Beiträge von lux

    Zwei Dinge möchte ich in der aktuellen Situation, die für mich als Ganzes vermutlich genauso undurchsichtig ist, wie allen anderen, anmerken.


    Fachlich hat Reuter geliefert, deshalb haben wir diese Diskussion hier. Reuter hat regelmäßig einen Kader zusammen gestellt, für den ein abgewendeter Abstieg allein nicht die Erwartungen an die Saison erfüllt hat. Man hat die letzten Jahre vermutlich sowohl intern aber auch extern gedacht, mit dem jeweiligen Kader wäre auch ein wenig mehr möglich. Die Hoffnung hatte ich eigentlich für dieses Jahr auch, aber auch Weinzierl hat es nicht geschafft, Stabilität rein zu bekommen, woran auch schon Baum und Schmitt gescheitert sind.


    Gleichzeitig muss man kritischer seine Trainerentscheidungen hinterfragen. Aber da bin ich, insbesondere bei der Personalie Weinzierl wieder beim Punkt der Undurchsichtigkeit. Dem Vernehmen nach war ja Weinzierl eher eine Entscheidung, die, vorsichtig ausgedrückt, eher vom Präsidenten forciert wurde, weshalb ich da meine Probleme habe, Reuters Aktien darin bewerten zu wollen. Wie welche Entscheidungen in diesem ominösen Triumvirat getroffen wurden, wissen wohl die wenigsten.

    Laut der BILD-Zeitung wurde die Option vereinsseitig nicht gezogen...


    Weil die Klausel nach Einsätzen automatisch gegriffen hat

    Irgendwie ein ganz komisches Spiel mit den allseits bekannten Entwicklungen nach Abpfiff.


    Bei allem Wehmut nach Weinzierls Rückzug, war das heute von ihm aber fürchterlich. Ich hatte heute ernsthaft das Gefühl, man will den Sieg über die Zielgerade murksen, koste es was wolle. Dabei gleichzeitig aber spielerisch gar nichts anbieten zu können fand ich tatsächlich enttäuschend. Man war zwar überlegen, gebracht hat das aber irgendwie alles nix.


    Bezeichnend dann, dass man bspw. einem Koubek nicht ein Spiel gegönnt hat, keinen aus der Jugend gebracht hat und dann statt Pepi auch noch Moravek einwechselt hat. Warum das denn alles?

    Nachdem ich mir jetzt nochmal die Interviews angesehen habe: macht für mich den Eindruck, dass Weinzierl und Reuter tatsächlich nächste Woche Gespräche vereinbart hatten. Weinzierl war sich auch bewusst, dass seine Aktien nicht die allerbesten waren, dafür muss man nur sportlich die Rückrunde kritisch analysieren. Da war bei aller Freundschaft viel Stückwerk dabei, viel erkämpft, wenig erspielt. Ist aber auch ok und damit hätte man sicherlich nächstes Jahr eine Grundlage schaffen können. Genauso ok aber auch, dass man die letzte Saison kritisch analysieren muss, genau so soll es nicht weiter gehen.


    Gestern trat aber Hofmann zurück und damit ging wohl sein größter Fürsprecher. Dass das einen Einfluss hatte, lassen die schlagartigen Entwicklungen vermuten. Vllt hat Weinzierl dann gedacht, dass ein Schlussstrich mit dem Klassenerhalt das beste ist. Dafür gilt es ihm zu danken.

    Klingt für mich in der Frage der Nachfolge danach, dass es auch für den Verein überraschend kam. Ansonsten hätte man das fließend lösen können.


    Trotzdem danke für alles!

    Vermutlich ist alles schon unterschrieben und wird morgen bekannt gegeben und er hat einfach die Gelegenheit bei der PK genutzt um etwas zu trollen

    Das Problem mit den unkonstanten Leistungen hatten wir auch schon unter Baum, Schmidt und Herrlich, das würde ich also nicht dem Trainer zuschreiben.

    Weil die Klausel nicht greift, wenn Kaiserslautern nicht aufsteigt und er dann frei für den vermutlich deutlich besser dotierten Vertrag auf Schalke wäre. Auf der anderen Seite denke ich, dass Lautern aufsteigen möchte.

    Vielleicht erreicht er seinen Topspeed auf Strecke und es fehlt der Antritt, der bei einem Stürmer ja oft noch entscheidender ist.

    Vielleicht hat er aber auch einen sehr schnellen und einen sehr langsamen Fuß, gemessen wurde aber immer nur der schnelle? Vllt trügt dich auch deine Wahrnehmung ein weiteres Mal, man weiß es einfach nicht…

    Es kommen sehr wahrscheinlich mit Schlacke, Werder und vielleicht auch noch HSV drei Schwergewichte der Liga -Historie dazu. Die werden alles in den Waagschale werfen, auch wirtschaftlich, um nicht wieder runterzugehen.

    Die drei genannten Clubs stehen aktuell in der zweiten Liga, weil sie mindestens einmal zu oft "alles in die Waagschale" geworfen haben. Nur wollten die nach Europa und sind in der zweiten Liga gelandet. In Augsburg hat man in 12 Jahren Bundesliga immer am besten gearbeitet, wenn man erstmal auf sich geschaut und seine Hausaufgaben gemacht hat.

    Warum fiel das FCA-Bollwerk gegen Köln auseinander?

    Weil man nach engagiertem Einstieg ins Spiel zweimal durch den gleichen Spielzug ein Tor gefangen hat, dann vor heimischen Publikum noch mal ins Risiko gegangen ist und hinten aufgemacht hat. Dafür muss man jetzt weder großer Fussballexperte sein, noch Geld für nehmen...

    Die schwedische Zeitung "Expressen" vermeldet unser Interesse an Williot Swedberg von Hammerby IF. 18-Jähriger Mittelfeldspieler, zentral und auf den Außen einsetzbar, Jugendnationalspieler und aktuell mit 5 Toren in 5 Ligaspielen eine ganz gute Bilanz.


    Im Winter stand er kurz vor einem Wechsel nach Russland, das hat sich jetzt vermutlich erledigt.

    Zum Spiel selber gibt’s nicht mehr viel zu sagen, das war spielerisch dünn, aber man hat bei Bochum da mit dem Finger gedrückt, wo es weh tut. Und im Abstiegskampf ist es das, worauf es ankommt.


    Worüber ich mich aktuell freue ist unser sich findendes Mittelfeld. Dorsch zeigt immer mehr, dass er ein würdiger Nachfolger für Baier werden kann. Der erinnert mich in vielen Punkten auf und neben dem Platz immer mehr an ihn. Maier muss auf jeden Fall gehalten werden, der wächst immer besser in seine Rolle. Und wenn die beiden die Entwicklung fortsetzen können, haben wir eine Achse um die sich eine Mannschaft formen lässt.

    Man muss nix schön reden, das gestern war kein fußballerisches Schmankerl, aber um das ging es hier noch nie. Wir brauchen einen Kern im Team, der sich vor allem auch neben dem Platz findet. Und wenn ich mir da die letzten Entwicklungen ansehe, besteht da definitiv Potential.