Saison 2019/2020, Neuzugänge, Abgänge, GERÜCHTE... (mit Quelle)

  • Laut Tuttosport hat Buffon ein Angebot aus der Bundesliga 8o

    Platz 28: Nur noch 161 Punkte (bis Hansa Rostock) / Manuel Baum: 81 Spiele, 22-24-35, 104:136 Tore (-32), 87 Punkte / Martin Schmidt: 7 Spiele, 2-1-4, 15:22 Tore (-7), 7 Punkte / Aktuelles Buch: Stephen King, Peter Straub - Das Schwarze Haus

  • Hahn, Finnbogason, Baier, Luthe, Giefer, Moravek, Schieber, Teigl, Niederlechner alle "um die 30", dazu Khedira, Max Gouweleeuw, Khedira, Gregerl, "um die 25", der Rest sind Junge.


    Recht heterogen, unsere Altersstruktur, würd ich sagen - und ich denke, daß man bei potentiellen Neuzugängen diesesmal nicht unbedingt den primären Fokus auf "U20" setzt.

  • Unbestätigten Gerüchten nach sind wir am ZM Emerson Hyndman von Bournemouth interessiert.


    Ist ein 23 Jähriger US Amerikaner

    Platz 28: Nur noch 161 Punkte (bis Hansa Rostock) / Manuel Baum: 81 Spiele, 22-24-35, 104:136 Tore (-32), 87 Punkte / Martin Schmidt: 7 Spiele, 2-1-4, 15:22 Tore (-7), 7 Punkte / Aktuelles Buch: Stephen King, Peter Straub - Das Schwarze Haus

  • Boah, wir sparen uns mit aller Gewalt in die 2. Liga !!


    Was nutzen 15 Mios für Hinti, vielleicht 20 Mios für Max wenn gleichzeitig Kobel verlängert wird, Niederlechner ?? dauerverletzt wie Finnbo und noch ein zweitklassiger TW verpflichtet werden sollen ?? Dazu die weiteren Abgänge mit JI, wahrscheinlich auch Koo...das führt schnurstracks in Liga 2 wenn nicht auch mal was richtig Solides verpflichtet wird.

    Wir haben akuten Handlungsbedarf in unserem Tor : derzeit alles nur Durchschnitt für Bl 1, wenn überhaupt, Hitz nachzutrauern macht keinen Sinn - aber richtig glücklich wird der in DO auch nicht.

    und im Sturm: Gregoritsch wohl weg, Finnbo kritisch, mehr verletzt als auf dem Platz. Auch hier muss mal Kohle ausgeben werden !

    Fazit: Derzeitige Reuter-Strategie führt direkt in BL 2 !

  • Die Verantwortlichen des FCA versuchen schon seit neun Jahren den Verein mit wirtschaftlicher Vernunft in die zweite Liga zu sparen. An der Umsetzung scheitert es bisher. Wohin soll das noch hinführen?

    Das Scheitern ging sogar so weit, dass der FCA eine Saison "Europa" spielen mußte ... unglaublich ! Wenn das noch mal passieren sollte,

    kündigen wir alle, aus Protest, unsere Mitgliedschaft ...lol ...:grinsen0:,,,,,,


    mal alle Ironie beiseite ..... unsere Verantwortlichen machen einen guten Job und das in einem Umfeld, in dem fast alle Mitbewerber

    um die guten Spieler deutlich mehr Anziehungskraft auf eben diese Spieler haben. Ich möchte gar nicht wissen, was für ein Kampf da im Hintergrund ständig abläuft und wie viele erfolglose Gespräche und Verhandlungen statt finden .........

  • Seit wann vermeldet der FCA Verpflichtungen am Anfang der Transferperiode? War doch schon immer so, dass man erst kurz vor Ende der Periode fertig war.

    Man sollte meinen, dass man sich daran gewöhnen könne, aber es war auch schon immer so, dass sich deswegen am Anfang der Periode Schnappatmung ausbreitet.

  • Seit wann vermeldet der FCA Verpflichtungen am Anfang der Transferperiode? War doch schon immer so, dass man erst kurz vor Ende der Periode fertig war.

    Man sollte meinen, dass man sich daran gewöhnen könne, aber es war auch schon immer so, dass sich deswegen am Anfang der Periode Schnappatmung ausbreitet.

    Ja, wenn es um 1-2 Transfers ging, völlig in Ordnung. Nachdem man aber jetzt 5-6 neue (gute) Spieler braucht, sollte man nicht allzulange warten, sonst sind die weg. Und zum einspielen in der Vorbereitung wäre es auch von Vorteil, die neuen Spieler zu integrieren.

  • "Gute Spieler" haben "viele gute Optionen" ...und die müssen abgearbeitet werden, bis sich dann die meisten Optionen in Luft auflösen und Spieler|Befater|Spielerfrauen|Spieler-Papi|-Mami dann erkennen, daß die Option Augsburg doch nicht ganz die schlechteste ist!


    Ist so und wird immer so sein...

  • Augsburg ist NIE die schlechteste Option :zwinkern0:. Wir sind mittlerweile durchaus etablierter Bundesligist. Klar ist die Meinung von Zerberus überzogen. Aber: es gibt durchaus auch in der ersten Liga mittlerweile Vereine hinter denen wir nicht unbedingt anstehen müssen. Auch aus den Zahlen die hier vor kurzem gepostet wurden, geht der enorme Klassenunterschied, den viele hier zu anderen Vereinen sehen, eben nicht hervor. Höchstens, dass die im Gegensatz zu uns unvernünftiger und ungehemmter Schulden machen.


    Recht habt ihr allerdings damit, dass es bis zur Schnappatmung noch ne Weile dauern sollte. Die Transferperiode ist noch wirklich ewig lang und fix ist bisher fast gar nichts. Ich muss aber zugeben, dass ich auch skeptisch wäre wenn versucht wird Leute wie Hinteregger, Gregoritsch und Max durch Spieler wie Reece Oxford oder Almog Cohen zu ersetzen. Wird aber ohnehin nicht passieren. Also abwarten und Tee trinken:smile0:.

  • Auch aus den Zahlen die hier vor kurzem gepostet wurden, geht der enorme Klassenunterschied, den viele hier zu anderen Vereinen sehen, eben nicht hervor.

    Also wenn selbst Mainz und Freiburg 33% mehr für Gehälter aufwenden, ist das kein enormer Unterschied?

  • Also wenn selbst Mainz und Freiburg 33% mehr für Gehälter aufwenden, ist das kein enormer Unterschied?

    Bei Mainz: Die haben dafür auch mehr als 7 Mio. EUR weniger Überschuss gemacht als wir. Hätten wir die 7 Mio. mehr für Gehälter ausgegeben, wäre der Unterschied nicht mehr groß. Nachdem wir es geschafft haben, trotzdem zwei Plätze vor ihnen in der Abschlusstabelle dieser Saison (17/18) zu stehen, haben unsere Verantwortlichen natürlich zu 100% alles richtig gemacht. Möchte damit nur sagen, dass wir da schon ziemlich auf Augenhöhe sind.


    Bei Freiburg: Die Zahlen überraschen mich tatsächlich etwas. Könnte mir aber vorstellen, dass es da durch den Stadionneubau auch bald etwas anders aussieht.

  • Junge Spieler kommen auch nur dann zu uns, wenn sie später die Chance zum sogenannten „nächsten Schritt“ bekommen. Reuter scheint aber bei den Verhandlungen mit den potentiellen Käufern ganz gern Mondsummen aufzurufen. Die Folge kann Frust bei Spielern wie Max sein oder auch, dass junge Spieler nicht mehr unbedingt zum FCA wollen. Abgesehen davon hoffe ich auch, dass sich die Causa Hinteregger bald erledigt hat. Vielleicht kommt dann ja mal Bewegung in die ganze Sache. Ansonsten steigt nicht nur bei uns unbedeutenden Foristen der Unmut, sondern vielleicht ich bei unserem Trainer...

    Was heißt da „Mondsummen“? Beim Stinkstiefel will der FCA einen zweistelligen Betrag, die SGE will aber weniger als 10 Mio ausgeben. Da ist wohl weniger die Forderung vom FCA daneben, als mehr die Vorstellung von Bobic.

  • Der FCA bekommt allen 43 Mio aus Fernsehgeldern. Von daher wäre vermutlich durchaus Geld da für höhere Spielergehälter als 32 Mio. Du sprichst Verkäufe an... ich denke, da liegt der Hase im Pfeffer! Wenn andere Vereine wie Mainz oder Freiburg mehr Geld haben, liegt es daran, dass sie ihr Budget durch gute Verkäufe aufbessern. Hitz - Ablöse null. Stafylidis, Koo, Ji - Invest 10 Mio, erzielte Ablöse null. Und nun will Frankfurt für den Stinkstiefel ernsthaft weniger als 10 Mio Euro zahlen?! Wenn der Rrrroider darauf eingeht, haben wir wieder einen Grund mehr, warum wir keine höheren Ablösen und Gehälter zahlen können.


    Wo liegt eigentlich das Gehalt vom Rrrroider im Vergleich zu Rouven Schröder?