Stefan Reuter

  • Warum haut man eigentlich immer auf die zwei ein ? Als wären unsere Niederlagen nur von den zwei abhängig.... wenn ihr da schon Bock drauf habt, dann nehmt Richter (von dem gabs nach der Super U-EM auch kein Verbleibsbekenntnis), Danso (der verschwand ohne Vorankündigung) dazu. Letzte Saison fehlte es der Mannschaft am nötigen Biss, dieses Jahr brauchen wir mindestens noch 3-4 Wochen bis der Laden passt. Gregerl und Max werden auch wieder besser werden, wenn die Mannschaftsleistung passt....

  • Abgsehen davon, dass es vom Schreiber zum Schreiner ein gewaltiger Lernprozess ist - auch der Schreiner muss im neuen Betrieb erst mal lernen, wo welche Werkzeuge hängen, bevor er effizient arbeiten kann.

    Stimmt, Verzeihung. Dann müssen unsere also erst lernen, wo die Linien im Stadion sind, wo die Tore stehen, welche Trikotfarben die Mitspieler anhaben und wie schnell der Rasen in jedem Stadion ist.... so sorry.

  • Stimmt, Verzeihung. Dann müssen unsere also erst lernen, wo die Linien im Stadion sind, wo die Tore stehen, welche Trikotfarben die Mitspieler anhaben und wie schnell der Rasen in jedem Stadion ist.... so sorry.

    Du weißt schon, dass Fußball ein Mannschaftssport ist, und es nicht nur darauf ankommt, wie gut jeder einzelne Spieler mit dem Ball umgehen kann?

  • Du hast also nicht wirklich verstanden, auf was ich rauswollte?


    Dann nochmal deutlich, um was es mir da geht:

    Natürlich braucht es noch eine Weile, bis das System stimmt usw., aber völlig unbedrängt einen Ball über drei Meter zum eigenen Mann spielen, sollte ein Profi können, oder möchtest Du das allen Ernstes bestreiten? Es waren bislang nämlich hanebüchene individuelle Fehler, die uns gegen Berlin zwei und gegen Bremen drei Punkte gekostet haben, und mitnichen Systemprobleme. Sobald sie nämlich im System waren, dann war der Laden hinten dicht und es ist noch kein Gegentor gefallen. Dortmund lass ich da bewusst ganz außen vor. Oder um bei unserem Beispiel zu bleiben: mag sein, dass der Schreiner lernen muss, wo das Werkzeug hängt (neues Spielsystem, Laufwege abstimmen)... aber das Wissen, was er damit machen muss, sollte nach wie vor vorhanden sein (Bälle verstolpern usw).

  • Schon mal den Job gewechselt? Wenn ja - wie lange hats gedauert

    7 Jahre, dann hab ich wieder gewechselt!:biggrin0:

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • NullSieben:


    Den Job oder den Arbeitsplatz?


    Egal ob "Job oder Arbeitsplatz" - es dauert immer seine Zeit, bis man sich im Geschäfts- und Arbeitsumfeld eingefügt hat...und von den neuen Kollegen akzekpiert wird. Unser @Zodiac hat das glaub ich vor kurzem erlebt...


    Laufwege, Automatismen, Spielsystem, usw. muß sich alles ergeben - man mag sich erinnern: selbst die jahrelang eingespielten Klavan, Verhaegh und Hitz haben sich regelmäßig bei ihrer "Abwehrtätigkeit" gegenseitig über den Haufen gerannt!

  • Mal im Ernst jetzt: stellst Du Dich gerade so oder hast Du wirklich ein Problem damit, meine Ergüsse zu verstehen?????


    Ich habe DEUTLICH betont, dass es natürlich Zeit braucht, sich ein System, Laufwege etc. anzueignen, da sind wir alle einer Meinung. Aber unbedrängt einen Ball über drei Meter zum Mitspieler zu bringen, muss ein Profi draufhaben, völlig egal, wo er wann mit und gegen wen spielt. Und am Ende haben uns solche Fehler Punkte gekostet und keine Systemprobleme.


    Nehm manchmal bitte Deine Scheuklappen ab und LES auch mal, was der Diskussionspartner schreibt, und geh vor allem darauf ein und nicht auf das, was Du da immer sehen willst.

  • Du ignorierst Argumente und pickst Dir alles für Dich geeignete raus, um es Dir so hinzudrehen, wie es in Deine persönliche Scheuklappenargumentation am besten reinpasst. Dann unterstellt Du Cholerik, wenn man nachfragt, ob Du absichtlich angeführte Punkte ignorierst, und beginnst von Schwafeln zu sprechen statt wenigstens dann die Punkte anzunehmen und darauf einzugehen. Alleine der Begriff cholerisch ist schon belustigend. Zu Deiner egomanen Art und Weise der Gesprächsführung würden mir durchaus ebenfalls einige Adjektive einfallen, aber es macht keinen Sinn, eine Diskussion mit Leuten führen zu wollen, die dies ihrerseites wiederum nicht wollen oder können. Thema durch...

  • Uiuijui so viele Späne fallen hier. Ich könnt jetz noch anbringen Trolli, dass es Bauschreiner, Möbelschreiner, Hobbyschreiner, Leute, die mit Sägen umgehen können etc. pp. gibt, will ich aber nicht. Der FCA hat, um in deinen Worten zu bleiben, die komplette Schreinerinnung neu Verpflichtet und die sind jetzt bemüht die Tabelle so zurecht zu sägen, dass du und alle anderen (inkl. mir) am Ende der Saison mit dem Holzklotz (:= Tabellenplatz) zufrieden sind und uns sinnlos besaufen können. Over and out.

  • Find ich auch. Schaut euch immer wieder die -zig Vereine an, die Kurzgastspiele in der BL gegeben haben. Dann rekapituliert bitte, wie wir damals, als WS zur durch was auch immer motivierten Rettungstat schritt, noch dastanden (da hat Mani sein Tor des Monats in der Bayernliga geschossen!). Dann mal kurz Revue passieren lassen, was seither so geschah, vor allem auch nachdem in einer weiteren gewichtigen Weichenstellung beschlossen wurde, ohne Wenn und Aber, anders als zu Rettigs Zeiten, in die Nachwuchsförderung einzutreten und was sich jetzt so langsam herauskristallisiert. So tief, wie die von mir eingangs erwähnten zahllosen Eintagsfliegen werden wir bei der mittlerweile aufgebauten Infrastruktur nicht mehr sinken. Nach menschlichem Ermessen haben wir uns so etwa bundesweit auf Rang 10 bis 30 eingependelt. Wenn das nix ist, weiß ich nicht mehr!