Beiträge von ynwa

    Schön zu sehen, dass er seine Qualitäten bei Verl abrufen kann. Seit der U9 zusammen mit Malone beim FCA und beide im Profifußball angekommen. Eine lange Reise und vor allem gehörte er immer zu den besten Fußballern in jedem Jahrgang. Ich glaube desto offensiver und bessere Mitspieler er hat, desto besser wird ist auch er. Erinnert mich von der Spielweise in vielen Dingen an Neuhaus von Gladbach. Hervorranger Abschluss aus der zweiten Reihe, gute Spielübersicht, ein offensiv Achter, der körperlich noch zulegen kann. In den Spielen die ich bisher von Verl gesehen habe, hat er sich vor allem im Zweikampf erheblich gesteigert. Wird auf jeden Fall im Profifußball bleiben und das allein freut mich schon.

    Verdientes Unentschieden, weil jedes Team eine Halbzeit besser war, trotzdem bleibt es realistisch, dass man am Ende vor Bielefeld, Fürth und Bochum steht. In jedem Mannschaftsteil fehlen die wichtigsten Spieler, daher wieder mal eine neue Mannschaft auf dem Feld und überraschend, dass man eher in der ersten Halbzeit überlegen war. Gibt auch positives und zwar Oxford, da er immer besser wird. Als Fehleinkauf abgestempelt, der kein Bundesliganiveau hat, zeigt er das man als junger Spieler auch mal Zeit braucht um sich zu entwickeln, vor allem wenn man in ein neues Land und neue Liga kommt. Freut mich sehr für ihn. Das gleiche wünsche ich mir bei Gumny. Die Fähigkeiten dazu sind auch da. Vargas wird auch wieder, da muss man mit solchen Leistungsschwankungen leben. Das Argument Nationalmannschaft ist in dem Fall genauso wie bei Freundschaftspielen, nur weil er dort ab und zu gegen drittklassige Gegner trifft, spielt er dort nicht besser, aber solche Phasen gehören dazu in dem Alter. In der Jugend gibt es auch ein paar hoffnungsvolle Talente, die der Trainer vielleicht irgendwann beachten muss. Vor ein paar Jahren haben wir nur von erfahrenen Spielern gelebt, jetzt müssen ein paar junge Spieler in ihre neue Rolle hineinwachsen. Eine zentrale Achse mit Udo, Dorsch, Maier wäre schon Bundesligatauglich und trotzdem wird jemand wie Dorsch halt diese Rolle nicht in seiner ersten Bundesligasaison ohne Probleme meistern. Er muss sich auf jeden Fall schneller entwickeln als ein Baier, der hat Jahre dafür gebraucht, vom Schönwetterfußballer auf Außen zum 6er auf Bundesliganiveau zu werden. Die Erwartungshaltung aufgrund von Leistungen bei völlig überbewerteten U21 Turnieren, seiner Ablöse und auch seines Vorgängers sind groß und auch nicht so einfach, daher ist jedes Spiel das er ausfällt, auch noch weitere verlorene Zeit. Vielleicht erleben wir diese Saison noch, dass mit Udo, Dorsch und Maier mal alle gleichzeitig auf dem Feld stehen. Wäre für den FCA wichtig, vor allem auf diesen zentralen Positionen in Sachen Qualität, Spielrhythmus und Mechanismen mal eine Kostanz zu haben. Jedes Mal völlig andere Spielertypen, manchmal auf völlig neuen Positionen, mit völlig neuen Aufgaben, macht es halt auch für die anderen Spieler schwerer. Vor allem wenn man jung ist oder gerade selbst mit einer Formschwäche zu kämpfen hat, macht es ein guter Nebenmann oder festgefahrene Abläufe leichter sich selbst dort wieder rauszuziehen. Das haben wir zur Zeit noch nicht. So lange das nicht so ist, sind die Gegner nur Bielefeld, Fürth und Bochum. Wir haben aber junge Spieler, die wenn fit und steigender sportliche Entwicklung, auch wieder Köln, Mainz oder Stuttgart ohne Probleme auf Augenhöhe sind. Jedenfalls sportlich.

    Das liegt wohl mehr am Gegner als an den Spielern. BVB ist ähnlich wie Bayern das leichteste Spiel des Jahres. Entweder die haben richtig Bock und nutzen ihre Chancen und man geht unter oder die lassen dir relativ viel Platz und kannst kämpferisch dagegen halten und falls effektiv sogar gewinnen, wie letzte Saison. Unser Maßstab ist aber Freiburg oder Union, da muss man halt auch kämpferisch dagegen halten. Gegen Union hat man den Kampf angenommen und gepunktet, gegen Freiburg hat man sich in Sachen Wille und Einsatz abschlachten lassen. Jetzt kommen mit Bielefeld, Mainz, Bochum und Stuttgart weitere solche Gegner, wo nicht die nur Qualität über Sieg und Niederlage entscheidend, sondern in erster Linie welche Mannschaft es mehr will und den Kampf annimmt.

    Natürlich muss man weitermachen, was Einstellung angeht und nicht wieder wie in Freiburg alles vermissen lassen. Da sind dann vielleicht auch Iago, Moravek, Dorsch, Uduokhai, Vargas und Hahn dabei. Das ist eine halbe Mannschaft mit Spielern die normalweise alle Startelfkandidaten sind und das ist für einen Verein wie den FCA schon enorm.

    "Offensiv probieren". und das ist passiert. Ich weiß, es ist hart, dass Du meistens falsch lagst, aber wie gesagt, ich kann nichts dafür, dass ich in den meisten Fällen den richtigen Riecher hatte.


    Achso, und mir Freude über seine Fehler zu unterstellen, ist sowas von arm. Peinlich.....

    Das ist schön, dass du glaubst, du hattest meistens Recht. Ich hoffe du nimmst mir nicht noch meine Bauklötze weg, sonst müssen wir den Kindergarten zu machen.

    Flo spielt nicht, weil angeschlagen, Frami hat schon oft genug die Chance bekommen und Jensen hat bisher auch keine Bäume ausgerissen. Günther könnte mal reinwerfen, aber in dem Spiel mit Sicherheit die ärmste Sau. Auf den Außen mit Gumny und Petersen sind wir schnell besetzt, nur verteidigen können sie halt nicht, da bringt halt Geschwindigkeit auch nichts. Da mit Dorsch und Vargas, die einzigen Spieler ausfallen, die Fußball spielen können, ist es im Grunde egal wer als Strafe gegen Dortmund spielen muss.

    Für Zingler sind wir der kleine RB Leipzig.


    Insofern lustig, weil Union das Gleiche macht, nur nach außen nicht kommuniziert.

    Grundsätzlich sehe ich das wie beim eigenen Präsident. Jeder sollte genug mit sich selbst zu tun haben und nicht über andere Vereine reden. Union macht allerdings nicht das gleiche wie der FCA. Der FCA hat 100% seiner Anteile verkauft, Union ist immer noch ein eingetragener Verein und haben keine Anteile verkauft. Union hat zwei Investoren, Kölmel und Quattrex, als Gegenleistung für einen Millionenfinanzspritze haben die Anteile am Fernsehgeld bekommen. Das ist schon ein Unterschied. Union könnte noch Anteile verkaufen und viel Geld dafür bekommen, der FCA hat schon alles verkauft. Der Vergleich mit Leipzig passt da schon, die Bewegunggründe und Summen sind halt bei Leipzig andere.