26. Spieltag | SA 01.04.2023 15h30 | VfL Wolfsburg - FC Augsburg

  • Natürlich geht der Punkt insgesamt in Ordnung aber den Sieg so herzuschenken tut echt weh

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Wir haben den Wolfsburgern rein nach Spielverlauf einen Punkt gestohlen. So viel Glück bis zur Halbzeit, auch danach noch. Die haben sich am Ende einfach hochverdient wenigstens einen Zähler geholt. Nichtsdestotrotz sollte sich der ein oder andere dennoch mal fragen, ob er in der aktuellen Form seinen Platz nicht lieber freiwillig räumen sollte.


    Im Endeffekt ENDLICH mal wieder auswärts was geholt, Berlin auf Distanz gehalten, zu Stuttgart und Schalke einen Punkt draufgelegt. Wenn jetzt die Hoffenheimer morgen noch verlieren, war der Spieltag am Ende erfolgreich.


    ....und ganz ehrlich: wenn einer vor dem Spiel gesagt hätte, 2-2 und wir treten nicht an, das hätte JEDER unterschrieben. Wie es am Ende zustandekommt, ist egal, und im Endeffekt ist es ein geschenkter Punkt, somit sollen die Jungs sich auf der Heimfahrt die verschwitzten Socken um die Ohren hauen und ab morgen mit dem Punkt zufrieden sein.


    Achso, ich will nach wie vor zwei neue Torhüter kommende Saison.

  • Über die "Dummheit" lästern aber kein Ton, dass der Schiri mal wieder 2 Minuten länger spielen lässt als angezeigt ?

    So jedenfalls im Ergebnisdienst geschildert.

    Stimmt nicht ganz


    30 Sekunden war es drüber. Allerdings wollte er davor schon abpfeiffen als die Wolfsburger nicht nach vorne gespielt haben.


    Mich ärgert mehr das geschenkte Foul zum Anschlußtreffer


    Für mich läuft Arnold da einfach nur in Beljo rein

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • ....und ganz ehrlich: wenn einer vor dem Spiel gesagt hätte, 2-2 und wir treten nicht an, das hätte JEDER unterschrieben. Wie es am Ende zustandekommt, ist egal, und im Endeffekt ist es ein geschenkter Punkt

    Dem ersten Teil stimme ich zu, beim 2. habe ich Bauchschmerzen. Wenn du das Glück hast, dass man bis zur 96. Minute führst, dann sollte man dieses Spiel auch mit 3 (geschenkten ) Punkten zu ENde bringen. Was es nochmal ärgerlicher und schwer verdaulich macht ist der Umstand, dass man schon letzte Woche 2 Punkte in der Nachspielzeit durch ungeschicktes Verhalten hergibt.

  • Mich ärgert mehr das geschenkte Foul zum Anschlußtreffer


    Für mich läuft Arnold da einfach nur in Beljo rein

    Den Freistoss muss man nicht geben, aber eine klare Fehlentscheidung ist es für mich auch nicht. Was mich mehr ärgert ist das Foul an unserem Spieler an der Aussenlininie in der Nachspielzeit, als der Schiri Abseits entscheidet. Der Spieler legt den Ball vorbei und will selbst hinterher,da Abseits zu geben,, weil ein anderer unserer Spieler in der Nähe steht (im Abseits) ist echt übel. Das waren die Sekunden , die dann am Ende noch auf der Uhr waren.

  • Sorry aber das ist Quatsch. Wir haben u.a. gegen Hoffenheim und Bremen (2mal) diese Saison schon einige Spiele gewonnen, die man nicht zwingend gewinnen muss.

    Das ist richtig, trotzdem bin ich froh, dass die Mannschaft das durchaus etwas anders sieht, wenn man sich die Interviews angehört hat.Sollten wir doch noch in den Abstiegsstrudel gerissen werden , dann wird man auf diese beiden Spiele gegen Schalke und heute zurückblicken müssen.

    Heute oder/und letzte Woche hätte man diese Sorgen endgültig beerdigen können. Das gehört halt auch zur nächsten Stufe der Entwicklung dazu, dass man solche Spiele über die Runden bringt.

  • Sorry aber das ist Quatsch. Wir haben u.a. gegen Hoffenheim und Bremen (2mal) diese Saison schon einige Spiele gewonnen, die man nicht zwingend gewinnen muss.

    Findest du? Wir haben uns oft ohne jegliche Entlastung hinten reingestellt und uns teilweise auch noch durch dumme Platzverweise geschwächt. Die Spiele muss ich wohl nicht aufzählen. Manchmal ging es halt auch gut.

  • Wenn wir wieder in den Abstiegsstrudel geraten, sollte man eher auf die Spiele schauen, wo man keine Punkte geholt hat oder holt. Wir sind ja nie raus aus dem Abstiegsstrudel und das weiter nach unten rutscht, liegt dann nicht in der Vergangenheit, denn jetzt ist die Punktausbeute ja in Ordnung, sondern weil man dann wahrscheinlich seine Heimspiele gegen Köln, Stuttgart oder Union alle vergeigt. Mit 10 Mann eine Halbzeit gegen Schalke, sollte Schalke eigentlich gewinnen, daher ist das schon mal eine gute Entwicklung im Vergleich zur Hinrunde, wo man zu viele Heimspiele verloren hat, statt auch mal ein Unentschieden zu holen gegen direkte Konkurrenten. Auch heute hätte Wolfsburg mit normalen Spielverlauf gewinnen müssen und natürlich ist jeder Mannschaft nicht zum feiern zumute, sondern völlig bedient, wenn 10 Sekunden von einem Sieg entfernt ist. Wenn nicht, würde ich als Sportler auch sofort meine Karriere beenden. Mit etwas Abstand wird man aber den Punkt gerne nehmen und sich auf Köln konzentrieren und focusieren, um dort wieder zu punkten. Mit dem Ergebnis heute und wie es zu Stande kommt, sollten die Sinne weiter geschärft sein, denn auch mit einem Sieg heute oder gegen Köln, ist die Saison noch nicht zu Ende bzw. reichen die Punkte für den Klassenerhalt. Wäre schön, wenn sich heute mal ausnahmsweise niemand verletzt hat, dass Jeff wieder fit wird bis nächste Woche, dass Uduokhai vielleicht eine Option ist. Engels wieder mit ansteigender Form, Beljo gefällt mir mit seinen Anlagen auch immer besser. Veiga ist noch nicht so weit, Vargas läuft weiterhin seiner Form hinterher, wäre mal wieder Zeit wie gegen Köln für ein gutes Spiel von ihm. Dann auf einen guten Tag von Gikiewicz hoffen, über das gesamte Spiel. Man sind man heute auch im Spitzenspiel, dass Fehler von Torhüter meistens halt auch Gegentore sind. Das wichtigste bleibt aber, dass sich niemand mehr verletzt und die, die angeschlagen spielen, sich schnell erholen, denn Köln wird wieder Abnutzungskampf vom Feinsten.