Frauen-Fußball allgemein

  • Frauenfußball halt *und weg*

    :kopfwand: wennst des zu den 120 minuten davor gesagt hättest, okay, das war ja teilweise wie not gegen elend bekommt den ball nicht ein. aber son elferkrimi und so eine leistung von einer 17jährigen im tor, alle achtung!
    jetzt müssen nur noch die bayern und die eishockeyjungs nachlegen ...

  • Potsdam hat eben das CL-Finale gegen Lyon mit 0:2 verloren.
    War Revance für's letzte Jahr - da war's andersherum ;)

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Yep, die Hübscheren haben gewonnen. Aber was die Potsdamen da in der zweiten Halbzeit an Chancen versiebt haben, geht wohl auch auf keine Kuhhaut mehr und von daher geht der Sieg der Französinnen schon in Ordnung. Hab' mich gewundert, wie es da teils zur Sache ging. Die eine oder andere gelbe Karte mehr wäre durchaus angebracht gewesen.


    Nettes Stadion da in Fulham übrigens.

  • ich weiß, dass hier eine überwiegend positive einstellung bzgl. Frauenfussball vorherrscht... naja ich bin zufällig über diesen bericht hier gestolpert (die meldung vom 02.05.2011)... selbstverständlich werden solche berichte in den medien nicht so an die grosse glocke gehängt (übrigens dürfte es ähnliche meldungen auch bei den junioren von vfb stuttgart und einigen anderen mannschaften geben, ich bin nur zu faul das alles durchzustöbern), es würde sich ja nicht gut zum allgemeinen hype, welcher z.Z. um die Frauen-WM aufgebaut wurde, passen^^ aber trotzdem... wer sprüche wie "3.platz ist nur was für männer" los lässt sollte auch bissl gegenwind vertragen können! Also versteht mich nicht falsch, ich habe nix dagegen, dass die mädels bissl kicken wollen aber die aktuelle medienberichterstattung und die krampfhaften versuche hier "sommermärchen-stimmung" zu erzeugen ist einfach nur nervig :kotzen: Warum muss ich mir zu besten sendezeit so'n kreisliga-gekicke antun :kopfwand: es laufen gerade auch andere sportveranstaltungen (z.B. Wimbledon) die überhaupt nicht gezeigt werden und vom sportlichen her definitiv höher anzusiedeln sind als die Frauen-WM. Zumal es eh klar ist, dass der titel mal wieder zwischen Brasilien und Deutschland ausgespielt wird und die anderen teams eher zwecks masse da sind :hihi: ich meine wenn ich an fussball denke und noch mit verbindung mit WM, dann erwarte ich schon was fürs auge (ok blöd formuliert, ist aber so ;) ) da denke ich eben an technische und taktische meisterleistungen und sicher nicht an dieses "zeitlupenfussball" welches die damen dort "zelebrieren"... und wenn das ganze dann auch noch von den medien als ernsthafte alternative zu männerfussball angepriesen wird muss ich echt lachen :ugly:

    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!

  • Ein Forum ist dazu da, um seine Meinung kund zu tun. Im Übrigen kann ich FCA-Nirvana zustimmen. Auch ich schau mir sehr gerne die deutschen Spiele an. Einen Riesenhype zu verursachen und gleichzeitig Ergebnisse gegen Jungenmannschaften möglichst geheim zu halten ist für mich beinahe schon Propaganda. Da muss man halt auch mal drüber stehen und klar und deutlich sagen, dass die Leistungen noch besser sein könnten. Der Männerfussball allen voran mit Barcelona ist wahrscheinlich schon auf dem höchsten Tempo und höchster Technik angekommen, ich kann mir nicht vorstellen, dass da in den nächsten Jahrzehnten große Schritte folgen. Bei den Fraun hingegen ist noch mächtig Potenzial, das ist alles aber auch eine Frage des Geldes und der damit verbundenen Professionalisierung.
    Mal schauen, wie der Frauenfussball sich weiterentwickelt!

  • Egal wie sich Frauenfußball entwickelt, eine Männermannschaft werden sie trotzdem nicht besiegen. Das ist aber in den meisten Sportarten so, deshalb ist der Quervergleich auch Schwachsinn.

  • Na wenn ich da an den ein oder anderen 2. Liga Grottenkick Montag Abend denke, könnte man auch durchaus den Ball flach halten und den Damen einfach mal die ungeteilte Aufmerksamkeit gönnen

  • Egal wie sich Frauenfußball entwickelt, eine Männermannschaft werden sie trotzdem nicht besiegen. Das ist aber in den meisten Sportarten so, deshalb ist der Quervergleich auch Schwachsinn.


    Ich denke schon, dass man Vergleiche aufstellen kann. Wie schon gesagt, denke ich, dass das Potenzial beim Frauenfussball noch sehr hoch ist, in Sachen Schnelligkeit, Technik, usw. eine Schippe drauf zu legen. Höher als dies beim Männerfussball ist. Der Grund in meinen Augen: Frauenfussball ist noch nicht so sehr professionalisiert. Die meisten Spielerinnen müssen z.b. nebenher arbeiten, weil sie vom Fussball allein nicht leben können. Dies gibt natürlich automatisch weniger Trainingszeiten, um dort eben mehr Zeit in solche Sachen zu investieren. In den letzten Jahren hat sich der Frauenfussball allerdings sehr gut entwickelt, mal schauen, ob sich die Professionalisierung weiter durchsetzt und wie sich die besten Mannschaften in den nächsten Jahren steigern.