Beiträge von Exorzischt

    ... verlässt den FCA für ein halbes Jahr und wird ausgeliehen an:


    Schade, jedoch verständlich. An Gumny kommt er derzeit nicht vorbei und vielleicht helfen einige Spiele in Folge um den Körper etwas wenig anfällig zu machen.


    Auch wenn nun die vermutlich einzige Identifikationsfigur den Verein verlässt, wird dies hoffentlich nur ein temporärer Abschied.

    Schönes Wetter, gute Anlage, ordentliche Zuschauerzahl, Einladung auf einige Biere durch 'nen Unioner und ein Doppeltest ohne (hoffentlich) verletzte Spieler (Elvis?) . Die zweite Partie würde ich eh nicht werten - gut, haben davon auch nichts mehr gesehen. ;)


    Wird schon werden.


    Grüße aus Spanien

    Habe leider den 9-Darter verpasst und somit auch die beste Phase des Finales.


    Starker und verdienter Gewinner, fairer Verlierer - der vor allem zwischendurch nicht sei Niveau erreicht hat. War eine tolle WM.

    Da kann man wohl nur noch hoffen, dass die Mannschaft nicht Letzter wird und es in der DEL2 einen Meister gibt, der nicht aufsteigen kann.

    In der DEL2 gäbe es auch attraktive Duelle und man hätte die Chance den Laden komplett auf Links zu drehen.

    Fürchte jedoch, dass dann auch das Licht endgültig ausgeht.


    Mir ist es leid um die Fans, die ca 2000€ für ne Dauerkarte hinlegen und sich dann so ein Gemurkse geben müssen. Selbst wenn es qualitativ nicht zu mehr reicht, vor allem im ersten Drittel war da null Spannung auf dem Eis.


    Vielleicht holt man sich beim Derby in Ingolstadt unerwartete Punkte. Die wurden gestern 1:9 in Wolfsburg versohlt.

    Je geringer die Hoffnung, desto größer die Überraschung.

    .

    Ehrlich gesagt habe ich nach dem heutigen Spiel wenig Hoffnung

    Das erste Drittel war völlig zu vergessen, dann ca 22 Minuten Leidenschaft und wie auf Knopfdruck war es das wieder.

    Erinnere mich gern an ihn zurück. Nicht nur wegen des Tores in Belgrad.


    Dieses "durch den Strafraum büffeln" war nicht immer erfolgreich, manchmal zu eigensinnig, aber immer unterhaltsam.


    Wünsche ihm noch ein paar schöne Jahre in der Schweiz.

    Der AEV hat sich heute vom Trainer getrennt.


    Mal sehen, ob es unter einem neuen Trainer zum Klassenerhalt reicht. Drücke die Daumen.


    Am 28.12. schaue ich wieder vorbei. Gibt nichts besseres im Winter als Eishockey (und Darts).

    Hoffentlich kommt James Wade möglichst weit.


    Die wenigen Linkshänder, die dabei sind, unterstütze ich gern.


    Schön, dass Barney wieder da ist.


    Komme die nur die Tage wohl wenig zum schauen.

    Wie würdet Ihr reagieren, wenn die ausländische Presse bei der kommenden EM 2024 vordergründig über unsere Tierhaltungszustände, Russlanddeals und Migrations fauxpas berichtet anstatt über das Sportliche?


    Boykottieren wir eigentlich USA 2026 auch? Ein Land mit Kriegsgelüsten, Todesstrafe und obskuren Abtreibungsgesetzen?

    Ersteres wäre vollkommen in Ordnung, bis auf den "Migrationsfauxpas" (nein, bitte nicht erläutern) und in Deutschland auch möglich.


    Die nächste WM schaue ich genauso wenig. Auch wenn man in den USA nicht hingerichtet wird, nur weil man das gleiche Geschlecht liebt und dies nicht verbirgt. Die Abtreibungsgesetze gelten zum Glück nicht in jedem Bundestaat und werden auch keine Sklaven gehalten, um ein paar Stadien zu bauen. Die Zeiten haben die USA zum Glück hinter sich.

    Das Thema Waffengesetze ist für mich kritisch.


    Auch Mexiko hat abseits von Urlaubsidylle auch dunkle Seiten und jährlich sterben unzählige unschuldige Menschen als Kollateralschäden im Kampf der Kartelle (und der z.T.) korrupten Polizei.


    Ich finde wirklich immer was, keine Sorge. ;)


    Vielleicht ändert sich bis dahin auch in den Ländern etwas zum Positiven. Bei Katar sehe ich da wenig, außer die positiven Meinungen von ein paar erkauften ehemaligen Fußballern wie Beckham und Klinsmann.


    Die Kritik an den Bayern-Spielern teile ich, wobei auf ein Trainingslager niemand schaut und die öffentlichkeitswirksame Wirkung völlig verpufft.



    Bei grundsätzlichen Themen (Verbot von Sklaverei, Hinrichtungen, Unterdrückung.von Frauen / Homosexuellen etc pp) sehe ich keinerlei Verhandlungsspielraum und das hat nichts mit Kultur anerkennen zu tun.

    Der Winter ist in Argentinien erträglich (20°+), außer man wohnt in Patagonien. Das Argument zieht bei mir nicht. ;-)


    Die WM war aus vielen Aspekten falsch. Das fängt bei der korrupten Vergabe an (Grüße ans "Sommermärchen" ), geht über die als Sklaven gehaltenen Arbeiter*innen und unterdrückten kritischen Journalismus bis zu ökologischen Wahnsinn ohne Nachhaltigkeit (lasse gerade meine Autos stehen und in Katar stampft man Stadien ohne Zukunft aus dem Boden und fliegt Fans & Co. mit 100+ Flügen täglich ein). Archaische Gesetze habe ich sogar vergessen zu erwähnen.

    Reinstes Sportswashing.


    Aber ja, da hätten Funktionäre schon früher einschreiten können. An der Spitze des DFB befanden sich jedoch jahrelang nur Nieten, die zu diesem grottigen Verband passten wie die Faust aufs Auge. Mit Neuendorf ändert sich das hoffentlich... Wobei, je geringer die Hoffnung desto größer die Überraschung.

    Kritik von Fans gab es von Anfang an, zunächst jedoch (offenbar) zu leise, da hätte man rückblickend wohl lieber früher lautstark sein müssen.


    Schade, dass ausgerechnet bei dieser WM einer der größten Fußballspieler aller Zeiten den größten Titel seiner Karriere holt. Dennoch Glückwunsch, Argentinien ist ein tolles Land, und es hat mal wieder eine andere Mannschaft völlig verdient gewonnen.


    Ich würde wohl einfach die Turniere (mit etwa Vorlauf) in das Land des Weltmeisters vergeben, außer er verzichtet. Dann jedoch in Länder, die bestimmte Grundbedingungen vorweisen können und damit meine ich nicht das meiste Geld für korrupte Funktionäre zu haben und eine Wohnung für den FIFA-Präsidenten.

    Waren heute beim Rollerderby in der TVA Arena, nachdem wir gestern beim Kneipenabend durch den Flyer an das Alternativprogramm zu irgendeiner Veranstaltung auf der arabischen Halbinsel erinnert wurde.


    Die Veranstaltung zwischen Fantastic Augsburg Rolling Thunder (F.A.R.T) und Magma Monsters Erfurt ging knapp (ca 80 zu 160) an die Gäste.


    Auch wenn die Regeln anfangs nicht klar waren und sich dies auch nicht ganz änderte, war es unterhaltsam. Faire Getränkepreise lockten auch einige andere bekannte FCA-Nasen zu dieser Randsportart.


    Arschkalt war es, sodass man sich beim AEV aufwärmen müsste.


    Aus Ergebnissicht kein guter Tag für die Augschburger Randsportarten, mir hat es dennoch getaugt.


    Alles besser als eine Minute eines gekauften Turniers anschauen.