30. Spieltag | SA 16.04.2022 15h30 | FC Augsburg - Hertha BSC

  • So recht wollte ich gar nicht haben. Aber leider selber verkackt und was mich wirklich ärgert ist dass unserem Coach gegen die Taktik des hundertjährigen Magath nichts anderes einfällt als immer wieder lange Bälle von Jeff, die dann zu 95% nicht ankommen. Warum wir dafür 2 Sechser brauchen weis ich auch nicht. In der Abwehr unkonzentriert, im Passspiel schlampig und einfallslos und im Sturm harmlos. Eine durch und durch grottige Partie und wieder mitten drin im Abstiegskampf.

    Das kann gegen Bochum nur besser werden.

    Dass man dem Gouweleeuw nicht schon längst diese scheiß langen Bälle verboten hat, versteht wahrscheinlich auch nur der Weinzierl. Das war ja noch nie seine Stärke, aber mittlerweile kommt ja wirklich kein einziger mehr auch nur in der Nähe eines Mitspielers an.

    Und Finnbogason und Moravek müssen irgendwas gegen den Trainer in der Hand haben. Dass die beiden noch irgendwas in diesem Kader, geschweige denn auf dem Feld zu suchen haben, können mir doch nicht einmal mehr die allergrößten Fanboys weismachen.

  • noch ist alles offen und keineswegs alles verloren, Ihr macht alle einen sehr niedergeschlagenen Eindruck....Kopf hoch ,in Bochum gibt es wieder 3 Punkte zu holen...vamos

  • Das haben wir doch schon gelernt, ansonsten hätten wir letzte Saison gegen Bremen schon verkackt und wir würden heute über die Niederlage gegen Sandhausen sprechen

    Die ganz wichtigen Spiele haben wir bisher gewonnen. Stimmt.

    Aber im posting von Kirsche ging es um eine Weiterentwicklung. Und die ist nunmal in der Tat nicht zu erkennen, anderenfalls hätte man heute den Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht. Dann hätte man schon jetzt mit der Planung der nächsten Saison Bundesliga beginnen können oder auch mal einem jungen Spieler wie Günther Spielpraxis verschaffen können.

    Weder eine Weiterentwicklung des gesamten Teams betrifft, noch einzelner Spieler ist zu erkennen.

  • Das Tor fiel in der 48 Minute.


    Da hat man natürlich schon gesehen wie lasch der FCA aus der Kabine gekommen ist

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 27 Spiele, 9-7-11 40:43 Tore (-3) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Die ganz wichtigen Spiele haben wir bisher gewonnen. Stimmt.

    Aber im posting von Kirsche ging es um eine Weiterentwicklung. Und die ist nunmal in der Tat nicht zu erkennen, anderenfalls hätte man heute den Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht. Dann hätte man schon jetzt mit der Planung der nächsten Saison Bundesliga beginnen können oder auch mal einem jungen Spieler wie Günther Spielpraxis verschaffen können.

    Weder eine Weiterentwicklung des gesamten Teams betrifft, noch einzelner Spieler ist zu erkennen.

    Mein Posting bezog sich nicht auf gestern. Das was gestern geschah passiert seit ich zum FCA gehe. Man steht vor dem entscheidenden Spiel und man agiert wie ein plötzlich Gelähmter.... Ich weiß nicht warum, hoffe aber man denkt ganz oben nach bevor man MW einen neuen Vertrag anbietet. Wir sollten uns mal nach was anderem umschauen als nach Trainern, die dieses "Schnelle Umschaltspiel" spielen lassen. Gerne steig ich dann auch mal ab, aber unsere jetzige Spielkultur gefällt mir nicht und ist zu leicht ausrechenbar. Aber dazu müsste SR mutig den Kader planen und der Boss und der Ami müssten in was anderes dringendes investieren als in ein Talent.

  • Wahrscheinlich ist schon alles gesagt und jeder hat a bisserl recht bis auf die, die sagen dass der Ginki was dafür kann.

    So ein Mist aber auch, irgendwie, immer wenn ich mein, jetzt sind wir drüber, fallen wir vor der nächsten Hürde wieder hin.

    Des macht es nicht unbedingt leichter, ein FCA Fan zu sein. Nicht gerne, aber jetzt muss ich wie Kirsche, auch mal am System rummaulen.

    So schön das ist, wenn es mal passt, aber es passt halt echt auch oft nicht. Dann kommt so ein Käse raus wie heut. Ganz ehrlich, es hätte ja auch schon gegen Mainz in die Hose gehen können, dann wäre jetzt alles noch viel schlimmer.

    Recht viel fällt mir heute auch nicht ein. Irgendwie werden wir schon wieder drin bleiben. Und dann schreiben nächstes Jahr des selbe. Ach ja...wir haben es nicht so leicht, mir Augschburger..

  • So recht wollte ich gar nicht haben. Aber leider selber verkackt und was mich wirklich ärgert ist dass unserem Coach gegen die Taktik des hundertjährigen Magath nichts anderes einfällt als immer wieder lange Bälle von Jeff, die dann zu 95% nicht ankommen. Warum wir dafür 2 Sechser brauchen weis ich auch nicht. In der Abwehr unkonzentriert, im Passspiel schlampig und einfallslos und im Sturm harmlos. Eine durch und durch grottige Partie und wieder mitten drin im Abstiegskampf.

    Das kann gegen Bochum nur besser werden.

    Genau so war es.

    Wenn die Mannschaft die Vorgaben von MW umgesetzt hat, wovon ich ausgehe, ist dies einfach nur schlecht. Ständig diese Bälle von Jeff und absolut unsinnigen Flanken aus dem Halbfeld.

    MW kann es nicht, er hat mehrfach bewiesen, dass er die Entwicklung von jungen offensiven Spielern zu keinem Zeitpunkt voran bringt.

  • Dass man dem Gouweleeuw nicht schon längst diese scheiß langen Bälle verboten hat, versteht wahrscheinlich auch nur der Weinzierl. Das war ja noch nie seine Stärke, aber mittlerweile kommt ja wirklich kein einziger mehr auch nur in der Nähe eines Mitspielers an.

    Und Finnbogason und Moravek müssen irgendwas gegen den Trainer in der Hand haben. Dass die beiden noch irgendwas in diesem Kader, geschweige denn auf dem Feld zu suchen haben, können mir doch nicht einmal mehr die allergrößten Fanboys weismachen.

    SR hat die neuen Verträge bestimmt schon in der Schublade, für die beiden, sind ja erst 32 bzw. 33 Jahre alt.

  • In Augschburg sollte es zwar selbstverständlich sein, jedoch dennoch erwähnenswert: keine / kaum Pfiffe gegen unsere Mannschaft

    Auch wenn es gestern ein derber Rückschlag war, kann der Zusammenhalt noch entscheidend werden.


    Zum Spiel wurde bereits vieles gesagt:

    Wenn nicht jeder alles gibt, dann reicht es auch gegen eine angeschlagene Mannschaft nicht. Wobei mich letztlich nur die zahlreichen planlosen weiten Bälle nach vorne genervt haben. Als hätte man die letzten Wochen komplett verdrängt. Das schaffe nicht einmal ich.


    Dann eben Urlaub nehmen und nach Bochum. Zum letzten richtigen Auswärtsspiel.

  • Wer in dem Spiel mit etwas anderem als einer Niederlage gerechnet hat, kennt den FCA nicht. Ausgeglichenes Spiel und ein Fehler reicht für die Niederlage. Wir haben halt keinen Plan mit dem Ball und die hatten keinen Plan mit dem Ball, also einfach uns den Ball geben, bis man man einen Fehler macht. Plan aufgegangen von der Hertha. Wir hätten noch bis nach Ostern spielen können und hätten trotzdem kein Tor mehr gemacht. Erwarterter Rückschlag, den die Mannschaft nicht umhauen sollte.


    Deine Klugscheißerei vor und nach den Spielen nervt langsam. Aber nicht, weil Sie aus der Luft gegriffen ist, sondern meistens eintrifft :biggrin0:

  • Das habe ich soeben jemanden auf facebook auf seinen Beitrag hin geantwortet:


    Genau so ist es, wenn gut bezahlte Spieler nicht wissen wie sie sich in sooo einem wichtigen verhalten müssen, um den Verein der sie bezahlt in der 1. Liga zu halten, dann fehlt es eindeutig an der Einstellung zu ihrem Beruf. Die Berliner wussten ganz genau und wurden vom Trainer Magath so eingestellt, so zu kämpfen wie sie es im Spiel getan haben. Dagegen waren die FCA Spieler durch die Bank mental total unterlegen und verloren das Spiel völlig verdient, wie schon zuvor geschrieben, fast jedes Kopfballspiel.


    Ich habe Trainer Weinzierl schon oft falsche völlig verkehrte Wechsel vorgeworfen. Diesmal konnte er dabei kaum Fehler machen was da noch auf der Bank saß. Dieses mal fehlte es wohl eher daran, dass er seine Mannschaft nicht so pushen konnte wie das wohl Magath getan hat.


    Wenn man sieht, was der Baumgart in Köln aus dieser Mannschaft gemacht hat, dann muss man eindeutig sagen/zugeben, der FCA hat wohl den falschen Trainer für diese lethargische Truppe von Spielern geholt. Einmal können sie es, um beim nächsten mal wieder total zu versagen, da stimmt doch wohl etwas nicht.


    Was ich dann noch an Weinzierl bemängele, warum und weshalb kann er in der Pressekonferenz nicht klar und deutlich sagen, dass Niederlechner und Calliguri an Corona erkrankt sind, sondern die Zuhörer im Ungenauen zu lassen, dass da wohl etwas anderes im Busch seinen könnte, warum die beiden Spieler dem Kader nicht angehören. Ich denke der FCA ist sehr gut beraten, eine Verlängerung des Vertrages hinaus zu zögern, bis der Klassenerhalt geschafft ist. Mich würde es nicht wundern, wenn dies sogar so kläglich nur über das bessere Torverhältnis erfolgen könnte, eine Schande für den FCA, ob man dann Weinzierl noch weiter behalten will?



    https://www.augsburger-allgeme…Qol5o961OEldJs3iFinn1a5hI



    FCA in der Einzelkritik: Eine Nachlässigkeit wird bitter bestraft


    PLUS Einen Augenblick der Nachlässigkeit gönnt sich der FC Augsburg gegen Hertha BSC Berlin. Mit 0:1 (0:0) verliert das Team von Trainer Markus Weinzierl das wichtige Spiel im Abstiegskampf.


    VON

    ANDREA BOGENREUTHER


    Vor dem 0:1 für Hertha stimmten die Zuordnungen des FCA nicht mehr

  • Was für ein Schwachfug. Das war ein 0:0 Spiel bei dem Hertha null mitgespielt hat. Eine Zufallsproduktion mit lächerlich glücklichem Ausgang. Danach konnte Hertha gegen den Ball spielen und sich zurücklehnen. Das sieht immer nach mehr Kampf und Willen aus wenn man nur gegen den Ball spielen und zwischenrein grätschen muss. Keine „Einstellung zu ihrem Beruf“ und mental „unterlegen“ ist genau der lächerliche postfaktische Unfug den Leute schreiben die keine Ahnung haben, sorry. Geht das Spiel 0:0 aus war es clever runtergespielt vom FCA ohne nennenswerte Chance von der Hertha.
    noch lächerlicher ist es diese zusammengekaufte Millionentruppe und Schießbude der Liga für die Einstellung zu loben..

  • Direktzitat entfernt. Forenregel §8. - ZA


    Aber Du hast Ahnung von Fußball , gelle?

    Ich verneige mich vor Deinem Schwachfug-Beitrag!

    Ja ein 0 : 0 hätte gereicht um die Sorgen des Abstieg zu vertreiben, aber nicht mal dazu war diese unmotivierte Truppe fähig. Jemand der von Fußball etwas versteht, der sieht das warum und weshalb, mehr sage ich dazu nicht mehr!