1. Bundesliga live

  • Die Stuttgarter haben doch ihre Seele verkauft um wieder gut zu spielen.


    Das ist ja nicht mehr normal

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Interessant, wie gestern der BVB ZUHAUSE nach engagierter 1. HZ gegen selbstzweifelnde Mainzer vollkommen verunsichert aus der Kabine gekommen sind und eine Fehlpassorgie hingelegt haben, dass man gedacht hat, man wäre im falschen Film.


    Lauter Stars, Nationalspieler, Topverdiener, jahrelang CL-Teilnehmer - und schmeißen nach dem Gegentor komplett die Nerven weg...man könnte meinen, sie spielen gegen den Trainer.


    "Fußball wird zu 80 % im Kopf entschieden", heißt es in Fachkreisen...konnte man gestern wieder sehen - und hat sicher auch beim Enno zugetroffen, Jess hat ja denselben Kader wie sein Vorgänger.

  • Crazy idea: es wird die Zeit kommen, wo man zwei oder mehr Cheftrainer anstellt, von denen immer nur einer das Sagen hat. Wenns mit dem mal nicht läuft, kommt der andere/nächste dran, und der aktuelle steht eiskalt zurück (ein/zwei Wochen Zwangsurlaub, dann nur gucken, nicht anfassen). Quasi nicht nur Konkurrenz je Position auf dem Platz, sondern auch daneben. So könnte man dem erwähnten Kopf helfen...

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Crazy idea: es wird die Zeit kommen, wo man zwei oder mehr Cheftrainer anstellt, von denen immer nur einer das Sagen hat. Wenns mit dem mal nicht läuft, kommt der andere/nächste dran, und der aktuelle steht eiskalt zurück (ein/zwei Wochen Zwangsurlaub, dann nur gucken, nicht anfassen). Quasi nicht nur Konkurrenz je Position auf dem Platz, sondern auch daneben. So könnte man dem erwähnten Kopf helfen...

    Bitte auch gleich in der Politik einführen das Modell:zwinkern0:

  • Konsequent das Gehalt aufteilen, sind dann halt nur noch wenige 100k pro Monat pro Trainer. Die alten, verwöhnten Trainer machen das nicht mit, aber ich schätze 50% der Bevölkerung würde sofort einspringen. Und ein paar Fähige werden schon dabei sein, nach ein paar Jahren würde ausgesiebt. Natürlich nur in den beiden ersten Ligen möglich, ab Liga 3 würde das wohl zum ein oder anderen Hungertod der Trainer führen.

    Also theoretisch durchaus machbar. Bei Politikern wiederum weniger meiner Meinung nach.

  • "Fußball wird zu 80 % im Kopf entschieden", heißt es in Fachkreisen...konnte man gestern wieder sehen - und hat sicher auch beim Enno zugetroffen, Jess hat ja denselben Kader wie sein Vorgänger.

    Den gleichen Kader, aber das erste Mal gefühlt in der Vereinsgeschichte des FCA sind so gut wie alle auch fit. Ein Kader in dem vermeintliche Stammspieler verletzt sind bringt dir auch nichts.

  • Interessant, wie gestern der BVB ZUHAUSE nach engagierter 1. HZ gegen selbstzweifelnde Mainzer vollkommen verunsichert aus der Kabine gekommen sind und eine Fehlpassorgie hingelegt haben, dass man gedacht hat, man wäre im falschen Film.


    Lauter Stars, Nationalspieler, Topverdiener, jahrelang CL-Teilnehmer - und schmeißen nach dem Gegentor komplett die Nerven weg...man könnte meinen, sie spielen gegen den Trainer.


    "Fußball wird zu 80 % im Kopf entschieden", heißt es in Fachkreisen...konnte man gestern wieder sehen - und hat sicher auch beim Enno zugetroffen, Jess hat ja denselben Kader wie sein Vorgänger.

    Das es beim BVB nicht läuft liegt nur an den fehlenden Investoren Einnahmen der nächsten 20 Jahre.

    Das hat "Investoren Akki Watzke" schon Anfang des Jahres bei der ersten DFL Abstimmung geahnt. :evil:


    Wie soll der BVB dann im Jahr 2023 Leistung bringen können?


    Für so wenig Geld wie die BVB Spieler aktuell bekommen würde ich persönlich auch keine Leistung bringen 8o

  • Stuttgart scheint ihre Form im alten Jahr gelassen zu haben oder Gladbach haut mal einen raus.


    Bin mir noch nicht so sicher

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • In Bochum hat es eine einstündige Halbzeitpause gegeben weil man es nicht geschafft hat die Stuttgarter Ultras dazu zu bewegen ihren Banner zu entfernen der ein Fluchtor blockiert hat.


    Nach 50 Minuten diskutieren mit hinzuziehen der Feuerwehr hat man dann gemerkt das sich das Tor auch mit Banner öffnen lässt und hat dann Mal wieder angepfiffen.


    Lustig wenn es nicht so traurig wäre

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Wie nah Erfolg und Mißerfolg sind ist schon extrem beim VfB. Der VfB zeigt wieder das alte Gesicht, ein Fehler im Spielaufbau und das Gegentor und vorne purer Slapstick und statt 4:1 zu gewinnen, verliert man mit 0:1. Gegen Gladbach ähnlich und so haben sie es auf den Relegationsplatz geschafft. In der Hinrunde haben vorne entweder Undav, Guirassy oder Führich alles getroffen und schon war man auf CL-Kurs. Im Prinzip spielen sie genau das gleiche, aber mit komplett unterschiedlichen Ausgang. Bochum als direkter Konkurrent mit wichtigen drei Punkten, damit sollten wir unbedingt punkten am Sonntag. Das "leichteste" Spiel, wenn es so etwas gibt die nächsten Wochen. Ein Punkt sollte man da schon mindestens mitbringen, auch wenn Gladbach heimstark ist.

  • Die Bayern haben sich natürlich gerade im Spiel vor uns die Auszeit genommen und 0:1 gegen Bremen verloren.


    Da erwarte ich für nächste Woche 0,0 Chancen auf was zählbares

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Stimmt das Spiel hab ich tatsächlich vergessen.


    Dann gibt's vielleicht doch eine kleine Chance


    Das Bremen gewonnen hat ist halt dennoch blöd

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Bin gespannt welche Ausrede Goretzka heute auf Lager hat.


    Vielleicht war der Rasen zu nass

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Was Leverkusen aktuell zeigt ist wirklich hochklassig. Das ist fußballerisch ganz großes Tennis.


    Und das verrückte ist: Alonso wird gerade von allen Experten zum Messias erklärt. Und der ist so clever, dass er weiß, dass das nicht stimmt. Xhaka hat heute mehr mit den Händen als den Füßen gespielt. Der dirigiert das ganze Mittelfeld, zeigt an wohin es geht, wie schnell gespielt wird und wer abschließt. Mit so einem Spieler hast du einen Trainer auf dem Feld. Und wenn er mal doch nen Ball spielen muss, schießt er ein Tor…

  • Jenz und Gerhardt nach gerade mal 10 Minuten beide mit der 5 Gelben und fehlen damit gegen uns


    Nicht der schlechteste Anfang des Spiels

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 23 Spiele, 9-7-7 38:32 Tore (+6) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Dann ist es also Stand jetzt ein Vierkampf um die Plätze 7 und 8. Hoffenheim (33), Freiburg (33), FCA (32) und Bremen (30),

    Man darf gar nicht nachdenken. Hoffenheim gegen Stuttgart, Freiburg gegen Leverkusen und Bremen in Berlin. Wenn man den Viererpack in Sachen Sieg vollenden könnte und der Rest wie diesen Spieltag für uns spielen würde, stünde man auf Platz 7....unglaublich, wenn man an den Zustand direkt nach dem Darmstadt-Spiel in der Hinrunde denkt.


    Achso, noch ein kleiner Zahlen-Fakt am Rande: mit dem nächsten Spieg knackt man die 500-Punkte-Marke in der ewigen Bundesliga-Tabelle (497).