Beiträge von DerAxel

    Alles gut. Richtig geil finde ich nur den FCA - Pressemitteilungsphrasengenerator. Das liest sich wieder im Wohlbekannten Stil "alle wollten ihn haben aber nur Stefan hat ihn bekommen". Jedes Mal das selbe, da könnten sie ruhig mal ein paar neue Schwurbelstatements einbauen lassen. Ich geh kaputt.

    Da darf man gratulieren. Frisch verheiratet, einen schönen Ausflug mit der Nationalmannschaft und einen 5 Jahre Vertrag beim FCA, der ihn ganz sanft bis zur Fußballrente bringt. So lässt es sich leben.


    Aber ganz ehrlich, einmal möchte ich noch mal so eine lustiges Tor von ihm wie das 0:4 gegen Gladbach. Das war von allen Patzern auf jeden Fall der schönste ..

    Interessante Wahl und ich hoffe der SR hat ihn nicht nur geholt weil der denkt dass er einem jungen Trainer besser hineinreden kann. Gefällt mir jedenfalls sehr gut und ich finde auch nicht dass ein Trainer erst 60 sein muss bevor er Bundesliga trainiert. Ein junger Trainer steht für Ideen, Ehrgeiz und Power, ist nicht vorbelastet und passt damit eigentlich recht gut zur Mannschaft. Für mich nach Sebastian Hoeneß sicher die beste Wahl unter den Kandidaten die gehandelt wurden.


    Man kann ihn nur ein gutes Händchen und dann das nötige Glück wünschen. Und ein herzliches Willkommen!

    DerAxel: Woher weißt du denn, dass er nichts "kann"? Nur weil du ihn nicht kennst oder er 59 Jahre alt ist ? Mir wird immer vorgeworfen ich lese schlecht, du hast aber anscheinend gar nichts gelesen, sonst würdest du über seine Erfolge nicht so drüberwischen....

    Kirsche: Relax - ich weis es nicht und ich habe auch nicht behauptet es zu wissen. Ich habe auch nicht behauptet, dass er nichts kann. Ich komme nur beim allgemeinen Orakeln zu einer anderen Einschätzung und bewerte das was es zu lesen gibt anders. Natürlich wird er kein schlechter Trainer sein, ob er jetzt der bestmögliche für den Ferein ist wird sich zeigen.

    Das sind mir dann doch immer die Liebsten,

    die vor den Schlägen schon schreien und jammern! :thumbdown:

    Die haben dann auch nichts Besseres verdient. Lasst doch den Mann (wenn er es denn wird) erst mal da sein und arbeiten, dann könnte ihr immer noch über das "Reuterle" oder den "No-Name Trainer" schimpfen wenn er nichts taugt, aber eben erst dann, Ende! :traurig0:

    Wenn die Koubeks und die Pepi's erst mal da sind bekomme ich automatisch einen "Schreikrampf". :S Jetzt sind wir aber erst mal bei der Diskussion ob er ein guter Trainer für uns wäre oder nicht und da soll doch jeder schreiben was er denkt und am Ende wird irgendjemand recht gehabt haben. Wenn er kommt wird er auch unterstützt nur wäre es mir halt lieber wenn ein anderer das Rennen macht. Ist doch nicht schlimm, oder?

    Ich kenne ihn auch nicht (muss nichts heißen) aber der ist halt auch schon 59 und ganz offensichtlich den wenigsten ein Begriff. Dann soll er jetzt nach vielen mittelprächtig erfolgreichen Stationen bei Noname Klubs in Österreich und der Schweiz plötzlich die Bundesliga rocken, die Mannschaft motivieren und gemeinsam einen Aufbruch schaffen? Für die Spieler ist das jedenfalls keine Motivation, wenn so ein Nobody daherkommt. Die fragen sich was sie da lernen sollen oder werden können.


    Natürlich kann das trotzdem gut gehen aber ich finde da waren bedeutend bessere Namen im Topf. Die wollten halt wahrscheinlich nicht mit - oder besser unter - Reuter arbeiten und dann machen wir halt wieder so ein FCA Ding draus und tun so, als könnte nur SR so eine Koryphäe nach Augsburg holen.


    Wenn es so kommt dann freue ich mich mega auf das PK Geschwurbel unserer Geschäftsführer.

    Oh je. Mich gruselt es mittlerweile selbst bei den absurdesten Gerüchten denn nach Koubek und Pepi traue ich dem SR auch zu, ein 59-jähriges "Trainertalent" aus dem Hut zu zaubern, das in der BULI keine Referenzen hat und das keine Sau kennt. Einen gestandenen Bundesligatrainer kann schließlich jeder verpflichten aber zum besten Kader aller Zeiten passt wahrscheinlich nur ein Ausnahmetrainer vom Tabellenfünften aus der brutalsten Schweizer Liga, die es je gab.


    @SR: fette Ablöse für maximalen Spaß in St. Gallen nicht vergessen und mindestens 5 Jahre Vertrag damit uns den keiner mehr abwirbt!

    Profi geht anders und man hätte sich in Gladbach erkundigen können wie man das macht - und alle dabei das Gesicht wahren. So blöd nachtreten muss er dann auch nicht. Sportlich ist der Trainer bei aller Sympathie aber auch nicht unersetzbar. Ich wünsche ihm alles Gute.

    Bezeichnend dann, dass man bspw. einem Koubek nicht ein Spiel gegönnt hat, keinen aus der Jugend gebracht hat und dann statt Pepi auch noch Moravek einwechselt hat. Warum das denn alles?

    Moravek und Finnbogason zu bringen war das einzig gute in diesem Spiel. Wenn ihnen der Reuter schon keine offizielle Verabschiedung gönnt so wenigstens der Trainer. Das fand ich anständig und richtig. Den Koubek haben wir ja noch eine Weile ...

    Dieses Spiel hatte nur ein Highlight und das war der Auflauf unserer tapferen Rettungssanitäter. Wem es beim FCA bis dahin noch nicht peinlich war der konnte das echt nachholen. Ansonsten hätte ich noch


    a) das Spiel insgesamt

    b) das 1:1

    c) Daniel Caliguri

    d) den Abgang von Markus Weinzierl (zumindest die Art und Weise)

    e) Den respektlosen Umgang mit Alfred und Jan und Andi

    f) unsere Hobby Feuerwerker


    anzubieten. Ein bisschen gruselig und zum schämen finde ich das nach dieser Saison schon.

    Bei allen Statistiken kann man nur bewerten was er auf dem Platz zeigt und das passt halt (noch) nicht zum Transferpreis. Wir alle hoffen dass er ankommt und einschlägt aber seine Rückrunde war es noch nicht. Wenn Weinzierl lieber den Flo oder den Alfred aufstellt oder gar den Andre in die Mitte beordert dann spricht das halt auch nicht für die Qualitäten des Jungen und seine Trainingsleistungen. Und ja. Ein zweiter Oxford wäre mir lieber als ein zweiter Aristide Bance. Schauen wir mal was es wird.

    Man hat zugegebenermaßen noch nicht viel von ihm sehen können, vielleicht zündet der noch wenn er mal ein bisschen Einsatzzeit bekommt. Was mich aber schon irritiert ist wie sacklangsam der mit seinen 18 Jahren wirkt und wie wenig Körperlichkeit er mitbringt. Damit tut er sich natürlich im 1:1 gegen jeden gestandenen Bundesligaverteidiger - gerade im FCA Spiel - schwer. Schauen wir mal.

    Immerhin positiv die Mannschaft hat sich rein gehauen aber Köln hat halt einen Lauf. Am Ende wurden wir leider ziemlich auseinander genommen und natürlich macht dann auch noch Stuttgart wieder ein Tor in letzter Minute.


    Hilft nichts - ich hoffe wir würgen uns jetzt noch irgendwie aus der Saison und dann muss auch bei der Mannschaft nächste Saison mal was passieren. So eine Leistungsachterbahn brauchen wir nicht noch einmal.