Beiträge von ynwa

    Ja es wird immer schwerer gute Spieler für uns zu finden, je länger man wartet. Deswegen mein Tipp, dass wir vielleicht sogar schon nächste Woche den ersten Neuzugang sehen werden.

    Bezweifle ich doch stark, die besten Spieler bei uns kamen meisten in der Winterpause kurz vor knapp und auch im Sommer gibt es unzählige Spieler, die erstmal bei ihrem Verein die Vorbereitung machen und dann sehen, dass sie doch keine Chance haben und weg wollen. Gute Spieler zu finden ist immer schwer, ob früh oder spät ist da relativ egal. Jedenfalls wird mit Sicherheit kein guter Spieler früh zum FCA kommen, außer er ist ein Talent oder die Karriere läuft richtig Ende zu.

    Und Heißester Tip für mich ist aktuell Okugawa. Nicht zuletzt, weil sich Maaßen ein Testspiel von Bielefeld angeschaut hat. Ich bin guter Dinge, dass wir uns noch verstärken. Alles andere wäre Harakiri.

    Maaßen hat sich das Trainingsgelände für das Trainingslager angeschaut, kein Testspiel.

    Die Frage ist doch eher was du unter einer konkreten Aussage verstehst. Was man konkreter sagen soll, wenn man kein einziges Training mit der Mannschaft hatte. Die Aufstellung für das erste Spiel gegen Freiburg vorhersagen ? Welche Vorstellungs-PK jemals etwas konkreteres geliefert hat ? Er hat ganz konkret gesagt, wie er spielen lassen will, welche Ziele er hat und was für ihn das Wichtigste ist. Konkreter geht es nicht für den ersten Arbeitstag.

    Als Bundesligist hat man ständig Transfers auf der Agenda und es wird wie jedes Jahr noch Transfers geben und wie jedes Jahr werden damit die meisten nicht zufrieden sein. Egal ob Freiburg oder Mainz, alle verkaufen teuer Leistungsträger, das fehlt eher beim FCA und daher muss man erst mal Spieler zu Leistungsträger machen und davon hat man einige im Kader, deren Anspruch das ist. Viel wichtiger ist also was der Trainer aus dem vorhandenen Personal macht.


    Seit Luhukay mal wieder ein Trainer der sympathisch wirkt, daher hoffe ich mal, dass er mehr als nur die eine obligatorische Saison in Augsburg bleiben darf.

    Habe ich ja nicht behauptet. Mir würde schon reichen, wenn ein Jugendspieler Ergänzungsspieler in der ersten Liga wäre. Nicht jeder muss das Ausnahmetalent sein und mit 21 Jahren hatte weder Maier noch Dorsch Bundesligaformat. Wenn ich mir die Scorer und Leistung von Vargas anschaue letzte Saison, könnte man ohne weiteres sagen, kein Bundesligaformat, ab in die Schweiz mit ihm. Ein Niederlechner oder Hahn waren mit 21 Jahren quasi noch Amateure. Natürlich muss sich Malone noch steigern, er hat eine sehr gute 3.Ligasaison und eine sehr durchschnittliche 2.Liga bisher gespielt in jungen Jahren. Das wichtigste ist aber, er hat regelmäßig gespielt. Wäre schön, wenn er sich noch weiter entwickelt und bei uns zu einer ernsthaften Alternative wird und vielleicht in der Saison für 3 Tore gut ist, dann hat er den Wert von einen Vargas schon locker getoppt, ohne Stammspieler zu sein, auch solche Spieler haben den Sprung in die 1.Liga geschafft, wenn sie dort mithalten können. Falls der Trainer ihn nicht als Alternative sieht, ist es halt besser er geht einen Schritt zurück, hat auch bei vielen Spielern in ihrer Karriere geholfen. Mit 21 und zwei Jahren Profifußball festzustellen, dass er nicht gut genug für die Bundesliga ist, ist unabhänging ob es um Malone geht oder einen anderen jungen Spieler einfach viel zu früh, dafür sind die Entwicklungen bei Spielern recht verschieden.

    Gefühlt ewig jung geblieben und doch alt beim FCA geworden. Bleib gesund und Danke für die vielen Jahre in Augsburg.

    Vielen Dank für die Zeit hier, für viele Tore und schöne Momente. Ich denke mal, noch ein Abenteuer ala MLS wird es werden. Bleib vor allem gesund und als Rekordtorschütze des FCA in der Bundesliga wirst du immer ein Teil der FCA-Geschichte bleiben.

    Der Transfermarkt ist doch offiziell noch nicht mal eröffnet. Zuerst kommen die Großen dran, dann sieht man wer dort keine Chance hat und dann kommen wir dran.


    Viel wird eh nicht kommen, wir haben ein sehr großen Kader und müssen zuerst mal Spieler abgeben, bevor wir neue holen. Dazu haben wir ja mit Maier und Pepi schon teuer eingekauft, auch im Vorgriff auf diese Saison. Das Beispiel Köln zeigt doch dass man auch mehr aus dem vorhandenen Personal machen kann.

    Ich bin tatsächlich auch hin und hergerissen über die Wahl des Cheftrainers, denke aber auch, dass dies eine doch eher gute Wahl war, als das so abgehalfterte "Alttrainer" wie Frontzeck oder Labbadia hier auftauchen. Wobei solche Alphatiere sich sowieso nicht vertragen hätten mit SR, somit hätte SR sowas mit Sicherheit auch gar nicht auf dem Radar gehabt.

    Ich sehe das eher anders herum. Trainer wie Frontzeck oder Labbadia wären wesentlich leichter zu bekommen und sind dazu keine Alphatiere, nur weil sie einen bekannnteren Namen haben. Die sind froh, wo wenn sie nochmal einen Bundesligajob bekommen, hätten das Angebot gerne angenommen und wenn es nicht klappt auch in Ordnung, die kennen ja das Geschäft. Ein ambitionierten Trainer zu überzeugen, der ohne Frage sich seinen nächsten Verein eher aussuchen kann, ist da viel schwieriger und nur weil jemand jünger ist, muss er sich noch lange nichts von jemanden sagen lassen. Die Zeit ist lange vorbei, ob Tuchel oder Nagelsmann, niemand hat sich trotz des Alters in seine Arbeit reinreden lassen, denn jeder von denen weiß, sie werden besonders beurteilt auf ihrer ersten Station und da muss jede Entscheidung auch der Trainer selbst 100% dahinter stehen und seine Ansichten durchsetzen. Ein erfahrerer Trainer wird Frontzeck wird sich eher rein reden lassen, da ist es eher wichtig, dass man loyal ist und gute Beziehung aufbaut, dann bekommt man vielleicht später auch immer wieder einen Job, selbst wenn es wie bei Frontzeck dann nur Co-Trainer ist.

    Ich weiß nicht welche Erwartungen du meinst.

    Die Erwartungen von mir. Ich habe keine Ahnung, was ich von der Saison erwarten soll im Gegensatz zu jeder Saison außer der ersten Saison. Der mächtigste Mann im Verein ist weg, der Sportmanager unter Druck, der Trainer zum ersten Mal in der Bundesliga und eine Mannschaft mit vielen Talenten, die noch ihren nächsten Schritt gehen müssen. Kann also von Trainer und Mannschaft funktionieren hervorragend bis hin zu Tabellenletzter und nichts funktioniert gehen. Daher sind die Erwartungen im Sinne von Spannung für mich noch nie so groß gewesen wie kommende Saison. Die letzte Saison und die davor hatte ich eigentlich ein recht genaues Gefühl was ich zu erwarten hatte und so ist es meistens auch auch abgelaufen. Für die kommende Saison bin ich Stand jetzt völlig ratlos, weil es gefühlt in beide extreme Richtungen gehen kann. Das hatte ich vorher noch nicht. Ich hoffe, ich konnte damit einigermaßen erläutern, was ich mit Erwartungen meine.

    was für ein geschwurbel


    Auf dem Gebiet Geschwurbel bist du ja absoluter Experte, daher sehe ich das mal als verstecktes Lob. Hättest aber nicht gleich alle Argumente in den Beitrag stecken müssen.

    Seit der ersten Saison in der Bundesliga gab es keine Saison mehr, die mehr Erwartungen und Spannung inne hat als die kommende Saison. Von der Vita her, könnte der Trainer eigentlich nicht perfekter ausgesucht sein. Da hat sich jeder Tag warten gelohnt. Positiv ist, dass es kein reiner Jugendtrainer ist (was nicht negativ ist), sondern seine Erfahrungen im Männerfußball gemacht hat und sich dann hochgearbeitet hat und dann erst im Jugendfußball auch bewiesen hat, dass er es auch dort kann. Er hat sich den Weg erarbeitet und in jeder Station spricht man positiv über ihn, was auch eine gewisse Empathie voraussetzt. Kann also nur schief gehen bei den Erwartungen und er hat sich auf jeden Fall keine leichte Aufgabe ausgesucht für die große Bühne. Da er die 3.Liga kennt, weiß er gleich was Petkov kann und schon hat man quasi einen Neuzugang mehr.

    Um mal wieder etwas zu Thema beizutragen, man hört das wir nicht nur am Dortmunder Trainer interessiert sein sollen, sondern der BVB auch sehr an einem Jugendspieler von uns interessiert sein soll und kurz vor Vollzug steht. Das bringt der Erfolg in der letzten Saison halt auch mit sich. Pejcinovic ist damit nicht gemeint.