Nachbetrachtung 1. Spieltag: FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf

  • Also, nachdem ich mich schon wieder maßlos aufregen muss, muss nun auch ich noch mal auf die Themen Pyrotechnik(-transparent) und Fans, die das Stadion vorzeitig verlassen, eingehen.


    Zum Thema Pyrotechnik muss ich sagen, ich bin kein Ultra und auch nicht Mitglied des Supporters Clubs, aber trotzdem muss ich mich über die Anti-Pyro-Hetze hier aufregen. Bevor man hier gleich wieder alles vorverurteilt und auf den Zug der schlecht-recherchierten Medien-Berichterstattung aufspringt, sollte man sich vielleicht doch erstmal vor Augen führen, wie die Situation ist. Die Gefahr, die von einem Bengalo ausgeht, der mitten in einer Menschenmenge gezündet wird, lässt sich nicht wegdiskutieren. Allerdings haben wir doch momentan die Situation, dass die aktive Fanszene trotzdem und erst recht nach Lust und Laune Bengalos zündet. Sprich, die totalen Verbote bewirken nicht besonders viel. Legalisieren wir nun Pyrotechnik unter gewissen Auflagen (z. B. abgezäunter Bereich), können wir das Risiko von Verletzungen in Folge des Pyroeinsatzes sogar minimieren.


    Die Fans, die bereits vor Spielende gegangen sind, sind eine Schande für die gesamte Augsburger Fanszene und ein peinliches Vorbild für alle anderen. Hier werden Werte mit Füßen getreten, was absolut nicht tolerierbar ist. Für solche Fans gibt es den FC Bayern, aber so etwas möchte ich in unserem Stadion nie mehr erleben müssen.

  • Die Fans, die bereits vor Spielende gegangen sind, sind eine Schande für die gesamte Augsburger Fanszene und ein peinliches Vorbild für alle anderen. Hier werden Werte mit Füßen getreten, was absolut nicht tolerierbar ist. Für solche Fans gibt es den FC Bayern, aber so etwas möchte ich in unserem Stadion nie mehr erleben müssen.
    ----
    Nun, vielleicht wäre dann der sicher gut gemeinte Tip von BackTrace bezüglich SkyAbo auch etwas für dich.
    Dann müsstest du das im Stadion nicht mehr erleben.Lol.


    Betreffend Pyro: Ich wünsche niemanden etwas schlechtes, aber einigen von euch würde es vielleicht mal die Augen öffnen, wenn sie-so wie ich- aus nächster Nähe erleben würden, was so ein Bengalo anstellen kann.
    Ist einfach nur krass, wie man soetwas mit den teilweise absurdesten "Argumenten" noch verteidigen will.

  • Also, nachdem ich mich schon wieder maßlos aufregen muss, muss nun auch ich noch mal auf die Themen Pyrotechnik(-transparent) und Fans, die das Stadion vorzeitig verlassen, eingehen.


    Zum Thema Pyrotechnik muss ich sagen, ich bin kein Ultra und auch nicht Mitglied des Supporters Clubs, aber trotzdem muss ich mich über die Anti-Pyro-Hetze hier aufregen. Bevor man hier gleich wieder alles vorverurteilt und auf den Zug der schlecht-recherchierten Medien-Berichterstattung aufspringt, sollte man sich vielleicht doch erstmal vor Augen führen, wie die Situation ist. Die Gefahr, die von einem Bengalo ausgeht, der mitten in einer Menschenmenge gezündet wird, lässt sich nicht wegdiskutieren. Allerdings haben wir doch momentan die Situation, dass die aktive Fanszene trotzdem und erst recht nach Lust und Laune Bengalos zündet. Sprich, die totalen Verbote bewirken nicht besonders viel. Legalisieren wir nun Pyrotechnik unter gewissen Auflagen (z. B. abgezäunter Bereich), können wir das Risiko von Verletzungen in Folge des Pyroeinsatzes sogar minimieren.


    Die Fans, die bereits vor Spielende gegangen sind, sind eine Schande für die gesamte Augsburger Fanszene und ein peinliches Vorbild für alle anderen. Hier werden Werte mit Füßen getreten, was absolut nicht tolerierbar ist. Für solche Fans gibt es den FC Bayern, aber so etwas möchte ich in unserem Stadion nie mehr erleben müssen.


    :thumbsup: Man muss Pyro ja nicht gut finden, aber derzeit ist es gefährlicher, als mit entsprechenden Auflagen.


    Die Dummschwätzer, die jetzt schon den Kopf von Weinzierl fordern, die fühzeitig das Stadion verlassen, oder die denken, die Saison ist jetzt schon gelaufen, sollten sich mal überlegen, wie oft wir in dieser Saison noch in der agierenden Position sind. Ich tipp auf 1x.


    Unser Spiel war sicherlich nicht gut, aber man konnte gute Ansätze erkennen. Wenn wir es jetzt noch schaffen mehr über die Flügel zu kommen (Sio und Musona haben sich oft weit nach innen fallen lassen) seh ich keinen Grund, warum man jetzt schon in Panik verfallen muss.

  • Das Stadion vorzeitig verlassen, stelle ich auf eine Stufe mit die eigenen Spieler auspfeifen. Hat mit Fan sein (für mich!) absolut nichts zu tun.
    Aber soll doch jeder machen wie er/sie will, bei der nächsten Niederlage kommen die gleichen Diskussionen doch sowieso wieder auf...

  • bussibär : Vielleicht liest du mal, was ich geschrieben habe und argumentierst nicht mit meinen Argumenten (für Pyro) gegen Pyro. Und ich werde weiterhin ins Stadion gehen, anstatt Sky zu schauen, aber mir wäre es lieber, ich wäre nur mit 20 000 Fans im Stadion und nicht mit 20 000 Fans + 10 000 Leuten, die einfach nur peinlich für die Fanszene und den Verein sind.


    Ich verlange von niemanden, dass er sich auf die Nordwand stellt und 90 Minuten supportet, was natürlich die Optimallösung wäre, aber ich habe eine massives Problem mit Menschen, die sich als Fan eines Vereins bezeichnen, aber nur im Erfolgsfall ein Fan sind.

  • Dann wäre es doch das beste du schaust die Spiele via Sky. Dann biste immer Zuhause und kannst deinen väterlichen Pflichten nachgehen. Perfekt:)


    bussibär : Vielleicht liest du mal, was ich geschrieben habe und argumentierst nicht mit meinen Argumenten (für Pyro) gegen Pyro. Und ich werde weiterhin ins Stadion gehen, anstatt Sky zu schauen, aber mir wäre es lieber, ich wäre nur mit 20 000 Fans im Stadion und nicht mit 20 000 Fans + 10 000 Leuten, die einfach nur peinlich für die Fanszene und den Verein sind.


    Ich verlange von niemanden, dass er sich auf die Nordwand stellt und 90 Minuten supportet, was natürlich die Optimallösung wäre, aber ich habe eine massives Problem mit Menschen, die sich als Fan eines Vereins bezeichnen, aber nur im Erfolgsfall ein Fan sind.


    Erstaunliche Logik: Wo waren denn die ganzen "Fans", die jetzt in der Nordwand stehen und sich als die einzig wahren FCA Fans hochstilisieren während der langen und dunklen Jahre in den unteren Amateurklassen ?
    DAS sind meiner Meinung nach die wahren Erfolgsfans, nicht die, die wie u.a. ich selbst jahrzentelang in die Rosenau gepilgert sind und gerade in diesen schlechten Jahren ihre Verbundenheit zum Verein bekundet haben.


    Wenn ein Fan aus Enttäuschung auch mal ein paar Minuten vor Spielschluss das Stadion verlässt, macht ihn das noch lange nicht zu einem Fan 2.Kategorie wie es einige hier immer wieder versuchen.


    Aber lassen wir das, ist mir einfach zu blöde auf solchen Kinderkram einzugehen.

  • Um mal auf das Spiel gestern zurück zu kommen:


    Im Fernsehen habe ich die Szene vermisst, als Moravek in der anfangsphase im Strafraum zu Fall kommt.
    Live im Stadion hätte ich von meiner Position aus gesagt, es war ein Elfer.
    Deshalb meine Frage: Hat er ihn gefoult oder war die gelbe Karte wegen Schwalbe berechtigt ?

  • Zu besagter Zeit war ich noch ein kleines Kind und es ist schön, dass du dem FCA auch damals treu warst. Allerdings verstehe ich dann nicht wirklich, warum du gestern das Stadion vorzeitg verlassen hast.


    Du warst aber leider nicht der einzige und das finde ich sehr traurig.


    Aber zu viele Worte sollten wir jetzt auch nicht mehr über diese ganzen Themen verlieren, weil die Meinungen ohnehin viel zu unterschiedlich sind.


    Konzentrieren wir uns auf den Fußball und hoffen wir auf eine Überraschung am Samstag.

  • Konzentrieren wir uns auf den Fußball und hoffen wir auf eine Überraschung am Samstag.
    ------
    Das unterschreibe ich gerne.
    Pünktchen am Samstag wäre schon sehr schön und wichtig, gerade auch für das wohl angeknachste Selbstbewusstsein.
    Bei einer Niederlage und Wolfsburg als nächster Gegner könnten wir gut und gerne mit 0 Punkten dastehen aus den ersten drei Spielen.

  • Soweit ich es gestern überblicken konnte, war das Spiel bis auf einen Teil des Gästeblocks ausverkauft, so dass sicherlich einige Leute nicht ins Stadion gekommen sind, die sich das Spiel gerne bis zum Ende angeschaut hätten.


    Da gehen Leute also 10 Minuten (es waren tatsächlich ganze 10 Minuten!) vor Spielende, während andere nicht mehr reingekommen sind. Ich würde doch unsere Erfolgsfans wie bussibär bitten, in Zukunft richtigen Fans den Vortritt zu lassen.


    Und dass bussibär, der heutzutage 5 Minuten früher geht, um sich nach eigener Aussage das "Trauerspiel" nicht länger anschauen zu müssen, früher regelmäßig in der Rosenau war, um sich die hochklassigen Spiele in der Bayernliga anzuschauen, das bezweifele ich.


    Wir sollten mal einen Fangesang einführen, mit dem die Erfolgsfans verabschiedet werden. Hätte schon einen Textvorschlag: "Bitte geht und kommt nie wieder!"


    Das Spiel fand ich ansonsten gar nicht so schlecht. Wir hatten halt Pech. Aber der FCA ist noch nie erfolgreich in die Saison gestartet.

  • Was du denkst oder nicht ist mir völlig egal.
    Wie ich schon sagte, die wahren" Erfolgsfans" seid ihr, die euch jetzt hier aufführt wie Graf Rotz und die Klappe aufreisst.


    Im übrigen waren auch in anderen Blocks noch genügend freie Plätze.
    Allein um uns herum im A-Block waren dutzende Plätze frei.

  • Soviel wie der Bussibär hier abgibt, bezweifle ich, dass er überhaupt Vaterpflichten nachkommen muss oder Ärger mit der Frau haben könnte.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. - Albert Einstein

  • Wahnsinn, wie man sich hier nach einer Niederlage am 1. Spieltag versucht gegeseiting auseinanderzunehmen. :kopfwand: Das ist mir sowas von egal, wer hier 5 Min früher oder 10 Min später geht. Das wichtigste ist doch, dass man, wenn man da ist die Mannschaft zu 100% unterstützt. :flag:

  • Wahnsinn, wie man sich hier nach einer Niederlage am 1. Spieltag versucht gegeseiting auseinanderzunehmen. :kopfwand: Das ist mir sowas von egal, wer hier 5 Min früher oder 10 Min später geht. Das wichtigste ist doch, dass man, wenn man da ist die Mannschaft zu 100% unterstützt. :flag:


    Hier ist ne Handvoll von Leuten unterwegs, die sich selbst für die einzig wahren Fans halten und für sich das Recht in Anspruch nehmen, über anderer Leute
    "Fanqualität" zu urteilen. Masstab ist dabei einzig und allein ihr kleines, eingeengtes Sichtfeld Warte "Nordwand".
    Jeder der aus diesem Raster auch nur teilweise heraus fällt, wird verbal bekämpft, und wenn das nicht hilft," zum Tanze aufgefordert".
    Dass diese-ganz offensichtlich sehr junge und noch unerfahrene Menschen- auch noch eine starke Neigung zur Pyromanie haben, geht mit diesem Verhalten Hand in Hand.

  • Wisst ihr was das dämliche an der Diskussion ist? Sie wird sowieso nichts ändern.


    Ich muss sagen, ich finds auch schade und bleib immer bis zum Ende.


    Andererseits, wenn man Emotionen in Sachen Pyrotechnik respektieren soll, dann soll man auch Emotionen respektieren, wenn jemand einfach gefrustet das Stadion vor Abpfiff verlässt....