Beiträge von CäsarOctavian

    aber genau aus diesem Grund würde es eben schon helfen, wenn man sich von Spielern, die seit Jahren mehr ausfallen als spielen, trennen würde, auch wenn dadurch persönliche Freundschaften usw. vielleicht nicht mehr so gepflegt werden könnten

    ??????

    Die frei werdenden Planstellen durch Spieler, die zumindest auf dem Papier noch keine ewige Verletzungsliste haben und frischen Wind reinbringen, auffüllen und neue Konkurrenz schaffen.

    AF, Moravek, Gregoritsch, Richter.

    Jeder dieser 4 Spieler liefert gute bis sehr gute Gründe um genau das zu machen, was du vorschlägst.

    Die technisch, spielerisch , taktisch bessere und klügere (Richter !) Mannschaft hat heute gewonnen.

    Das war über weite Strecken einfach ein deutliches qualitatives Leistungsgefälle zwischen den beiden Schwabenteams.

    Wenn dann der Schiri auch noch einseitig pfeift gibts halt wieder ne Heimklatsche,die durchaus noch höher hätte ausfallen können.


    Hoffen wir, dass es in Bremen besser läuft. Angesichts des anstehenden Programms danach wäre ein Punkt oder drei nicht verkehrt, um nicht Gefahr zu laufen, nach unten durchgereicht zu werden.

    unabhängig davon kann ich es nur nochmal sagen, dass man gut beraten wäre, sich in der Transferperiode um einen technisch starken offensiven MF umsieht .

    auch ein Stürmer wäre nicht schlecht, denn wir sind vorne einfach viel zu ungefährlich, wenn FN und AF nicht treffen.

    Da laufen mal Bälle schnell durch die eigenen Reihen, die sogar noch ankommen. Die Standards sind gefährlich

    Da gebe ich dir ja auch völlig Recht. Aber Torgefahr aus dem Spiel hat es nicht gebracht.

    Und der Preis für dieses gefällige Spiel war , dass man hinten offen wie ein Scheunentor war. Ausgerechnet gegen eine Mannschaft, deren absolute Stärke das blitzschnelle umschaltspiel ist. Taktisch nicht sehr klug.

    Denke, wir liegen da mit unseren Meinungen und Einschätzungen grds. nicht so weit auseinander.


    Das ist doch der Sinn des NLZ auf den eigenen Nachwuchs zu setzen oder ich hab den Anschluss verpasst bei diesem Konzept.... nicht umsonst haben viele Clubs keine U23 mehr, da man eben nicht auf den eigenen Nachwuchs setzt, wir haben jedoch sowohl noch ein NLZ als auch eine 2. Mannschaft, also bitte auch auf die eigene Jugend setzen oder sein lassen...

    Grds. sollte man sicher auf den eigenen Nachwuchs setzen. Da bin ich völlig bei dir.

    Aber punktuell ist es sicher gerade auch für einen FCA nicht falsch, sich hin und wieder auch mal bei den Nachwuchsabteilungen der ganz grossen Vereine umzusehen und nach Möglichkeit auch zu bedienen.

    Zumal wir mit unserer Jugendarbeit trotz mittlerweile 10 Jahren 1.Liga am Stück immer noch Nachholbedarf haben. Gerade im Vergleich mit z.b. Mainz und Freiburg hinken wir da noch deutlich hinterher.

    Darum geht es nicht.

    Bei einem "normalen" Arbeitnehmer ist die Krankschreibung und die daran hängende Lohnfortzahlung relativ klar und einfach.

    Sobald der normale Arbeitnehmer nicht mehr krank geschrieben ist, dann ist er in der Regel auch wieder voll produktiv.

    Bei einem Profisportler ist es ungleich schwieriger. Denn selbst wenn der schon wieder trainingsfähig und damit nicht mehr krank geschrieben ist entfällt die Lohnfortzahlung und der Verein muss wieder zahlen. Spielfähig und damit für den Verein als Arbeitgeber produktiv ist der Spieler aber deswegen in den meisten Fällen noch lange nicht.

    So eine pauschale Aussage ist einfach nur Quark.

    Dann dürfte kein Verein mehr einen Nachwuchsspieler eines anderen Vereins holen und alle immer nur auf das eigene NLZ bauen.

    Völlig realitätsfern.

    Aus Sicht der Spieler natürlich völlig richtig.

    Allerdings sollte der FCA bei der nächsten Möglichkeit derartige Verträge auslaufen lassen bzw. wie im Fall Moravek nicht immer wieder verlängern.

    Der Glücksgriff ist in Mainz durchgefallen und auch bei Union eigentlich nur eine Notlösung

    In Mainz hat es nicht gepasst, das ist richtig. Aber in Berlin nicht so schlecht jedenfalls für eine "Notlösung".Solche Art von Notlösungen wünscht man sich jedenfalls.

    Mir geht es in diesem Kontext auch nicht speziell um diese beiden Spieler von Union, sondern ganz allgemein darum, dass man sich durchaus mal in einer der hervorragenden Nachwuchsschmieden wie z.b. Barca, Aresenal, ManCity oder Chelsea bedienen sollte. Oder auch beim FC Bayern (Zirkzee oder Stiller wären da so Kandidaten , wobei Stiller nun ja wohl zu HOF wechselt).

    Das ist ein Feld, welches vom FCA bisher ziemlich unbearbeitet geblieben ist in der Vergangenheit. Da haben uns andere Teams in unserem Etatbereich schon mehr oder weniger voraus.

    Die Fähigkeiten von ihm sind schon sehr begrenzt, da haben wir deutliche bessere Spieler im Sturm

    Wenn sie denn fit sind (AF) oder endlich ihre Fähigkeiten (wieder) abrufen können (FN).

    Gregoritsch lasse ich im Sturm mal raus, da er für mich einfach kein Stürmer ist, oder dann nur wirklich als Notlösung.

    Glücksgriffe aus der eigenen Jugend wären mir lieber und da hat man genug Potential, vor allem in der Offensive.

    Wäre mir auch am liebsten, aber wer würde sich denn da anbieten, der sich nachhaltig empfohlen hätte, uns auf dem level 1. BL zu helfen ? Ich sehe da ehrlich gesagt aktuell Stand heute niemanden.

    Und angesichts unserer spielerischen Defizite im offensiven MF und auch im Sturm durch die gefühlte Dauerverletzung von AF wäre es einfach wünschenswert, wenn wir für die noch ausstehenden 20 Spiele auf diesen Positionen nochmal nachlegen könnte, ggf. eben durch Leihe(n). Vielleicht macht da ein solcher Spieler den unterschied aus, dass man möglicherweise sogar wirklich ans internat. Geschäft anklopfen könnte oder zumindest den vorzeitigen Klassenerhalt eintüten kann.

    Das die anderen immer die besseren Spieler, Trainer, Taktik und schönere Töchter haben ist aber verständlich.

    Keine Ahnung, was diese Aussage soll. Ich finde es allerdings gerade für einen Verein wie den FCA mit begrenzten finanziellen Ressourcen auf jeden Fall sinnvoll, wenn man im Transferbereich auch über den Tellerand der vereinsinternen Nachwuchsförderung blickt und ggf. bei anderen Clubs über Leihgeschäfte oder wirtschaftich stemmbare Transfers die Qualität des Kaders steigert oder zumindest zu steigern versucht.

    Und wie gesagt, da sehe ich beim FCA durchaus noch Verbesserungsmöglichkeine.

    Eine win-win Situation dieser Torwarttausch für beide Teams.

    Gikewicz jetzt schon mit 4 zu Null Spielen, sogar mehr als Manuel Neuer.:smile0::!:


    Ein Wort zu Union: Die haben mit Becker und Awoniyi zwei absolute Glülcksgriffe in der Offensive gelandet.

    Würde mir wünschen, wenn der FCA auch einmal so einen Spieler wie Awoniji aus einer Nachwuchsabteilung eines grossen Vereins für unsere Offensive bekommen könnte.

    So gut Reuter seinen Job hier seit Jahren macht, aber an dieser Stellschraube könnte er sicher noch nachlegen.

    Angesichts der Dauerverletzungsmisere eines AF wäre z.b. jetzt der richtige Zeitpunkt sich auf dieser Ebene für die letzten 20 Spiele im Offensivbereich zu verstärken.

    Sehr wichtiger Auswärtssieg gegen einen direkten Konkurrenten .

    Schön wars nicht, aber juckt nicht, wenn am ENde 3 Punkte stehen.

    Schön, dass der FN wenigstens einen Assist verbuchen konnte. Vielleicht dann nächste Woche das erste Tor in der Saison.


    Hatte STrobl zwischendurch mal heftig kritisiert (und bis dahin aus meiner Sicht auch zurecht), aber die letzte halbe Stunde hat er sich sehr gesteigert. Zweikämpfe gewonnen und paar schöne Bälle gespielt.

    Bester Mann bei uns für mich Oxford. Wie schon in Bielefeld bombensicher hinten, stark am Ball und mit guten eröffnenden Pässen. Sehr geschickt im Zweikampf.

    Die 3er Kette funktioniert richtig gut. Kann man so weiterspielen.

    Mit 19 Punkten voll im Soll und jetzt 9 Punkte vor dem Reli-Platz.