16. Spieltag | SA 16.01.2021 15h30 | Werder Bremen - FC Augsburg

  • Nö! Kann man nach dem fettgedruckten wieder zumachen.
    Hoffentlich wird der Autor genauso gemessen und entsprechend selbst rausgeschmissen wie er es verlangt. Bekommt der Geld hierfür???

    Nachtrag: Wurde schon im Medien-Fred diskutiert, wo es hingehört.

    Die DAZ bringt es eben doch genau auf den Punkt. Du musst einfach die Kommentare länger verfolgen....es gibt kaum eine bessere Spielanalyse.......

    Das was in der Augsburger Allgemeinen steht ist meist uninteressant und schlecht analysiert.


    Sollte HH auch mal lesen......verstehe die Leute nicht die so einem Trainer, ohne Ausstrahlung und Spielsystem etwas abgewinnen können.


    Wo ist den da der Ansatz einer Spielphilosophie zu erkennen....etwa den Ball an der Mittellinie tausend mal hin und herschieben......


    Wer an diesem Spiel gegen Bremen irgend etwas gut fand, außer dem ehrlichen Aufschrei des Torwarts, der hat keine Ahnung von Fußball geschweige denn selbst gespielt.....grauenhaft selbst für den härtesten FCA Fan...


    Die meisten Spieler sind sichtbar gehemmt, Stichwort Sicherheitsfußball. Kein kreativer Pass in die Spitze aber auch kein anbieten bzw. cleveres Freilaufen der Stürmer...... nur ein Beispiel der vielen Baustellen in der Mannschaft.

    Das ist aber auch Aufgabe des Trainers so etwas zu sehen und zu reagieren....

    Ich denke (weiß) unsere Spieler können es besser aber der Trainer leider nicht!

  • Liegt es eurer Meinung nach wirklich an HH? Der hat seine Mannschaften vor uns gut gecoached mit schönem Fußball. Ich mag seine Ausstrahlung auch überhaupt nicht aber schlecht ist er als Trainer meiner Meinung nach nicht. Er kann das doch nicht verlernt haben...


    Woran es aber liegt, dass wir so spielen wie wir spielen. Keine Ahnung. Haben wir Spieler, die überfordert sind oder einfach keine Lust haben, das umzusetzen was HH vordert? Dann muss man darauf reagieren. Eine Antwort darauf hat von uns vermutlich keiner. Am ehesten noch die Internen im Verein. Die werden schon mitbekommen und daran arbeiten, hoff ich doch Mal.


    "Taktik-Check: Heiko Herrlich hat Bayer Leverkusen auf Trab gebracht - Eurosport" https://www.eurosport.de/fussb…to6427588/story-amp.shtml

  • Die zwei ersten Absätze zeigen doch schon die Qualität von der ach so tollen Analyse.


    Kein Mensch würde auf die Idee kommen die ersten zwei Spiele als überaus glücklich gewonnen zu titulieren ausser man ist darauf aus die Leser gegen die Mannschaft aufzuhetzen.


    Da hab ich dann lieber keine Ahnung vom Fußball als so eine Hasstirade als gute Analyse zu sehen

    Platz 28: Nur noch 104 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 27 Spiele, 8-7-12, 27:37 Tore (-10), 31 Punkte (1,3 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Wenn man schon absolut grottenschlecht spielt und gegen einen nicht vorhandenen Gegner nichts zu Stande bringt, sollte man wenigstens eine 1000% Chance verwerten.

    Wenn Oxford trifft gewinnen wir das Spiel und dieses Tor muß er einfach machen

  • Ich bin da ganz bei dem Fußballwirt aus meinem Lieblingspodcast. Was einige etablierte Spieler zur Zeit an lauwarmem Gekicke abliefern, ist das Hauptproblem. Ob das nun an Selbstzufriedenheit, schlechtem Coaching oder irgendetwas anderem liegt, kann ich nicht beurteilen. Es bleibt nur zu hoffen, dass das bald aufhört. Ansonsten sehe ich eher schwierige Zeiten kommen.

  • Zum Podcast:

    Die drei sind auch recht ratlos.

    Bestes Beispiel ist Tom Scharnagel.

    Er ist wirkt schon richtig verzweifelt.

    Er fordert, dass Störmann im Stadion Stimmung machen soll.

    Ich hielt es im ersten Moment für einen Witz...

    Störmann und Stimmung. :mrgreen:

    Da kann der Scharnagel auch fordern, dass der Sturm endlich in jedem Spiel trifft.

    Dürfte eine höhere Wahrscheinlichkeit haben.

  • Sehe es so wie Zirbelmeischter bzw. der Krapf hat da einen guten Punkt aufgegriffen. Bisher habe ich von den „Stürmern“ nur gehört, wir machen einfach weiter, irgendwann geht die Ketchupflasche auf und dann läufts. Aber sowas wie es kotzt mich alles an, ich schiebe 3 Extraschichten pro Woche hab ich zumindest nicht gehört. Und ganz klar, Niederlechner & Finnbo sind gute Typen, aber so richtig brennen tun die nicht mehr bzw. gerade nicht…

  • Die Stimmung in der Mannschaft scheint super zu sein:

    Der Stürmer [Niederlechner] soll Herrlich auf die Frage nach den Gründen für das Formtief des Teams seine Sicht der Dinge erläutert haben. Die Antwort soll Herrlich aber persönlich genommen haben. Daraufhin soll Niederlechner gesagt haben: „Dann sage ich halt gar nichts mehr.“


    Gegenüber der Augsburger Allgemeinen widerspricht Reuter dann auch, ohne zu widersprechen.

    Einmal editiert, zuletzt von Entem76 () aus folgendem Grund: Niederlachner hatte bei der Besprechung offenbar nichts zu lachen und wurde zum Niederlechner.

  • Ohweh, ich ahne nichts gutes. Somit ist ein schlechter Teamspirit vorprogrammiert. Man sitzt sich zusammen um gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu finden und wenn man als Spieler sagt, was seiner Meinung nach schlecht läuft und der Trainer angepisst reagiert, kann sich glaub ich jeder psychologisch vorstellen wie sich das auswirkt. Ich hoffe, dass das Klima sich nicht weiter versauert. Bin gespannt, ob Flo weiterhin Startelf Einsätze bekommt. Puh.

  • Ehrlich gesagt finde ich es, nicht zum ersten Mal, völlig daneben, dass hier irgendwelche Infos nach außen gehen. Was im Training (mutmaßlich ohne Zuschauern) passiert, hat auch dort zu bleiben. Liest sich nicht so, als wäre ein Reporter anwesend gewesen.


    Wer auch immer da Informationen weitergibt, würde bei mir im hohen Bogen rausfliegen.