Benjamin Kern

      ich habe absolut keine ahnung warum der fach an dem kern festhält. klar es sieht alles prima aus sbis zu dem zeitpunkt an dem der ball abgespielt werden muss. da kommt nichts an aber auch garnichts. der ackert das feld hoch und runter aber am ende ist es nichts wert was dabei rauskommt. keine flanke keine ecke, grauenvoll. und immer wieder weiss man schon vorher wie es ausgeht und man wird jedesmal bestätigt.
      der kern ist ein toller kämpfer das kann man ihm nicht absprechen aber für die 2te liga untauglich. zumindest für den fca. der soll nach ahlen oder fsv frankfurt gehen da kommt er eventuell gross raus der kleine.
      +++ Mehr war nicht drin: Teilnehmer am Bierfass-Wettsaufen muss nach 9 Litern absetzen +++
      Er hatte 2 gute Aktionen im Spiel die ich mitbekommen habe. Ein Steilpass und das Zuspiel auf Hdiouad.
      Leider bringt er nach hinten auf der Position vom Freitag dann fast gar nichts und seine übrigen Zuspiele waren absolut ungenügend.
      Warum er dann zum Schluss noch Ecken von beiden Seiten treten darf verstehe ich nicht. Das sollte ihm der Trainer austreiben.
      Die Krönung war der Pass ins Mittelfeld wo wirklich ein Nürnberger auf ca. 50 qm alleine rumstand und er es geschafft hatte den in aller Seelenruhe anzuballern.
      Da er wie - erwähnt eigentlich immer rackert und kämpft tuts mir sehr leid für ihn. Mehr wird da leider nicht mehr kommen.
      Wenn ich mir diese Postings durchlese, dann kann ich nur sagen, dass die Kritik z.T. deutlich überzogen ist.

      Kern ist ein Spieler mit hoher Lauf- und Kampfbereitschaft, der auch schon sein ausgezeichnetes spielerisches Vermögen gezeigt hat. Leider kann er dies nur selten abrufen. Der Ansatz sollte meiner Beobachtung nach sein, diesem Jungen vor allem mental auf die Sprünge zu helfen.

      bdefca schrieb:

      Wenn ich mir diese Postings durchlese, dann kann ich nur sagen, dass die Kritik z.T. deutlich überzogen ist.

      Kern ist ein Spieler mit hoher Lauf- und Kampfbereitschaft, der auch schon sein ausgezeichnetes spielerisches Vermögen gezeigt hat.


      Der erste Satzteil findet meine Zustimmung. Der zweite nicht. Er ackert und rackert. Stimmt. Das zeigt doch auch, dass er kein mentales Problem hat.
      Wenn von 10 Ecken und Flanken mal zufällig eine halbwegs richtig reinkommt (ich rede nicht davon, dass diese den Weg zum Mitspieler dann auch letztendlich findet), so ist diese Quote für einen Spieler auf seiner Position schon zu wenig. Das ist ein Qualitätsmerkmal. Das ist reiner Zufall.
      Wenn ich dann noch sehe, wie der gute Benni unbedrängt einen Pass nach dem anderen in des Gegners Beine schiesst, stellt sich mir durchaus die Frage nach seiner Spielübersicht. Diese Leistungen manifestieren sich seit Monaten und schon fast Jahren, mit einigen wenigen Ausnahmen.

      Bronco schrieb:


      Wenn ich dann noch sehe, wie der gute Benni unbedrängt einen Pass nach dem anderen in des Gegners Beine schiesst, ...
      Genau darum geht es mir, wenn ich von einem mentalen Problem spreche!

      Benni hat einfach nicht die Ruhe und bringt nicht die Konzentration auf, Zuspiele sauber an den Mann zu bringen. Dass er es kann, hat er bereits gezeigt. Ich meine außerdem, dass er seit der Zeit, als er häufiger als rechter Verteidiger eingesetzt wurde, zwar kämpferisch zulegte aber spielerisch abbaute.
      Benny Kern ist ein Spieler der sich für die Mannschaft aufopfert und der im Gegensatz zu einigen seiner Mannschaftskollegen auch bei schlechten Spielen bis zur Erschöpfung kämpft.

      Ich bin allerdings auch der Meinung, daß die fussballerische Qualität und die ist nun mal u.a. bei Flanken und Standards gefragt für mittleres bzw. gehobenes Zweitligaformat nicht reicht. Benny kann gut in der dritten Liga mithalten und könnte dort Stammspieler sein.

      Ich verstehe überhaupt nicht, warum er die Ecken schießen darf. Ecken von Benny Kern bedeuten keinerlei Gefahr.
      Ausserdem gab es schon diverse Situationen bei denen BK aufgrund seiner Körpergröße wichtige Bälle in der Abwehr mit dem Kopf nicht erreicht hat.
      Er spult zwar vermutlich die meisten Kilometer in einem Spiel herunter, aber was mir jetzt beim Nürnberg-Spiel auch aufgefallen ist, sein Gegenspieler war läuferisch schneller. Hier hätte beispielsweise ein Robert Strauß mehr Vorteile.
      Ich würde ihn jetzt zwar nicht so verteufeln, wie vielleicht der allgemeine Grundtenor hier ist, aber er hat natürlich schon spielerische undv.a. auch technische Mängel. Das sollte Holger Fach endlich sehen und anderen Spielern wie z.B. auch einem Strauß die Möglichkeit geben von Anfang an zu spielen. Wenn Daniel Baier wieder fit ist, hat sich das Thema dann eh wieder erledigt. Aber HF könnte vorne vielleicht auch in der jetzigen Situation ohne Baier variieren und Thurk mehr nach rechts beordern und dafür einen zweiten Offensiven bringen. Auswahl haben wir ja mit Szabics, Hain, Toppmöller oder Kiyoyo.
      Benni hat sicher auch gute Momente, aber momentan reicht´s in meinen Augen nicht für die Startelf.
      Was ich zum Umweltschutz beitrag ?
      Ich trenn das Glas vom Bier.

      Das hast Du sehr gut erkannt.

      Der Ønkel schrieb:





      Taubenmist schrieb:

      einfach nur ein nerviger spieler, den werden sie nie los (genauso wie vorbeck)
      Sie hätten ihn mit Vertragsablauf loswerden können, haben aber seinen Vertrag verlängert.

      Ich würde Kern in die zweite Mannschaft stecken, die kann Verstärkungen immer gebrauchen.

      Ich persönlich habe die Weiterverpflichtung eines jungen noch entwicklungsfähigen Spielers begrüßt. Er spielt wirklich immer mit Vollgas, versäumt es aber meistens den Ball im richtigen Moment abzuspielen. Er läuft viel zu lange mit dem Ball, der Ihm dann meistens abgenommen wird. Er ist sehr bissig stört laufend, aber leider nicht so, dass er seinem Gegenspieler wirklich den Ball abnehmen kann. Desweiteren kann er einfach keine Ecken schießen, aber anscheinend nimmt Ihn der Trainer für die Aufgabe her, weil er wegen seiner "Größe" im Strafraum nichts reißen kann.

      Wie Onkel schon sagt, man sollte Ihn, nachdem man mit Hengeler einen langen Abwehrspieler verpflichtet hat, regelmäßig in der 2. Mannschaft einsetzen. Hier wäre er sicherlich sehr effektiv, könnte Selbstvertrauen tanken und durch ständigen Einsatz in seinem Alter sicherlich auch noch besser werden. Nachdem man mit dem Ausleihen von Makarenko schon die Mannschaft geschwächt hat, wäre er sicherlich eine gute Verstärkung für die 2. das Ziel Bayernliga noch zu erreichen.

      Darüber sollte Trainer Fach ernsthaft nachdenken. :denk:
      Ich will keineswegs behaupten, dass Kritik an Kerns gegenwärtigen Leistungen nicht berechtigt wäre. Auch ich sehe, dass seine Eckbälle oft nicht zu gefährlichen Situationen führen und seine Anspiele ungenau sind. Ich sehe aber auch, dass Kern neben seiner kämpferischen auch genügend fußballerische Qualität hat, die er zugegebenermaßen seit einiger Zeit nicht mehr zeigt. Als Trainer würde ich mich mit der Frage beschäftigen, warum das so ist.

      Meiner Meinung nach wird er nicht optimal aufgestellt, so dass seine Stärken nicht zum Tragen kommen. Der Hinweis von Kudde, dass Kern Kopfballduelle in der Abwehr verloren hat, ist schon mal ein Beleg dafür (allerdings dann auch ein Hinweis auf mangelhafte Abstimmung).

      Ich würde auf jeden Fall erst mal alles versuchen, um Kern weiter zu fördern und fordern, bevor ich ihn gehen ließe.