Beiträge von Trollomos

    In Krefeld 50 Minuten dermaßen grottenschlecht.....dann fangen sie an, holen von 1-3 noch auf 3-3 auf und packen die Pinguine dann in der Overtime.

    Mentalitätsmonster......oder die sind wirklich so gut, dass sie mal 50 Minuten Urlaub auf dem Eis machen können.

    Uduhokai ist ein Schrank dahinten drin, brutal. Was der und Jedvaj heute weggeköpft haben, ist schon aller Ehren wert. Auch Framberger heute mit starker Leistung, und Max hat wohl eingesehen, dass er erstmal nicht wechseln, wird, und hat eine richtig starke Partie geliefert. Wenn er jetzt noch sein Flankentalent wieder findet, ist das wieder der alte Max.


    Moravek und Khedira auch sehr souverän. Hoffen wir mal, dass eineinhalb Halbzeiten bei Moravek nicht nun wieder in drei Monate Verletzungspause münden.


    Die Doppelspitze finde ich auch nicht so schlecht, auch wenn man Finnbogason heute deutlich angemerkt hat, dass er noch Spielpraxis braucht. Dass er da mit Hinteregger Völkerball gespielt hat, war das einzig echt schmerzhafte heute. Niederlechner mit Traumtor, auch das von Richter war nicht ohne.


    Die zweite Halbzeit war bei aller Euphorie Schuster-Fußball. Alle Mann um den eigenen Strafraum und hail Mary-Bälle nach vorne. Gut, bei 2-0 kann man das machen, aber dass Kohr dann von der Mittellinie um 5 Leute Slalom spielen kann, darf dann eigentlich nicht passieren.


    Herzinfarkt kurz vor dem Ende dann nochmal bei der Uduohkai - Koubek - Szene, aber das nötige Quäntchen Glück hatte heute ein FCA-Trikot an.


    Ich werd dann jetzt immer gegen den FCA tippen. Hat funktioniert, und ein bisschen Aberglaube muss sein.


    Mal schaun, ob man nun - wie Schmidt sich das wünscht - das Selbstbewusstsein mitnehmen und sich weiter steigern kann.

    Erster Spieltag: 1-2 gegen München.


    Schwierig zu sagen. Teilweise bockstarke Münchner, teilweise einfach unfähig, das leere Tor zu treffen.


    Am Ende dann wohl keine Kraft mehr gehabt, und so konnten die Münchner das locker zu Ende spielen.


    Schade, aber kein Beinbruch. Sind ja noch 51 Spiele zu gehen.....

    Angeblich hat er ja wegen muskulärer Probleme gefehlt.....das wird nun als Lüge geoutet..... gegen Augsburg fehlt er vielleicht auch wegen muskulären Problemen, die er ja schon von der Nationalmannschaft mitgebracht haben soll.....aha.... :grinsen0:

    Du ignorierst Argumente und pickst Dir alles für Dich geeignete raus, um es Dir so hinzudrehen, wie es in Deine persönliche Scheuklappenargumentation am besten reinpasst. Dann unterstellt Du Cholerik, wenn man nachfragt, ob Du absichtlich angeführte Punkte ignorierst, und beginnst von Schwafeln zu sprechen statt wenigstens dann die Punkte anzunehmen und darauf einzugehen. Alleine der Begriff cholerisch ist schon belustigend. Zu Deiner egomanen Art und Weise der Gesprächsführung würden mir durchaus ebenfalls einige Adjektive einfallen, aber es macht keinen Sinn, eine Diskussion mit Leuten führen zu wollen, die dies ihrerseites wiederum nicht wollen oder können. Thema durch...

    Mal im Ernst jetzt: stellst Du Dich gerade so oder hast Du wirklich ein Problem damit, meine Ergüsse zu verstehen?????


    Ich habe DEUTLICH betont, dass es natürlich Zeit braucht, sich ein System, Laufwege etc. anzueignen, da sind wir alle einer Meinung. Aber unbedrängt einen Ball über drei Meter zum Mitspieler zu bringen, muss ein Profi draufhaben, völlig egal, wo er wann mit und gegen wen spielt. Und am Ende haben uns solche Fehler Punkte gekostet und keine Systemprobleme.


    Nehm manchmal bitte Deine Scheuklappen ab und LES auch mal, was der Diskussionspartner schreibt, und geh vor allem darauf ein und nicht auf das, was Du da immer sehen willst.

    Du hast also nicht wirklich verstanden, auf was ich rauswollte?


    Dann nochmal deutlich, um was es mir da geht:

    Natürlich braucht es noch eine Weile, bis das System stimmt usw., aber völlig unbedrängt einen Ball über drei Meter zum eigenen Mann spielen, sollte ein Profi können, oder möchtest Du das allen Ernstes bestreiten? Es waren bislang nämlich hanebüchene individuelle Fehler, die uns gegen Berlin zwei und gegen Bremen drei Punkte gekostet haben, und mitnichen Systemprobleme. Sobald sie nämlich im System waren, dann war der Laden hinten dicht und es ist noch kein Gegentor gefallen. Dortmund lass ich da bewusst ganz außen vor. Oder um bei unserem Beispiel zu bleiben: mag sein, dass der Schreiner lernen muss, wo das Werkzeug hängt (neues Spielsystem, Laufwege abstimmen)... aber das Wissen, was er damit machen muss, sollte nach wie vor vorhanden sein (Bälle verstolpern usw).

    Abgsehen davon, dass es vom Schreiber zum Schreiner ein gewaltiger Lernprozess ist - auch der Schreiner muss im neuen Betrieb erst mal lernen, wo welche Werkzeuge hängen, bevor er effizient arbeiten kann.

    Stimmt, Verzeihung. Dann müssen unsere also erst lernen, wo die Linien im Stadion sind, wo die Tore stehen, welche Trikotfarben die Mitspieler anhaben und wie schnell der Rasen in jedem Stadion ist.... so sorry.

    NullSieben :


    Den Job oder den Arbeitsplatz?


    Dass ein Schreiner ne Weile braucht, um als Schlosser voll-produktv und fehlerfrei zu werden, ist klar. Aber Schreiber bleibt Schreiner, und sollte mit einer Säge entsprechend umgehen können, völlig egal, wo er arbeitet.

    ...na, Hauptsache im Vorfeld medienwirksam die Gesichter in zig Tausend Trailer gehalten und ne Riesenklappe gehabt, wie toll man ist. Hochmut kommt vor dem Fall. Jetzt ist vielleicht sogar schon Olympia weg..... können stolz auf sich sein. Vor der WM aufgespielt wie die Heroes, und jetzt 4-21 zum Start gegen Frankreich und schlicht zu dämlich, den Basketballriesen Dominikanische Republik zu schlagen. Genauso arrogant wie Löw damals selbst noch vor dem Südkorea-Spiel. Da wurde alles kleingeredet. Wird ja gegen DomRep und Jordanien alles locker erledigt..... Glückwunsch an die Supertruppe.

    Puh, schwierig heute.


    Wenn man hinten mal drin steht, ist der Laden dicht. Ich glaube, wenn da noch mehr Eingespieltheit da ist, dann wird das für jeden schwierig werden. Nach vorne waren gute Ansätze da, aber irgendwie laufen alle blind nach vorne und hinten hilft der liebe Gott. Sorry Herr Schmidt, aber DAS ist ihre Baustelle.


    Das 0-1: Himmel, ist der langsam. Der schenkt ja nach 10 Metern schon ab. Okay, wäre eh wurscht gewesen, aber dennoch......dann muss er halt anders stehen

    Das 1-2: Man wird es nicht 100% erkennen können, ob der Ball komplett im Aus war. Der könnte von oben gesehen die Linie schon noch gekratzt habe, dennoch: Khedira hebt den Arm, BLEIBT STEHEN und lässt den Bremer laufen. Für sowas nimmt man E-Jugend-Spieler vom Platz. Koubek geb ich da keine Schuld, der Bremer flippert den Ball rum und am Ende macht er's einfach bockstark.

    Das 2-3: Wieder zu offensiv eingestellt, wieder steht hinten einer blank. Sorry, Herr Schmidt, wieder ihre Baustelle.


    Lichtsteiner: bei der ersten Karte einfach dumm (wenn er die drei Sekunden wartet, bis der dümmste Bremer das schnallt, passiet gar nix), bei der zweiten einfach Pech. Wenn er ihn berührt, dann ist's halt gelb und somit gelbrot.

    Gregoritsch: verscherbelt den sonstwohin. Der soll sich schlicht verpissen, wenn er keinen Bock mehr hat. Kaum war er runter, lief's deutlich besser


    Arschloch des Spieltags: der Herr "Unparteiische". Khedira kriegt den Ellbogen voll in die Fresse, keine Gelbe, bei jedem Faller der Bremer, egal wie, sofort Freistoß.


    Finnbogason mit dummer Schwalbe. Soll er halt weiterlaufen und das Ding reinhauen.


    Ich war nach Spieltag 1 und 2 mit viel Kritik dabei - in meinen Augen völlig zurecht - , aber heute sah man, dass sich das entwickelt. Jetzt sind zwei Wochen Zeit..... und die sollte man ihnen jetzt auch geben. Wenn die Umstellung Angriff - Abwehr noch greift, dann kann das echt was werden. Vorne schnell, technisch gut, hinten nun mit Schränken und technisch versierten Spielern, mittlerweie auch mit einem immer besser werdenden Torwart. Nur die Verbindung ist einfach noch ungenügend.


    Auf geht's. Nix Urlaub, trainieren, Arsch aufreißen und sich dann endlich belohnen.