Beiträge von Chriss1907

    Wenn das mit Gregerl durch ist und reinvestieren ernst gemeint ist, kann es eigentlich nur auf Hrustic hinauslaufen.

    Na, das wäre ja eine super Reinvestition. Gregoritsch hat halt einfach mal mehr Bundesligatore als Hrustic Bundesligaspiele (!) und ist nur 2 Jahre älter :biggrin0:. Wenn man da mehr als ein Viertel reinvestieren müsste, würde mich das irgendwie an das Märchen von Hans im Glück erinnern.

    Was niemand sehen mag ist die Zeit vor, der Wechsel nach und die Zeit auf Schalke!

    Wie lange will man noch darauf rumreiten. Ja, er hat einen Fehler gemacht. Aber er ist dann zurück gekommen und hat sich nicht hängen lassen! Das erfordert mehr Charakter als 95% der anderen, heutigen Fußballprofis jemals in ihrem Leben gezeigt haben oder zeigen werden. Genau das unterscheidet ihn auch von den Heulsusen à la Hinteregger, Caiuby oder Danso. Ich habe davor ordentlichen Respekt und wäre deshalb wirklich traurig, wenn er gehen würde. Klar, natürlich muss er auch bleiben wollen. Aber wenn das für ihn eine Option ist, gerne sofort verlängern.

    Das leuchtet mir schon ein. Finnbogason weg, Niederlechner nicht in Topform und Pepi noch ohne Tor oder Vorlage ist aber auch keine rocket science. Wenn man glaubt, man könnte diesen möglichen Abgang mit ein bis zwei Jugendspielern oder Serdar Dursun auffangen, wird es nach meiner bescheidenen Meinung einfach schiefgehen. Mehr sag ich gar nicht.

    Klingt für mich nach einer ziemlich dummen Idee aus unserer Sicht. Bin langsam schon gespannt, was da der Masterplan sein soll. Ich erkenne ihn jedenfalls noch nicht.

    Ich finde auch, dass man mit dieser Hinrunde nicht wirklich zufrieden sein kann. Wie wir wirklich sinnlos Punkte verschenkt haben, z.B. gegen Bielefeld, gegen Bochum und gestern auch noch gegen Fürth ärgert mich. Man kann diese Gegner immer stark reden, aber letztendlich sind es doch die schwächsten in dieser Liga. Fürth hatte vor dem Spiel gestern von 16 Spielen gerade mal zwei nicht verloren. Da erwarte ich mir von ambitionierten und talentierten Spielern wie Ruben Vargas, dass sie solche Partien mal für uns entscheiden. Auch von MW erwarte ich da mehr. Stand jetzt haben wir gefühlt eine einzige Trumpfkarte: schnelle Konter. Das funktioniert aber eben nur, wenn der Gegner eigentlich besser ist und selbst offensiv spielt (Bayern). Bei Gegnern wie Fürth muss es MW auch mal hinkriegen, dass wir wieder mehr Dinge spielerisch lösen. Heißt: schneller und präziser die einfachen Pässe spielen, besseres Stellungsspiel und einen Spielaufbau der nicht nur aus "hoch und weit" (man könnte auch sagen: spray and pray) besteht.


    Was mich gestern an Fürth doch sehr gewundert hat: die geben immer Interviews à la "rechnerisch ist noch alles möglich" und "wir kämpfen bis zum Schluss". Dann war aber die Nettospielzeit in der 2. HZ gestern geschätzte 15 Minuten, weil ihr Torwart sich für jeden Abschlag eine Ewigkeit Zeit lässt und sie auch sonst Zeitspiel betreiben, als ob sie gegen die Bayern kurz vor Schluss geführt hätten. Die müssen wohl mit diesem Punkt echt gut leben können :rolleyes0:. Der Abstieg für so einen Fußball ist dann am Ende auch hochverdient.

    Bin immer noch unschlüssig was ich von dem Spiel halten sollte. Spielerisch mit das Beste, was unsere Mannschaft seit langer Zeit gezeigt hat. Zieht man die 2,5 Eigentore ab, steht am Ende eine knappe Niederlage oder ein Unentschieden. Letzteres wäre verdient.


    Sehr bitter... Wird jedoch auch bald anders laufen, hoffentlich.

    Man kann sich das auch schönreden. Am Ende hatte Leverkusen noch zweimal Pech (Latten- und Pfostentreffer). Hätte gut auch 1:6 ausgehen können und war aus meiner Sicht leider eine hochverdiente Niederlage. Zwei Heimspiele bei 1:8 Toren sprechen schon eine deutliche Sprache. Über unsere Abwehr kann man derzeit nicht viel positives sagen.

    Langsam wäre es wirklich mal an der Zeit für etwas Kommunikation, da kommt echt gar nichts. Eigentlich sind die Dauerkarten ja ein Abo. Finde es komisch, dass man auch da gar nichts hört wie es mal weitergehen soll. Gleiches gilt auch für die Mitgliederversammlungen.

    Du kannst ihm viel vorwerfen, aber unprofessionell ist er sicher nicht.

    Er hat sich sehr früh, ganz bewusst den FCA als Ausbildungsverein ausgesucht und auch die 2 Leihen mitgemacht.

    Talent hat er auf alle Fälle, nur das Pech, dass auf seiner Position mit Jeff und Felix 2 sehr starke IV spielen. Da sieht er keine Chance in den nächsten 3 Jahren.

    Es ist schade, dass er so aus der Rolle gefallen ist.

    Wünsche ihm trotzdem alle Gute, ich mag ihn seit er die U23 vor dem Abstieg gerettet hat.


    Sorry, aber ich glaube einfach nicht, dass er aufgrund von Bescheidenheit und Demut sich nicht zutraut mit den anderen in Konkurrenz zu treten. Ich glaube eher das Gegenteil ist der Fall und seine Überheblichkeit ist der Grund für dieses Verhalten.

    ......das gespannte Warten auf den Trainerwechsel hat begonnen....ehrlich die 1. HZ ist das schlechteste was ich jemals vom FCA gesehen hab...und ich hab schon viele Spiele gesehen seit Mai 1969 ...

    Eigentlich ziemlich ärgerlich. Ich hatte gehofft, dass wir uns noch etwas solider zum Klassenerhalt eiern und Herrlich dann regulär am Ende der Saison verdientermaßen feuern können. Dann könnte man in der Sommerpause mal einen tatsächlich kompetenten und motivierten Trainer engagieren. Ich habe die große Befürchtung, dass Herrlich jetzt nach diesem Spiel gehen muss und wir uns wieder aus der Trainer-Mottenkiste bedienen. Dann geht alles wieder von vorne los nächstes Jahr.

    Ich frage mich ernsthaft, warum Framberger in der Startelf steht.

    Wollt ich mal noch aufgreifen: weil er (auch) heute wieder einer der besten auf dem Platz war? Defensiv solide, brutal Laufstark und viele gute Bälle nach vorne gebracht und gut reingegeben. Dass er heute nicht mindestens einen hochverdienten (!) Assist bekommen hat, ist allein Khediras und Finnbos jämmerlichen Abschlüssen geschuldet gewesen.