FCA live! 2018-2020

  • ....es gehören immer 11 dazu, aber wer heute behauptet, dass die Tore 1, 2 und 3 nicht ausschließlich auf ihn gehen, weil er nicht in der Lage war, Kullerbälle festzumachen (1 und 2) bzw. dem Gegner den Ball sogar noch schön mit der Hand vor die Füße legt, der sollte mal unter 2 Promille kommen, bevor er anfängt, anderen die Latten am Zaun abzusprechen, weil es sich zumindest so anhört.


    BTW: Tor 1 hat die linke Abwehrseite Scheiße verteidigt, dennoch ein Kullebällchen, Tor 2 verpasst er einen Kullerball, den ein Bezirksligatorwart mit der Mütze fängt, da stellt sich keine Frage nach dem woher kam die Chance, Tor 3 legt er persönlich auf, Tor 4 steht die IV scheiße und Tor 5 gerade ebenfalls wieder nach Flanke linke IV gepennt. Soviel zum Thema Teigl ist Schuld.....

    Natürlich war seine Leistung heut scheiße, aber einen neuen Spieler nach einem schlechten Spiel schon wieder vom Hof jagen zu wollen hat absolut nichts mit dem hier vielgerühmten Zusammenhalt zu tun.
    Mir scheints, als würden nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch bei vielen Fans die alten Augsburger Tugenden zunehmend in Vergessenheit geraten.

  • Natürlich war seine Leistung heut scheiße, aber einen neuen Spieler nach einem schlechten Spiel schon wieder vom Hof jagen zu wollen hat absolut nichts mit dem hier vielgerühmten Zusammenhalt zu tun.
    Mir scheints, als würden nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch bei vielen Fans die alten Augsburger Tugenden zunehmend in Vergessenheit geraten.

    Ich geb Dir Recht, absolut. Die Grenzen verwischen zunehmend, aber das ist das Thema, wie man reinruft, so kommt's raus. Luthe wurde letzte Saison ohne einen einzigen echten Bock geschasst, weil man was tun musste, um den Karren irgendwie rumzureißen. Nun holt man wieder eine neue Nummer 1, die gleich in Spiel eins schlechter spielt als Luthe in seiner gesamten FCA-Zeit. Logisch, dass da der Bumerang irgendwann auch zurückkommt. Giefer wurde nach dem Gegentor gegen Bremen vom Hof gejagt..... das war ein Megafehler, der zwei Situationen in Mainz folgte, die eine gute Verteidigung auch noch hätte verteidigen können. Da wurden dann auch Szenen aus seiner Vergangenheit ausgeholt und ein Shitstorm betrieben, der seinen gleichen suchte. Also....gleiches Recht für alle. Tor 1, 2 und 3 hält ein Bezirksliga-Torwart. Und steht's bis dahin 1-0 für uns, ist das ein ganz anderes Spiel. Sicher hätte das auch mies ausgehen können, sicher hat er die beiden Monsterparaden gehabt (die hatte Giefer aber auch in besagten Spielen), aber warum soll nun für einen tschechischen Nationaltorwart andere Maßstäbe gelten? Gerade so einer sollte in der Lage sein, Kullerbälle durch seinen 5er sicher zu haben bzw. einen Ball nicht gerade einem Gegner aus der Hand vor die Füße legen.

  • fürchte die haben koubek anhand eines youtube Videos gescouted. Da sieht man dann sämtliche glanzparaden wie er ja auch in Hz 1 gezeigt hat. Nur dass der Kerl viel zu schwer ist, noch langsamer unten ist als luthe, fußballerisch fast nix kann sieht da eben keiner. Das Spiel hat einzig koubek verloren. Hält man in do das 0:1 einfach länger wird's ein ganz anderes Spiel. Verstehe nicht wie man so blind Torhüter scouten kann

  • Zweites Spiel, erstes Spiel Bundesliga, in einer vogelwilden Mannschaft. Aber sofort wird von euch daraufgehauen. Und in einem ekelhaften Ton der hier noch nicht lange herrscht.

    Selbst wenn sich Koubek als schlechter TW erweisen sollte würde ich euch nie recht geben, allein deshalb wie das hier ausgedrückt wird.


    Nach dem Motto: Wer am fettesten schreibt und die meisen !!!! hat gewinnt.

  • Also eines scheint festzustehen. Es sollte noch ein gestandener IV und RV kommen...

    Also sei mir nicht bös: bei sagenhaften 17 Gegentoren in den letzten drei Bundesligaspielen ist das nun wirklich keine bahnbrechend neue Erkenntnis 8o. Falls du allerdings mit echtem Namen Martin Schmidt oder Stefan Reuter heißt würde ich mich einfach mal freuen. Noch sind ja zwei Wochen Zeit.

  • Würde ich nicht sagen. Bei der einen Chance von Reus war er sehr schnell unten.


    Das war heute dennoch extrem schlecht. Entweder er rehabilitiert sich gegen Union oder wir sind wieder da wo wir letzte Saison waren

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 153 Spiele, 51-35-67, 184:225 Tore, (-41), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Viele vergessen leider wo wir herkommen! Schwätzer wo man nur hinsieht.

    Ein bisschen vertrauen und einfach mal die guten Tatsacher hervorheben, schaffen wohl die wenigsten.

    Ein abbild unserer Gesellschaft.

    Gegen Dortmund darf man immer verlieren. Die mannschaft hat alles probiert. Leider sind heute zu viele individuelle Fehler auf dem platz passiert die nicht passieren dürfen. Erst recht nicht gegen Dortmund. Lieber verliere ich einmal gescheid. Als 5 mal 1-0

  • Das einzig ligauntaugliche ist so mancher "Fan" hier. Gebt den Jungs Zeit. Als wenn hier wieder so mancher darauf gewartet hätte.

    Die negative Grundstimmung hier vermiest einem einfach alles, noch mehr als ne Niederlage gegen Dortmund.

  • Viele vergessen leider wo wir herkommen! Schwätzer wo man nur hinsieht.

    Ein bisschen vertrauen und einfach mal die guten Tatsacher hervorheben, schaffen wohl die wenigsten.

    Ein abbild unserer Gesellschaft.

    Was sind da die guten Tatsachen? 5 der letzten 6 Pflichtspiele verloren, bei einem 0:0. Gegentore am Fließband, und keinerlei Konzept das zu ändern. Ich seh da nicht viel.

  • Barbarossa:


    ...fast vergessen: schön, dass Du den malerischen Begriff Zusammenhalt anführst, das ist nur leider spätestens seit vergangener Saison nicht mehr als eine Legende. Die Realität hat in der einst glücklichen und wirklich traumhaften Märchenwelt des FCA nämlich längst Einzug gehalten. Da werden Trainer geschasst, denen kurz zuvor das Vertrauen ausgeprochen wurde, da wird ohne echten Grund zur Winterpause die Nr. 1 geschasst, weil man irgendwas ändern muss und dafür an Rädchen dreht, da verlängert der mit verantwortliche seinen Vertrag an dem Tag, an dem er den vertrauten Trainer verabschiedet. Das ist Realität im Fußballgeschäft, das ist völlig normal im Geschäft, daran gibt's im Endeffekt fachlich (moralisch sehr wohl) nichts zu kritisieren, aber das hat nichts mehr mit dem Märchen des ach so hoch gehängten Zusammenhalts zu tun. Und nach dem, was mit Giefer passiert ist, bruacht man den Begriff nun beim neuen Torwart nicht wieder aus der Schublade ziehen.


    Nach den Gesichtern und dem Smalltalk zwischen Schmidt und Reuter bin ich aber wirklich gespannt, was die kommende Woche so bringen wird.

  • Was sind da die guten Tatsachen? 5 der letzten 6 Pflichtspiele verloren, bei einem 0:0. Gegentore am Fließband, und keinerlei Konzept das zu ändern. Ich seh da nicht viel.

    Ich sehe da enorm viel. Man hat heute gut verteidigt. Steinigt mich. Aber aus taktischer Sicht war das einfach gut. Spieler wurden gut übergeben. Das anlaufen funktionierte hervorragend. Mindestens haben wir genauso gut verteidigt wie bei der 2-1 Heimsieg gegen den BVB letztes Jahr.

    Wenn du allerdings so krasse individuelle Fehler gepaart micht pech spiel für spiel machst dann verliert man natürlich so ein spiel hoch. 1-1. Koubek prallt der ball direkt vor alcacer der Koubek tunnelt. 2-1 Koubek springt am ball vorbei. Pedersen ist überrascht hebt nicht rechtzeitig sein bein. Beide werden beim Schuss wieder getunnelt. Das 3-1 Koubek hält den ball nicht fest und springt reus auf den Fuß. Danach war das spiel vorbei.


    Letztes jahr hat Düsseldorf ein spiel 7-1 verloren am 8oder 9 Spieltag. Keiner konnte glauben das mit dieser Mannschaft auch nur ein punkt gelingt oder das man gut verteidigen kann. Man war abgeschlagen letzter. Das ende des liedes kennt jeder.


    Ich schaue Fußball jetzt seit 10 Jahren in Augsburg. Hab so gut wie jedes Ergebnis gesehen. Letztendlich zählt für den Fan nur das Ergebniss.



    Keine Frage das ist auch absolut in Ordnung. Wenn man jedoch nach dem ersten spieltag, schon so einen Aufstand wieder macht, weil man ein Spiel gegen Dortmund verloren hat. Spiele mit dem letzten Jahr vergleicht. Und sagt man hat die letzten 5 der 6 Pflichtspiele veloren. Dann muss ich darüber keine Frage sehr schmunzeln.

  • Klar ist sein Debüt letztlich dann doch in die Hose gegengen, aber Wetten, der wird zuhause mit dem Rückhalt der Fans immer sicherer und sicher noch wesentlich besser werden als es Kobel, Giefer und auch Luthe jemals bei uns waren..ob er aber so gut wie Hitz für uns wird, wird sich aber erst später nach etwa 20-30 Spielen zeigen, nicht schon jetzt !

    Der muss sich halt auch erst in seinem Spiel umstellen. So eine Mannschaft wie den BvB, die einen halt von Anfang an hinten reinpressen und bereits am 16er attakieren, ja auch den Torwart, des kennt der so ned. Der hat in Frankreich und Tschechien gespielt, da gibts des so extrem ned..


    Bis auf die erwartete (dann doch 1-2 Tore zu hohe) Niederlage gab es genau die Erkenntisse, die Stefan Reuter nun hoffentlich dazu bringen werden nochmal maximal machbar aktiv zu werden..

    Pedersen ist halt noch genauso grün, wie Richter, der ihn ja letztens auch schon mal vernascht hat.. Er zeigt aber genauso wie Gruezo oder Vargas gute Ansätze. Niederlechner kann knipsen und mit Finnbo wird er auch mehr Platz da vorne bekommen.

    Suchy ist zwar erfahren aber halt nicht in der BL und auch neu in der Mannschaft, genauso wie Gruezo.Teigl ist jedoch leider eine schlechtere Ersatzlösung als es ein Schmid jemals hinten rechts war und Gregerl, wie fandet ihr ihn ?

  • Nachdem sich nun der erste Frust über die verdiente Niederlage ein wenig gelegt hat, sollten wir alle wieder nach vorne schauen.

    Es folgen noch 33 Spieltage, in denen unser runderneuerter FCA ( hoffentlich kommen noch ein gestandener RV und IV) seine Tugenden, über bedingungslosen Kampf zum Spiel zu finden, wieder finden kann und wird. Geben wir der Mannschaft und dem Trainer die Zeit dafür. Gegen Union, da bin ich mir sicher, wird der FCA ein anderes Gesicht zeigen. Auf geht‘s FCA kämpfen und siegen.

  • Ich sehe den BVB dieses Jahr als Titelfavoriten, daher bin ich froh dass das Spiel schon durch ist und wir damit dem FCB vielleicht die achte Meisterschaft in Folge ruiniert haben.


    Koubek spricht (noch) kein deutsch, das dauert vielleicht etwas länger bis alle Mechanismen greifen und die Abstimmung besser wird.


    Und bei Gregoritsch fällt mir immer häufiger auf, dass er außerhalb des Sechzehners einfach nicht zu gebrauchen ist.


    Das wird schon alles noch wenn die Verletzten zurückkommen und wir uns besser einspielen.