Enrico Maaßen

  • sind wir mit einem Trainer zufrieden nur weil es noch schlechtere gibt?

  • Was schwadronierst du da für einen Quatsch ??? Manche Trainer sind von sich aus gegangen andere wurden entlassen irgendwann gehts vielleicht nicht mehr und man will was neues. Wenn du Enno so nachtrauerst, der findet einen Verein, dann kannst ja da Fan werden.

    Ganz ehrlich, was ist daran so schwer eine andere Sichtweise einfach gelten zu lassen, ohne den anderen mit Formulierungen zu entwerten. Mir geht es um den Mechanismus im Kerngeschäft der halt schulterzuckend so hingenommen wird. Ein Streich hat sich auch erst zu dem entwickelt, was er heute ist. Mit Abstieg, Aufstieg und allem drum und dran...

  • Ein Streich hat sich auch erst zu dem entwickelt, was er heute ist. Mit Abstieg, Aufstieg und allem drum und dran...

    Streich hat sich mehr als 16 Jahre(!) im Verein hocharbeiten müssen, als Jugendtrainer und dann 4,5 Jahre als Co-Trainer der Profis, bevor ihm die Verantwortung der ersten Mannschaft übertragen wurde. Dem wurde nicht ohne Profi-Erfahrung gleich ein Bundesliga-Team “geschenkt”, in der vagen Hoffnung, dass das vielleicht was wird. Zudem hat er sofort abgeliefert und in den ersten beiden Jahren gleich einen Punkteschnitt jeweils über 1,5 eingefahren.

  • Was daran schwer ist ? Enno mit Streich zu vergleichen ist Äpfel mit Birnen zu verwechseln. Ließ einfach mals Streichs Vita und dann merkst du es, warum du mich echt sauer machst. Das Fußballgeschäft ist nicht gerecht, da sind wir auf einem Nenner, bei allem anderen nicht.

  • Zum Mechanismus im Kerngeschäft gehört halt auch, daß die meisten Spieler und Trainer ganz schnell den „nächsten Schritt“ machen, wenn es sich anbietet.

    Wegen mir hätte Weinzierl gerne „unser Streich“ werden können, aber Geld und ein großer Club waren (verständlicherweise) wichtiger. Ob das bei Enno genauso gekommen wäre, wenn seine Arbeit erfolgreicher gewesen wäre, weiß niemand.

    Wenn Vereine Trainer (anständig) entlassen ist es genauso wenig verwerflich, wie wenn Trainer Vereine verlassen.

  • Falls Enno spätestens nach einer hochwahrscheinlichen Niederlage in Heidenheim ersetzt werden soll, wäre Halil zusammen mit DB10 mein absolutes Traumduo aber die betreuen ja lieber die Jugend des Rekordmeisters, oder ..?

    Die haben beide keinerlei Erfahrung als Trainer einer Profimannschaft

    In unserer Situation kann man sich solche Experimente nicht erlauben

  • Was daran schwer ist ? Enno mit Streich zu vergleichen ist Äpfel mit Birnen zu verwechseln. Ließ einfach mals Streichs Vita und dann merkst du es, warum du mich echt sauer machst. Das Fußballgeschäft ist nicht gerecht, da sind wir auf einem Nenner, bei allem anderen nicht.

    ...der Unterschied ist ganz einfach der, dass er die Zeit im Verein bekommen hat. Könnte ihm bei uns nicht passieren....

  • Nur mal so gefragt, und nicht als Provokation gedacht, aber wo sind denn eigentlich die beiden Hauptzündler Richtung Maaßen abgeblieben? Einer war ja mindestens schon online deshalb, aber nichts? Kein Kommentar? Liegen die wegen ner stundenlangen Dauererektion ob der Entlassung im Koma? Oder einfach doch nur ab und zu zum Provozieren und Stunk machen hier? Fragen über Fragen.......

  • Laut Sky ist Hasenhüttl Topfavorit


    Kunz und Breitenreiter sind nicht mehr aktuell

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Will noch sagen: Hab das aus einem anderem Forum aufgeschnappt konnte auf die schnelle (bin in der Arbeit) aber keine Quelle dazu finden


    Also mit Vorsicht zu geniessen

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Alternativlose, richtige Entscheidung! Maaßen ist leider gescheitert und das Scheitern war leider abzusehen. Aber anstatt etwas an der Spielausrichtung zu ändern, blieb er stur bei seinem Spielsystem. Dieser Kader kann wesentlich mehr als Antifußball und lange Bälle nach vorne dreschen. Ich bin mittlerweile der Meinung, egal wer kommt, viel schlechter kann es nicht werden (spielerisch zumindest). Hoffe auf Hasenhüttl (falls er bezahlbar ist).