Beiträge von L-Blocker

    Wenn eine Mannschaft wie der BVB oder Bayern in Fahrt kommt kann sowas passieren.


    Ich hatte irgendwie den Eindruck man glaubte nach dem 3:1 den BVB im Sack haben und wollte Ihn richtig fertigmachen.

    Das war mir etwas zu euphorisiert und naiv.

    Auch wenn gegen Schalke das Beton anrühren der falsche Ansatz war hätte das gegen diese BVB Offensive durchaus funktionieren können. Anstatt dem Haaland 20 Meter Platz und Geleitschutz zu geben hätte man ihn mit nem Pferdekuss in der Bundesliga begrüßen sollen.


    Was wir die letzten 2 Monate gesehen haben stimmt mich aber mehr als positiv. Gegner auf Augenhöhe und darunter hatten wir eindeutig im Griff. Wenn man jetzt noch aus dem Modus kommt sich gegen Spitzenteams 5 Tore zu fangen wird das eine schöne Rückrunde.

    Nunja, was hat er erwartet? Jung, mitten in der Entwicklung und fehleranfällig.


    Die aktuelle Situation bei ihm war vorher ein absolut realistisches Szenario.

    Der Wechsel kam zu früh. Er hat bei uns von einer Phase unter Baum profitiert, in der die Jugend etabliert werden sollte.

    Koubek muss viel stabiler spielen in der Rückrunde.

    Finds vom FCA etwas lächerlich ne Instastory mit den besten Paraden von Koubek zu machen und ihn als Fels in der Brandung zu verkaufen,

    Ja er hatte gute Paraden, aber unterm Strich war das Mittelmaß und kaum besser als Kobel / Giefer / Luthe letzte Saison.

    Das Hahn potentiell gelb-rot gefährdet ist konnte man zwar bis in den Gästeblock riechen, aber ich würde Schmidt hier auch keinen Vorwurf machen.


    Fragen werfen für mich die üblichen Punkte auf.

    Wieso spielte man eine so starke 1. Halbzeit, mauert dann aber ab der 60. Minute?

    Wieso brechen wir konditionell in den letzten 30 Minuten ein?

    Wieso schaffen es andere Gegner im Spielverlauf auf uns zu reagieren, wir geraten aber bei Umstellungen des Gegners ins Schwimmen?


    Da alle Wechsel verletzungsbedingt eingeleitet werden mussten möchte ich das diesmal nicht zu kritisch werten. Aber auch hier war auffällig, dass wir gefühlt mit jedem Wechsel schlechter wurden.


    Großen Respekt an die 1599 anderen Auswärtsfahrer, hat Spaß gemacht im Block.

    Ich mach Dir nen Vorschlag James R.:
    Für jede der genannten Behauptungen, die du mir nachweisen kannst, spende ich 5€ im Laufe der Saison für die Fan Choreo.

    Im Gegenzug spendest du für jede Behauptung, die aus der Luft gegriffen war, 5€ oder entschuldigst Dich alternativ bei mir.


    Ich kann Dir gleich mal sagen, dass ich hier weder

    - über Monate auf dem Trainer rumhacke (eigentlich poste ich erst seit Anfang Oktober wieder)

    - Oxford direkt angegriffen habe

    - irgendwann mal ein Wort zu Schmidt's PK Phrasen verloren habe


    Der Ball ist bei Dir, du scheinst ja Montagmorgen für solche Sachen Zeit zu haben.:zwinkern0:

    ...was hat er denn diesesmal richtig gemacht, unser Versager-Trainer, nachdem du ihn die letzten Monate jedesmal angezählt hast - also sprich:

    ...blablabla...

    Unglaublich - unsere "Fähnchen-im-Wind-Super-Ultra-Fans-Spezialitsten"....:flag::flag::flag:

    Was willst du eigentlich von mir oder verwechselst Du mich?


    Ich habe weder monatelang Schmidt angezählt noch Oxford für irgendwelche Punktverluste verantwortlich gemacht.

    Die Einwechslung von Oxford gegen Schalke war aus meiner Sicht ein taktischer Fehler, die Meinung darfste mir gern lassen. Gestern hätte ich Oxford übrigens statt Moravek eingewechselt um dem Jungen etwas Sicherheit zu geben.


    Zitier gerne die passenden Texte von mir mit denen du ein Problem hast und wir können seríös diskutieren.

    Und jetzt verkrieche Dich in deine Höhle, Montag morgen so nen Schwachsinn zu posten, ich glaube ich spinn.

    Starke Leistung heute. Ich bin mir sicher, wir hätten auch ohne rote Karte heute eine ähnliche Leistung gesehen.

    Gefreut hat es mich vor allem für die Spieler aus der "2. Reihe". Alle konnten überzeugen und sich für weitere Aufgaben empfehlen.


    Mit dem 12. Platz stehen wir meiner Meinung nach da wo wir diese Saison vom Spielerpotential her hingehören.


    And who the fuck is Gregoritsch?

    Ich mag Finnbo, aber angesichts seiner gesundheitlichen Volatiliät war die Verpflichtung von Niederlechner als 1a Stürmer eine der besten Entscheidungen.

    Als Backup oder Ergänzungsspieler gold wert, für alles andere ist die Planungsunsicherheit mit Ihm viel zu hoch.

    Und wie definierst du in diesem Kontext durchgreifen? Auf keinen Fall verkaufen? In die 2. Mannschaft abschieben? Auf die Tribüne setzen?`

    Wie du bereits angemerkt hast ist das Problem ein Stück weit hausgemacht durch fehlendes Durchgreifen bei Caiuby.


    Natürlich ist die Meinung der Fans kein Einflussfaktor bei der Entscheidung. Aber das Tischtuch zwischen Spieler und Ferein ist dünn und der Druck wird steigen, wenn der Spieler im Stadion ausgepfiffen wird wird a la Hinteregger.


    Im Idealfall gibt's ne Aussprache, Spieler muss bleiben, bringt wieder Leistung und wird dann ohne Gesichtsverlust (im Sommer) verkauft.

    Es ist das eine ob man intern den Mund aufmacht, was vollkommen legitim ist, oder öffentlich lamentiert. Im Hinblick auf seine Leistungen sind die Aussagen an Lächerlichkeit kaum zu überbieten und angesichts der bisherigen Aktionen seiner Landsmänner bei uns reine Provokation.


    Gregoritsch kann bei der gezeigten Leistung dankbar sein, dass der Ferein ihn überhaupt auf die Bank gesetzt hat. Ein bisschen Selbstreflektion würde der frustrierten Seele nicht schaden. Keine Leistung bringen, aber Ansprüche stellen ist ein Witz.


    Das hier die Leute gleich ihre Mistgabeln auspacken spielt dem Typen aber nur in die Karten. Reuter sollte ein ernstes Wörtchen mit ihm reden und Leistung einfordern. Wo kommen wir hin, wenn jeder Spieler bei uns anhand von geplanten Interviews glaubt proaktiv zu entscheiden ob und wann er den Verein verlässt.

    Eieiei, würde unsere Offensive vorne mal klar Schiff machen müsste man nicht immer bis zur 95. Minute zittern.


    Anfangs gepennt, zwischendurch starke Phasen und am Ende stabil gewesen.


    Hat noch jemand mittlerweile den Eindruck, dass Niederlechner und Finnbo so überhaupt nicht harmonieren in der Offensive? Die spielen beide wie ein Mittelstürmer ohne Blick auf die Mitspieler. Gestern gab es für beide Gelegenheiten wo ein Abspielen sinnvoller gewesen wäre.


    Der Sieg nimmt etwas Druck vom Kessel für die Verantwortlichen. Hoffentlich kann gegen Hertha bereits nachgelegt werden.

    Helf mir doch bitte auf die Sprünge und zähl mir ein paar dieser "Punkte" auf, die auf Schmidt zurückzuführen sind - "verletzte Spieler auszuwechseln und Spieler einzuwechseln, denen ein Bock passiert", zählt für mich nicht dazu.

    Also: wärst du so höflich?

    Ich kritisiere konkret, dass nicht "positionsgetreu" gewechselt wurde, sondern defensiv. Das war ein falsches Signal und hat nicht für Entlastung gesorgt. Ich kann mich generell an wenig Fälle erinnern, in denen Wechsel zum Absichern des Ergebnisses in der 60. Minute mit Erfolg gekrönt wurden. Aber hier darfst du mir gerne auf die Sprünge helfen :-)


    Lässt man die Art des Wechsels defensiv für offensiv außen vor kann man über die Personalie Oxford zumindest diskutieren. Ein Gouweleeuw wäre hier sicherlich eine Alternative gewesen.

    In einem Spiel wie gestern MUSS man etwas zählbares mitnehmen.
    Die Pain Points (Auspowern in HZ 1, stupides Pressing und falsche Wechsel) wurden hier korrekt aufgezählt. Bedenklich ist, dass sich diese Punkte wie ein roter Faden durch die Saison ziehen und alle auf Schmidt zurückzuführen sind.


    Gegen Paderborn darf es keine Ausreden mehr geben, es zählen nur noch 3 Punkte.

    Ergebnis geht in Ordnung und die Leistung gegen München konnte teilweise bestätigt werden.

    Etwas ratlos lässt mich unsere Kondition gegen Spielende zurück. Es kann doch nicht sein, dass uns ein Wolfsburg, welches in der Euro League spielt, am Ende konditionell überlegen ist und eine Schlussoffensive starten kann. Normalerweise müsste es andersrum laufen.


    So langsam müssen aber die 3er her um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Gegen Schalke darf nicht damit gerechnet werden und dann haben wir im November lauter "6-Punkte" Spiele gegen Tabellennachbarn.

    Klar wechseln wir weiterhin alle 3 Monate den Torwart. Und wenn Luthe mal patzen sollte hätten wir ja auch noch Fabian Giefer auf der Bank oder?