Beiträge von Trollomos

    Ein Spiel dauert halt nunmal 90 Minuten, da bringt es rein gar nichts, vor dem Abpfiff alles mies zu reden. Kann man heftig auf die Gusche fallen.

    Und selbst WENN die mal komplett beschissen spielen sollten: wenn die Mannschaft + Thorup das am Ende in drei Punkte umwandelt, dann ist es mir - Verzeihung - sowas von scheißegal, wie viele Minuten man mies gespielt hat oder wer welchen Fehler gemacht hat oder oder oder. Und wenn das so weitergeht, dass man in ruhiges Fahrwasser kommt, weil man regelmäßig Punkte durch Kampf, Teamgeist und ein wenig Glück des Tüchtigen (das man sich aber vorher hart erarbeitet hat) einfährt, dann ist es mir ebenso scheißegal, wenn man zwischendurch mal den kompletten Mist baut und ein Spiel komplett vergeigt.


    Mich beschleicht so der leise Verdacht, dass Thorup und der FCA wie Arsch auf Eimer passen. Der baut sich jetzt mit erfahreneren Spielern ein Grundgerüst im Team, holt sich die nötigen Punkte, baut aber zusätzlich die Jungen dann mit Sicherheit mehr und mehr ein. Komisch, wie viel Spaß einem Fussball auf einmal wieder machen kann.

    Der Spieltag könnte eine Art Wegweiser werden. Zwischen dem FCA und Wolfsburg 4 Punkte, dahinter können uns aufgrund der Paarungen wenige überholen (direkte Duelle) oder sollten uns überholen können (weil gegen Spitzenteams). Somit könnte man den Abstand zu der vorderen Gruppe fast aufholen und würde erstmal "oben" dazugehören, oder die Lücke kann brutal aufgehen (wären dann schon 7 Punkte). Das könnte sich diese Saison ohnehin als Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Tabelle herauskristallisieren. Ich hoffe, die Jungs können nachlegen und die Lücke schließen, weil dann zu vielen dahinter die Lücke automatisch eben auch (noch) deutlicher aufgehen würde.


    :hihi: Dann noch drei, vier hinter uns lassen und schon winkt Europa :hihi:

    ....wie seinerzeit schon geschrieben, wenn er jedes Jahr seinen Verein mit in Liga 2 nimmt, gönne ich ihm kommende Saison einen Stammplatzh in Leipzig :zwinkern0:

    Ich glaube, dass niemand, aber auch wirklich sowas von niemand im Umfeld des FCA auch nur eine Silbe Kritik geäußert hätte, wenn Maaßen regelmäßig Spiele mit einem Tor Unterschied gewonnen und die Mannschaft in sicherem Fahrwasser gehalten hätte ;) Da gab es für die Kritiker schon andere Punkte, an denen die sich aufgerieben haben.


    Das war ein extrem wichtiger Dreier in Heidenheim, dennoch muss sich das erst mal bestätigen. Der erste Schritt ist getan, dennoch kann das am Wochenende genauso nochmal in die Hose gehen wie schon so oft in dieser Saison. Ich wage nämlich zu bezweifeln, dass das Spiel gegen einen Gegner wie Wolfsburg nach dem 0-2 auch so gelaufen wäre. Thorup hat die Erfahrung und vor allem eine ganz andere Aura als die letzten Trainer von uns zusammen. Ich glaube, da hängen die Spieler ganz anders an den Lippen und den Anweisungen als vorher. Das wird noch ein paar Spiele brauchen, aber es war einfach schon in Heidenheim ein ganz anderer Zug drin und die ein oder andere Veränderung konnte man schon erahnen.


    Ich freu mich auf einen spannenden Sportsamstag (FCA und Panther, die heute ja auch endlich mal souverän gewonnen haben zuhause) mit hoffentlich 6 Augsburger Punkten.

    Anfang wie gehabt, danach tolle Moral gezeigt und mal eben von da an auswärts mit 5-0 gewonnen.

    Tolle Teammoral, toller Einsatz und vor allem zeigt manch einer plötzlich deutlich von dem, was er kann.

    Pedersen und Jensen heute top.....bekommen wir da eine Skandinavien-Connection?


    Drei Punkte, ab dem 0-2 teilweise sehr ansehnlich rausgespielt, verschiedene Torschützen, keine Einigeltaktik nach einer Führung....also für das erste Spiel vom Talenteflüsterer, wie er in nem Artikel genannt wurde, war das top. Und wenn er nun nach den "positiven Vibes" (Zitat aus der PK) noch mehr Qualität auf dem Platz folgen lassen kann, dann kann das noch eine schöne Saison werden.

    Richtig starkes Debut bis jetzt.....könnte kaum besser laufen. Aber wie erwartet, was soll er in ein paar Tagen auch machen??? Die Qualitätsfrage möchte ich hier mal außen vor lassen, weil Maaßen den gleichen Kader zur Verfügung hatte.


    ....aber jetzt bin ich wirklich gespannt, ob's den üblichen Verlauf gibt....irgendwann macht man den Anschluss, geht mit Null Punkten raus und ärgert sich über ein paar verdaddelte Minuten......

    Und auch wenn man mich nicht verstanden oder richtig gelesen hat.....für Thorup ist es seit gestern ein Bonusspiel, nicht für die Mannschaft, weil die anderen dahinter verloren haben und man auf keinen Fall auf einen der drei letzten Plätze abrutschen kann.

    Der Fehler liegt darin, dass Thorup kein frei schwebendes Teilchen ist, sondern wie Maaßen Teil der Mannschaft und die sind nicht voneinander trennbar, die gewinnen und verlieren zusammen. Wenn es also ein Bonusspiel für den Trainer ist, ist es gleichzeitig auch ein Bonusspiel für die Mannschaft und das kann es gegen einen direkten Konkurrenten nicht sein.

    Der Trainer sieht die Mannschaft unter seiner Leitung heute zum ersten Mal unter Wettkampfbedinungen. Somit geht es für jeden Spieler heute darum, seine persönliche Weiche für die weitere Saison zu stellen, was seine Situation und Stellung im Kader betrifft. Thorup hat klargemacht, dass im Endeffekt alle bei 0 anfangen und er vorab keinem eine Dauergarantie geben wird. Somit ist für das heutige Spiel sehr wohl dahingehend zwischen Mannschaft und Trainer zu differenzieren. Der Trainer kann in ein paar Tagen keine Mannschaft und kein Spielsystem komplett umkrempeln, somit ist er - egal was heute passiert - komplett aus der Schusslinie raus, während die Mannschaft bzw. jeder einzelne Spieler heute entweder einiges dafür tun kann, auch die zuletzt pfeifenden Fans wieder hinter sich zu bringen und sich beim Trainer aufzudrängen oder eben offenbaren wird, dass er möglicherweise einfach nicht mehr kann und somit die Bundesliga bzw. die an ihn gestellten Anforderungen ihn an diesem Punkt seiner Karriere möglicherweise überfordern und der Trainer eher auf seine Kollegen zurückgreifen sollte.


    Und bitte, gegen einen direkten Konkurrenten....puh. Oder wieder mal ein "uninteressantes" bzw. "unwichtiges" Spiel? (nein, das kam nicht von Dir)

    Vielleicht muss man auch einfach nur einsehen, dass aktuell der einzige direkte Konkurrent des FCA der FCA ist, weil man endlich mal wieder dahin kommen muss, regelmäßig die vorhandene Qualität auf den Platz zu bekommen, was seit nunmehr gut 1,5 Jahren nicht mehr passiert ist. Das ganze Tamtam drum herum spielt da meiner Meinung nach auch eine Rolle, aber das gehört hier nun nicht her und wurde ausreichend diskutiert.

    fuggerforpresident


    ....seit Beginn der Saison brauchen wir Punkte.


    Und auch wenn man mich nicht verstanden oder richtig gelesen hat.....für Thorup ist es seit gestern ein Bonusspiel, nicht für die Mannschaft, weil die anderen dahinter verloren haben und man auf keinen Fall auf einen der drei letzten Plätze abrutschen kann. Sprich, er hat eine Woche länger Zeit, seine Philosophie an die Mannschaft weiterzugeben.


    Ich bin - wie andere schon geschrieben haben - ebenfalls schon sehr gespannt, was wieder abgehen wird, wenn man das heute verliert, was ich durchaus für möglich erachte. Es gibt im Endeffekt eh nur zwei Möglichkeiten: entweder die Spieler sind um Sphären besser als das, was Maaßen hat spielen lassen, sprich der lag total daneben und die wachsenden Verunsicherung hat ihren Teil dazu beigetragen, dass es so gelaufen ist, dann werden wir heute was ganz anderes auf dem Platz sehen, weil die Köpfe frei sind, die Motivation eine ganz andere sein wird und man endlich das spielen kann, was man am besten drauf hat, oder die Mannschaft ist einfach nicht so viel besser als das, was bislang gezeigt wurde, dann können wir noch 10 Trainer holen, dann wird sich sowieso erstmal nicht viel ändern und man wird sich irgendwie bis zur Winterpause durchzittern müssen, um dort dann ggf. nachjustieren zu können.


    Ob die zig individuellen Fehler nämlich auf einmal weg sein werden und z.B. ein Herr Uduokhai auf einmal wieder Lust hast, aktiv am Spiel teilzunehmen und wenigstens ein klein bisschen Motivation an den Tag legt, muss sich erstmal zeigen. Das kann natürlich alles ebenfalls an wachsender Verunsicherung und steigendem Frust wegen Spielsystem usw gelegen haben, aber auch das wird sich herausstellen.


    Auch wenns mir für ihn sehr Leid tut, aber ich hoffe inständig, es liegt/lag an der Version, dass Maaßen einfach ein extrem unglückliches Händchen bei der Wahl des Spielsystems hatte.

    Ich seh's eher so: morgen ein Bonusspiel für Thorup. Nach hinten kann in der Tabelle nix passieren, nach vorne kannst nur gewinnen. Er hat ja in der PK gesagt, dass er morgen sehen will, wie sich die Spieler so präsentieren und dass sie in der kurzen Zeit erstmal versucht haben, Motivation und positive Punke in die Köpfe zu bringen. Eine Woche gewonnen, um die Mannschaft voranzubringen.

    Ein 20-jähriger in einem fremden Land, der Landessprache vermutl. nicht mächtig - mit wenig Erfolg und Anerkennung bei seiner Leidenschaft und seinem Beruf (wer weiß, was ihm bei der Verpflichtung versprochen wurde und aufgrund der Negativserie nicht eingehalten werden konnte), darf auch mal einen Fehler machen und emotional reagieren. Punkt!


    Übrigens: Trollomos : ich weiß nicht, wie alt du bist, aber du reagierst hier auch öfters recht emotional - wobei daran nichts auszusetzen ist, aber soll man dich deswegen jedesmal aus dem FCA-Forum werfen?

    Zum ersten: Natürlich darf man emotional reagieren, keine Frage. Man darf auch Fehler machen. Aber das kann man auf ganz verschiedene Art und Weise. Selbst wenn (ich kenne keine Details) das alles zu 100% auf den Verein geht, kann man die Kritik so oder so äußern.


    Sorry, aber diese Art und Weise ist für mich Kindergarten, und so jung ist er nicht mehr. Wenn das andere ohne sein Wissen getan haben, okay. Soll er äußern, alles gut, aber ich mit meinen über 50 Lenzen (Frage damit beantwortet) habe in meinem Leben immer so gehandelt, dass Firmen, Geschäftspartner aber auch Freunde, die einmal aus dem Handy gelöscht wurden, auch für immer gelöscht bleiben. Dazu muss viel passieren und dazu braucht es sehr viel und sehr lange, deshalb macht man sowas nicht komplett unüberlegt (nochmals betont: die Gründe, die dazu geführt waren, wissen wohl nur er und der Verein). Ich stelle mir vor, was er wohl selbst von sich denken wird bzw. wie er sich fühlen würde, dem Verein plötzlich wieder zu folgen und die Bilder plötzlich wieder einzustellen, wenn er spielen darf. Und noch weiter führend.....was denken Außenstehende oder gar die Mitspieler über ihn? Und was passiert, wenn er dann wieder einen Grund hat, unzufrieden zu sein?


    Zum zweiten: Dass ich öfter emotional reagiere halte ich für übertrieben. Ich denke, im Verhältnis zu sehr vielen hier bin ich eher einer der Besonnenen. Erstens poste ich quantitativ bei Weitem nicht in dem Maße und zweitens schlafe ich meistens über DInge, bevor ich mich äußere. Außerdem der selbst auferlegte Maulkorb bis nach Spieltag 5. Schon vergessen, wie viele Namen hier durchs Dorf getrieben wurden in der Zeit und auf welche Art und Weise? Aber mal angenommen, es WÄRE so, dann müsste mich niemand aus dem Forum werfen, weil das ja bedeuten würde, dass ich hier zuerst alle meine Post löschen würde, um dem Forum dann zu entfolgen, sprich, meinen Acoount zu löschen. ;)


    Ich bleibe dabei, dass es für ihn und den Verein wohl besser wäre, die Zusammenarbeit - wie unter Maaßen wohl eher angedacht wurde - zu beenden und nicht wieder aufzukochen. Dafür hat Mbuku das zu sehr beendet. Denn wenn es emotional und ein Fehler gewesen wäre, über den man irgendwann nachgedacht hat und nicht mehr so ganz zu ihm steht, dann kann man das ganz schnell beheben, indem man den Folge-Button drückt und/oder die Bilder einfach wieder einstellt. Ist nicht passiert, also vertritt er diese Meinung vorbehaltlos, und somit bleibe ich meiner Einstellung dazu


    Darf gerne jeder anders sehen.

    ....wenn er vor irgendwelchen offiziellen Entscheidungen alle Bilder mit FCA-Content löscht und die Verbindung auf social media kappt, dann hat er abgeschlossen und soll gehen, fertig. Das wäre dermaßen lächerlich, wenn er plötzlich wieder Bildchen reinstellt bzw. reinstellen lässt und sich auf einmal wieder mit dem Club identifizieren würde. Soviel Kindergarten braucht kein Mensch. Darf nie und nimmer nochmal Thema für den Kader werden.

    Absolut. Das sollte - falls Du mich meintest - auch kein Maaßen-Bashing sein, sondern lediglich vor Augen führen, dass man aufgrund einer "Vorstellungs"-PK keine so deutliche Bewertung abgeben sollte, weil das, was hinterher kommt, zählt, und man erst deutlich später sehen wird, ob sich die Worte dieser ersten PK am Ende als hohle Phrasen herausstellen oder der Trainer damit Erfolg hat.

    Hast Du versehentlich die Antritts-PK von Herrlich gesehen? Wie kann man denn so negativ drauf sein??

    Nein ich vergleiche die heutige PK mit der Antritts-PK von EM. Da kam mehr Euphorie und Aufbruchstimmung rüber. Außerdem hat er seine Spielidee und sein Konzept für alle verständlich erläutert. Zu Letzterem hat der Neue heute gar nichts gesagt. Nur das er mit jedem einzelnen Spieler reden wird. Das kann man ja wohl erwarten und ist nichts besonders erwähnenswertes.
    Bitte vergleicht die Antritts-PK von EM mit der heutigen. Dann seht ihr selbst den Unterschied.

    Ja, und das bei Maaßen WIE und WO geendet? Kam an, hat angekündigt, wie toll alles werden wird und dass er SEIN System mit der Mannschaft spielen wird. Ergebnis bekannt.


    Da hab ich lieber einen, der bereits international Erfolg hatte (Midtylland in die EL und Kopenhagen in die CL zu führen zähle ich da dazu (wie eben FCA in die EL unter Weinzierl)) und bescheiden sagt, er muss erst herausfinden, welches Spielsystem zur Mehrheit der Spieler passt und DAS dann spielen lassen wird, weil es eben nicht seine Art ist, einer Mannschaft ein System aufzuzwingen, sondern das bestmöglche System für eine Mannschaft finden will, als einen, der im Endeffekt ne U23 mit fast ausschließlich Jungen unter sich hatte und dann in der PK schön aufzählt, was er so alles erreichen will und wird.


    Oder bist Du im Endeffekt einfach ein Maaßen-Fan und gibst jetzt hier einfach kollektiv den Kritiker, weil man die Zusammenarbeit mit Maaßen beendet hat? Anders kann ich mir so eine Einlassung nach so einer PK nämlich fast nicht erklären.