Beiträge von fuggerforpresident

    möglicherweise bis Dezember nur Geisterspiele. Ganz ehrlich dann kann mana auch komplett sein lassen. Das schaut sich auch nach ner gewissen Zeit niemand mehr an. Selbst haaland gegen neymar wie bei psg gg bvb wirkt bei leeren Rängen wie c Klasse. Fussball ohne Zuschauer macht nur direkt am Sportplatz wenn man selbst kickt oder seinen Ortsverein anschaut Spaß. So schaut sich das dann auch kein Mensch mehr im Fernsehen an.

    das große Problem ist. Wir wurden einfach in den letzten Jahren von unserer Politik so oft belogen bzw auf dem Rücken der Bürger gehandelt (zb Russland Sanktionen kriegseinsätze wie Afghanistan) und jetzt soll man den gleichen politikern alles glauben?

    Ach machen wir es wie beim Eishockey und beenden die Saison.

    Schmidt hat den Klassenerhalt geschafft und dann greifen wir halt nächste Saison die EL an.

    Wäre mir auch am allerliebsten. Und was jetzt abgeht zeigt irgendwie auch dass der profifussball auf die Fans gar nicht wirklich angewiesen ist. Der Fussball muss meiner Meinung nach für die Fans da sein. Und dann warte ich halt solange mit den Spielen bzw breche die Saison ab Bis die Fans wieder ins Stadion dürfen.

    sorry aber solche Äußerungen sind einfach nur unqualifiziert. Ich verbinde zunächst mal die Hoffnung damit dass es mit herrlich besser läuft da er mich in Regensburg überzeugt hat und ich sein wirken in Leverkusen als ok empfinde. Denke dass er viel fussballsachverstand hat und im Gegensatz zu Baum und Schmidt eine beachtliche Spielerkarriere vorweist. Letzteres muss nichts heißen (s. Nagelsmann) ist aber sicher kein Nachteil. Ich freu mich auf herrlich

    Schade, der FCA macht sich immer beliebiger und hebt sich von anderen Vereinen irgendwann nur noch durch die außergewöhnliche Farbkombination ab.

    Das stimmt doch nicht wirklich. Wenn's nicht gepasst hat hat sich der FCA immer (zurecht) von seinen Trainern getrennt. Ich erinner da auch gerade an die Anfangszeit unter seinsch. Wirklich länger als 2, 3 Jahre blieben nur hörgl luhukay und weinzierl

    grundsätzlich ist unsere Ausgangslage absurderweise nun sogar besser als nach dem hinrundenspiel gg bayern und besser als noch am vorigen spieltag . Wir haben bis auf leipzig am letzten Spieltag alle wirklich alle Teams hinter uns gegen die man in der Bundesliga als normaler/unter bis durchschnittlicher Bundesligist einfach keine Chance mehr hat hinter uns. Und gehen doch mit paar Punkten Vorsprung in den Endspurt. Hätte uns weitaus schlimmer treffen können. Die Leistungen heute und vorige Woche waren auch absolut ok. So jetzt weiter und mit luthe im Tor dann klappt's die nächsten Wochen

    puh. Jetzt heißt es durchatmen. Wir gehen nach heute tatsächlich mit einem kleinen polster auf die abstiegsränge in die letzten 10 Spiele. Bis auf Leipzig (letzter Spieltag( ist da nichts mehr Unmögliches dabei für uns. Heißt aber auch - ab sofort muss gepunktet werden. Die Leistung heute macht wie schon teilweise gegen Gladbach Mut. Luthe gab der Mannschaft spürbar Sicherheit heute. Die Aggressivität hat auch gestimmt . Weiter so ab sofort

    Man kann es aber auch anders sehen. Heute hat die stabile Defensive Luthe geholfen.

    Kann man sicher. Nur...unsere defensive war auch gegen Freiburg bis zum 1:1 stabil. Gegen Gladbach bis zum 0:1 stabil. Gegen Union Berlin bis zum 0:1 stabil. In Frankfurt bis bis zum 0:1 (kein großer Fehler sah aber nicht unhaltbar aus) bzw 0:2 stabil...alles halt bisschen zu viel in wenigen wochen an Unsicherheiten bzw klären TW Fehlern.

    Stimmt. Nur ist es halt auch so dass ein guter Torwart Sicherheit ausstrahlt und damit die Vorderseite wesentlich weniger Fehler machen. Was gegen Bremen und heute eindeutig der Fall war.

    Und da sagt man immer Männer hätten keine Gefühle.


    Gegen die Bayern ist jeder top motiviert. In Kombination mit unkonzentrierten Bayern kommt dann so ein Spiel heraus. Luthe wird wohl auch gegen Wolfsburg die Chance bekommen, einfach weil er es heute gut gemacht hat. Dann wird man sehen ob das Gefühl weiter anhält.

    Ja. Sehe ich auch so.

    Also dass Luthe heute extreme Ruhe ausgestrahlt hat, war kaum zum übersehen. Wirkte heute in der Abwehr homogener als sonst meiner Meinung nach.

    Genau das meine ich. Und wenn es nur ein Gefühl ist. Es ist eben ein positives Gefühl dass sich auf das Team übertragen hat

    Die meiste Ruhe hat die Lustlosigkeit der Bayern ausgestrahlt. Gut für uns, auch wenn man sich am Ende dafür nichts kaufen kann. Null Punkte bleiben null Punkte.

    Sorry aber das ist doch Quatsch. Das war von vorne bis hinten eine gute Leistung des FCA. In einigen szdn mit bisschen Glück oder LUTHE. Am Ende mit bisschen Pech (neuer und Abseits) aber dieses Spiel ist eben wie in der letzten Saison dank luthe und der damit ausgestrahlten Sicherheit auf die Mannschaft so lange offen

    was so ein Torwartwechsel bewirken kann...egal wie's ausgeht heute. Auch wenn wir's noch verlieren. Luthe statt koubek hätte man spätestens nach dem Bremen Spiel durchziehen müssen. Wesentlich mehr Ruhe und Gelassenheit bei der ganzen Mannschaft...und als Fan

    was genau ist denn an dieser These so abwegig. Bitte um sachliche Argumente der disliker. Luthe hat wie gegen Bremen eine absolut solide Leistung gebracht. Sogar 1 2mal glänzend reagiert. Ruhe ausgestrahlt. Sicher gewirkt. All das habe ich über viele viele Spiele bei Koubek vermisst. Was sich alles auf die Mannschaft überträgt. Bitte um sachliche Gegenargumente der disliker