Nachbetrachtung 28. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 - FCA

  • Als ob das Spiel heute Auswirkungen auf nächste Woche hat. Pizarro bereits mit 10 Rückrundentreffern und jeder weiß wie gut wir Stürmer in Schach halten können.
    Dazu macht mir die Statistik Angst, dass Bremen die letzten 31 Ligaspiele nicht ohne Gegentor geblieben ist. Wir sind ja immer für die Beendung von Tiefs und Negativserien gut.

  • Frage des Tages:


    Wie müssen sich sechs FCA-Abwehrspieler im Strafraum verteilen,
    damit dort immer mindestens zwei gegnerische Spieler frei stehen
    und dabei die Passwege für den Gegner nicht verstelt werden?

    Frauenfussball? Find' ich beides klasse!


    Wenn man Tiere nicht essen soll - warum sind sie dann aus Fleisch?



  • der ach so tolle endspurt war auch nur dusel pur. die spiele gegen z.b köln oder hamburg waren geschenke.


    das ist keine Ironie: ;)


    so langsam sind wir auch mit einem Geschenk wieder dran und man darf im Endkampf um den Klassenerhalt auch nicht vergessen, daß wie alles geben werden, wenn es für andere um nichts mehr geht. :)

  • Sehe ich anders. Für keinen der Clubs, gegen die wir noch spielen müssen, wird es um nichts mehr gehen. Schalke und Wolfsburg müssen um eine europäische Beteiligung kämpfen - Stuttgart, Köln und Hamburg sind wie Bremen bis zum Schluss in den Abstiegskampf involviert. Dazu ist das heuer alles zu ausgeglichen und eng beieinander.

  • Ist auch vollkommen wurscht. Solche Geschenke, die wir gestern in der Abwehr gemacht haben nehmen auch Teams an, bei denen es um nix mehr geht...


    Was wir nach 10 Minuten gestern hinten veranstaltet haben war schlichtweg unprofessionell.


    War gestern in Mainz und zum ersten Mal richtig sauer auf die Mannschaft!

  • Nur ein Wunder kann den FCA noch retten. Man kann nicht wirklich davon ausgeben, dass das Team noch 3 Spiele gewinnt. Zu groß sind die spielerischen Aussetzer momentan. Der FCA spielt zur Zeit wie man sich einen potentiellen Absteiger vorstellt. In Teilen lustlos, verunsichert und mit einer Abwehr die den Namen derzeit nicht verdient.

  • Hannover kann man wohl vernachlässigen, also muss man noch einen oder zwei Vereine hinter sich lassen.
    Allerdings ist es müßig darauf zu hoffen, dass Hoffenheim, Bremen, Frankfurt oder Darmstadt hoffentlich nicht mehr genug Punkte holen.
    Solange wir spielen wie ein Absteiger - und das haben wir gestern m.E. getan - werden wir absteigen. Das Team muss hinten die hanebüchenen Fehler abstellen, sonst gibt es keine Punkte mehr.


    Und die Fans müssen - auch wie gestern in Mainz am Spielende - bedingungslos zum Team stehen. Nur zusammen (d.h. also ohne Stänkerer wie unseren Möchtegern-Imperator (nein, der Hase ist nicht gemeint...)) kann ein kleiner Club wie der FCA im deutschen Profifußball bestehen.

  • Und die Fans müssen - auch wie gestern in Mainz am Spielende - bedingungslos zum Team stehen. Nur zusammen (d.h. also ohne Stänkerer wie unseren Möchtegern-Imperator (nein, der Hase ist nicht gemeint...)) kann ein kleiner Club wie der FCA im deutschen Profifußball bestehen.


    das es am bedingungslosen Support der fans nicht fehlt hast du doch gerade selbst bestätigt
    an was es aber fehlt ist die Leidenschaft, der bedingungslose Einsatz und der absolute Wille der Mannschaft auf dem platz
    schau dir mal beispielsweise die unterirdischeLaufleistung gestern an
    wie einige andere verwechselst du "stänkern" mit berechtigter kritik
    das du dann noch in schöner Regelmäßigkeit ausfallend und beleidigend wirst gegen diese Kritik lassen wir an dieser Stelle mal ganz außen vor

  • Unser Problem seit einigen Spielen ist das wir recht gut starten aber es nicht schaffen ein ordentliches Ergebnis zu verteidigen - und ich sage bewusst verteidigen und nicht verwalten denn das konnten wir noch nie. Aber jedesmal wenn das Spiel gegen uns kippt bricht irgendwie die Moral zusammen und es läuft nichts mehr. Schlimmstes Beispiel in der kürzeren Vergangenheit war das 3:3 gegen die Pillen. Gegen Darmstadt war die Moral wieder da aber gestern ist nach dem 3:2 wieder gefühlt alles zusammengebrochen. Warum das dies Jahr einfach nicht funktioniert kann keiner so richtig erklären. Nur so wird das elend eng denn langsam rennt uns die Zeit davon. Solange es rechnerisch noch nicht vorbei ist glaube ich an den Klassenerhalt aber das Team liefert momentan wenig Argumente dass wir es wirklich packen. Neues Spiel neues Glück dann kommendes Wochenende in Bremen.

  • wir sind leider in der gleichen Abwärtsspirale wie einst 12/13 Düsseldorf und zuvor Zwietracht F., da ist nixn mehr zamglaffa zum Ende
    die Angst sitzt jedem Spieler spürbar im Nacken..

  • Ich bin irgendwie optimistisch das wir gegen Bremen einen überzeugenden Sieg feiern und dann die nötigen Punkte in den letzten Spielen holen.


    Fragt mich nicht wie ich darauf komme. Vielleicht ist es das schöne Wetter heute aber ich hab ein gutes Gefühl.


    Das war unser letztes wirklich schlechtes Spiel in dieser Saison

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984