Beiträge von UFF

    Interessant was da unter dem Corona Deckmantel so alles für Ideen herumschwirren:


    Personalisierte Tickets, Abschaffung Stehplätze, Kamera-Systeme zur Überwachung von Abständen, Zuschauerteilausschlüsse, Wärmebildkameras zur Überwachung der Körpertemperatur, Ausschluss von Gästefans;


    Wir müssen uns nichts vormachen. Eine Wiederbelebung der Fankultur in den Fußballstadien ist mittlerweile meilenweit entfernt.


    Unter solchen Umständen könnte ich es mir persönlich keinesfalls vorstellen ein Spiel zu besuchen. Wie geht es euch so damit?



    Ich bin ehrlich gesagt immer noch etwas erschrocken darüber, wie emotionslos ich das Ergebnis aufgenommen habe. Ich halte es weiterhin für falsch, dass die Saison unter diesen Bedingungen fortgeführt wurde, auch wenn es mit dem Fall Dresden nur eine offensichtliche Corona-Bedingte Wettbewerbsverzerrung gab. Fußball ohne Fans ist halt doch wie ein Porno im Radio, und ich kann nur hoffen, dass die nächste Saison erst dann gestartet wird, wenn wir auch wieder ins Stadion dürfen - ansonsten weiß ich nicht, ob meine Liebe zum Fußball diese lange Beziehungspause überleben wird.

    Du sprichst mir aus der Seele. Der deutsche Fußball wurde nahezu vollständig entemotionalisiert. Und je länger diese Phase andauert desto schwieriger wird es die Beziehung fortzusetzen, oder es nochmal miteinander zu probieren.

    Keine Ahnung weswegen sich hier alle aufregen.

    War noch nie vor und nach einem FCA Spiel so derart emotionslos. Die aktuelle Art und Weise kickt wirklich null komm null. Ob wir jetzt vor leeren Rängen gegen Wolfsburg, Siegen oder Bayern spielen ist doch Latte.


    Fussball ohne Fans, Stimmung, soziale Kontakte, Spannung und Emotionen ist einen scheißdreck wert.

    Dachte die Verschwörungstheoretiker sammeln sich nur im AZ Forum und auf Reichsbürgertreffen. Gruß an dieser Stelle an Maria H. und Josefa B. aus dem AZ Forum.


    Ein Zusammenhang zwischen dem Wechsel auf der Torhüterposition und der Freistellung von Schmidt ist schon extrem weit hergeholt.


    Schon letztes Jahr hat der Stuhl von Schmidt vor dem Bayern Spiel ordentlich gewackelt. Ohne das Unentschieden damals wäre da schon die Freistellung gekommen. Das einzige, das ihn m.E. gerettet hat, war der positive Verlauf zum Ende der Hinrunde. Es ist ihm nicht gelungen diesen Flow über die Winterpause mitzunehmen. Somit kann man die Entscheidung des Managements durchaus nachvollziehen. Und das ganz ohne Verschwörungstheorien.


    Zum Thema Reuter muss ich sagen, dass ich damals im Bundesliga Manager 92 auch sehr erfolgreich war. Trotzdem würde ich mir nicht anmaßen in der Art und Weise aufzulabern wie es hier der ein oder andere praktiziert.

    Der Salva hat heute zuerst seinen linken Socken und dann erst den rechten Socken angezogen.

    Ich glaube es liegt daran.


    Oder auch vielleicht an der bis jetzt geschlossen guten Mannschaftsleisting.

    Ja bitte verhelft dem DFB unbedingt dabei auch in der Bundesliga solch grossartige Stimmung wie bei der Nationalmannschaft zu verwirklichen.

    Bitte nehmt Abstand vom Schimpfen auf Gegner, Schiedsrichter oder gegnerische Fans. Hinterfragt keine Entscheidungen vom DFB. Ihr wisst, dass die WM2006 genauso wenig gekauft wurde, wie RB Leipzig rein aus sportlichen Gründen am Wettbewerb teilnimmt.


    Kann hier jemand Trompete spielen? Wir suchen noch einen Trompeter für die Blaskapelle die ab 2021 unten im M-Block die Stimmung anheizen soll.

    Zumindest kann man heute dem Koubek keinen Vorwurf machen. Aber kein Problem für uns: Wird halt die nächste Sau durchs Dorf getrieben...

    Nach 20 Minuten Pfiffe - Es ist teilweise einfach nur zum fremdschämen. Auch das verhöhnen von Koubek aus der Mitte Block R einfach nur daneben. Wir sind 9 Punkte besser als letzte Saison. Klar ist mehr möglich, aber ich denke wir sollten alle auf dem Boden bleiben.


    Auf die Art und Weise wie es mancher Zuschauer praktiziert kommen wir jedenfalls nicht weiter.

    Hat sich doch erwiesen, dass die Mitgliederversammlung ein probates Mittel ist, um auf Entscheidungen des Vereins Einfluss zu nehmen. Ich blicke da völlig sorglos in die Zukunft.

    Ach komm, Uffilein. Was anderes fällt dir doch bei so einer Aktion beim besten Willen nicht nicht mehr ein.

    Junge komm mir nicht so. Es ist viel zu einfach auf am Boden liegende herabzusehen und sich über sie lustig zu machen. Ich helfe da lieber demjenigen wieder auf die Beine.

    Der letzte Trainerwechsel hat ja auch Wunder gewirkt. Können wir gleich nochmal probieren.


    Das Problem kann nur innerhalb der Mannschaft liegen. Und damir meine ich nicht die individuellen Fähigkeiten der Spieler. Dieses Thema ist meines Erachtens nicht durch einen Trainerwechsel zu lösen.