    Aber auch in der Bundesliga haben die Jungs damals (mehr und bis zum Schluß) gefightet was das Zeug hielt und zuhause nicht nur die ersten 15 Minuten

    mit Angriffspressing geradezu an die Wand gedrückt und stets brandgefährlich mit Tempo gekontert und Druck entwickelt als gäbe es kein morgen.

    Aber damals, das waren halt auch viele gestandene BL-Spieler wie Baier, Altintop, Klavan, Verhaegh,Hitz, Koo, Bobadilla, Werner, JICB, Sascha

    danach hatten nur folgende Spieler diese Klasse: Alfred, Hitz/Manninger, Baba, Hahn und Jeff, ja mit Abstrichen auch Cajubi und Hint..

    Jetzt verlieren wir in den letzten Jahren halt mehr oder weniger wichtige Spieler, wie Max, Kohr, Khedira, Richter..

    Der jetzige Kader besteht aus Routiniers die meistens (aber nicht immer) performen, wie Hahn und Gickie, Flo, Jeff und Gregerl

    aber auch Routiniers die ihre beste Zeit schon deutlich hinter sich haben, wie Caligiuri, Alfred, Mora und Strobl.

    Spielern die jung und tw. sehr talentiert sind aber noch keine stabilen BL-Spieler sind: Oxfort (mit Abstand der stabilste), Dorsch, Maier, Udo, Vargas, Iago, Mats Pepi, Zeqiri, Gumny, Winter, Günther und schließlich den Ergänzungs-Spielern, die aus unterschiedlichen Gründen wohl keine Stammspieler mehr werden wie Gruezo, Jensen,Frami,Sarenren, Cordova und Koubek.


    Meiner Meinung nach hat Markus in der Kaderanalyse recht, wenn er sagt der Kader damals besser war als der jetzige Kader, weil viele Spieler aus dem aktuellen Kader noch nicht ihr volles Leistungsvermögen konstant abrufen können und weil viele Spieler verletzungsanfällig sind oder ihren Zenit einfach schon mehr oder weniger überschritten haben. Aber entscheident ist für mich das die Führungsspieler, wie Jeff, Gickie, Hahn, Cali, Gregerl oder Flo einfach zu oft schwächeln und die anderen und vor allem Jungen Talente deshalb auf dem Platz nicht wirklich anführen und vorangehen können, das sie dann mit sich selbst genug zu tun haben, das BL-Niveau nur mit extrem viel Willen und Einsatz zu erreichen, was leider nicht immer gelingt..

    Das war bei den oben genannten Spielern früher doch entscheidend anders. In dieser Saison waren Hahn und zuletzt Gregerl noch die überzeugensten, weil auch treffsichersten Spieler. Ich muß sagen Reuter muß sich eingestehen, das keiner der Trainer nach Weinzierl und Baum irgendeinen Spieler besser gemacht haben..

    Ja, ich hätte schon noch sehen wollen, ob Markus das wieder hinbekommt, ein Team zu einer kampf- und spielstarken Einheit zusammenzuschweissen und vielleicht sogar Talente zu entwickeln, wobei für diese Fähigkeit stand allerdings eher sein Nachfolger Baum..

    Allerdings hat SR wohl nach den vielen blutleeren Spielen, die sich immer wieder einschlichen und wo leider viele BL-Basics gefehlt haben, wohl nicht mehr wirklich daran geglaubt das die glorreiche Vergangenheit sich in dieser Konstellation auch nur annährend wiederholen könnte..

    Fakt ist, wir hätten - wenn man ehrlich is und wenn's blöd gelaufen wäre - leicht statt Hertha auf Platz 16 stehen können und wenn man sich das realistisch eingesteht, dann tut man sich doch schwer, die in der Pressekonferenz zur Schau gestellte Zufriedenheit über den erreichten Platz 14 mit MW zu teilen..

    Nach nun 12Jahren BL ist halt die bekannte Engels-Geduld im FCA-Umfeld wohl doch nicht mehr die gleiche wie damals 2012-16..

    Alles Gute Markus und Danke für den neuerlichen Klassenerhalt, man hat Dir leider keine Wiederholung deiner Erfolge mit der heutigen Mannschaft + evtl. Neuzugängen mehr zugetraut.. ! :like::blumen:

    Ich hätte es mir trotz aller sichtbarer Stagnation trotzdem gewünscht, das Du dich auch ohne deinen größten Führsprecher Hofmann hättest beweisen dürfen,

    ob Du es schaffst den FCA 2022/23 in den nächsten Jahren kontinuirlich zu früherer Stärke führen und auch entwickeln zu können.. :unglücklich:

    Mit der Einstellung und dem Schwung gegen Wolfsburg,Mainz und Bayern hätten wir heut sicher nicht verloren..

    Mir war von A-Z incl. Trainer bis auf Dorsch bis zu seinem Schädel-Crash niemand heute wirklich gallig genug um nur im entferntesten den Willen spühren zu lassen,

    das die Jungs mit der ach so wichtigen Unterstützung der Fans gerade denen mit Einsatz und Toren auch was zurückgeben wollten..

    Vor allem in der zweiten Hälfte war es eine Frecheit, vor allem kein Aufbäumen nach vorne.. Da muß ich doch einen Gruezo bringen

    um gegen den Prince dazwischenzuhauen, wenn ein angenknockter Dorsch das offensichtlich nicht mehr so kann..

    Hertha hat es halt(noch) mehr gebraucht und auch deshalb alles reingehauen, so wie wir die Wochen vor dem Bayern-Spiel..

    Es ist doch immer so, wenn wir gegen Bayern gut aussehen und Sonderlob ums Maul geschmiert bekommen,

    folgt eine schläfrige, sauärgerliche Niederlage wie diese heute, weil wir vorne außer Gregerl mit Standarts in Hälfte 2 einfach NIX mehr zustandebringen..

    und wenn Maier und Dorsch nicht mehr zünden, fehlten (nicht nur) heute spielerisch deutlich die Alternativen..

    Das Defensiv jetzt auch wieder Gumny und Iago nachlässig werden war leider auch nicht zu übersehen..

    Flo brauchen wir auf jeden Fall wieder in Bochum und Cali kann mit seiner Routine vielleicht ja doch mal Gold wert sein

    einfach verzockt. Udokai, Pedersen, Zekiri und Niederlechner leider alle klar schlechter als die Spieler

    für die sie eingewechselt wurden. Dorsch hätte ich früher gebracht..

    Jetzt gilt es wieder aufzustehen, aber wenn man meint, man kann mit so einer offensiven Nicht-Leistung in der zweiten Hälfte

    gegen irgendeinen Gegner der nächsten Woche bestehen, der hat sich wahrscheinlich getäuscht, dann gehen wir garantiert runter, maximal Relegation..

    Im Moment sieht es nämlich so aus als ob der VFB in den nächsten Wochen an uns vorbeiziehen wird, weil sie klar die bessere Spielanlage haben, leider..

    Wir hätten in der zweiten Hälfte uns mehr trauen sollen, das 3:1 wärs gewesen, aber so haben sich die Jungs und Markus mit der Defensivtaktik in Hälfte 2 leider scheinbar verzockt..

    Gut das wir das Mainz-Spiel noch in der Hinterhand haben, aber da muß jetzt unbedingt gewonnen werden, am besten bereits gegen Wolfsburg punkten..

    Dann kommt die Hertha die gerade zu erwachen scheint, obwohl Magath noch gar nicht auf der Bank sitzt und die werden unter dem Quälix sicher bei uns 90+x-Minuten alles geben..

    Einen Punkt hätten wir holen müssen, aber wir sind leider selber schuld, weil wir den erwartet starken Gegner aus unterschiedlichen Gründen zum Rausspielen von Chancen eingeladen haben.. Schade, wäre viel mehr dringewesen..

    Hahn klasse Tor. Dann haben wir uns zu sehr hinten reindrängen lassen. Strittiger Freistoß, gegen den Cali zu recht protestiert hat.

    Der Ausgleich war aber nicht unverdient, wenn auch vermeidbar, aber dafür war unsere Antwort war Spitzenklasse und perfekt vor der Pause.

    Maier echt weltklasse wie er sich durchdribbelt und dann sein Zucker-Zuspiel zu Gregerl und der souverän und typisch für die letzten Wochen,

    der ist gerade immer für ein Tor gut..


    Bin gespannt auf Hälfte 2. Nicht mehr so reindrängen lassen und mehr Nadelstiche, sprich gefährliche Konter setzen !

    Je länger wir führen um so nervöser werden die Zuschauer und der VfB werden..

    Respekt, gaaaaaaaaaaaanz wichtiger Dreier!!! .

    Endlich mal hinten Kompakt und Arne Meier überragend. Gruezo hat Dorsch gut vertreten.

    Seit Köln die beste Auswärtsleistung 2022, eigentlich hatte man alles im Griff, hatte trotz Udo's Ausfall (gute und baldige Genesung, hoffentlich nur ein Band !!!)

    nie das Gefühl das der Verein aus der Stadt, die es ja bekanntlich eigentlich nicht gibt, gegen uns ein Tor machen könnte.

    Iago und Caligiuri vor dem Tor absolut stark, ein dreckiges Tor, so wie man es laaaange nicht mehr von ihm gesehen hat

    im Fallen ins kurze Eck - Stark gemacht und meeeega wichtig ! Es scheint so das die Jungs seit Dortmund endlich alle wach und willig sind, sie sind endlich mal alle permanent unterwegs gewesen und wollten spürbar die Zweikämpfe unbedingt gewinnen und auch den Ball haben. Offensiv hätte es gerne noch ein schönes Kontertor sein können, aber Hallo, Abstiegskampf ist halt kein Ponyhof ! Trotzdem lief der Ball bei uns schon tw. echt überraschend gut, für so ein Kampfspiel eher unerwartet, oder ?

    Hoffentlich können wir jetzt gegen ein voraussichtlich Corona gebeuteltes, bereits gesichertes Mainz nachlegen, wäre untypisch aber so wie die letzten beiden Spiele könnte es tatsächlich klappen !

    Von wegen Weinzierl hat's nicht mehr drauf, ich hab n i e an ihm gezweifelt, vor allem kann er ein Team motivieren,

    der hat das Feuer nicht verloren, das es braucht um im Abstiegskampf zu überleben !

    Ich bin nach den letzten beiden Spielen wieder positiv gestimmt das wir es wieder schaffen können und das werden wir !

    :verein_arminia:::fca:Null : 1:flag::thumbsup:


    Tja wie der Fabian Klos gerade sagt: "Hinten kackt die Ente" tja und heute kackt sie zum Glück auf euch ! :bowdown:

    Naja.. die Ultras haben halt ihre Entscheidung getroffen, ob ihnen der Verein wichtiger ist oder sie selbst…

    wart's ab, das was heute im Bundestag beschlossen und geredet wurde, hätte vor kurzem auch keiner so für möglich gehalten und da mussten sich heute

    einige um mindestens 180 Grad drehen um zuzugeben das sie vorher falsch lagen..:denk:

    Aber wenn die Stunde schlägt muß man halt einfach Farbe bekennen.. Mann oder Maus ? Hardcore- oder doch nur schönwetter Erfolgsfan,

    Egoist oder doch die immer unterstützende Basis auf die der Verein zählen kann, wenn es wie jetzt wirklich eng wird..

    Auch die FCA-Vereinshistorie wird das Verhalten der Ultras später dokumentieren, so oder so..

    Ich schrei mir heute -so gut es eben geht - die Seele aus dem Leib, versprochen, aber nicht im M-Block, würde mich aber wirklich sehr freuen wenn dort wieder die alten Gesichter auftauchen würden und wieder den gewohnt koordinierten und damit gewaltige Stimme der einstige Nordwand vorgeben, um die Jungs wirklich im Abstiegskampf zu unterstützen .. Die führenden Personen müßten sich davor aber wohl ebenfalls um mindestens 180 Grad drehen..

    Trotzdem wär's für mich einfach a Träumle, denn nur vereint schaffen wir den Klassenerhalt ! :thumbup::flag:

    Sorry, das ist populistischer Käse.

    Die Legio hat schon von Beginn an offen kommuniziert, dass sie unter 2G-Bedingungen nicht geschlossen ins Stadion geht und wenn der Rest nicht den Mund aufbekommt, wenn unten weder Trommler noch Vorsänger stehen, dann ist das bezeichnend für all die Maulhelden, die meinen man könnte auf die Ultras verzichten.


    Wenn man die Legio (im Internet, sehr mutig) kritisiert, könnte man sich auch an den eigenen Zinken fassen und auswärts fahren...

    Oder einfach online den dicken Max markieren.

    Na dann iss ja alles gut, Hauptsache die Mannschaft weiss warum sie leider nun deutlich weniger Unterstützung bekommt als die Konkurrenz, obwohl auf diesen nun fehlenden Vorteil doch alle so im Abstiegskampf gesetzt haben, allen voran der Trainer und Stefan Reuter. .wie blauäugig die doch sind !

    Zur Mannschaft - wenn das heute Abstiegskampf war, dann gute Nacht !

    Das war heute leider nicht zu vergleichen mit dem Union-Spiel und schon gar nicht mit dem Bayern-Spiel !

    Jeff ist so leider nicht der Kapitän der mit Einsatz und Klasse vorangeht, sondern ein Sicherheitsrisiko, der mit sich selbst zu tun hat und irgendwie in letzter Zeit immer für mindestens einen Bock gut ist. Er hat leider direkt, nach seiner schlechten Leistung vom Gladbach-Spiel, da weiter gemacht wo er aufgehört hat. Der Bock gegen Petersen wo er ähnlich schläft wie in Gladbach nach der Pause darf einem Kapitän im Abstiegskampf einfach nicht passieren, Punkt !

    Ich würde jetzt auch mal Udokai von Anfang an bringen, wenn nicht jetzt wann dann ? Was kann denn bitte Markus Weinzierl dafür wenn Iago wieder mal nicht stört und locker flanken lässt und wenn der einst hochgelobte Dorsch und Vargas alles andere als gedankenschnell sich von einem Bauerntrick von Günther zum 1:2 übertölpeln und in Grund und Boden rennen lassen ?

    Da hätte vielleicht ein lauter, organisierter Fanblock mehr an "hallo wach"bei irgendwie lahmarschigen Spielern bewirken können, wenn er denn da gewesen wäre..:sleeping:

    Für mich steht der Trainer nicht zu Debatte, außer er hat wirklich jegliche Energie und Begeisterungsfähigkeit aus seiner früheren FCA-Zeit verloren, aber das glaub ich nicht ! Da hatte er aber noch Jungs, die für ihn durchs Feuer gingen und heute schinbar irgendwie nicht mehr, aber wo sind die Kämpfer ?

    Dorsch und Jeff haben mit sich selbst zu tun, Hahn und Niederlechner sind auch nicht wirklich konstant in ihren Leistungen. Auf die Rückehr von Maier ruhen nun alle Hoffnungen auf Besserung, na dann.. Oxfort und Gregerl sind derzeit unser konstantesten, aber ob das reicht um nicht abzusteigen ?


    Heute war wieder Gregerl derjenige der uns nicht nur heute zurück ins Spiel brachte (der Pass kam übrigens von Hahn und Niederlechner, die aber sonst heute leider beide blass blieben) und auch mit seinem schönen Kopfball nach Vargasflanke, die beste Torchance in der Schlußphase hatte.

    Vargas sucht leider ansonsten weiter nach seiner besten Form offensiv und defensiv ist er leider meist zweiter Sieger auch weil die Schiris sein nicht gerade seltenes Fallen nach Berührung meist nicht mehr als Foul seines Gegenspielers sehen.

    Mit der Einwechslung von Moravek und Sarenren-Bazee kam heute ein bischen mehr Spielkultur und Torgefährlichkeit aber gefühlt 20 Minuten vor dem Ende war trotzdem irgendwie unerklärlich die Luft raus. Keine Fanunterstützung, kein wirkliches Powerplay und irgendwie auch kein echter Funke mehr, der von der Mannschaft übersprang, die nicht wirklich den Anschein machte noch an den Ausgleich zu glauben und dafür das wirklich allerletzte noch aus sich rauszuholen.. Irgendwie seltsam, denn das kannte ich bisher vom FCA zuhause eigentlich nicht, das die so früh so platt sind und das fühlt sich auch nicht wirklich wie Abstiegskampf mit Kratzen und Beissen an, dafür war uns Freiburg heute einfach auch körperlich und spielerisch zu überlegen. Es war nur überraschend das wir trotzdem bis zum Schluß die Chance auf einen Punkt gehabt haben, diese aber im Gegensatz zu früher, nicht nutzen konnten und das fühlt sich nicht gut sondern ganz schlecht an..


    Klar war der Schiri heute sicher nicht auf unserer Seite, aber trotzdem hatten wir viel zu wenig klare Torchancen das ist auch Fakt.

    Alfred kam wieder gefühlt zu spät und die eine Chance nach Vorarbeit von Pepi war leider nur ein laues Lüftchen und kein satter Schuß ins lange Eck, sorry Alfred, das kannst Du doch deutlich besser, ist aber halt auch schon eine Weile her, als Du entscheidend für uns getroffen hast, aber vielleicht kommt's ja noch ! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ! :thumbup:

    Sehr erhebend fand ich heute auch den Support der Ultras.

    Welcher Support ? Außer "Augschburg"-Rufe und ein paar vereinzelte Versuche war heut absolut nix los, nicht mal in der Schlußphase !Am lautesten wurde "Schieber, Schieber" gerufen und der Schiri beschimpft aber sonst leider herzlich wenig !

    Irgendwie zum Fremdschämen und im Gegensatz zur Mannschaft nicht mal mehr zweitklassig, aber warum nur ?


    War im Nebenblock L, da war mehr los.. Scheint fast so als schmollen die Ultras oder warum haben sie ihre Trommeln nicht dabei, durften sie nicht ?

    und wo waren die Dirigenten, Angst vor Omikron oder beleidigt weil nicht gewählt ?

    Was ist eigentlich die wichtigste Aufgabe der "echten" Fans ? Doch die eigene Mannschaft vor allem im Abstiegskampf nach kräften zu unterstützen, oder ?

    in guten und schlechten Zeiten, denn niemand ist größer und nichts ist wichtiger als die Unterstützung der eigenen Mannschaft ?

    Scheinbar schon.. aber das hat was von Fahnenflucht liebe Legio, wollt ihr das wir so absteigen ohne unser Team mit allem was wir haben zu unterstützen ? !

    Es gibt für einen FCA-Fan nur eine Konsequenz aus diesem Spiel und anderen Auswärtsspielen in denen das gewisse etwas leider fehlt, gegen Freiburg einfach wieder die Jungs dermaßen vor Ort im Stadion anzufeuern, das die sich in den Szenen in denen sie gestern wieder mal zu passiv und desorientiert waren, sich zuhause wieder regelrecht zu ihren Gegenspielern hingeschoben fühlen müssen, bis sie -wie gegen Union, denen wieder mit Gift und Galle quasi auf den Schlappen stehen und nach vorne genauso dermaßen von den Fans gepusht werden, bis der Ball regelrecht von der Wucht der Euphoriewelle ins Tor getragen wird ! Da nützt die beste interne Aussprache nix, manche bei uns brauchen einfach den akustischen Tritt in den Hintern durch die Fans um wirklich das Letzte aus sich rauszuholen, da hilft sonst leider nix und nur so schaffen wir es dieses Jahr die Jungs zumindest zuhause in die Spur zu bekommen ! Nicht umsonst bringen unsere Jungs meist dann vollen Einsatz und beste Leistungen wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen, das Adrenalin spühren, unbandige Energie und Einsatz von Ihnen ausgeht und vor allem auch von den Rängen ausgeht und zurückkommt.. Das war früher so und ist auch heute unser Trumpf, wir kämpfen zusammen alles nieder, egal wer da kommt ! Auf geht's, lasst uns die Jungs zum Sieg gegen Freiburg treiben !.. Stammplatz im L-Block gesichert !:flag: NUR der FCA :fca:

    Wir sind gut gestartet, haben aber halt leider trotz guter Chancen von 2x Hahn leider nicht eingenetzt und danach haben wir sie dann halt immer mehr spielen und schließlich entscheidend flanken lassen.. Die darf man halt einfach nicht ins Rollen kommen lassen, aber wir waren heute leider wieder

    der ideale Aufbaugegener für kränkelnde Heimmannschaften deren Offensive aber immer noch reicht um uns unter Druck zu setzen,

    weil wir auswärts auf Dauer kein gefährliches , fehlerloses und temporeiches Umschaltspiel hinbekommen um die Defensive wirklich zu entlasten..

    Beim 0:2 war Jeff wohl nicht auf der Höhe und vielleicht noch beim Pausentee, die Flanke war halt leider nicht vollständig im aus..:facepalm:

    Egal, das etwas glückliche 1:2 durch Iago gab leider nur kurz Hoffnung, dann zu viel Fehler und beim 1:3 schläft Hahn ein kleines bischen beim Decken seines Gegenspielers Bensebaini und schon ist das Spiel leider gelaufen, vor allem weil wir anschließend nicht mehr in der Lage waren Gladbach wirklich unter Druck zu setzen. Das 2:3 durch Finnbo in der Nachspielzeit kam leider viel zu spät, vielleicht sollte ihn der Trainer bei der Torgefahr beim nächsten mal gleich von Anang an bringen ? Insgesamt war leider deutlich zu sehen, das wir eigentlich einen echten Konkurrenten für Maier als 8er/10er gebraucht hätten.. nix gegen Mora,

    aber mehr als heute geht halt leider nicht mehr, das ist aber auch nach seinen vielen Verletzungen auch keine Überraschung..

    Vor einiger Zeit hätte Flo sich den auf rechts gelegt und ins lange Eck geschlenzt..

    heute bolzt er halt wie gegen Frankfurt relativ planlos drauf, der Knoten sollte aber hoffentlich bald platzen..vielleicht mit Alfred ?

    Ein klein wenig Aufbäumen nach Gregerls sauberen Schuß´und Maier's Abstauber, aber nur ein laues Lüftchen heute..

    Denn hinten sind wir steht's zu langsam und Leverkusen braucht blos kurz anziehen und schon machen sie locker das 3 und 4:1..und 5:1

    Ich sehe derzeit leider keine Alternative zum wieder schwächelnden Dorsch dem das heute wie vielen bei uns, viel zu schnell ging..(Gruezo ?)

    unsere Außenseiten als Achillesferse, wenn wir die nicht zu bekommen werden wir da unten kaum rauskommen..

    Günter ist (ähnlich wie Winter) noch lange nicht so weit, den darf man jetzt nicht verbrennen..Gumny ist Woche für Woche überfordert,

    egal mit wem auch immer an seiner Seite. Frami wäre da wenigstens defensiv sicher nicht schlechter.

    Iago und auch Pedersen haben defensiv derzeit leider kein BL-Format, sorry. (gilt heute auch für Vargas, da wäre Sarenren sicher nicht schlechter gewesen)

    Pedersen ist wenigstens offensiv meist brauchbar. Es besteht leider auch nach Pepi weiterhin Handlungsbedarf Herr Reuter !

    Der Sky Kommentator leidet an einer halbseitigen Gesichtslähmung.


    hoert sich so an, aber unser Jungs haben offensichtlich eine Angstlähmung hinten, vor allem ueber außen und des is noch viel schlimmer, Gott ist das schlecht !
    Erst Vargas, Gruezo, Pedersen.. egal schon stehts 2:0.. Immer zu spät, da passt Du gar nix !

    Business as usual gegen Leverkusen, wann wir umgestellt Herr Weinzierl, sonst wirds eine Packung..

    Wenigstens Kampfgeist würde ich schon gerne sehen von den Jungs.. Wie das Kaninchen vor der Schlange, Sorry !

    wir haben bei den Pillendrehern nur ne Chance, wenn denen auch die wichtigsten Spieler wegbrechen, so wie heute der Eintracht Trapp und Kostic

    und wir hinten neben dem guten Kampfgeist wie heute auch noch etwas besser defensiv und offensiv organisiert sind (Dorsch ?) und vielleicht auch endlich mal wieder alle besser und genauer flanken, passen und dann halt auch Vollstrecken !. Wo ist unsere Torgefährlichkeit bei Standarts bitte hin?

    Da ist halt leider vieles Stückwerk und an und im gegnerischen Strafraum eher zufällig..

    Sehe ehrlich gesagt mit der Fehleranfälligkeit und mangelnden Kompaktheit da zu große Abstände wie heute über weite Strecken, wenig Chancen da überhaupt zu punkten außer Hradezky haut wie einst Leno wieder über den Ball, dann ist vielleicht wieder ein sauglücklicher Punkt drin..:bowdown:

    Zum Sterben zu viel zum Leben zu wenig. Positiv: Eine Viertel Stunde guten Fußball. Das gilt es jetzt auf mehr Spielminuten zu steigern. Negativ: immer noch zu leichte Ballverluste und lange Bälle, dazu leider die Chancenverwertung. Der Ball vom Flo muss einfach drin sein...

    der hatte auch schon mal mehr Ruhe vor dem Tor um den Ball einfach nur am Torwart vorbei zu spielen oder gar zu lupfen..

    Freistehend direkt auf den Torwart zu bolzen, wenn die Seiten offen sind, war leider absolut die schlechteste Option :facepalm:

    aber ein Pepi muß trotzdem erst mal solche Chancen bekommen und dann auch auf's Tor bringen..