Nachbetrachtung 30. Spieltag: Hamburg - FCA

  • Quelle: wahre Tabelle.de ( der größte Mist überhaupt.. :dislike: .)


    "....Die Augsburger waren heute leider keine guten Verlierer, allein die Rudelbildung nach Spielende, bei der zwei Augsburger Spieler von ihren eigenen Mitspielern niedergerungen werden mussten, spricht da Bände."



    Hat da jemand was mitbekommen,w as da los war?

  • Ich habe das Spiel an sich gar nicht so schlecht gefunden. wir waren blöderweise schnell 0-2 hinten, haben uns aber gut organisiert wieder ins Spiel gefunden und das 2-2 raus geholt, klar überlegen. Hamburg hat aber weiter gekämpft anstatt darauf zu warten bis wir mit jubeln fertig waren. Blöd gelaufen aber im großen und ganzen waren wir besser.
    Klar, daran erinnert sich niemand mehr, und beim 0-2 war die Abwehr sehr schlecht, aber ich habe schon viel schlimmere Spiele gesehen.

  • Befürchtung: wir holen gegen die nächsten 3 Gegner aus dem Tabellenkeller so gut wie nix :-(
    Tipps: 1:2, 1:1, 0:2


    Ich sag zu dem Spiel gegen Fischköppe ausnahmsweise mal gar nix....


    Ansonsten: nix is passiert, Bayern ist schon Meister, Gladbach im letzten Spiel auch schon in der CL - und gegen Kölle werden wir gewinnen !


    Bleibt Abstiegskandidat Hannover ?! Hoffentlich wird es ein zittriges Grottenspiel mit gutem Ausgang für uns !

  • Köln, München, Hannover, Gladbach - Noch vier Spiele Zeit zu zeigen ob man wirklich nächste Saison europäisch spielen will. Gut, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben, es hat auch keiner damit gerechnet. Das man solange auf den EL-Plätzen bleibt damit hat auch keiner wirklich gerechnet. Wenn am Anfang der Saison das als Ziel ausgegeben worden wäre hätte man gesagt: Seid ihr verrückt? Nur wenn man so eine Steilvorlage leichtsinnig verspielt, dann weiß ich irgendwie auch nicht...

  • Einige Spieler der Mannschaft lassen sich zu sehr einschüchtern vom Auswärtsspiel ansich.
    Weinzierl betont ja immer wieder wie wichtig die Fans in der SGL Arena sind beim Heimspiel, quasi der 12 Mann.
    Im Umkehrschluss schwächt er damit sicherlich einige Spieler vom Kopf her so dass sie beim
    Auswärtsspiel von vornherein etwas befangener sind da die Unterstützung logischerweise nicht so
    rüberkommt wie Zuhause.
    Dieses Mentale Problem müssen die Spieler in Zukunft rauskriegen dann passt vor allem die
    Abwehr mit der Zuordung wieder besser.
    Hab mich auch sehr geärgert. Aber wenn die Jungs mit dem Auswärtsdruck nicht klarkommen dann
    brauchen sie nicht Europaleague zu spielen. Over and out.

  • Ist das nicht immer so? Rein logistisch hat man ganz gleich, was der Trainer sagt, zuhause mit (Idealfall) 90% deutlich mehr Support als mit 10% auswärts.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Du hast schon recht, dass das immer so ist, 90/10.
    Aber aus irgendeinem Grund kommen die Spieler anscheinend ohne den 12 Mann überhaupt nicht klar. Der Unterschied zwischen FCA Zuhause und Auswärts ist schon enorm.
    Wenigstens ein Spiel der letzten fünf Auswärts hätte man doch gewinnen müssen vor allem gegen die vermeintlich Schwächeren.
    Ich bleib dabei......wenn der Kopf nicht frei ist und Auswärts das Selbstvertrauen derart fehlt, kann es mit der Abstimmung im Spiel nicht klappen.


    Auf der anderen Seite jammern wir doch alle auf hohem Niveau......allein die 1.Liga ist schon der absolute Erfolg für unsere Verhältnisse.
    Nix für ungut.Ende.

  • Wenigstens ein Spiel der letzten fünf Auswärts hätte man doch gewinnen müssen vor allem gegen die vermeintlich Schwächeren.

    Welche Schwächeren? Ich seh in der Bundesliga nur eine Mannschaft, die vom Spielermaterial schwächer besetzt ist als wir. Und selbst die sind noch so weit weg, dass man von nem Muss-Sieg sprechen darf.

  • Ich finde es erstaunlich, dass es das Trainerteam nicht schafft, die Mannschaft so einzustellen, dass sie auswärts immer zum Schluss einbricht. Die Wechsel verstehe wer will, ich checks nich... bin aber auch nicht für verdiente Niederlagen verantwortlich.

  • ..., dass es das Trainerteam nicht schafft, die Mannschaft so einzustellen, dass sie auswärts immer zum Schluss einbricht.

    Zum Glück ist dem nicht so.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Eingebrochen sind sie nicht (sind nicht von der Hafenpolizei festgenommen worden)...


    Spaß beiseite, sie sind wirklich nicht eingebrochen, sondern haben einfach nach dem 2:2 sich megadumm benommen. Normalerweise passiert es Klavan nicht, dass er so weit weg vom Gegner steht und den Elfer nach dem Foul an Esswein hätte der Schiri auch geben können. Was solls, es ist passiert. Gegen Köln läufts wieder.

  • Ich bin der Meinung, das war nicht Klavans Job, sondern Babas. Doch Baba zieht es fast immer vor, in der Rückwärtsbewegung in die Mitte zu ziehen. Kam sehr häufig vor gegen Hamburg (und auch davor).

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten