Beiträge von NullSieben

    Die Union-Macher Ruhnert, Fischer & Co. werden sich das schon durchgedacht und -simuliert haben: finanziell kein Risiko, da ablösefrei, Gehalt vermutlich "angemessen", aber akzeptierbar - an anderer Stelle haben die Beispiele Xabi Alonso oder Raùl gezeigt, dass spanische Topstars um die 30 immer für seriöse Leistungen und internationales Flair gut waren...und wie oben schon geschrieben: nachdem die "alte Dame" in der Hauptstadt im Chaos zu versinken droht, kann Union deren Schwäche weiter gnadenlos ausnutzen.


    Tut allen gut, das Union-Projekt - genauso wie die Entwicklung im Breisgau und ist natürlich um Längen sympathischer wie irgendwelche Konstrukte.

    Wer verliehen wird, hat häufig Gehaltseinbußen beim neuen Verein - höchstens der abgebende Club gleicht die Differenz kulanterweise aus.

    Kann ich mir nicht vorstellen, noch einen für die linke offensive Seite ? Das tät heißen "Vargas diese Saison tot und Iago weg". Bisher ist seitens des Vereins weder das eine noch das andere bestätigt worden. Außerdem wolle man sich doch eher im def. Mittelfeld verstärken jetzt wo Carlos weg ist.


    Für Gruezo hat man doch anscheinend mit dem Arne Engels eine Alternative gefunden, oder? Außerdem nähert sich Dorschi wieder an, Baumgartlinger ist ein alter Hase auf der Position, Oxford wird ja auch mal wieder schmerzfrei laufen können und im Kader auftauchen - bis zur Sommtertransferperiode wird mans also schon hinkriegen.


    Für mich positiv: Enno ist maßgeblich daran beteiligt, mit überschaubaren finanziellen Mitteln seinen Kader zu optimieren - ob der Spieler Mbuku nur Linksaußen kann oder wie die anderen Neuzugänge (Originalaussage Maaßen) "flexibel einsetzbar" sind, weiß man nicht.

    Außerdem spielt Vargas seit 2 Jahren eher weit unter seinen Möglichkeiten...:rolleyes:

    Die andere Gurkentruppe hat gestern gepunktet. Ist ja keine Panik angebracht, aber um ehrlich zu sein sollten wir an Spieltagen wie diesem schon mal versuchen in Freiburg wenigstens 1 Punkt mitzunehmen. Das ist eine gute Truppe aber auch nicht die aller Beste.

    Für mich ist unsere größte Problemzone immer noch die Abwehr. Das IV-Duo Jeff und Felix wirkt für mich nicht abgestimmt. Ich verstehe auch nicht unbedingt, warum Bauer aus der IV raus musste, hat am Ende der "Hinrunde" super verteidigt.


    Ist ja relativ simpel, gegen ein absolut stabiles, funktionierendes Topteam in deren Stadion mal so einfach zu punkten...man weiß! :rolleyes:


    PS: Maximilian Bauer war ab November 2022 auch schon Ersatzspieler, da er ausgepowert wirkte und seine Leistungen schlechter wurden. Aber er ist sein 1. Jahr in Augsburg, er ist 22 (wird im Februar 23), einfach Zeit geben

    ...und ob er jetzt DIE Lösung der FCA-Abwehrproblem ist?

    Wenn Genua nicht aufsteigt, haben die eh Geldsorgen.

    Der CFC Genua wurde 2021 von der US-Investorengruppe "777 Partners" aufgekauft, die es sich scheinbar auch leisten konnte, die Kapitalanteile vom Hertha-Investor Windhorst zu übernehmen,,,und die sind immerhin ca. 375 Mio € wert...


    Ob die "Geldsorgen" haben?

    11 Freunde schreibt das was der gemeine Pöbel lesen will


    Ist nicht ganz so polemisch geschrieben, wie es sich im ersten Moment anhört.


    Auf der anderen Seite sinds auch keine Großinvestitionen, die der FCA in der Winterpause da bisher getätigt hat:

    * Engels 0,1 Mio €

    * Beljo 3 Mio €

    * Yeboah Leihe

    * Cordona 0,5 Mio €

    * Colina 0,65 Mio €

    = Summe Transferausgaben:4,25 Mio €


    Dagegen stehen realisierte | erwartbare Einnahmen:für

    * Framberger (Leihgebühr)

    * Niederlechner 0,5 Mio €

    * Gruezo (Marktwert 4 Mio €)

    * Cordova (MW 1,2 Mio €)

    Auch die Gehälter der Langzeitverletzten Hahn und Strobl (auch Dorsch, Uduokhai, Oxford, Bazee) kommen/kamen

    die letzten Monate ja überwiegend von der Krankenversicherung, so daß auch da keine exponentiellen Ausschläge nach oben auftreten werden.


    Es kann keiner was dafür, dass viele Traditionsclubs derzeit Probleme haben, ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten und massiv an ihren Eigenkapitalen zehren bzw diese fast vollständig aufgebraucht haben.

    Man kann da Schalke nennen, auch Bremen,

    - allen voran Köln, die für diese Saison schon im Vorgriff auf die Saison 2023/24 fast 11 Mio € Sponsorengelder kassiert/aufgebraucht haben und denen auch die Europacup-Teilnahme geldmäßig kaum was gebracht hat

    - oder den VfB Stuttgart, der jährlich 20-25 Mio € Transfereinnahmen generieren muss, um wirtschaftlich zu überleben, Kfw-Kredite i.H. von 25 Mio € zur Coronaüberbrückung abzustottern hat, bei der Stadionmietzahlung um Stundung bitten mußte und sich einen weiteren Umbau ihres Leichtathletikstadions (Gesamtkosten 130 Mio, dafür VfB-Eigenanteil ca. 60 Mio, davon für VIP-Bereich und -Hospitality ca. 30 Mio €) leistet, anstatt den Kader im Abstiegskampf zu verbessern.


    Bleibt halt die medial-wirksame FCA-Investoren-Keule...

    "Leider" ist der Carlos so ein richtiger "Schreihals", von dem man eigentlich kaum was weiß und mitkriegt, außer dass er auf Platz ackert und kämpft - macht ihn natürlich, für mich zumindest, sehr sympathisch.


    Vielleicht gibt er ja noch ein Abschiedsinterview, wo er seine Beweggründe offenlegt!

    Lt. Medien ist er der 20. kroatische Spieler in der Vereinshistorie des FCA - cool.


    Ein "Pärchen" mit Landsmann Beljo ist sicher nicht schlecht zur schnellen Eingewöhnung in einem neuen Land & Umfeld: :flag:

    Man sollte nur seinen Mitspielern noch mitteilen, dass man die Flanken entsprechend ausrichten sollte bzw. Enno muss entsprechend trainieren lassen - sonst bringt das alles nichts!

    Ich hab mir jetzt alle 3 Testspiele aus dem Trainingslager im Stream reingepfiffen: wie Bertonino schon geschrieben hat - das Niveau hat jedesmal exakt mit unserer Trikotfarbe korrespondiert.

    Soviel Gebolze, spielerische und technische Mängel habe ich schon lange nicht mehr gesehen.


    Begründen wirs einfach mal auf mit den fehlenden Spielern und setzen auf das Prinzip "Hoffnung" für die restlichen Spiele.:rolleyes: