4. Spieltag | SA 16.09.2023 15h30 | RB Leipzig - FC Augsburg

  • Erste HZ haben sie uns halt überrannt, fragt mal bei Bayern wie das im Supercup war oder bei Union wie es vor der Länderspielpause so war.


    Die Dosen sind halt leider nicht unsere Kragenweite.


    Und dann hast du noch solche Lustlosen wie Udoukhai


    Gegen Mainz und Darmstadt muss dann was her das ist klar

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Die Dosen sind nicht unsere Kragenweite. Nachdem sie in der zweiten Hälfte zurückgeschaltet haben konnte man aber sehen, dass in unserer Mannschaft mehr Potenzial schlummert als ein Punkteschnitt von 0,5.


    Die wichtigste Erkenntnis aus diesem Spiel ist, dass man zwei Aussortierte vielleicht doch wieder einsortieren sollte.


    Unser Auftaktprogramm war schwer. Jetzt kommen mit Mainz, Freiburg und Darmstadt drei Vereine, die eine Standortbestimmung erlauben. Danach ist wieder Länderspielpause. Je nachdem, wie es bis dahin läuft, ist das dann ein guter Zeitpunkt, um zu regenerieren oder zu reagieren.

  • Hmmm ich frag jetzt mal die Wissenden hier welcher Trainer sollst denn sein, der a) bezahlbar ist und b) die Tore schießt die die Mannschaft nicht schießt. Schade ist, dass es drei wurden... aber hm ich denke, wir werden uns mit D'98, Heidenheim, Bremen und Köln um die Plätze schlagen.

  • Hahaha... Das unwichtigste Spiel des Jahres, noch vor dem Auswärtsspiel in München. Und deswegen den Trainer rausschmeißen? Echt nicht...

    War doch klar, dass es in Leipzig eine Packung gibt.


    Das Ergebnis gegen Mainz wird relevant.

    Ja, wir schieben es weiter von Spiel zu Spiel. Aber jetzt dann....nein, JETZT dann aber wirklich.....usw.


    Nach wir vor Maulkorb, was namentliche Kritik an Kader usw beim FCA betrifft, aber kennst Du den Namen Hansi Flick irgendwie? Der ist das Paradebeispiel. Ein Mega-Trainer, der den damals wackelnden FC Bayern übernommen, zum Triple-Sieger geführt und eine Ära geprägt hat. Dann wird er Nationaltrainer und bringt kein Bein auf die Erde. Ändert tausend Dinge, würfelt Kader durcheinander, tut, macht, spricht von Testphase, "ab September gilt es dann"......1-4 gegen Japan mit einer Leistung, die hätten noch gegen unsere verloren. Flick fliegt, und zwei Tage später zeigt die vom Kader her gleiche Mannschaft ein komplett anderes Gesicht, rennt, tut, macht und gewinnt 2-1 gegen Frankreich.


    Irgenwann ist es einfach der Trainer, der die Blockade entweder verursacht oder eine Aufhebung selbiger verhindert. Ich mag Maaßen und fände es schade, wenn es nicht klappen würde, aber bitte, nach so langer Zeit muss man halt irgendwann mal irgendwas sehen und sich nicht auf PKs mit viel reden und wenig sagen perfekt verkaufen bzw. sich immer an ein paar guten Szenen und tollen Minuten pro Spiel festhalten, wenn der Rest zum Teil auf Hobby-Niveau absolviert worden ist.

  • Unser Auftaktprogramm war schwer. Jetzt kommen mit Mainz, Freiburg und Darmstadt drei Vereine, die eine Standortbestimmung erlauben.

    Sind die wirklich schlechter als Haching, Gladbach und Bochum?

    Warum ist nach einem Sieg aus 16 Spielen noch keine Standortbestimmung möglich? Oder nach 0,9 Punkten aus 38 Spielen?

  • Warum ist nach einem Sieg aus 16 Spielen noch keine Standortbestimmung möglich?

    Es ist möglich und sogar sehr einfach, wenn man die 16 als Referenz hernimmt. Bundesligastandortbestimmung für Augsburg heißt erste Liga, egal ob man 16 Spiele in die Vergangenheit schaut oder 16 Spiele in Zukunft. Funktioniert sogar mit anderen Zahlen und ist keine höhere Mathematik.

  • Warum ist nach einem Sieg aus 16 Spielen noch keine Standortbestimmung möglich?

    Es ist möglich und sogar sehr einfach, wenn man die 16 als Referenz hernimmt. Bundesligastandortbestimmung für Augsburg heißt erste Liga, egal ob man 16 Spiele in die Vergangenheit schaut oder 16 Spiele in Zukunft. Funktioniert sogar mit anderen Zahlen und ist keine höhere Mathematik.

    Und was heißt das konkret? Dass man während der Saison keine Standortbestimmung vornehmen kann, weil man während die Saison läuft noch nicht absteigen kann? Oder macht es es besser, dass nur 15 der 16 Spiele Liga Spiele waren? Das Wort „Bundesligastandoetbestimmung“ hat jedenfalls keiner außer dir verwendet.

  • Meiner bescheidenen Meinung nach sollte man bis zur nächsten Länderspielpause warten bis man überhaupt was tut


    Die Mannschaft hat das Potential die nächsten Spiele siegreich zu gestalten.


    Sollte man da nichts holen dürfte es leider eng für Maaßen werden

    Platz 27: Nur noch 55 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 15 Spiele, 4-6-5 21:23 Tore (-2) 18 Punkte (1,4Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Selbst Tuchel sagte über Boniface, dass er nicht wisse ob dieser zum Rekordmeister passen würde. Statistik, Passquote etc. jede Analyse könne man nicht 1:1 übernehmen. Wir haben eher das Publikums Problem jeder will oben mitspielen und ist mega sauer wenn es nur Platz 12-15 ist. Es ist und bleibt der FCA, wir müssen unsere Hausaufgaben machen, dann klappt das wieder mit erster Liga, nur halt nicht mit Platz 1-7 ...

  • Wir haben eher das Publikums Problem jeder will oben mitspielen und ist mega sauer wenn es nur Platz 12-15 ist. Es ist und bleibt der FCA, wir müssen unsere Hausaufgaben machen, dann klappt das wieder mit erster Liga, nur halt nicht mit Platz 1-7 ...

    Was für gehirnakrobatische Verrenkungen muss man machen, um von Kritik am Trainer mit dem schlechtesten Punkteschnitt seit Rückkehr in den Profifußball zu einer Forderung von Platz 1-7 zu kommen…

  • Jeden Spieltag die üblichen Durchhalteparolen, gegen Bochum wollen wir den Ball nicht, gegen Leipzig spielen 7 defensive und nach 27' steht es 3:0 weil die Abwehrspieler jegliche Bundesliga-Tauglichkeit vermissen lassen. Ich hoffe, dass Maaßen nach einem weiteren desolaten Unentschieden gegen Mainz Geschichte ist. Lasse mich aber gerne positiv überraschen.

  • Meiner bescheidenen Meinung nach sollte man bis zur nächsten Länderspielpause warten bis man überhaupt was tut


    Die Mannschaft hat das Potential die nächsten Spiele siegreich zu gestalten.


    Sollte man da nichts holen dürfte es leider eng für Maaßen werden


    Fußball ist ein Ergebnissport, daher wird sich auf lange Sicht alles von selbst regeln. Nach dem vierten Spieltag muss kein Verein für die 2.Liga oder die CL planen. Bis zum Ende der Hinrunde kann ohne Probleme die Entwicklung beobachten. Das Wichtigste ist für mich, nicht mehr von Potential zu reden, denn ich bin schon vor der Saison erstaunt, wie gut einige die Mannschaft sehen aufgrund von Potential, vor allem die eigenen Fans. Jeder Neuzugang muss natürlich auch viel besser sein als Spieler, die über Jahre in sich der Bundesliga bewiesen haben. Es fehlen etwas die Spieler, die über Jahre Leistung gebracht haben, die müssen gar nicht fehlerfrei sein, sondern die meisten Spiele einfach solide spielen und das wäre schon ein Upgrade. Dann kann der ein oder andere gerne dazu noch sein Potential abrufen. Wenn aber 2-3 Spieler ihr Potential nicht abrufen an einem Tag, wenn sie es überhaupt haben, ist das schon zu viel für den FCA.

  • Mein Gott was hat sich denn seit letzter Wocze geändert? Die verlorenen Punkte dank Schiri gegen Gladbach und die verlorenen gegen Bochum. Gegen Bayern und Leipzig auswärts war nie was eingeplant, also warum die Untergangsstimmung?

    Nix hat sich geändert zur Vorwoche, zu vor einem Monat, zur letzten Rückrunde, zu letzter Vorrunde. Und das ist genau das Problem. Das hat nix im Untergangsstimmung zu tun, ganz im Gegenteil, ich bin der Meinung, der Kader ist viel besser als das, was seit geraumer Zeit unter dem Strich raus kommt - und dass es eine Menge Trainer gibt, die in der Lage sind, das rauszuholen.