Nachbetrachtung 1. Spieltag 13/14: FCA - Borussia Dortmund

  • Zum Thema Nicht abkönnen: Seit gestern wohl ein Teil von T, wo die Tuss mittendrin total pro BVB war und auch auf "Beiträge" (Richtung Spielfeld) von FCAlern süffisant reagierte - der ihr Mann saß im "die kenn ich ned"-Stil neben ihr. Hatte schon die Sorge, daß da an mir ein Bierbecher vorbeifliegt ...

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Eigentlich waren doch die ersten 60in ganz o.k.
    Das Holzhauser gut kicken kann daran besteht für mich kein Zweifel- aber für unser Spiel benötigen wir auf der Außenbahn ein Spieler ala Werner, Bellinghausen, Traore etc.
    Dann können wir auch wieder mir mehr Tempo vors Tor kommen, letzendlich war der BVB eine Nummer zu groß, das Ergebniss zu hoch und wir müssen unsere Punkte dann halt woanders (Bremen) holen.
    Pokalgegner ist machbar- also des wird scho...

  • Dortmund hat auch dem FCB 4 Stück eingeschänkt, da braucht man sich jetzt keine großen Gedanken machen.
    Für mich war unsere Mannschaft gestern eine Klasse besser als vor einem Jahr gegen Düsseldorf. Nach dem 2:0 war halt die Luft raus.

  • Das Holzhauser gut kicken kann daran besteht für mich kein Zweifel- aber für unser Spiel benötigen wir auf der Außenbahn ein Spieler ala Werner, Bellinghausen, Traore etc.
    Dann können wir auch wieder mir mehr Tempo vors Tor kommen

    Die Antwort lautet Panagiotis Vlachodimos! Schade dass der Wechsel so spät kam.

  • Der wird nie vor das Tor kommen, da er sich meistens selbst ausdribbelt oder mit dem Ball ins Aus läuft. Wenn man außerdem den linken Fuß nur zum Stehen hat, ist man ebenfalls fehlbesetzt auf der linken Seite. Was er bisher gezeigt hat, hätte auch ein Ekin geschafft.

  • Fanfreundschaft hin oder her, ein paar Idioten gibt es immer und überall, sowohl bei uns als auch in diesem Fall bei Dortmund.
    Ich persönlich habe vor irgendwelchen Feindseligkeiten vor und nach dem Spiel nichts mitgekriegt, es war ein normaler, respektvoller Umgang miteinander... und so sollte Fußball halt eigentlich auch sein: zwei "verfeindete" Clubs hocken im Shuttlebus zur Arena nebeneinander und keiner haut dem anderen aufs Maul...

  • Wenn BVB Fans das hier lesen, dann lachen die sich kaputt. Manchmal könnte man meinen, dass wir immer noch Fussballprovinz sind.
    - Wenn ein paar Dutzend von (mehreren Hunderttausend BVB Fans) "Augsburg Calling" besuchen ist das noch lange keine "Fanfreundschaft" - das müssen wir schon noch ein paar Jahre 1. Liga spielen und dann gehört da weit mehr dazu.
    - Häme für den Gegner gehört im Stadion zu Fangesängen dazu, wem das nicht gefällt der muss zum Pferderennen oder Eisstockschiessen gehen.


    Im Übrigen beanstrage ich, dass wir gegen Bayern und Dortmund nur 60 min. spielen müssen, dann reicht die Luft auch.

  • kircher ist anti-bayer fan und wollte nicht dortmund von anfang an hinterherlaufen muss. wir bekommen irgendwelche fouls in den outbacks gepfiffen und dortmunder fallen um dann wird gepfiffen.
    kircher ist nicht schuld an den 3 toren aber der hat unsere spieler zusätzlich demotiviert.


    den elfer den mölders da wollte war lächerlich. der sollte in zukunft aufhören soviel rumzulamentieren udn einfach weiterspielen. sieht aus wie ein schrank und kippt bei jedem mist um. schiri wird schon pfeifen wenn er was sehen will oder gesehen hat.
    der querpass vom vogt war auch wiedermal eine mittlere katastrophe.
    der gegebene elfer für mich zu unrecht da bracker ganz normal im zweikampf ist.


    ansonsten haben wir doch ganz gut mitgespielt.

    +++ Mehr war nicht drin: Teilnehmer am Bierfass-Wettsaufen muss nach 9 Litern absetzen +++

  • Häme für den Gegner gehört im Stadion zu Fangesängen dazu


    Gegen Häme hab ich nichts, aber einen am ersten Spieltag in die zweite Liga singen zu wollen ist doch schon ein wenig pupertär. Aber von supportseite BvB war eh nur die zweite Garde da, wenn man das so mit den vorherigen Heimspielen vergleicht. Erfolgsschluffis gibts eben nicht nur bei den roten Klatschpappen.

  • Wenn BVB Fans das hier lesen, dann lachen die sich kaputt. Manchmal könnte man meinen, dass wir immer noch Fussballprovinz sind.
    - Wenn ein paar Dutzend von (mehreren Hunderttausend BVB Fans) "Augsburg Calling" besuchen ist das noch lange keine "Fanfreundschaft" - das müssen wir schon noch ein paar Jahre 1. Liga spielen und dann gehört da weit mehr dazu.
    - Häme für den Gegner gehört im Stadion zu Fangesängen dazu, wem das nicht gefällt der muss zum Pferderennen oder Eisstockschiessen gehen.


    Im Übrigen beanstrage ich, dass wir gegen Bayern und Dortmund nur 60 min. spielen müssen, dann reicht die Luft auch.


    Seh' ich ähnlich, aber das mit den A....löchern hätten sie sich sparen können. Aber mei, sind halt Leute aus'm Pott und ham halt sonst nix zu lachen....

  • ich war selbst auf der Hauptribüne neben 3 BVB Fans gesessen. Wir hatten einen sehr lustigen Nachmittag zusammen trotz dem 0:4.
    Aber auch Sie warten total entsetzt was da einige Fans im Gästeblock angestimmt haben.


    Ist halt mal so, es gibt überall Deppen. Egal ob bei Dortmund oder bei uns (Siehe Schalke Bus letzte Saison)