15. Spieltag | SO 10.01.2021 15h30 | FC Augsburg - VfB Stuttgart

  • 1. Bundesliga - 15. Spieltag

    Sonntag, 10. Januar 2021 um 15.30 Uhr

    WWK Arena (Geisterspiel)

    TV/Stream: Sky



    1 : 4



    FCA | VfB

    46' Richter | 10' González 29' Wamangituka 61' Castro 87' Didavi

    3 Schüsse aufs Tor 10

    79% Passquote 86%

    50,0% Zweikampfquote 50,0%

    43,9% Ballbesitz 56,1%



    Zitat

    Gute Erinnerung

    Im letzten Spiel gegen den VfB am 20. April 2019 feierte der FCA seinen höchsten Bundesliga-Sieg (6:0) – Stuttgart verlor in der Bundesliga nie höher.

    Späte Augsburger

    Der FCA war zuletzt in Köln wieder spät erfolgreich, Iago erzielte in der 77. Minute das 1:0-Siegtor – Augsburg steht in dieser Saison nun bei neun Treffern in der Schlussviertelstunde, gemeinsam mit dem VfB Stuttgart und en Bayern ist das Ligaspitze.

    Noch mehr Fakten zum Spiel ==> Bundesliga.com

  • Bin gespannt , wie HH den Ausfall des Goldlöwen kompensiert.

    Ich würde bei der 3er Kette hinten bleiben und statt des Goldlöwen Khedira reinnehmen. Der hat das ja schon ein paar Mal gespielt. Ansonsten würde ich auf die gleiche Elf vertrauen wie am Samstag in Köln.

    Mit einem Remis wäre ich zufrieden.

  • 3 Punkte sind Pflicht

    Stuttgart die Saison schon mal spielen sehen?


    Selten war die Aussage unpassender

    Platz 28: Nur noch 104 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 27 Spiele, 8-7-12, 27:37 Tore (-10), 31 Punkte (1,3 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Ich rechne auch mit drei Punkten.


    Stuttgart liegt uns von Ihrer Spielanlage. Zuletzt hat sie ihr Spielglück etwas verlassen und das leichte Auftaktprogramm ist jetzt vorbei. Nach 0 Punkten gegen Leipzig bleiben die Punkte in Augsburg mit einem 4-4-2, gerade wegen des Ausfalls vom Goldlöwen. Oxford und Udo werden den Laden dicht machen.

  • Im Grunde muss man gegen Stuttgart so spielen wie es hier die meisten verabscheuen und zwar defensiv. Stuttgart ist bisher die größte Überraschung dieser Saison für mich und hat wahrscheinlich eine der schnellsten Offensivreihen der Liga. Extrem viel Geschwindigkeit und schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Sie tun sich schwer, wenn der Gegner tief steht, war schon in der 2.Liga so und ist in vielen Heimspielen so. Wenn wir so spielen wie gegen Frankfurt und so viele Räume anbieten, werden die das ausnutzen wie gegen Dortmund. Ein sehr spannender Gegner und wir können auch mit einem Punkt leben Dank 19 Punkten auf dem Konto.

  • Genau sie kommen lassen, sicher hinten stehen und auf Konter lauern. Aber bitte kein Angsthasenfussball.

    Oder offensiv gleich voll drauf. Hat ja scho öfters geklappt, siehe gg Dortmund.

  • Plan:

    6 Punkte gegen Stuttgart und Bremen, gegen Bayern auf die Fresse kriegen, und dann mit 3 Punkten gegen Union die Rückrunde starten.

    Wo muss ich da unterschreiben, damit das funktioniert?

    Ich würde den Plan jedenfalls unterstützen, denn 25 Punkte in der Vorrunde hätte schon was.

    Getippt habe ich vorher auf 19 Punkte in der Vorrunde, also bin ich schon im Soll.

    Sieg gegen Stuttgart würde mir gefallen.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Oh mein Gott - was es alles gibt...

    Aber den fand ich am Besten: "Auf geht's - Erhöhung der Ballungsraumzulage für Beamtinnen und Beamte jetzt!" :huh:


    Ach so - zum Thema: Sieg gegen den VfB wär top. Damit hätte man 22 Punkte, einen guten Puffer nach unten und würde oben nicht abreißen...

  • Ungern gegen Aufsteiger
    Der FC Augsburg ist seit zwölf Bundesliga-Heimspielen gegen einen Aufsteiger sieglos (sieben Remis, fünf Niederlagen), könnte nun sogar den historischen Negativrekord des VfL Bochum einstellen – die Westdeutschen blieben von 2005 bis 2010 in 13 Bundesliga-Heimspielen in Folge gegen einen Aufsteiger ohne Sieg.

    https://www.bundesliga.com/de/…-vfb-stuttgart/liveticker

    Es spricht eigentlich Alles für Stuttgart! Dann kann ja fast nichts schief gehen!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • ★ Vorbericht FCA - VFB ★ 15. Spieltag Bundesliga 2020/21 am 10. Januar 2020 - 15:30 Uhr

    FC Augsburg – VfB Stuttgart (#FCAVFB)


    Der 15. Spieltag steht an, und der FCA kreuzt die metaphorischen Klingen mit dem Aufsteiger VfB Stuttgart. Der FCA hat sich mit einem ungemein wichtigen Dreier in Köln gerade noch einmal Optionen nach oben erhalten bzw. ermöglicht. Mit 19 Punkten steht man auf Platz 10 der Tabelle. Wobei 19 Punkte bei nur 16 geschossenen Toren wahrhaft bemerkenswert ist, das nenne ich mal Effizienz! Der Gegner aus dem “Ländle” rangiert einen Rang dahinter, mit 18 Punkten.

    Der markanteste Unterschied zeigt sich tatsächlich in der Tordifferenz. Stuttgart hat in 14 Spielen satte 10 Tore mehr geschossen als der FCA. Das liegt zu großen Teilen an der Spielanlage, die der runderneuerte VfB seit dem letzten Abstieg pflegt. Erfrischender Offensiv-Fußball, der (zugegebenermaßen) Spaß macht.

    Ich halte ja Sprüche wie “die sollten mal Absteigen und sich dann in der zweiten Liga erneuern” für ausgemachten Humbug. Einfach deswegen, weil man nicht weiß, ob man jemals wieder in die erste Liga kommt, wenn man mal in die Fänge des Unterhauses gerät. Ich denke der HSV kann da ein Lied davon singen. Diese Saison sieht es aber so aus, als sollte ich meine Meinung zu diesem Thema überdenken müssen. Der VfB hat sich tatsächlich runderneuert, eine neue Euphorie im Umfeld erzeugt, und steht als Aufsteiger in der Tabelle ganz ausgezeichnet. Natürlich ist der VfB eigentlich ein Verein, der grundsätzlich vor dem FCA einzuordnen wäre. Bei uns klopft ja bekanntlich nicht Mercedes-Benz an, um das Geld vorbeizubringen. Glaube ich zumindest 😉. Auch das Stadion ist doppelt so groß wie unseres. Findet sich der VfB also hinter uns in der Tabelle, oder gar eine Liga tiefer, dann hat das damit zu tun, dass man dort einfach nicht gut gearbeitet hat.

    Mit Hitzlsperger an der Spitze schien gerade ein neuer Spirit einzuziehen, der sofortige Wiederaufstieg und die entspannte Tabellenposition geben Zeugnis davon. Warum gerade er jetzt gerade einen internen Machtkampf vom Zaun gebrochen hat – das verstehe wer will. Ich kann das von außen natürlich nur bedingt beurteilen.

    Ist mir auch letztlich völlig egal, nein, ist mir sehr recht! Alles, was dazu angetan ist den Gegner zu schwächen, und interne Querelen sind nicht bekannt dafür eine Mannschaft zur Höchstleistung zu treiben, ist mir recht. Nur zu, gebt euch Saures! Mich interessiert nämlich nur das nächste Spiel, und in diesem die 3 Punkte, die ich gerne zwischen Lech und Wertach halten würde.

    Man darf gespannt sein, wie der FCA antreten wird gegen die kompromisslos offensiven Stuttgarter. Die Aufstellung in Köln war so interessant wie effektiv! Oxford hat sich mit einer erneut sehr guten Leistung für einen weiteren Einsatz empfohlen. Der von mir zuletzt heftig kritisierte Strobl zeigte sich ebenfalls stark verbessert. Auch wenn ich in ihm immer noch nicht denjenigen sehe, der im Mittelfeld das Spiel gestalten kann, so hat er doch mit starken Zweikampfwerten und guter Ballbehauptung diesmal seinen Teil zum Erfolg beigetragen. An Marco Richter geht weiter kein Weg vorbei, da er mit seiner kreativen Art zu spielen die Defizite des Mittelfeldes zumindest in Teilen ausgleichen kann. Im Grunde müsste einem nicht bang sein, wenn Flo Niederlechner wieder anfinge zu treffen. Also Treffer die auch zählen. Trotz erneut vergebener Chancen war er wie gewohnt sehr fleißig, und auch seine Vorarbeit zum Siegtreffer war ungemein wichtig. Immerhin, er hat zweimal eingenetzt, vielleicht gibt ihm das ja ein bisschen von dem Gefühl zurück, wie es war, als er nach Belieben traf. Ich bin da weiter optimistisch.

    Mit André Hahn hat Trainer Herrlich ab sofort wieder eine weitere Option zur Verfügung. Wie sehr er der Mannschaft gefehlt hat konnte man zuletzt sehen. Mit seiner stets perfekten Einstellung und seiner Wucht auf dem rechten Flügel, kann man mit ihm den Druck auf die gegnerische Abwehr weiter erhöhen.

    Heiko Herrlich hat sich nach dem Testspiel der Reservisten am Montag zu den Nachwuchsspielern geäußert. Musste er wohl auch, nachdem der von mir permanent geforderte Tim Civeja wohl erneut mit einer starken Leistung auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Aussage, die Spielsituationen hätten einen Einsatz bislang nicht zugelassen, kann ich so allerdings nicht teilen. Aber mehr negative Kritik will ich dann auch gar nicht üben, dazu gab es zu viele Verbesserungen im letzten Spiel, und die erkenne ich mit Freuden an!


    Und so freue ich mich auf das Spiel am Sonntag. Es winken 22 Punkte nach 15 Spielen, das sollte Motivation genug sein!


    Gutes Spiel! Nur der FCA!