Beiträge von Chriss1907

    Mit Schmid hätten wir dann den nächsten unzufriedenen Spieler der seinen Sohn nicht in der Heimat einschulen darf. Wäre dann sicher Hochmotiviert gewesen

    Dazu noch: es soll auch andere Leute (darunter sogar Durchschnittsverdiener!) geben, die aus beruflichen Gründen nicht genau dort leben können, wo sie eigentlich am liebsten würden :zwinkern0:. Wer sich deshalb dann bei diesen Gehältern nicht mehr motivieren kann, hat vieles im Leben nicht verstanden.

    Mei - sei nicht so ungnädig!


    Vom bequemen Sofa aus ist ein Bundesliga-Kader vermutlich immer leicht geplant: in der Praxis spielen immer sehr viele Unwägbarkeiten und Abhängigkeiten eine Rolle (Karriereplanung von Spieler incl. Frauen, Manager, Trainer, Systempräferenzen, Transferentwicklung am Markt ("Dominoeffekte"), Geld, Verletzungen, Formkrisen, charakterliche Probleme, .etc.).

    Klar, das ist sicher absolut nicht leicht bei einem kleinen Verein wie dem FCA. Da bin ich voll bei dir. Dennoch sind da auch ein paar schlechte Entscheidungen die nichts mit diesen Unwägbarkeiten zu tun haben. Beispiel 1: mit minimaler Überzeugungsarbeit im letzten Jahr hätten wir diesen Sommer Marvin Friedrich als absolutes Schnäppchen zurück gewinnen können. Stattdessen haben wir ihn mit kleinem Gewinn an einen direkten Konkurrenten abgegeben und für ca. das doppelte von diesem Gewinn Oxford geholt, der bisher absolut nicht nachgewiesen hat, dass er im geringsten besser ist als Marvin Friedrich. Beispiel 2: Wenn ich letztes Jahr schon knapp besetzt war auf der RV-Position und überhaupt keinen Ersatz für Johnny Schmid finde, dann darf ich ihn einfach nicht abgeben.

    2. Wenn einer gesucht wird der Gregerl nach Bremen fährt, ich mach es gerne, einfach nur weg. Beschämend wie der auf dem Platz rumschleicht. Alles über 5 Mio. für solche Spieler ist ein Superdeal.

    Da muss ich Gregoritsch mal in Schutz nehmen. Er musste bei den gefühlten 3000 Ecken und Freistößen die wir gestern verursacht haben auch ständig hinten mit seiner Größe aushelfen. Da bleibt nicht viel Zeit für einen Stürmer um vorne zu glänzen.

    Also, überall hakt es meiner Meinung nach nicht. Nur in der Defensive. Mit der Offensive (Finnbo, Niederlechner, Gregoritsch, Richter, Vargas, Hahn etc.) könnte echt richtig was gehen. Aber die muss wahrscheinlich auch gegen Union wieder mindestens 3-4 Tore machen, wenn man mit dieser Abwehr trotzdem irgendwie gewinnen will. Das fängt auch bereits im defensiven Mittelfeld an. Daniel Baier fällt da seit Monaten leider auch kaum noch als Leader oder durch gute Aktionen auf sondern nur noch durch sinnlose Diskussionen mit dem Schiri.

    Du glaubst ernsthaft, dass ein tschechischer Nationalverteidiger als Backup verpflichtet worden ist? =O

    Nachdem ich 2 mal 90 Minuten von ihm gesehen habe, hoffe ich das zumindest sehr. Aus meiner Sicht ist die vollständige Liste unserer derzeit bundesligatauglichen Abwehrspieler wie folgt: Max, Gouweleeuw; eventuell noch Iago. Das wars. Muss keiner teilen, aber ist halt meine Meinung.

    Koubek macht sich schon noch, da bin ich sehr optimistisch. Da ist die Kritik von manchen nach einem Spiel echt überzogen. Für mich ging nur ein Tor gestern wirklich auf ihn. Sonst hatte er eben ein paar mal Pech, wie auch schon beim 0:1 in Verl. Den Ball hätte er eigentlich klasse gehalten, wenn Suchy ihn nicht reingemacht hätte. Hoffentlich kommen Max, Iago und Gouweleeuw schnell zurück. Dann brauchen wir nur endlich noch einen richtig guten IV und RV und Teigl, Suchy etc. können wieder Backup sein.

    Viele vergessen leider wo wir herkommen! Schwätzer wo man nur hinsieht.

    Ein bisschen vertrauen und einfach mal die guten Tatsacher hervorheben, schaffen wohl die wenigsten.

    Ein abbild unserer Gesellschaft.

    Was sind da die guten Tatsachen? 5 der letzten 6 Pflichtspiele verloren, bei einem 0:0. Gegentore am Fließband, und keinerlei Konzept das zu ändern. Ich seh da nicht viel.

    Also eines scheint festzustehen. Es sollte noch ein gestandener IV und RV kommen...

    Also sei mir nicht bös: bei sagenhaften 17 Gegentoren in den letzten drei Bundesligaspielen ist das nun wirklich keine bahnbrechend neue Erkenntnis 8o. Falls du allerdings mit echtem Namen Martin Schmidt oder Stefan Reuter heißt würde ich mich einfach mal freuen. Noch sind ja zwei Wochen Zeit.

    Nein, ist es sicher nicht.


    2. Liga wäre ich natürlich auch wieder mit DK und als Mitglied dabei. Wenn du mich auch nur annähernd kennen würdest, was du nicht tust, dann wüsstest du, dass ich eh gar nicht anders kann und will :zwinkern0:.


    Es ist auch keine Generalkritik sondern sogar ganz konkrete Kritik. Wir haben letztes Saison mehr Tore geschossen als in besagter Europapokal-Saison. Trotzdem sind wir nur mit viel Glück 15. statt 5. geworden. Warum? Wir haben letztes Jahr oft starke 2-3 Tore geschossen und sind am Ende des Spiels trotzdem mit 0 Punkten dagestanden. Beispiele u.A.: Dortmund, Bremen, Wolfsburg, Berlin, München. Außerdem haben wir mehr Gegentore kassiert als Stuttgart und Nürnberg. Viel offensichtlicher kann ein Abwehrproblem kaum sein. Dennoch wurde wenig bis nichts für die Abwehr getan, außer dass die LV-Position mit Max, Pedersen und Iago jetzt dreifach besetzt ist. Dazu haben wir mit Hinteregger (auch wenn er menschlich ein Depp ist), Danso, Stafy und Schmid weiter Qualität abgegeben. Du willst halt auch nicht verstehen, dass das nicht im geringsten gegen unsere Jugendspieler geht. Ich glaube jeder, der es mit dem FCA hält, findet es grandios was da mittlerweile im NLZ geleistet wird und wir richtig starke Eigengewächse haben wie Richter, Danso, Framberger und so weiter. Aber: die haben sich mMn auch deshalb so gut entwickelt weil man sie langsam aufgebaut hat. Jetzt Stanic oder Asta mit zusammen ca. 5 Minuten Bundesligaerfahrung da ohne jedes Backup voll ins kalte Wasser werfen zu wollen nutzt glaube ich weder denen noch dem Verein was. Rieder zählt für mich eigentlich nicht mehr direkt zur Jugend. Er ist bald 26, war länger in die polnische erste Liga sowie nach Darmstadt in die zweite Liga ausgeliehen und konnte sich leider bei beiden nicht wirklich durchsetzen. Wunder darf man da keine mehr erwarten. Ebenso wenig wie bei Teigl. Ich habe auch nichts gegen diese Spieler, ich sehe sie halt nur eher auf der Bank als in der Startelf wie gestern.


    Abstiegskandidat Nummer Eins sind wir mMn übrigens auch nicht mehr. Finde diese Bescheidenheit zwar echt sympatisch aber gerade dieses Jahr sind mit Union und Paderborn zwei Vereine dabei die definitiv schon mal schlechtere Voraussetzungen haben als wir. Wir sind jetzt bereits neun Jahre in Liga 1, irgendwie finde ich es auch nicht vermessen, wenn wir den Anspruch haben, da bleiben zu wollen :smile0:.


    Für mich damit jetzt auch abgehakt. Nächste Woche muss es einfach besser laufen gegen Dortmund. Vielleicht kommen ja bis dahin ein paar der Verletzten wieder zurück oder wir finden nochmal eine Verstärkung.

    War echt eine super Antwort im ersten Pflichtspiel nach dem 8:1 in Wolfsburg. :ernst: Und Schmidt redet was von "20 Minuten verschlafen" und "Dortmund wird hoffentlich keiner unterschätzen". Schon wieder ein Trainer der für sich selbst und für seine Spieler um keine Ausrede verlegen ist. Bisher ist die Transferpolitik in der Abwehr einfach komplett missraten. Mit Hinteregger, Danso und Schmid viel Qualität abgegeben und außer mit Iago keine dazugeholt. Bei Pedersen und Suchy kann man ja noch Hoffnung haben, dass es noch besser wird, aber Teigl und Rieder haben einfach nicht die Zeug für die erste Liga. Auch das defensive Mittelfeld mit Baier und Gruezo war grottenschlecht gestern. Mit dieser "Abwehr" gibt's in Dortmund direkt die nächste Klatsche.