Beiträge von seppstrohsack

    Egal was einmal war - auch ein B. Spencer dreht heute keine Filme mehr - es gilt, bzw. würde gelten, aus dieser so sympathischen Burg mind. einen Zählbaren zu dieben. Allerdings bleibt zu befürchten, dass auswärts das erfolgreiche und erfrischende Sturmtrio Finner-Richter-Lechner (ließen Gregor-Hahn zurecht auf der Auswechselbank dahinschmoren) nicht kompakt u. geballt zum Einsatz kommen wird - falls doch, wird der Ergebnisstand wohl bereits ein unguter sein. Aber die Hoffnung bleibt ja; vielleicht hat auch Schmidt gesehen was andere erkannt haben …

    Irgendwo, ab der 4. Liga abwärts, da ist dieser Herr mit seinem Können allerbestens aufgehoben; obwohl stark zu vermuten ist, dass seine menschliche Art auch dort keinen sonderlichen Anklang findet. Er hatte einmal in seiner Trainer-Karriere das erstaunliche Glück in und mit einer Mannschaft arbeiten zu dürfen, die diese Bezeichnung in erster Linie als ungeheuer-kämpferische, sich unter keinen Umständen unterzukriegen lassende Einheit erwies. Deren Lenker war er, keinesfalls mehr - alles andere ist unangebrachte Verklärung.

    Lasst diesen Haufen erst mal richtig zusammen wachsen, dann wird das was.

    Mit dem Abstieg hat diese Truppe nichts zu tun.

    Das tapfer-mutige Heulen im tiefen Fan-Walde gab es i.d. Vergangenheit schon in einer zahlloser Summe. Jedes Jahr mind. in und um zwei BL-Stadien; ... geholfen hat es dort am Ende noch nie. Unumstößlicher Fakt ist dagegen, bis auf zwei schnelle Einstands-Siege irgendwann i.d. Saison 18/19 - wobei der erste noch eher einem Manuel denn einem Martin zuzuschreiben war (der zweite gg. einen sich in Voll-Auflösung befindlichen Schwaben-Haufen) - … … … … (bitte selbst einsetzen)

    So ist es. Der friedfertigste aller bekannten Generäle hat hier augenscheinlich keinen tieferen Einfluss mehr auf die Granaten unter den sog. "Fans". War ganz am Anfang, wo nach den Aufstiegsjahren beim "Augsburger" rundum noch sehr viel Demut mit im S p i e l gewesen ist, viel einfacher mit einzuwirken (da wussten obig Erwähnte mit Fußball noch überhaupt nix anzufangen und hatten sich sonstwo herumgetrollt). Kurzum, jenen verqueren Horden, die königliches Vergnügen an wochenendlichen Jagdszenen zum Ausleben ihres inneren Irrsinns verspüren müssen, sind bestgemeinte Fan-Verbrüderungs-Aktionen des Gerhard völlig einerlei.

    General, danke, dass Du Dich so reinhängst.
    So wenig Zuspruch hier im Forum...

    Wieso, ist bei ihm doch Zeit im Überfluss vorhanden. Hat anderweitig nicht viel zu tun, außer ab und an mal eine Ramones-Scheibe drehen zu lassen. Und ob den durchschnittl. (Forums-)Fan all das, was bei Calling so nebenbei mitläuft wirklich interessiert, wird wohl dahingestellt bleiben. Vielleicht einfach vor oder nach einem Kick, mal mit ´nem Mikro in die Menge gehen u. Meinungen zu seinen Tätigkeiten einholen. Wenn nun trotz seinem Engagement Union-Touristen angegangen werden, läuft jedenfalls einiges schief

    Und an die dafür Verantwortlichen::::: Warum nicht endlich entsprechende ´Vollwert´-Becher fürs durstige Volk, die nach dem Austrinken verspeisbar sind (bei evtl. sogar verschieden mgl. Geschmacksrichtungen, wie u.a. Käse-, Quark- oder Schmarren) - so wie dies z.B. bei Eiswaffeln und da und dort bei Schupfnudel-Schalen längst der Fall ist? Eine Antwort des maßgeblichen Lizenz-Inhabers wäre nett.

    Bei mal ganz neutraler Beobachtung, bzw. mit neutralem Weitblick (denn alles andere wäre/ist momentan unangebrachtes Vogelstrauß-Gebaren): Gegen wen - voraussichtlich - könnte die Datschiburg mal siegreich aus einem kommenden Duell, und damit DREI Plus-Punkten im Schlepptau, hervorgehen?? Bliebe es beim gegenwärtig eingeleiteten Rhythmus (denn immerhin war für viele hier Setzende der eine Punkt bereits ein durchaus feiner ((Teil-))Erfolg!), sind ganz am ENDE genau deren 17 Punkte auf dem Haben-Kto. vorfindbar … und wären damit ausreichend für was? Nicht zu vergessen, dass sich gg.wärtig im spielenden Team mit Gregor und Max auch noch zwei nicht wechselunwillige Söldner befinden - ob dies den internen, immer wieder auf´s Neue so beschworenen Mannschaftsgeist tatsächlich zu beflügeln weiß?? Max immerhin gab ein absolut professionelles Ausrufezeichen von sich; der legendäre ´Mantel-des-Schweiges´ aus meiner Sicht dagegen über den sich in Hinteregger´s Stapfen Befindlichen (oder habe ich eher Scheuklappen auf den Augen?)

    Die AA quengelt mehr oder weniger leise vor sich hin, da sich der Präse ständigen Interview-Wünschen zu verweigern scheint. Ist mir persl. völlig einerlei.

    Aber hinsichtlich seines aktuellen Fotos im Blatte, würde ich ihm den leisen Tip geben, sich unter Umständen zu überlegen, ober er seine Haarpracht vielleicht wieder wachsen lassen möchte/könnte.. Einerseits kommen Glatzenträger langsam aus der Mode (nachdem jeder gezählte Dritte damit einherzugehen pflegt; in ca. einem halben Jahr wird es auch die aktuell millionenfachen Bartträger ereilen), desweiteren würde es ihn sicherlich kurz u. einfach jünger und damit ankommender wirken lassen. Tip-Ende