30. Spieltag | SA 29.04.2023 15h30 | Eintracht Frankfurt - FC Augsburg

  • Natürlich muss man den Kopf nach oben tragen und an sich glauben.Dass das Selbstbewusstsein aufgrund der Leistungen der letzten Wochen leidet ist doch klar.Vielleicht hilft der Punktgewinn heute weiter …auch mental.Die Leistung der ersten Halbzeit heute war für mich erschreckend…

  • Auswärts ein Punkt, nächste Woche dann der Klassenerhalt. Insgesamt eine sehr entspannte Saison bisher.

    Dein Optimismus grenzt mittlerweile an Realitätsverweigerung bzw. ist nur noch Trotz. Hauptsache das Gegenteil behauptet. Ein Punkt heute ist ok, aber wir haben einfach viel zu viel ohne Not liegen gelassen diese Saison. Egal wies ausgeht, man kann mit dieser Saison nicht wirklich zufrieden sein. Hoffen wir mal, dass du mit den Punkten nächste Woche recht hast.

  • Welcher Optimismus soll das sein ? Wie befinden und vier Spieltage vor Schluss im Abstiegskampf, absolut keine Überraschung. Wir haben die letzten beiden Spiele gepunktet, wie immer ist jeder Punkt wichtig am Ende. Wir haben die beste Ausgangsposition von allen Kandidaten und mit einem weiteren Sieg ist der Klassenerhalt so gut wie sicher. Mit voller Kapelle wäre das keine Überraschung, warum sollte man also jetzt überrascht sein, dass man tatsächlich im Abstiegskampf ist. Man hat alles in der eigenen Hand und Sorgen kann man sich machen, wenn zu diesen Zeitpunkt die Punktzahl der Hertha hätte. Selbst dann ist noch nichts verloren. Für Augsburg oder Bochum sollte die aktuelle Situation nichts Neues sein. Jeder hat ja zum Glück seine eigene Sichtweise und für mich war die Saison bisher entspannt, gerade weil man ohne Not und sehr viel auch mit Not und Personalproblemen liegen gelassen hat. Man war immer irgendwie Abstiegskampf, immer irgendwie fast draußen, immer mal eine Halbzeit überlegen, mal unterlegen. Man hat mal wieder mit einer neuen Defensive gespielt, es hat sich anscheinend mal wieder ein Spieler verletzt. Es ist kein Optimismus wenn man sich einfach die Tabelle ansieht und merkt, man ist trotz aller Probleme wahrscheinlich mit einem Sieg den Klassenerhalt schaffen kann, sondern einfach eine Tatsache. Realitätsverlust wäre es erst dann, wenn wir die Punkte der Hertha hätten und jemand sagen würden, den Klassenerhalt schaffen wir locker und selbst die können es noch schaffen, zwar nicht locker, aber machbar bei ihrem Restprogramm. Man kann sich natürlich auch einfach selbst bemitleiden.

  • Fazit:


    restliche Spiele wie HZ 1:


    -wir holen keinen einzigen Punkt mehr


    restliche Spiele wie HZ 2:


    wir müssen hoffen noch 1-3 Punkte zu holen und sind auf noch dämlichere Abstiegsfavoriten angewiesen.
    Allerdings glaube ich nicht dass uns Stuttgart und Schalke weiterhin den Gefallen tun.


    Es brennt der Abstiegsbaum !

  • Ich bin da ganz bei ynwa. Wir können nach dem Start in die Saison und den Wochen vor der WM Pause sowie der langen Verletztenliste uns doch nicht beschweren über die Situation die wir uns jetzt für die letzten 4 Spiele erarbeitet haben. Wir punkten seit Jahresbeginn regelmäßig, haben nur mit Köln und Leipzig mal 2 Spiele am Stück verloren. Wir sind in der Situation dass uns jetzt auch Unentschieden weiterhelfen. Ich sehe 4 Gegner vor uns gegen die wir alle was holen können.

  • Ich hoffe, das dieser TW nicht im Tor steht und dass der Vertrag auch nicht verlängert wird. Rafal kann Fussball Technisch nämlich gar nichts !

    Übrigens Deine Abneigung gegenüber Koubek ist meiner Meinung nach schon fast Krankhaft.

    Alle Spieler sind Teil unseres Teams und werden von mir Bedingungslos unterstützt !!!! So und jetzt kannst gegen mich losledern.

    Ich bin eigentlich eher der Mitlesende Forumsteilnehmer aber was Du in den letzten Wochen so gegen Koubek raushaust geht mir gehörig auf den Zeiger.

  • Merkst es selber?

    Ja es war mir durchaus bewusst als ich das geschrieben habe, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich nicht begeistert wäre wenn es zu einer Vertragsverlängerung kommen würde. Ich kritisiere Spieler eigentlich niemals öffentlich sondern ärgere mich eher im stillen. Sollte Rafal auch in der neuen Saison unser Keeper sein, erhält er genau so wie jeder andere Spieler meine Unterstützung. Ich hoffe Du hast mich jetzt etwas besser verstanden, dass mein Post etwas unglücklich formuliert war da gebe ich Dir Recht. Asche auf mein Haupt. NUR DER FCA

  • Und Form, Lauf und was für Beschreibungen noch herausgekramt werden um die Vereine hinter uns stark zu reden ist schon hart deprimierend. Ein nicht existierendes Selbstbewusstsein herrscht hier permanent, das ist schon traurig.

    Man muss gar nichts "herauskramen" oder die anderen Vereine stark reden. Die haben einfach aktuell einen besseren Lauf als wir. Wir sind seit 7 Spielen ohne Sieg und in der Zeit haben wir viele Punkte auf VFB, Schalke, Hoffenheim und Bochum eingebüssst. Das ist Fakt und man muss nichts hinzu dichten . Dass das in gewisser Weise deprimierend ist , ist auch normal und dass das SElbstvertrauen hier unter Fans angekratzt ist, ist auch nicht verwunderlich. Gilt ja auch für die Mannschaft. Sieht man doch auf dem Platz Woche für Woche.

    Auf jeden Fall sollte man sich nicht über ein Unentschieden in Frankfurt aufregen.

    Über das Ergebnis regt sich nun wirklich NIEMAND auf. Habe zumindest hier oder bei anderen Fans nichts dergleichen gehört oder gelesen. Worüber man sich ärgert/aufregt/enttäuscht ist (kann jeder für sich das ihm entsprechende Attribut einsetzen) ist die Art und Weise, wie die Mannschaft sich seit einigen Wochen auf dem Platz präsentiert. Es fehlt die Leidenschaft, der absolute Wille ein Spiel zu gewinnen bzw. mal über die Runden zu bringen. Gestern hatte man wieder das Gefühl, die Mannschaft ist sich der gefährlichen Lage nicht bewusst, spult ihr Pensum ab und das wars dann. Gehts gut ist schön, gehts nicht gut machts auch nichts. Man ist einfach wieder mal nicht in der Lage den letzten Schritt zu gehen und den Sack zu zu machen. Auch von Maassen kommt da wenig Emotion von aussen. Mag seine Mentalität sein, nüchtern, sachlich, unemotional. Aber manchmal muss man auch Emotion und Leidenschaft in der Mannschaft entfachen. Wer da im Gegensatz dann Schalke, Bochum oder den VFB in den letzten Wochen sieht, der sieht einen gewaltigen Unterschied im Auftreten auf dem Platz. Und exakt diese Teams haben in den letzten Wochen gut Boden aufgeholt gegenüber uns.


    Thema "entspannte"Saison: Bis vor dem Köln -Spiel hätte ich das absolut unterschrieben. Aber seitdem hat das für uns eine sehr unangenehme Dynamik angenommen. Insofern allerdings gilt auch unter Maassen wieder einmal: sa!me procedure as last year ? Same procedure as every year.

    Insofern als wir es einfach nicht schaffen unsere Matchbälle frühzeitig zu vewerten.


    Nächster Versuch gegen Union. Wird hart genug. Eine bestens organisierte Mannschaft mit einem überragenden Kollektiv, das sich mit der CL Teilnahme belohnen möchte. Was HOffnung macht, wir haben gegen die bisher in der BL eigentlich immer gut ausgesehen und Punkte geholt.

  • So toll spielen die anderen, außer Stuttgart, auch nicht gerade.


    Bochum ist vor dem Dortmund Spiel auch sang und klanglos (und richtig schlecht) gegen Wolfsburg untergegangen. Außerdem hat bei dem Spiel am Freitag Bochum massiv Glück gehabt in mehrerlei Hinsicht. Normal muss das Dortmund gewinnen


    Schalke wechselt sich genauso mit guten wie schlechten Spielen ab


    Hoffenheim kommt auch nicht von der Stelle


    Und Berlin ist eh Geschichte wenn heute kein Wunder passiert


    Sehe, bis auf Stuttgart, keine Mannschaft die so viel besser in Form ist als der FCA.


    Bei den anderen ist auch jede Menge Glück dabei das uns momentan fehlt

    Platz 27: Nur noch 39 Punkte (bis KFC Uerdingen)/Enrico Maaẞen: 41 Spiele, 10-9-22 50:78 Tore (-28), 39 Punkte (0,9Ø)/Jess Thorup: 27 Spiele, 9-7-11 40:43 Tore (-3) 34 Punkte (1,3Ø)/Aktuelles Buch: James Redfield - Die Prophezeiungen von Celestine