34. Spieltag | SA 27.05.2023 15h30 | Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg

  • Verstehe ich nicht, was ihr immer mit Umbruch meint. Das klingt immer so, als ob es jetzt eine durchwachsene Saison war und dann automatisch viele gute Jahre folgen würden. Weil sich das einspielt oder so. Aber z.B. Berisha aus diesem "Umbruch" verlässt uns vielleicht schon im Sommer wieder.


    Ich kann auch damit nix anfangen, wenn 24- oder 25-jährige "Oldies" sein sollen. Allgemein könnte man meinen, viele hier gehen ins Stadion um eine möglichst junge Mannschaft zu sehen. Mir persönlich ist das Alter komplett egal und ich würde lieber wieder attraktiveren Fußball sehen. Altintop, Verhaegh, Baier etc. waren auch nicht mehr die Jüngsten, trotzdem hat es mehr wesentlich mehr Spaß gemacht denen zuzusehen :zwinkern0:.

  • Nichts gegen den Umbruch, der natürlich alternativlos ist. Die Kritik ist es aber auch. Natürlich ist die Unerfahrenheit vieler junger Spieler ein Faktor. Andererseits haben die erfahrenen Kicker im Team es nicht geschafft, die Jungen mitzuziehen. Außerdem sind unsere Außenpositionen und die kreative Mittelfeldzentrale schon länger Schwachpunkte. Eine Ursache für die verheerenden Statistiken. Es liegt vieles im Argen. Wir sind dringeblieben - zum Glück. Nun müssen alle Beteiligten im Verein zu genug Selbstkritik fähig sein , um es nächste Saison besser zu machen. Die Baustellen sind schon zahlreich.

  • Na ja. Anfangs bis zum Hertha Spiel war es nicht gut. Die Phase dann bis zum Schalke Spiel war war überragend. Dann meines Erachtens drei kritische Ereignisse: 1. Gikes Verletzung und auch dessen extrovertierte Art bzgl seines Vertrages. 2 Hahn war wirklich drauf und dran nochmals den FCA in Richtung oberes Mittelfeld ranzuführen. Dessen fast sichere Sportinvalidität war ein richtiger Knick. 3. Das Leipzig Spiel .
    Wir vergessen, dass wir ab Januar es mit einer ganz anderen Mannschaft zu tun hatten ohne große Vorbereitung. Ein Arne Engels hat nur Youth League gespielt . Und das diese Jungspunde diesen Druck nicht aushalten, haben wir gesehen.
    Maaßen muss eine Spielidee entwickeln. Und eine eingespielte Abwehr haben und ein ideenreiches Mittelfeld. Dieses Abwehrverhalten ist nicht Bundesliga tauglich. Siehe beim 1:0 heute. Entweder er schafft es und das Projekt geht weiter oder er scheitert. Wir brauchen auch sicher noch Qualität. Aber Maaßen muss Struktur reinbringen. Sonst ergeht es ihm wie Nagelsmann in seiner 2.Saison. Der Welpenschutz endet im 2. Jahr. Meine Meinung.

    Zum Thema Reuter: Er versucht ja jetzt den Umbruch hinzukriegen ( nochmals wie hießen unsere Stürmer vor einem Jahr noch: Finnbogason, Niederlechner, Gregoritsch und heute.? Also wenn dass kein Problem Umbruch ist, was dann?

    Alle die Reuter weghaben wollen: Wer soll es denn machen? Wer ist besser? Und welche Garantie haben wir dann, das es klappt.

    Schonungslose Analyse ja. Aber kein Tabula Rasa.

  • Wenig Hoffnung auf Punkte Auswärts mag schon ein Argument für wenig Fans sein.Berücksichtigen sollte man auch, dass der Fca deutschlandweit sehr wenige Fans hat.Auch bedingt durch seine Historie….

    Wenn man z.B. bei Köln die Fans aus Süddeutschland wegrechnet, wäre der Block nur halb so voll…..Mainz hat mit ähnlichen Problem zu kämpfen.

    Aber ganz schlau wird man aus alldem nicht…mein Tiefpunkt war damals das Spiel in Nürnberg…da habe ich aufgrund der Distanz schon mit mehreren tausend gerechnet….

  • Im Grunde genommen, war es doch gut so. Wir bleiben drin und spielen nicht mal Regionalligatauglich. Jetzt muss reagiert werden und die Zeit genutzt werden. Und dann zeigt sich doch ob Reuter/Maaßen/Ströll was drauf haben. Wenn wir 0:1 mit Glück verteidigt hätten, wäre dieses Spiel im Gedächtnis geblieben und viel unter den Teppich gekehrt worden. Reuter sagte im Interview, dass es unglaublich schlecht war und sehr viel Arbeit bevor steht. Na dann . Umbruch Teil 2. Auf geht’s. Ihr werdet an Taten gemessen. Ich wünsche euch einen schönen Sommer.

  • Wir haben mittlerweile doch jedes Jahr einen "Umbruch". Das Wort wird irgendwie inflationär verwendet. Mit Max, Khedira, Hinteregger, Baier und Co. verlassen uns jedes Jahr wichtige Stammspieler.


    Jetzt also der nächste Umbruch. Man wird bestimmt wie jedes Jahr jeden Kieselstein 2x umdrehen für eine knallharte, messerscharfe Analyse.


    Umbruch hin oder her, du kannst im Abstiegskampf nicht so wie gegen Bochum oder Gladbach auftreten. Und damit meine ich nicht einmal das Ergebnis.


    Was ist eigentlich mit Berisha und seiner komischen on/off Verletzung? Ist das die neue Masche, Spieler die wechselwillig sind oder stören krankzumelden?

  • "Abstiegskampf lähmt Kopf und Beine..." - bei unseren braven Augsburger Buben triffts diesmal voll auf den Punkt!


    Schalke, Bochum, Stuttgart und Hoffenheim hatten zur Rückrunde ihre Trainer ausgetauscht und es ist denen gelungen, einen Flow und eine Abstiegskampf-Mentalität aufzubauen - Hertha wäre es fast auch gelungen, waren mit ihrem Trainerwechsel (gottseidank) zu spät.

    (Soll aber nicht heißen, dass ich den Enno rausgeschmissen hätte - und dafür, dass 3 Clubs im Endeffekt schlechter peformed haben als der FCA, kann man auch nichts!).


    Habe persönlich solche Spiele (Kreisliga A) auch schon erlebt: es ging z.B. darum, nur ein Unentschieden zu ermauern bzw. zu erkämpfen, alle in der Mannschaft waren sich über die Vorgehensweise klar - und im Spiel hatte jeder Holzbeine, ein bisschen Pech kam dazu und schon fing man sich eine Packung ein. War von außen alles so einfach: nur fighten hätte man müssen - und es ging nichts, der eine steckte den anderen an..


    Andere Beispiele sind der BVB, der gestern alle Vorteile auf seiner Seite hatte und dem kurz vor der Ziellinie die Nerven versagten - oder der FCB, die es erstmal schaffen müssten, mit ehemals 10 Punkten Vorsprung überhaupt in so eine Situation wie gestern zu kommen - um dann noch mit einer Ansammlung höchstbezahlter Welt- und Nationalspielern GLÜCKLICH in der 89.Minute den entscheidenden Siegtreffer zu erzielen.


    Natürlich gibts in unserer Rückrunde wenig schönzureden, Gründe und Ursachen wurden hier oft genug genannt: ich für meinen Teil hoffe, dass es dem jungen (erstliga-unerfahrenen) Trainerteam gelingt, die vielen Unrundheiten dieser Saison gründlich aufzuarbeiten und mit den vielen gemachten Erfahrungen eine bessere Saison 2023/24 zu gestalten.

    Daran möchte ich persönlich Cheftrainer Enrico Maaßen und die unsere zweifelsohne talentierte junge Mannschaft mit eigentlich guten Charakteren für eine positiv- "Wilde 13.Saison" messen.:flag:

  • Ich gebe euch allen Recht. Es war schlecht. Aber es war diesmal so schlecht, dass die drei das oben auch checken. Wer will das noch schönreden. So kannst du nicht in die neue Saison. Sonst hat der Hamann doch noch recht. Und der Held von Dortmund Finn Dahmen kommt, lt Kicker fix. Dann kriegen wir schon mal Ruhe da hinten im Kasten

  • Was ein Unsinn. Gerade Veiga hats in Hz2 als LV richtig gut gemacht und der Junge ist 19! In Hz1 war die gesamte Defensive, auch Capitano Jeff völlig vogelwild. Der Veiga hat sicher auch nicht damit gerechnet, so viel zu spielen und dann fast immer auf seiner Nicht-Stammposition.... den Verletzungen und Sperren sei dank. In der neuen Saison kann man hier was in der Breite tun. Der Junge hat alle Anlagen ein guter Spieler zu werden ,ist halt noch völlig grün hinter den Ohren


    Und Gumny? Weiß auch nicht, was bei ihm seit der öffentlichen Schelte des Ex-Polen Spielers in der Presse los ist. Seit Spieltag 20 gegen Mainz nach den individuellen Fehler von der Rolle. Und dass der Junge hier schon richtig gute Spiele gemacht hat, hast du schon vergessen? Der Junge kam offensichtlich nach der Geschichte nicht mehr wirklich in Tritt und braucht mal ne Pause jetzt. Im Sommer kann er dann wieder Gas geben und braucht natürlich nen Konkurrenten. Aber ihn grundsätzlich abzuschreiben wäre unfair. Vertrag auflösen noch dümmer.

    Wieder einer der bei dem grottenschlechten Spiel von Veiga die ach so tolle Leistung in Hz. 2 hervorhebt.

    Schon nach 4 Minuten steht dieser auf dem Platz als hätte er schon Urlaub. Katastrophal diese Leistung.

    Wie oft musste ich diesen Käse schon lesen, zwischen der 28' und der 45' oder die letzten 20' waren wir richtig gut, alle Spiele wurden verloren.

    Für alle die es nicht wissen ein Fußballspiel dauert 90 min. + X!!!!!!!!!!!!

  • Veiga hat nicht gut gespielt, war aber vermutlich in der Defensive gestern nur der dritt- oder viertschlechteste Spieler. Warum man sich da jetzt einen 19-Jährigen rauspickt, versteh ich nicht...

  • Will nicht auf ihn eindreschen aber eine Szene bleibt mir in Erinnerung wo ich meinen Fernseher gefragt habe warum.


    Das war gleich der erste Freistoß. Der Gladbacher läuft zur Eckfahne und Veiga schubst ihn ziemlich unmotiviert um.


    Sah man früher von Hahn auch öfter. Was erwartet man da?

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 27 Spiele, 9-7-11 40:43 Tore (-3) 34 Punkte (1,6Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine

  • Sonst hat der Hamann doch noch recht.

    Aus meiner Sicht der Hauptschuldige. Es ging bergab, nachdem Didi meinte der FCA ist durch.


    Natürlich hat der FCA die letzten Spiele schlecht gespielt. Daraus zu schlussfolgern, man hat den Abstiegskampf nicht angenommen, erschließt sich mir nicht. Dieser beginnt bei Spieltag 1 und in der Beziehung hat sowohl Hertha, als auch die hier hochgelobten Schalke und der VfB, wenn auch knapp, schlechter angeschnitten, als der FCA.


    Mund abwischen, aus den Fehlern lernen und eine gute 2. Saison unter Maaßen spielen. Ich traue es den Jungs zu.

  • Mund abwischen, aus den Fehlern lernen und eine gute 2. Saison unter Maaßen spielen. Ich traue es den Jungs zu.

    Hör dir mal die PK von Maaßen gestern nach dem Spiel an. Waren 90 Sekunden voll mit peinlichem Gejammer. Wenn man das Problem nicht erkennt, kann man nur schwer aus Fehlern lernen. Seine "messerscharfe" Analyse, die jetzt folgen soll, kauf ich ihm absolut nicht ab.


    Den Abstiegskampf hat definitiv keiner unserer Schönwetter-Fußballer angenommen. Die gehen stattdessen lieber wie Demirovic noch in den letzten zwei Wochen der Saison mitten unter der Woche nach Italien zum shoppen und CL ansehen. Ich zweifle tatsächlich sehr am Charakter dieser Mannschaft. Ihr müsst diese Meinung ja nicht teilen, aber es ist halt meine.

  • Hör dir mal die PK von Maaßen gestern nach dem Spiel an. Waren 90 Sekunden voll mit peinlichem Gejammer. Wenn man das Problem nicht erkennt, kann man nur schwer aus Fehlern lernen. Seine "messerscharfe" Analyse, die jetzt folgen soll, kauf ich ihm absolut nicht ab.


    Den Abstiegskampf hat definitiv keiner unserer Schönwetter-Fußballer angenommen. Die gehen stattdessen lieber wie Demirovic noch in den letzten zwei Wochen der Saison mitten unter der Woche nach Italien zum shoppen und CL ansehen. Ich zweifle tatsächlich sehr am Charakter dieser Mannschaft. Ihr müsst diese Meinung ja nicht teilen, aber es ist halt meine.

    Warte doch einfach die Sommerpause, Transfers und die Vorbereitung ab. Ab Spieltag 1 könnt ihr euch dann wieder echauffieren.



    Und zu den unzähligen "Umbrüchen" die wir ja anscheinend jedes Jahr haben.

    Nennt mir eine Saison in der ein kompletter Mannschaftsteil (teilweise in Winter) ausgetauscht wurde, plus einige Positionen dahinter.

    Wir haben seit einem Jahrzehnt keinen Umbruch gehabt. Vielleicht hatten wir mal einschneidende Abgänge wie Baier, das wurde jedoch immer von anderen Spielern kompensiert, die auch schon lange da waren.

    Bis auf die Abwehr und den Torhüter war dieses Jahr alles neu. Und die "alten" Spieler wie Dorsch und Oxford halt nicht existent.