29. Spieltag, Sa. 15.04.2017 15.30 Uhr FCA - 1. FC Köln

  • Ich hab momentan keinen anderen Rat, wenn man wenigstens das Gefühl hätte dass sich die Mannschaft anstrengt.
    Das Spiel gegen Ingolstadt war das alles entscheidende, man hätte sich mit 10 Punkten absetzen können und dann so eine Leistung. Und dann sich noch über die zwei Tore und die letzten 20 Minuten freuen, da fehlt mir jedes Verständnis. Ich war im Stadion und hab bei den letzten zwei Toren nicht mehr gejubelt.


    Ich finds super, dass endlich ein Trainer da ist der auch auf dei Jugend setzt, aber das reicht halt nicht.
    Weinzierl war ein super Trainer aber mit jungen Nachwuchsspielern hat er sich null beschäftigt. Das fand ich eine große Schwäche von Ihm.


    Wir brauchen die Jungen, weil die Altintops, Baiers, Feulners und Verhaeghs alle zu alt und zu langsam werden.

  • Wirklich überzeugend waren unter Baum nur eine Halbzeit gegen Dortmund, eine in Wolfsburg und das Spiel gegen Leipzig. Letztlich hat er aus den gezeigten Leistungen noch das maximale an Punkten geholt. Die Siege gegen Gladbach, Darmstadt und Bremen waren alle ziemlich schmeichelhaft. Das weder Baum noch Schuster wirklich konstant überzeugende Leistungen mit dem Team abrufen konnten hat (neben den vielen Verletzten) sicher damit zu tun, dass der Kader dieser Saison einfach wirklich nur bedingt erstligatauglich ist. Wo wir wieder beim Duo Reuter/Schwarz wären.

  • Ein Spieler besteht nicht nur aus Statistik. Hinteregger bekommt das bei weitem nicht so gut hin wie Klavan. Am schlimmsten sind seine langen Bälle ins Niemandsland und das geht schon die komplette Saison so.
    Klavan hatte ein extrem gutes Stellungsspiel und hat die Abwehr perfekt dirigiert. Seine Pässe waren auch überragend.


    Und eine Spielerstatistik kommt auch durch die Mitspieler zustande. Mit wie vielen unterschiedlichen Verteidigern hat Hinteregger bisher gespielt? Klavan hatte da deutlich mehr Konstanz mit seinen Nebenleuten.


    Und Klavans Aufbauspiel war auch nicht so überragend, das wird in der Retrospektive deutlich verklärt. Unter Weinzierl ging der Spielaufbau fast ausschließlich über Baier, unter Baum läuft so gut wie alles über Hinteregger. Ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht und die komplette Rückrunde der EL-Quali-Saison durchgeklickt und da hat Klavan nur zwei Pässe gespielt in deren direkter Entwicklung eine Torchance kreiert wurde (Baier kommt da auf 2-3 pro Spiel!). Und auch bei Klavan waren es pro Spiel 5-10 lange Bälle, die zum Gegner gingen.

  • Was willst du eigentlich ständig mit deiner EL-Quali? Das ist doch keine normale Saison für Augsburg.
    Ja genau 5-10 pro Spiel zum Gegner. Sorry Junge, das stimmt einfach nicht.
    Hinteregger spielt Bälle ins Seitenaus und in Bereiche wo weit und breit kein Mitspieler ist.
    Es geht auch garnicht darum um Torchancen zu kreiren sondern nur um ankommende Bälle.


    Ich sag ja auch nicht das Hinteregger bodenlos ist, aber für das Geld hätte ich mehr erwartet.

  • Was willst du eigentlich ständig mit deiner EL-Quali? Das ist doch keine normale Saison für Augsburg.

    Weil die Saison 2014/2015 für uns sportlich am besten lief. Ich kann den Vergleich auch auf die Saison davor oder danach beziehen, da war Klavan aber deutlich schlechter.


    Ja genau 5-10 pro Spiel zum Gegner. Sorry Junge, das stimmt einfach nicht.


    Typisches Passmuster von Klavan:
    [Blockierte Grafik: http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=54511622]
    10 lange Bälle in die gegnerische Hälfte, 9 Fehlpässe.

  • Mag sein dass Klavans Spieleröffnung besser war, aber das macht Hinteregger noch lange nicht zu einem Flop!
    Klavan spielt nicht zu Unrecht bei einer englischen Spitzenmannschaft, ein solcher Spieler lässt sich für einen Verein wie den FCA nicht 1:1 ersetzen.

  • Mag sein dass Klavans Spieleröffnung besser war, aber das macht Hinteregger noch lange nicht zu einem Flop!
    Klavan spielt nicht zu Unrecht bei einer englischen Spitzenmannschaft, ein solcher Spieler lässt sich für einen Verein wie den FCA nicht 1:1 ersetzen.


    Wenn wir mehr Hintereggers in der Mannschaft hätten (Einsatz, Leidenschaft), wären wir nicht in der jetzigen Situation.

  • Was bringt es über Hintereggers Spieleröffnung zu diskutieren ? , wenn es der Mannschaft an Zusammenhalt fehlt. Ich stelle mal frech die Behauptung auf es passt gerade gar nichts im Team. Die einen kapieren nicht das man 3er Kette spielt und bleiben einfach stehen, wo sie nicht hingehören, die anderen meinen sie sind immer noch der Einzelsturm, obwohl zwei Stürmer aufgeboten sind. Unsere Außenbahnen sind so "flügellos" wie nie zuvor und der asiatische Brummkreisel auf der 10 brummt nur noch und kreist nicht mehr. Die Jungs sollten mal Saufen gehen ohne Trainerstab und ähnliches (so Wiesenbesuch a la Thurk) und dann ballern. Sollte das nichts bewirken, bitte Herr Hoffmann zu Hans Meyer gehen und die Spieler dann durchs Eisenbad gehen lassen..... ;)

  • Ne da gehört a weiblicher Trainer her, der ihnen das kratzen und beißen beibringt das ich gegen Köln sehen will.
    Tsefigs wo sind unsere Tugenden hingekommen?
    Wo ist der Fußball Gott der uns die letzten Jahren Beistand?
    Wo sind die drei Mannschaften die sonst immer nen Tabelllenplatz tiefer standen wie wir?
    Fragen über Fragen !
    Das einzige was dabei spannend ist? Ist die Spannung wies endet :)

  • Wenn die Darbietung am Samstag ähnlich wird wie zuletzt dann dürfte es äußerst ungemütlich werden im weiten Rund der Arena....


    Und das mit Recht.
    Das was wir die letzten Wochen gesehen haben ist in weiten Teilen Arbeitsverweigerung. Nichts anderes.
    Bin mir sicher, dass das Stadion am Anfang wie ein Mann hinter dem Team stehen wird, so wie auch gegen ING. Aber die Mannschaft muss jetzt auch etwas von diesem Vertrauen und diesem Rueckhalt zurueckgeben.
    Mit Kampf, Einsatz und Leidenschaft.
    Wenn es dann trotzdem nicht reicht, dann wird auch niemand pfeifen oder die Jungs verdammen.