Beiträge von L-Blocker

    Wenn am Ende im "Worst Case" von potentiellen Stammspielern Ji, Caiuby, Hinteregger, Koo, Stayfilidis, Kobel, (Max?), (Finnbogason?) verlassen sollten steht uns der größte Kaderumbruch seit Jahren bevor. Nur mit dem Einbinden von Nachwuchsspielern lässt sich das nicht kompensieren.


    Hier wartet viel Arbeit auf Reuter und Schmidt, damit wir kommende Saison eine wettbewerbsfähige Mannschaft haben.

    Also das war mal gar nichts gestern. Hertha war uns haushoch überlegen. 3x mal in Führung zu gehen hat dem Spielverlauf mal überhaupt nicht entsprochen.

    Wenn uns Leverkusen zuhause an die Wand spielt kann man das ein Stück weit nachvollziehen, aber bei Hertha in deren aktuellen Verfassung ist das schon etwas bedenklich.

    Nunja, ein Spiel noch und die Saison ist endlich vorbei und dann werden die Uhren zurückgestellt. Eines sollte aber allen klar sein, in der Rückrundenverfassung sind wie in der kommenden Saison ein heißer Kandidat auf den direkten Abstieg.

    ...blablabla... Auf einmal alles supidupi. War ja zu erwarten gestern....

    Nein nichts ist supidupi. Aber verrate mir doch mal, wie es Schmidt innerhalb von 2.5 Wochen schaffen soll der Mannschaft ein komplett anderes Gesicht zu verpassen. Wenn die Mannschaft jetzt plötzlich alles in Grund und Boden spielt würde das nicht für Baums Arbeit sprechen.

    Schmidt hat das Saisonziel den Karren aus den Dreck zu ziehen, was Klassenerhalt bedeutet und betreibt Schadensbegrenzung. Seine Arbeit kann man erst richtig in der kommenden Saison seriös bewerten und nicht nach 3 Spielen.

    Die Mission Baum ist gescheitert und beendet, Baum hat es in 2 Jahren nicht geschafft uns weiterzuentwickeln und in ruhigere Gewässer zu führen. Schau mer mol ob Schmidt auch so viel Probezeit bekommt bis der Stecker gezogen wird.


    Wenn er nen Punkteschnitt von 2.0 beibehält darf er sehr gerne jedes 3. Spiel ne Klatsche bekommen.

    Ja sie waren besser, Anerkennung, aber unter Baum wurden wir von Bayern und Dortmund so nicht vorgeführt. Ich fand wenn ich den Klassenerhalt selbst schaffen kann muss ich kämpfen. Wir haben gestaunt wie gut Bayer Fussball spielen kann

    Ja und, dafür wurden wir von Bremen und Freiburg vorgeführt. Wer Stuttgart abschießt und in Frankfurt gewinnt darf auch gegen Leverkusen verlieren. Es war zwar etwas hoch, aber das dürfte für Schmidt viel aufschlussreicher in der Analyse sein als korkut style alle restlichen Spiele zu gewinnen.

    ich würde Alfred in jedem Fall einen neuen Vertrag geben. Auch wenn er nur die Hälfte aller Spiele macht, ist er ungemein wertvoll.

    Man kann sich ja ausrechnen, wo der FCA stehen würde, wenn man seine Tore in dieser Saison abzieht. Vermute ganz klar auf einem Abstiegsplatz. Und vielleicht hat Alfred ja auch mal Glück und er kommt verletzungsfrei durch.

    Was ist das denn für eine Argumentation. Nach der Logik hätten wir auch 29 Gegentore in der Hinrunde nicht kassiert, wenn Giefer und Luthe nicht gespielt hätten? Kann man sich ja dann ausrechnen wo wir jetzt stehen würden ;)


    Ich würde mich grundsätzlich freuen wenn er uns erhalten bleibt, aber das macht aus meiner Sicht nur Sinn wenn er kein Top-Verdiener ist oder und ein weiterer Stürmer planmäßig Stammspieler sind. Alles auf die Karte Finnbogason im Sturm zu setzen finde ich riskant! Bin gespannt wie Reuter und Schmidt das einschätzen!

    Naja, für mich stellt sich bei der Vertragssituation schon die Frage, Quo Vadis Finnbogason? Reicht uns ein Top-Stürmer, der aber nur Teilzeit einsatzfähig ist oder muss man sich mittelfristig um einen Stürmer kümmern, der vielleicht nicht ganz das Niveau hat, aber dafür im Normalfall nicht verletzt ist.

    Ich glaub bei Finnbogason nimmer dran, dass er seine Verletzungen in den Griff bekommt. Ist eine ähnliche Situtation wie bei Moravek oder Frambeger, nur das wir im Sturm halt extrem dünn aufgestellt sind.


    Bin gespannt ob Finnbogason im Sommer gegen eine Ablösesumme wechselt oder ob er bei uns verlängert. Das Thema "Ausfälle von Spielern aufgrund von Verletzungen" hat uns auf jeden Fall diese Saison hart getroffen und wir sollten das in den Griff bekommen.

    Ich sehe die Verletzungsanfälligkeit bei Finnbogason mehr als kritisch, da er bei uns Stürmer Nr 1 ist. Klar kann man argumentieren, dass er trotz Verletzung 10 Tore geschossen hat, aber am Ende stand bisschen mehr als 40% der maximalen Einsatzzeit in der Liga auf dem Platz. Das er dann zu jedem Trainingsspiel der Nationalmannschaft rennt macht es nicht besser.

    Einen Teilzeitstürmer kann kein Team auffangen, man stelle sich mal vor ein Lewandowski würde die Hälfte der Spiele nicht bestreiten können.


    Ich wünsche ihm und dem Verein, dass er einmal länger fit ist als 4-5 Spiele.

    Gegenfrage: Muss man Ringelpietz mit Anfassen machen nur weil beide Vereine innerhalb einer Stadt angesiedelt sind?


    Wenn auch nicht im Sportlichen Bereich konkurrieren beide Vereine doch ein Stück weit wenn es um Präsenz in der Stadt, Fans und Anerkennung geht. Was letzteres angeht liegt das Momentum aktuell klar beim AEV und hier denke ich sind beide Vereine sportlich genug das Geleistete zu würdigen.

    Er ist 21 (!!!), hat gefühlt 5 Erstliga-Einsätze...und ein Stürmer MUSS eigensinnig sein, hab ich mal irgendwo gehört!


    Er kriegt beim FCA die Zeit, die er braucht...

    Egoismus ist doch nicht ans Alter gekoppelt, er spielt auch nicht erst seit gestern Fußball ;)

    Er soll seine Art zu spielen auch nicht komplett umkrempeln, aber hin und wieder einen geschulten Blick zum Teamkollegen werfen wäre hilfreich und macht ihn am Ende auch in seinen Aktionen unberechenbarer. Mit dem Kopf durch die Wand kannst du machen wenn du Ronaldo oder Ibrahimovic bist. Wobei selbst Ronaldo am Ende seiner Real Ära mit Assists geglänzt hat.


    Den nächsten Schritt sollte er einfach noch gehen um sich weiter zu verbessern.

    Ja, die haben nen gewissen Lauf, aber selbst mit Fanbrille muss ich doch erkennen, dass ich nicht plötzlich die Kragenweite von Bayern oder Dortmund habe, weil ich mal Pokalsieger werde und eine gute Saison spiele :zwinkern0:

    Um das Thema abzuschließen. In deren Lissabon Spiel Thread ist glaube ich öfters der Vereinsname Chelsea als Lissabon gefallen. Selbst Lissabon war für die nur ein lästiges Übel auf dem Weg ins Finale :grinsen0:


    Sind auf jeden Fall schlechte Verlierer wenn sie nach so einem Spiel die Schiedsrichterleistung angreifen. Die einzig klare Fehlentscheidung war das fehlende Eingreifen des VAR's beim Foul an Richter. Hat Frankfurt ernsthaft gedacht die komplette Rückrunde ohne Niederlage zu bestehen?

    Frankfurt darf gern weiter international spielen, am besten im Juli in der EL Quali gegen Apollon Limassol, FK Rudar Pljevlja und co.

    Gönne ihm die Tore, aber auch gestern waren wieder 1-2 Aktionen dabei, in denen man einfach abspielen MUSS. Bis zum 1. Tor gestern hat Richter spielübergreifend 40 Schüsse benötigt. Das muss Richter einfach noch in den Griff bekommen um sich weiter zu verbessern. Wenn er etwas mannschaftsdienlicher spielt ist er einer unserer stärksten Spieler momentan.

    im übrigen gönne ich jetzt der Eintracht in der Euro League alles.

    Denen gönne ich aktuell nicht wirklich was. Deren Fans sind sowas von abgehoben. Rumgerechnet haben sie die Woche wie sie die CL erreichen. Dabei waren Siege in allen restlichen Heimspielen als selbstverständlich eingeplant und es wurde nur noch philosophiert in welchen Auswärtsspielen die notwendigen Remis geholt werden.


    Schön, dass der FCA hier zwischengefunkt hat. Hochmut kommt vor dem Fall.

    *Ironiemodusan*Wieso wundert mich das irgendwie nicht *Ironiemodusaus*


    Es ist sicherlich ein anderer Ansatz Fußball zu spielen als unter Baum. Ich bin recht zuversichtlich, dass die Hauptprobleme unter Baum identifiziert wurden und Schmidt sich hier als geeignete Lösung herauskristallisiert hat diese zu beheben. Was natürlich nicht bedeutet das keine neuen Probleme auftauchen können.

    Dagegen spricht ja auch nichts :smile0:


    Trennungen sind nie schön, und das es bei Baum allen Beteiligten schwer fällt sagt einiges über die Anerkennung seiner Leistung aus.
    Ich wüsste eine gute Medizin gegen den Trennungsschmerz, vielleicht stellt uns die Mannschaft diese in den kommenden Spielen zur Verfügung :flag:

    Was du willst Sursulapitschi weiß ich nicht, aber der Großteil will glaub einfach nur das der FCA erfolgreich in der Bundesliga bestehen kann.

    ALLE anderen Ziele sind dem untergeordnet.


    Und natürlich kann man die Statistik von Blubs84 hernehmen. Zeigt Sie durch ynwa's Ergänzung doch super auf, dass man schon hätte in der Winterpause handeln können, der FCA aber seiner Linie treu geblieben ist und Baum bis einschließlich Sonntag das Vertrauen geschenkt hat.


    Mir kommt es so vor als ob es hier generell zwei Lager (Pro und Contra Baum) gab und das Pro Baum Lager zum Teil jetzt ein "schlechter Verlierer" ist anstatt die Fakten anzuerkennen und das ganze sportlich zu nehmen. Hier wurde sich zurecht über User aufgeregt die über Wochen hinweg den Kopf von Baum gefordert haben. Macht es doch jetzt einfach besser anstatt die selbe Schallplatte aufzulegen.


    Oder nennt mir alternativ Argumente, auf deren Grundlage man diskutieren kann. Das Missachten sämtlicher Statistiken und der sportlichen Entwicklung sowie der Verweis auf fehlende Fußballromantik im Ferein ist für mich keine Diskussionsgrundlage.

    Und warum sind wir Mitglied einer X-beliebigen Bundesliga AG? Weil wir nach Monaten einen Trainer rauswerfen, der sportlich nicht erfolgreich war?

    Ich würde es fahrlässig finden Fehler nicht zu korrigieren nur um der Fußballromantik wegen!

    Was war an den Rausschmissen von Ralf Loose, Dirk Schuster oder Holger Fach anders außer das Baum sympathischer als Erstgenannte war?


    Diese verkappte Romantikbrille ist total realitätsfern.

    Sehe uns hier jetzt in einer komfortableren Verhandlungsposition als noch gestern Mittag. Unter Baum wäre eine Rückkehr ausgeschlossen gewesen, jetzt ist es zumindest eine Option.

    Wenn Reuter am Ende das bestmögliche Resultat für Augsburg erzielt bin ich zufrieden. Ob das durch eine hohe Ablösesumme oder eine Verstärkung in der Abwehr erreicht wird ist mir persönlich egal.

    Vom Rosenkrieg abgesehen ist MHs Wert in der Rückrunde stark gestiegen. Und wer zahlt schafft bekanntlich an.