Saison 2018/2019, Neuzugänge, Abgänge, GERÜCHTE... (mit Quelle)

  • Ich frag mich, auf -welcher- Position wir nachlegen sollten? Wir haben 4 IV, 3 TW, 2 LV, 2 RV, einige gute MV und eine Menge Offensivkräfte ...eigentlich mit Potential!


    Bringt uns ein TW-Talent aus Hoffe mit -Null- Erstliga-Einsatzminuten weiter? Oder ein Herrmann, dauerverletzt, ein Renner wie Cajuby oder Hahn...und beileibe kein Knipser!? Warum schreit niemand mehr, so wie letzte Saison, nach Burgstaller? Oder warum besteht keiner auf Erigg Dommy?


    Sinnbefreiter Alibi-Transferaktionismus bringt glaub ich auch nix!

  • Ich frag mich, auf -welcher- Position wir nachlegen sollten? Wir haben 4 IV, 3 TW, 2 LV, 2 RV, einige gute MV und eine Menge Offensivkräfte ...eigentlich mit Potential!


    Bringt uns ein TW-Talent aus Hoffe mit -Null- Erstliga-Einsatzminuten weiter? Oder ein Herrmann, dauerverletzt, ein Renner wie Cajuby oder Hahn...und beileibe kein Knipser!? Warum schreit niemand mehr, so wie letzte Saison, nach Burgstaller? Oder warum besteht keiner auf Erigg Dommy?


    Sinnbefreiter Alibi-Transferaktionismus bringt glaub ich auch nix!

    Kobel hat einmal Bundesliga, viermal Pokal und einmal Europa League gespielt. Im Bundesliga Spiel wo er ran durfte, hätte er einen Notenschnitt von 2,5. Quelle ist der Kicker. Ein Herrmann hat in 230 Spielen knapp 80 Scorer. Dabei relativ ausgeglichen mit Vorlagen und selbst geschossenen Toren. Welcher Spieler hat bei uns einen ähnlichen guten Schnitt? Er ist in jedem 3. Spiel an einem Tor beteiligt.

  • Gregoritsch muss erstmal wieder in die Spur kommen. Bei Hahn ist, wie ich fürchte, leider verletzungsbedingt Schluss mit dieser Quote. Und wenn wir nen Flügelspieler, keinen zentralen Stürmer, der diese Qualität mitbringt. Her damit. Weiß gar nicht warum hier scheinbar so viele gegen Herrmann sind. Für mich bringt er aktuell mehr Qualität mit als alle anderen Flügelspieler die wir aktuell im Kader haben. Mit Abstrichen vlt. Richter. Aber der ist für mich eher ein zentraler Spieler.

  • Ich glaube nicht da so viele etwas gegen Herrmann haben, eher sind mehr dafür, da grundsätzlich gilt jeder neue Spieler ist besser als die vorhandenen, wenn es nicht läuft. Es gibt einige die wahrscheinlich eher der Meinung sind, dass wir genug Spieler auf den Außenpositionen haben. Der Herrmann zu seiner Anfangszeit ist für viele Mannschaften ein Qualitätssteigerung. Nach den vielen Verletzungen sehe ich ihn ähnlich wie Hahn. Er kommt nicht mehr an seine Anfangszeit ran und wird das auch wahrscheinlich nicht mehr. Ob er eine Verstärkung sein kann, kann ich nicht beurteilen, kann gut sein. Er hat aber erheblich abgebaut die letzten Jahre, so viel konnte man sehen. Statistiken aus der Vergangenheit sagen daher grundsätzlich wenig aus, weder bei unseren Spielern noch bei Fremden. Ich sehe grundsätzlich unsere größten Schwächen nicht in der Offensive, sondern in der Defensive in der Hinrunde.

  • Bin mir ziemlich sicher das Kobel nicht wechseln wird um die Bank von Hoffenheim mit der vom FCA zu tauschen.

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Ich denke auch nicht, dass wir es momentan offensiv „nötig haben“.

    Mit bisher 25 erzielten Treffern haben wir den zweithöchsten Wert zum 17. Spieltag, seit dem Aufstieg.

    17/18 waren es 27 Treffer.

    Mit den bisher 29 kassierten haben wir dagegen den höchsten Wert seit dem Aufstieg.

    14/15 standen wir zur Winterpause mit 9 Siegen, 0 Unentschieden und 8 Niederlagen bei 21/22 Toren da.


    Es sind also nicht die Tore die wir nicht schießen, sondern die, die wir uns einfangen.


    Auch wenn es nicht ganz zu uns passt, aber ich bring den Spruch trotzdem und Spende dafür beim nächsten Heimspiel 5€ für die Choreo:


    „Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften.“

  • Als ob wir keinen Ersatz im Tor hätten Hinkel, möglichst ekelhaft gegen einzelne Spieler schreiben, so kenn ich dich.


    Du kannst von Giefer halten was du willst, aber er ist und bleibt Ersatz, ebenso wie die Formulierung auch unfair gegenüber eines Leneis ist.


    Fände den Transfer unnötig. Brauchen wir nicht, ich bleib dabei. Und wenn eine neue Nummer 1, falls benötigt, dann Leneis. Wenn er einen Profivertrag hat muss und sollte er auch die Qualität haben.

  • Es ist jemand der noch nie durchgehend bei den Profis gespielt hat, stand jetzt weiß man also nicht, ob er es überhaupt dauerhaft bei den Profis schafft. Wir nehmen jetzt mal an, dass er auch sofort spielt, ansonsten hätte man ihn auch erst im Sommer holen können. Er macht also sein Debüt gegen Düsseldorf, der Druck auf den Jungen wäre schon im ersten Spiel auf dem Maximum, da das Spiel für den Verein sehr wichtig ist. Nicht nur die Fähigkeiten als Torhüter sind gefragt, sondern auch mental gehört da viel dazu und gerade auf der Position kommt das oft erst mit der Erfahrung. Da würde man sehr viel auf die Schultern eines jungen Torhüters legen. Macht er einen Fehler gegen Düsseldorf und man verliert, will ich gar nicht daran denken, was man mit ihm und den Verantwortlichen macht, da wird Giefer nichts dagegen sein. Ein Offensivspieler kannst du immer rein werfen für ein paar Minuten, aber ein Torhüter muss sofort da sein und die Fehler werden noch stärker bestraft als bei einem Feldspieler. Am Anfang der Saison kann man Dinge immer noch reparieren, desto später es in die Saison geht, desto schwerer wird es. Wenn wäre es schon eine alles-oder-nichts Entscheidung, wenn ein 21jähriger innerhalb von zwei Wochen zum Stammtorhüter gemacht wird und dann sofort funktionieren muss.

  • ...da gibt es überhaupt keinen Grund dafür. Luthe macht Fehler, Giefer macht Fehler, Koo macht Fehler, KaiUwe macht Fehler, Baier macht Fehler....uswusw.... Profisportler hin oder her, eine Saison ist lang und Fehler werden auch wieder ausgeglichen.

    Nur der FCA! Als Pokalsieger kann man auch absteigen. Scheiß der Hund drauf.

  • Der ein Torhüter Spiel lesen kann, der weiß, dass sechs Tore durch unsereTorhüter absolut vermeidbar waren.

    Mainz 2Tore, Bremen 1Tor, (alle Giefer) BVB 1Tor, FCN 1Tor, Hertha 1Tor, alle Luthe.

    Ohne diese haltbaren Tore wären wir in der Tabelle auf Platz 8, 24 Punkte, 25:23 Tore.


    Dann kommen noch reichliche Treffer dazu, die ein überdurchschnittlicher Torhüter halten oder vermeiden könnte.

    Fortuna 1Tor (Giefer), BVB 1 weiteres Tor , Hoffenheim 1Tor, Eintracht 2Tore, VFB 1Tor, Schalke 1Tor, Hertha 1 weiteres Tor, und Wolfsburg 1Tor. (alle Luthe)

    Ohne diese Gegentore auf Tabelle, Platz 4, 32 Punkte 25:14 Tore.


    Ein sehr guter Torhüter hätte BMG 1Tor, Bremen 1 weiteres Tor, (alle Giefer) BVB 1 weiteres Tor, Eintracht 1 weiteres Tor,

    Wolfsburg 1 weiteres Tor (alle Luthe) gehalten.

    Was, gibs ja garnicht, jetzt auf Platz 1 , 40 Punkte, 25:9 Tore.


    Jetzt sagt mir keiner, Feldspieler machen auch Fehler, sonst würden gar keine Gegentore fallen, das stimmt zwar, aber der Torwart ist der Feuerwehrmann, er muß retten was zu retten ist, Fakt.

  • Mann kann sich echt alles schön rechnen.

    Da komm ich jetzt ums Eck und behaupte wir brauchen mehr offensive weil Angriff ist die beste Verteidigung.

    Wenn Finnbogason jedes Spiel treffen würde und Richter auch einnetzt und dann Caiubi auch noch trifft wären wir auch Tabellenführer.

    Gerne darf der nächste übers Mittelfeld schreiben oder die Abwehr.