Beiträge von SchirkSchuster

    https://www.fcaugsburg.de/arti…nach-verl-verliehen-13887


    FCA-Talent Lukas Petkov, der im abschließenden Saisonspiel beim FC Bayern München sein Profidebüt feiern konnte, hat beim FC Augsburg einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben, wird in der kommenden Saison aber an den SC Verl in die 3. Liga ausgeliehen. Über die Wechselmodalitäten wurde zwischen den Klubs Stillschweigen vereinbart.

    „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich in München die Möglichkeit bekommen habe, mein Debüt in der Bundesliga zu geben. Es ist mein großes Ziel, viele weitere Bundesliga-Spiele für den FCA zu machen. Über die Leihe nach Verl bekomme ich bereits in der kommenden Saison die Chance, regelmäßig im Profibereich auf dem Spielfeld zu stehen, weshalb ich mich freue, dass dieser Wechsel geklappt hat“, sagt Lukas Petkov, der als gebürtiger Friedberger seit 2008 im Nachwuchsleistungszentrum des FCA alle Nachwuchs-Teams durchlaufen hat.

    „Wir haben in der vergangenen Saison sehr gute Erfahrung damit gemacht, unsere Talente zu verleihen, um ihnen die nötige Spielpraxis für ihre Entwicklung zu ermöglichen. Für Lukas ergibt sich dieser Weg nun beim SC Verl und wir sind überzeugt davon, dass er in der 3. Liga zu seinen Einsatzzeiten kommen wird und sich positiv weiterentwickeln kann“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport.

    Hoffen wir mal, dass er so durchstartet wie mir das einige Bayern Fans, mit denen ich gesprochen habe, gesagt haben.


    Bin vor allem auf seine Endgeschwindigkeit gespannt. Wenn er die 35km/h immer noch schafft, ist er mit Abstand unser schnellster Offensivspieler.

    Aus dem Nachwuchs kommt schon was hoch. Da gibt es zwei, drei Namen, die unter Insidern als mögliche BuLi Spieler herumschwirren. Ähnlich wie bei Danso und Richter damals. Berisha und Ivavonic könnten nächste Saison ihre Debüts geben. Die Saisonunterbrechung der U19 hat den beiden natürlich sehr geschadet.


    Ich hoffe, dass man weder Uduokhai noch Vargas abgibt. Da macht man nur neue Baustellen auf. Die derzeitige Besetzung würde zumindest in der IV auch ohne Uduokhai bulitauglich sein, aber mit Oxford/Danso + Jeff wäre alles andere als ein überdurchschnittliches Duo wie letzte Saison eben mit Udo und Jeff. Außerdem sind weder Danso noch Oxford Linksfüße. Diese braucht man normalerweise schon für den Spielaufbau zentral links. Da bräuchte man also schon noch einen Transfer (Winther ist noch nicht so weit).


    Und auf den Flügeln wäre der Bedarf noch höher. Die derzeitige Besetzung ist gut, aber nur gerade so. Die gesetzten Spieler sind Hahn und Vargas, aber dahinter hat man dann nur noch Bazee, der nicht planbar ist und Günther, der derzeit auch noch ne Wundertüte ist. Genau so wie Malone. Cali und Richter können hier zwar auch spielen, aber werden wohl woanders eingeplant. Hier muss man Stand jetzt nichts machen. Bei einem Vargas Abgang muss man aber definitiv in Qualität investieren, die ordentlich Ablöse kostet.


    Ich würde fast soweit gehen und sagen, dass wir mit dem derzeitigen Kader nicht schlechter dastehen würden, als bei Abgängen von Udo und Vargas und einem Königstransfer auf der 6/8/10. Aber da kann ich mich auch täuschen. Ich sehe ohnehin anders Hallercastle eher Bedarf auf der 6 als auf der 10.


    Gruezo halte ich für zu zweikampfschwach auf der 6 und tatsächlich für eine größere Schwachstelle als Richter auf der 10. Aber vielleicht bekommt Weinzierl ja Gruezo auf ein besseres Niveau als unter Schmidt/Herrlich. Und wer weiß ob Strobl als 6er nicht auch besser spielt als auf der 8/10. :D Halte ich jedenfalls für möglich. Da MW ihn im Endspurt aber nicht eingesetzt hat, glaube ich, dass man hier mit Gruezo und einem Neuzugang plant.

    Das ist mal ein kreativer Transfer, den ich sehr gerne sehe. Kostet kaum Gehalt, hat aber enormes Potential. Da Bazee leider nie fit ist, dürfte er seinen Platz im Kader als Flügelspieler Nummer 4 einnehmen hinter Vargas, Hahn und Caligiuiri. Wobei da natürlich auch noch Richter spielen kann.


    Auf Kosten der Bayern im besten Alter ausgebildet und ablösefrei zum richtigen Verein zurück.

    ja, Kiel wäre es sowas von zu gönnen.

    Allein, mir fehlt der Glaube. Fürchte, die sind einfach total platt.

    Kiel wurde in der 2. Liga Saison aber auch einige Male von Schiris bevorteilt, weswegen ich es Fürth schon mehr gegönnt habe.


    Glaub aber tatsächlich, dass sich Köln gegen Kiel schwerer tun wird als gegen Fürth. Von den Einzelspielern her ist das kein so krasser Vorteil mehr für Köln

    Werder Bremens Etat lag in der Saison 2018/19 bei über 70 Mio Euro. Fast beim doppelten vom FCA. Was sie für Gehälter gezahlt haben. Die Topverdiener lagen bei über 3 Mio in Liga 1 und das waren Toprak, Selke usw. In den letzten Jahren. Dazu kommen Ablösen über 40! Mio Euro für Selke, Toprak, Bittencourt, Osako, Harnik, Füllkrug und das ohne nennenswerte eigene Transfer Erlöse. Alles erfahrene BuLi Spieler, die gut verdienen und im besten Fußballeralter ohne Verkaufspotential. Da kann man nicht von fehlenden Möglichkeiten sprechen. Einfach von falscher Kaderplanung. Wenn die mit der Kohle auf junge Spieler mit geringeren Gehältern gesetzt hätten und nicht auf Altstars mit Ablösen und hohen Gehältern würden sie nicht nur in der BuLi deutlich besser abschneiden sondern auch nicht kurz vor der Insolvenz stehen


    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1128812/umfrage/vereine-der-1-fussball-bundesliga-personalaufwand/#:~:text=Fu%C3%9Fball%2DBundesliga%202019&text=Der%20FC%20Bayern%20M%C3%BCnchen%20(Konzern,Millionen%20Euro%20auf%20Rang%20Zwei.

    ...übersehe ich da irgendwo Ironie...??

    Ich hätte das von Saskia bis zur Mitte der Saison unterschrieben, aber gerade im Endspurt ging uns das Glück komplett ab. Gegen Schalke, Bielefeld, Köln, Frankfurt und Stuttgart war man in jedem Spiel die bessere Mannschaft, was auch die xGs bestätigen und hat trotzdem 4 dieser 5 Spiele verloren. Gegen Frankfurt kam dann noch eine völlig offensichtliche Rote Karte hinzu, die uns da wohl auf die Siegerstraße gebracht hätte, vor allem weil der Rotsünder zum 1:0 getroffen hat.


    Insgesamt war das eine ausgeglichene Saison in Sachen Glück und Pech. Man hat verdient den Klassenerhalt geschafft.

    War gestern irgendwie traurig.

    So, ob er gar nicht mehr nach Berlin will...

    Ich denke das liegt vor allem am Trainerwechsel. Unter Herrlich wirkte er verkrampft und probiere lange Bälle zu spielen, die er einfach nicht kann. Da wurde er dann leistungsbedingt irgendwann auf die Bank gesetzt. MW hat ihn mit den Basics beauftragt und die hat er sensationell gegen Stuttgart und Bremen erfüllt. Schade für beide Seiten im Nachhinein. Ich denke er wird bei Union keine so große Rolle spielen wie hier unter Weinzierl, kann mich aber auch täuschen. Spätestens nach gestern kann man Khedira einfach nur gutes wünschen. Das war nach einer wirklich großteils enttäuschenden Saison von ihm ein schönes Abschiedsgeschenk.

    Der Junge macht Fehler wie beim unnötigen Freistoß. Ist sich aber nicht zu schade seine Birne hinzuhalten und den Freistoß dann zu entschärfen. Da sind Fehler dann nicht ganz so schlimm, wenn man sie selber wieder ausbügelt.


    Für uns ist Oxford ein Glücksfall als dritter Innenverteidiger. In einer 3er Kette neben Jeff und Udo eine absolute Bank und in einer Viererkette als 3. Option bei Sperren/Verletzungen der A-Besetzung braucht man sich bei Oxford mit etwas Spielpraxis auch keine Sorgen mehr zu machen. Und nicht vergessen bitte. Der Kerl ist immer noch erst 22 Jahre alt (bis Ende des Jahres!). Da ist das Ende der Entwicklung noch lange nicht erreicht.


    Es ist Stand jetzt nur eine Frage der Zeit, bis er bei uns ein gestandener IV wird.

    Super Geste von Marco Richter. Und von Salva natürlich


    https://www.augsburger-allgeme…ichterung-id59696976.html



    Noch auf dem Platz zeigten die Spieler, welcher Teamgeist sie zum Erfolg getragen hatte. Marco Richter stülpte sich ein Trikot mit der Vargas-16 über, Betreuer Salvatore Belardo eines mit der Uduokhai-19. Beides Zeichen des Mitgefühls. Vargas sollte die Geste trösten, weil sein kopfloser Platzverweis folgenlos geblieben war, Uduokhai, weil er verletzt zum Zuschauen verdammt war.

    ...haben sich Baumgart als Trainer geangelt. Schade.

    Warum schade? Das Aufstiegsjahr war mehr als glücklich und das eine Jahr Bundesliga war zwar schöner Fußball von hinten rausgespielt, aber am Ende brotlose Kunst und der Abstieg. Jetzt hat man es trotz gutem Kader nur ins Mittelfeld der 2. Liga geschafft.


    Baumgart ist sympathisch, aber ob er langfristig das Niveau für die Bundesliga hat, ist noch offen.

    Bei Hertha fällt neben Cunha jetzt auch noch Cordoba aus. Da durch und der generellen Müdigkeit sehe ich sie noch tiefer im Sumpf als gedacht. Könnte mir vorstellen, dass die gegen Schalke und Köln nur unentschieden spielen und gegen Hoffenheim verlieren.

    Schade, klingt so als würde Udo tatsächlich wechseln. Wenn ich die Wahl hätte würde ich lieber Udo halten, da weiß man was man an Qualität mit ihm hat.

    Udo ist ne absolute Maschine. Selten hab ich so einen zweikampfstarken jungen Innenverteidiger gesehen. Der wird früher oder später für 20+ Mio wechseln. Hoffentlich wird der Junge früh wieder fit und kann zumindest zu Olympia mit der u21.